Je älter, umso vorsichtiger bzw. erfahrener?

Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Durch den Beitrag von Nadine75 habe ich mir wieder mal vermehrt Gedanken um die Sicherheit oder Nichtsicherheit von Freigängern gemacht.

Was meint ihr...ist eine ältere erfahrene Katze, die schon länger Freigänger ist und ihr Revier wie ihre Westentasche kennt potenziell weniger gefährdet einen Unfall zu erleiden oder verletzt zu werden, als eine junge, unerfahrene Katze? Gibt es vorsichtige und unvorsichtige Katzen? Wer ist unfallgefährdeter, Kater oder Katzen?
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Hallo Marion,

grundsätzlich denke ich wirklich, dass eine junge, unerfahrene Katze gefährdeter ist, als eine ältere. Am gefährlichsten sind wirklich die ersten paar Jahre. Danach können auch Freigänger 15 Jahre und älter werden. In Büchern liest man oft von einer geringeren Lebenserwartung von Freigängern, aber dies kommt vor allem daher, dass viele Freigänger überfahren werden, wenn sie noch jung sind.

Kater sind, vor allem unkastrierte, gefährdeter als Katzen, weil ihr Revier größer ist.
 
F

fränz

Gast
wenn mal einer meinem 9, fast 10 jährigen erklärt, dass das nicht seine straße ist? oder dass fremde menschen mit mistgabeln nicht nett sind. oder kühe mit hörnern, oder oder oder
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Ich fürchte bei Größenwahn hilft auch keine Erfahrung. Hoffentlich hat er immer seinen Schutzengel dabei.
 
F

fränz

Gast
soll ich mal die gröberen verletzungen aufzählen? :rolleyes: der ist.......... ach, dafür gibts keine jugendfreien worte.....
 
I

Inge

Gast
Leider sind Kater, die schon mehr als 2 Jahre ihr festes Revier haben nicht vor Unfällen geschützt, weil sie auf einmal ihr Revier verlassen und keiner weiß warum.
Siehe Moritz:mad:.
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
der felix meiner freundin ist im alter von 8 jahren überfahren worden.
und er war 7,5 jahre freigänger, immer im gleichen revier.:(
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Sind dann Kater gefährdeter als Katzen, auch wenn sie kastriert sind, wie alex 2005 schreibt?

@Inge: An deinen Kater muss ich dabei oft denken...
 
F

fränz

Gast
kann ich dir nicht sagen, vier kater, ein mädchen, emmie wurde von einem fremden hund totgebissen, sie kannte einfach nur gute hunde....... den drei "kleinen" ist nie was passiert, aber fide..........
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
marion,

im NKF gab es doch mal eine umfrage.
weiß nur nicht mehr ob da nach dem geschlecht der sternenkatzies gefragt wurde oder in welchem alter sie über die regenbogenbrücke gingen.

vieleicht findest du die umfrage (würde ja beim suchen helfen, aber ich muß gleich in's bettchen)
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
hallo alex,

der ist bestimmt auch interessant, aber den meinte ich nicht (der ist von diesem jahr und ich lese doch schon lange nicht mehr im NKF:rolleyes:).

nein, ich glaub da war im letzten jahr einer, muß kurz nach teddy's tod gewesen sein.
 
M

Momenta

Gast
Hallo Marion,

ich denke auch, daß ältere und kastrierte Katzen/Kater vorsichtiger und umsichtiger sind als junge Tiere.

Mein Gartenschäfchen ist ca. 11-13 Jahre und quietschfidel. Sie wurde erst vor 4 Jahren kastriert und war bis dahin im Umkreis von vielen hundert Metern bekannt. Sie ist also auch über Bahngleise, verkehrsreiche Straßen gelaufen.

Mittlerweile bleibt sie in der Nähe und wenn ich sie rufe ist sie i.d.R. innerhalb von maximal 10-20 Sekunden da. Sie weiß, daß sie Hunden ausweichen muß und versteckt sich dann. Sie liegt bei Sonnenschein auf der Allgemeinwiese an der Straße und wenn mal ein Rettungswagen oder ganz selten ein LKW vorbeifährt, bleibt sie seelenruhig liegen :cool:
Gehen Menschen vorbei und sprechen sie an, bleibt sie auch liegen, bewegen sich diese Menschen auf sie zu, wird sie sehr vorsichtig und ist fluchtbereit.

Die jüngere Nachbarskatze vertraut darauf, daß Autofahrer bremsen :rolleyes:. Sie liegt mitten manchmal auf der Straße und wenn sie keine Lust hat aufzustehen, muß der Autofahrer aussteigen und sie von der Straße heben *kopfschüttel*
Diese Katze hat entweder viele Schutzengel und/oder es sind zu dem Zeitpunkt immer umsichtige Autofahrer unterwegs.

Trotzdem kann es der umsichtigsten Katze/Kater passieren, daß sie/er zur falschen Zeit am falschen Ort ist und von einem nicht aufmerksamen Autofahrer erfasst wird.....

LG
Claudia
 
Mepa

Mepa

Benutzer
Mitglied seit
2 März 2007
Beiträge
48
Ich möchte nur kurz ein, für mich sehr beeindruckendes, Beispiel erzählen.

Mein Kater war 4 Jahre lang Wohnungskatze, seit 2 Jahren ist er Freigänger und seitdem auch sehr viel unterwegs, in der gesamten Nachbarschaft bekannt.

Vor etwa 2 Monaten besuchte ich meine Tante, die quasi gegenüber ( über die Straße, 30-iger-Zone), wohnt ( man muß noch ein Stück über Wiesen gehen, den Berg runter - eine Abkürzung).

Naja, jedenfalls begleitet mich mein Kater oft dorthin und holt mich auch ab und an wieder ab.
An diesem Abend hat er mich auch wieder abgeholt, wir liefen über die Wiesen bis zur Straße, er hüpfte vergnügt neben mir her.
Wir standen nebeneinander am Bürgersteig, ich hörte zwar ein Auto, sah aber weder Scheinwerfer, noch das Auto an sich.
Ich überquerte die Straße ohne groß nachzudenken.
Mein Kater blieb stehen!
Ich stand schon auf der anderen Straßenseite, als ich das Auto näher kommen hörte, mein Kater blieb auf der anderen Seite.
Als das Auto vorbeigefahren war, lief er gemütlich drüber.

Seit diesem Ereignis habe ich weitaus mehr Vertrauen in seine Fähigkeiten, als ich es zuvor hatte.
Unfälle können natürlich immer passieren, ein blöder Zufall, eine kleine Unachtsamkeit.
Jeder Zeit und jeden Tag.

Ich weiß nicht, ob es an Erfahrung liegt oder am Alter einer Katze.
Das ist sehr schwer zu sagen.

Mein Kater z.B. ist 6 Jahre alt, hat aber nur 2 Jahre Freigang-Erfahrung.
Eine Katze, die von Anfang an Freigang genießt,hat sicher weitaus mehr Erfahrung.
Ob diese aber mit ihren paar Monaten Lebensalter,die Reife hat, Gefahren abzuschätzen, wage ich auch wiederrum zu bezweifeln.

Alles in allem, glaube ich, es hängt bestimmt ein Stück weit mit der Intelligenz und mit der Erfahrung zusammen,
aber Glück und Unglück und Schicksal tragen sicher eben so viel mit bei.
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Tinchen von Antje hat meine Theorie gerade ad absurdum gestellt...leider!
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Bei Ricky habe ich auch nicht das Gefühl, dass er vorsichtiger wird.
Die größte Gefahr für ihn besteht, wenn er Angst hat, z.B. weil es irgendwo einen lauten Knall gab oder weil ihn eine andere Katze jagt. Dann rennt er in Panik über die Straße nach Hause (wenn er gegenüber war) und schaut überhaupt nicht. Wenn er müde ist, dann schaut er zwar, achtet auch darauf, dass kein Auto kommt, läuft aber in so einem Zeitlupentempo, bleibt mitten auf der Strasse stehen. Dann ist ihm egal, ob ein Auto kommt.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
weil ihn eine andere Katze jagt. Dann rennt er in Panik über die Straße nach Hause (wenn er gegenüber war) und schaut überhaupt nicht.
Ganz genau. Das sind die Situationen, wo sie leider nicht vorsichtig sind.

Marion, bei Tienchen war es Verkettung unglücklicher Zufälle :(. Die Kleine kannte doch überhaupt keine Autos.
 
I

inspired_ines

Benutzer
Mitglied seit
2 Oktober 2007
Beiträge
95
Ort
Siegen, NRW
Ich glaube auch, dass viele Katzen zB bei der Jagd über- oder angefahren werden weil sie dann einfach nich mehr aufpassen. Aber das geht uns Menschen doch auch so.

Oder sie werden halt unvorsichtig, wenn sie jemand jagt. Aber wenn ich mir vorstelle, dass MICH jemand verfolgt, da würde ich auch nur noch rennen und nich nach rechts und links gucken. :oops:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben