Sira humpelt immer nocht :( Bitte um Eure Daumen!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
Nun möchte ich Euch auch mal um Eure berühmten Forums-Daumen bitten.
Ich muss schaun dass ich heute irgendwie einen TA finde der offen hat
(Aschermittwoch) – Notfalls nach Nürnberg in die Klinik…
Unsere Sira humpelt immer stärker.

Wir waren ja Samstag vor 1,5 Wochen mit Ihr beim TA, weil sie gehumpelt hat.
TA hat genau alles untersucht (abtasten der Beinchen, Bauch etc. …was ein
TA halt so macht…), und auch geröntgt.
Da Sira an der rechten Hinterpfote empfindlich reagiert hatte, aber auf den
Röntgenbildern kein Bruch zu sehen war, hat der TA gesagt wir sollen es
beobachten, denn Zerrung / Prellung / Überdehnung erkennt man am
Röntgenbild nicht. Da die Pfote auch nicht geschwollen war, haben wir
eben ein Schmerzmittel mitbekommen, dass sie dann auch drei Abende
bekommen hat.

Es wurde dann auch besser. Ich hatte sogar manchmal den Eindruck sie
schauspielert ein wenig, um die guten Knabberstängelchen zu bekommen
(die habe ich genommen um das Schmerzmittel zu verabreichen).
Ansonsten war Sira putzmunter, hat gefressen, geschmust, Klos benutzt etc.
Die ersten Tage war sie viel drin, aber das Problem ist bei Sira, wenn sie
Raus will, dann will sie raus, und wenn man sie nicht raus lässt, fängt
sie an die Bude zu zerlegen (kratzen an Möbeln wie Sofa, Schrank, kratzen
an der Tapete oben aufm Schrank).
Also Katze raus gelassen, die ersten Tage war sie aber nur kurz draussen
(max. ne Stunde, das ist für Sira sehr kurz).
Ich hatte die letzten drei Tage eigentlich den Eindruck dass sie gar nicht
mehr humpelt, nur ganz kurz, wenn sie lange geschlafen hat, so als wär
sie ein bisschen Steif….versteht Ihr was ich meine? Hat man als Mensch
ja auch manchmal.

Gestern Abend habe ich dann gesehen dass Sira absolute Schonhaltung
Einnimmt und am liebsten würde Sie gar nicht auf die Pfote auftreten,
so hat es den Eindruck.
Es hat sie allerdings nicht davon abgehalten auf den Schrank zu klettern
und heute Nacht um 4 Uhr an der Tapete oben am Schrank zu kratzen
um uns wach zu bekommen: sie wollte raus
(die kleine Matz könnte ja auch einfach mal maunzen….aber neeee,
da wird lieber an der Tapete oder dem Schrank gekratzt).

Heute morgen um 6 Uhr kam sie dann wieder rein, genauso schlimm
Humpelnd wie gestern Abend.
Und dieses mal hat sie sich nach dem Frühstück direkt unters Bett
verzogen.

Unters Bett geht sie nur, wenn es ihr nicht gut geht (hat sie damals auch
gemacht als sie zweimal die Abszesse durch Bisse hatte).


Nun sitz ich hier auf Arbeit und warte dass es 10 Uhr ist, dass ich beim
TA anrufen kann (wenn der heute überhaupt da ist….ansonsten ruf
ich dann in einer der Nürnberger Kliniken an….).

Ich sehe schon ein größeres Problem auf Sira zukommen, wenn das
Beinchen ruhig gestellt werden muss. Mit Gips / Verband und dann
ggf. auch noch nen Kragen….erstens dreht mir Sira durch weil sie
ja dann nicht raus dürfte, zweitens weiss ich überhaupt nicht, wie
ich sie davon abhalten soll in der Bude rumzuklettern und drittens
reagieren unsere anderen beiden eh schon immer schlimm, wenn
Sira nach TA riecht….das ist bei uns eh eine nicht immer stabile
Kombination mit den dreien…Amonet ist recht divenmäßig und zickig
unterwegs und geht Sira gerne mal an..Triel ist Mitläufer, und schliesst
sich dann gerne Amonet an…
(ist aber nicht immer so, manchmal schmusen die drei auch richtig
mit einander und schlecken sich gegenseitig die Köppis)


So langer Text, nun meine Bitte an Euch:

Bitte drückt die Daumen, dass wir das Beinchen nun endlich so
behandeln können, dass Sira nicht mehr humpeln muss / keine
Schmerzen mehr hat, und dass es vor allem nichts schlimmeres ist.

Vielen Dank !!
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Daumen sind ganz fest gedrückt! :)

Gute Besserung an die arme Patientin!
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Auch meine Daumen werden gedrückt.:(

Berichte bitte was beim TA rausgekommen ist.
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
Termin für heute Abend 17 Uhr bekommen....
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
Tja heute wirds wohl nichts mit dem TA...
Mann hat nicht aufgepasst und Sira ist auf 3 Beinen humpelnd rausgewischt...
Hab TA schon angerufen, können morgen um 11 Uhr kommen.
Gut dass ich morgen einen freien Tag habe....

Man ist das ärgerlich :(
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
Sira ist noch nicht wieder drinnen, aber sie humpelt im Garten herum. Ich will sie auch nicht versuchen einzufangen.
Ich hoffe immer noch, dass sie gleich von selber rein kommt.

Sie tritt mit dem Pfötchen mittlerweile gar nicht mehr auf :(
 
elativ

elativ

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2014
Beiträge
267
ich drück auch die däumchen...*fest die daumen drückt*

das ist immer sehr unbefriedigend, wenn die diagnostik nichts herausgebracht hat...dass sira allerdings nun wieder (vermehrt) humpelt, finde ich gar nicht mal sooo ungewöhnlich...durch das schmerzmittel hat sie wieder verstärkt belastet und ggf. damit überstrapapziert. leider sind schmerzmittel nicht immer sooo sinnig, da sie die schonhaltung unterdrücken, die ja durchaus bei leichteren geschichten am bewegungsapparat sinn macht. toitoitoi :)
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
Ist Sira gestern wiedre reingekommen?
Fahrt ihr heute zum Tierarzt?
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
Sira kam gestern Abend noch rein, und mittlerweile waren wir auch beim TA.
Er hat Sira nochmal kurz schlafen gelegt und hat jede einzelne Zehe geröntgt.
(Nachdem er ausgeschlossen hat, dass es wo anders noch "zwickt", also z.B. Knie, Schulter, Rücken o.ä.).

Nach wie vor: es ist nichts gebrochen.
Aber die Zehe ist leicht angeschwollen.

Sira hat nun einen Verband bekommen und hat mind. 1 Woche Ausgangssperre
(ich weiß zwar noch nicht, wie wir das durchhalten sollen, aber mal schaun).

TA sagt, dass sie zwar drinnen natürlich die Pfote schont, aber draussen kann sie da keine Rücksicht nehmen (wenn z.B. eine andere Katze da ist).

Wir müssen nun schauen dass Sira erst einmal drin bleibt.

Noch ist sie etwas benommen von der leichten Narkose und macht noch keine Anstalten am Verband rumzubeissen oder raus zu wollen.

Drückt die Daumen dass die kleine Maus versteht dass nun Ruhe angesagt ist.

Vielen Dank für Eure Anteilnahme.
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
  • #10
Es ist sehr schwierig Sira drinnen zu halten, wo doch die anderen beiden raus dürfen. Heute Nacht hat sie an der Kommode gekratzt, aber mein Mann konnte sie nochmal ablenken.

Heute morgen mussten mein Mann und ich einzeln zum rauchen raus, damit einer die Katze ablenkt....Sira wischt an der Scheibe :(

Bisher geht sie nicht an den Verband, das ist zu niedlich, wenn sie das Beinchen während dem Laufen schüttelt :oops:

Mein Mann ist heute noch zu Hause, dann ist ja auch Wochenende.
Mein Minimalziel: dass Sira wenigstens das Wochenende drin bleibt.
Und dann müssen wir mal schauen, wie lange der Verband hält, und beim Wechseln soll der TA anschauen ob noch einer nötig ist, wie sie läuft etc...

Mir tut sie schon sehr leid, aber ich glaube schon dass sie versteht dass sie sich jetzt erst einmal schonen muss. Aktuell sprngt sie "nur" auf den Tisch, weder auf den Schrank noch auf den Kachelofen...mal schaun wie lange das anhält :)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #11
Erstmal gute Besserung an die arme Motte!

Aber was ich nicht ganz verstehe: Wozu ein Verband wenn Sie nicht sichtbar bzw offensichtlich verletzt ist?

Magste nicht evtl doch ne zweite Meinung einholen?

Hatte hier auch mal nen Kater mit verzerrten Bein. Da gabs ein paar Tage Metacam und nach ner Woche wars wieder gut - allerdings hat mich der Kater auch noch veralbert und noch simuliert das es weh täte - Kater wird ja betütelt wenn er krank ist...

Wie ist das bei euch mit Freigang? Ist das ein eingezäunter Garten?
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
  • #12
Ach die arme Maus :(
Ich drücke Daumen, dass sie den Verband brav dran lässt und sich ruhig hält.

Das Wetter draußen ist doch eh bäh :p
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
  • #13
Silvia: sie hat sehr offensichtlich Schmerzen gehabt, weil sie zum einen das Beinchen gar nicht mehr belastet hat und beim TA beim abtasten hat sie ganz jämmerlich geheult, gefaucht und alles was dazu gehört. Das hat mir in der Seele weh getan.

Ausserdem hat das Röntgenbild ja die Schwellung auch gezeigt (auch wenn nichts gebrochen ist). Also vermutlich hat sie es irgendwie geschafft das Gelenk an der Zehe zu Prellen.

Der Verband ist dazu da, dass die Pfote ruhig gestellt wird und sich sozusagen erholen kann.
Sie darf halt mit Verband nicht raus, weil wenn der feucht wird, geht er sofort wieder ab.

Wenn wir Menschen uns den Fuß verstauchen/prellen/zerren etc...dann entlasten wir auch, und es tut auch lange weh. Und noch länger, wenn wir den Fuß nicht schonen. Aber erklär mal ner Katze dass sie wenn sie raus geht die Pfote auch entlasten soll. Wenn das so einfach wäre, wäre ich glücklich :)

Wir schaun mal wie es übers Wochenende ist. Wenn dann der Verband gewechselt wird (entweder dann wenn er abgeht (oder Sira ihn abbekommt...bisher lässt sie ihn ja noch in ruhe), oder dann Dienstag/Mittwoch), dann schauen wir erst wie sie läuft, vielleicht braucht sie ja dann keinen neuen mehr.


Unsere Katzen haben ungesicherten Freigang, ruhiges Wohngebiet, Spielstrasse, allerdings mit einigen Nachbarskatzen....

Leider scheint heute hier strahlend die Sonne, es tut mir schon leid, dass sie drin bleiben muss.

Danke für Eure Wünsche, ich werde sie später der Sira ausrichten :)
 
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.266
  • #14
Sie wirds überstehen.
Auch wenn es sehr Schmerzhaft ist und einige Zeit dauern kann.

Stell dir vor sie hätte sich richtig schwer verletzt und müßte Monate lang drinnbleiben.
Was sind da schon ein parr Tage.:)

Wünsche Sira weiter gute besserung.
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
  • #15
ohohooo wenn Blicke töten könnten :oops:

Aber Sira ist tapfer !!
Wenn wir zu zweit raus gehen zum rauchen dann steht sie wischen an der Tür...wenn wir dann beide wieder rein gehen dreht sie um und geht in den Raum und lässt uns in Ruhe rein kommen, ohne Ausbruchsversuch :pink-heart:

Mittlerweile knabbert sie ab und zu am Verband rum.
Bin gespannt wie lange der hält.

Aber sie ist schon beleidigt und sauer, das merkt man ihr schon an .....
ganz ehrlich? Wäre ich an ihrer Stelle vermutlich auch :oops:
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #16
Also wenn Sie richtig arg schlimm krank wäre würde sie auch gar nicht raus wollen - so schlecht scheint es ihr nicht zu gehen scheinbar?

Wenn Du den Verband sicherer haben willst wären evtl auch so selbsthaftente Tapes eine Option - frag mal deinen TA danach.

Die kleben quasi ohne so arg zu pappen und gehen auch wieder leicht runter - aber eben nicht zu leicht...
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
  • #17
Guten morgen :)

Der Verband besteht aus so Tape...der geht nicht so einfach runter denke ich. Wurde aber gesagt wenn der feucht wird löst er sich schnell.

Heute Nacht hat Sira wieder am Schrank gekratzt, aber sie hat recht schnell aufgegeben. Dafür lag sie dann ab ca. 4: 30 Uhr auf mir bis ca. 8 Uhr :pink-heart:
 
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
  • #18
Der Verband ist nun ab, Sira humpelt im Moment nicht mehr.
Sie freut sich, durfte schon mal raus, kam aber nach einer Stunde wieder.
Aktuell macht sie keine Anstalten dass sie heute nochmal raus möchte.

Am Sonntag und gestern Abend war es sehr schlimm, sie hatte ihre bisherige Fassung verloren und das randalieren angefangen ....

Da wir zur Miete wohnen wäre es mir schon lieb dass sie an den Türen und Rahmen nicht kratzt....Möbel etc sind unsere....das kann ich ja noch verkraften (wir haben zum Glück keine "teure" Einrichtung. Schön ist das zwar auch nicht, aber eben nicht "dramatisch". Und normalerweise kratzt keine unserer anderen Miezen (auser an den Kratbäumen/-tonnen etc). Eben nur Sira wenn sie es drinnen nicht mehr aushält....

Aber gut, nun warten wir ab wie es mit Sira und ihrer Pfote weitergeht, im Moment sieht es soweit ganz gut aus. Ich hoffe sehr dass Sira sich nicht gleich wieder übernimmt und übermütig wird....
 
Zuletzt bearbeitet:
Amonet

Amonet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Januar 2012
Beiträge
785
Ort
Weisendorf
  • #19
Kurzes Update:
seitdem der Verband runter ist hat Sira nicht wieder gehumpelt.

Allerdings habe ich schon den Eindruck gehabt, dass sie die ersten Tage noch vorsichtig war. Sie war nicht lange draussen, ist nicht übermütig rumgerannt oder ähnliches.

Mittlerweile verhält sie sich wieder total normal.

Hoffentlich bleibt es so :)
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
23
Aufrufe
5K
Zugvogel
Z
T
Antworten
5
Aufrufe
354
teufeline
teufeline
ChrissiCooper
2 3
Antworten
43
Aufrufe
9K
ChrissiCooper
ChrissiCooper
M
Antworten
7
Aufrufe
41K
M
kelternkatzen
Antworten
7
Aufrufe
1K
kelternkatzen
kelternkatzen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben