Toby mein Invalide

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
60
Ort
stuttgart
Hallo liebe Foris,
ach ich könnte gerade weinen, seit Monaten ist Toby ja bereits
in Behandlung, da er nicht springen kann. Er hat sich mit 6 Monaten
die Wachstumsfuge verletzt, und seitdem an der Hüfte einen Knorpeldefekt.

Nun gaben wir ihn eine zeitlang Medis, und es ging, aber nun seit
1 Woche nur noch natürliche Mittel, und promt ist es schlimmer
als je zuvor, er war ein leidenschaftlicher Bettschmuser, kaum
hatte man morgens die Augen auf, schon war er da, nun schafft
er es nicht mal mehr auf das Bett zu springen, hab heute schon
wieder beim TA angerufen am Donnerstag gehen wir wieder hin, ach
bin echt verzweifelt, er ist doch erst 18 Monate alt.
 
C

Catzchen

Gast
Warum habt ihr die Medis denn geändert? Ich denke mal, weil pflanzliche besser auf die Dauer sind, oder? Aber die anderen hat er doch vertragen, oder?
Vielleicht kann dir da ja auch hatnefer weiterhelfen?!

Hoffe, er hat mit den anderen Medis bald keine so großen Schmerzen mehr. Und kommt wieder kuscheln zu dir!
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Das ist ja traurig!
Dann grüß ich Toby mal von hier aus und wünsche ihm dass das ganz schnell besser wird!
lg Heidi
 
E

Ela

Gast
Ach Ursula, nach den Erzählungen auf der Animal dachte ich eigentlich, es geht wieder aufwärts :(

Ich kann Dir da auch gar nicht helfen, da ich mich mit sowas überhaupt nicht auskenne.

So kann ich nur die Daumen drücken, dass es für Toby bald besser wird
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Helfen kann ich Dir leider auch nicht.
Aber ich drücke ganz fest die Daumen, das es Toby bald besser geht.
 
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
60
Ort
stuttgart
Hallo liebe Foris,
vielen Dank für eure lieben Worte, da geht es einem gleich viel besser.
Vielen Dank für den Link mit den behinderten Katzen. Heute morgen
kurz nach 6 bin ich gleich aus dem Bett aufgestanden, Toby stand
schon daneben, und ich hab ihn hochgehoben, und dann haben wir
wieder geschmust, er vermißt es auch so. Aufgeben werde ich natürlich
nicht, wir kämpfen weiter.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
auf jeden fall drücke ich euch ganz doll die daumen.
knuddel den tapferen kerl mal von mir.
 
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
60
Ort
stuttgart
Hallo liebe foris,
jetzt komm es knüppeldick , er mußte unter Narkose geröntgt werden,
er muß einen Riß im Femurhals haben sprich Hüfte, der Hals ist
zu dünn bei ihm, hilft nur dauerhaft eine Entfernung der Hüfte.
Hab gerade bei den Netzkatzen gelesen da muß er wochenlang
in einem Käfig leben da er sich nich so bewegen darf bin gerade völlig
durch den Wind.
 
E

Ela

Gast
Sch..., das wär ja heftig. Frag doch mal Christiane57, ihr Kater musste nach einer OP auch lange in einem Käfig bleiben und hat es wohl ganz gut weg gesteckt.

Ich hoffe, es geht auch anders. Der arme Toby
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Oh nein Ursula,
ich les das erst jetzt.
Armer Toby.....ich zittere und leide mit dir.

Halt uns bitte auf dem Laufendem,ja und hier sind selbstverständlich alle Pfoten und Daumen für ihn gedrückt!
 
Orphi

Orphi

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.617
Ort
Berlin-Neukölln
Hallo liebe foris,
jetzt komm es knüppeldick , er mußte unter Narkose geröntgt werden, er muß einen Riß im Femurhals haben sprich Hüfte, der Hals ist zu dünn bei ihm, hilft nur dauerhaft eine Entfernung der Hüfte.
Hab gerade bei den Netzkatzen gelesen da muß er wochenlang in einem Käfig leben da er sich nich so bewegen darf bin gerade völlig
durch den Wind.
Hallo Ursula, das ist ja furchtbar.... ich hab Tränen in den Augen....
das einzige, was mir einfällt und ob das ein ähnlicher Fall ist, kann ich auch nicht sagen...... aber sprich doch mal
bitmaus an.... bei ihrer kleinen Kartäuserkatze war auch eine Amputation.
Hier sind Daumen und Pfötchen gedrückt.
Alles Liebe für Euch
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
oh nein und wenn er das dann durchmacht, hat er dann chancen auf besserung?
lg Heidi
 
U

Ursula

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
956
Alter
60
Ort
stuttgart
Hallo liebe Foris,
gerade bei den Netzkatzen hab ich es gelesen, er müßte am Ende
der Behandlung wieder beschwerdefrei sein und sogar wieder springen
können, da sich so ein Bindegewebe entwickelt daß er sich normal
bewegen kann. Ich kann es kaum glauben , es kommt aber immer alles
zusammen, aber was soll ich tun, er ist doch unserer Herzenskater
und noch so jung. Vielen vielen Dank für eurer Mitgefühl es hilft
mir sehr.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben