Jackie pinkelt in den Hundekorb

Oresteia

Oresteia

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
1.907
Ort
München
Jackie ist jetzt seit Februar bei uns, Hauskatze, seeeehr zuwendungsbedürftig, sehr verspielt, sehr lieb.
Von Anfang an hat sie mit Vorliebe in Lucys Hundekorb gepieselt. Anfangs haben wir nichts unternommen, weil wir dachten, sie muss sich erst eingewöhnen. Es hat dann auch aufgehört, nachdem wir Lucys Korb eine Weile lang außer Reichweite gestellt haben, und ein paar Monate ging alles ganz gut.
Jetzt hat sie wieder angefangen. Beim ersten Mal vor zwei Tagen konnte meine Mutter sie noch schnell ins Klo verpflanzen, bevor es passiert ist, aber heute kamen wir zu spät und Lucys Kissen war schon nass. Außerdem hat sie vor ein paar Tagen in mein Bett gepieselt.


Name: Jackie
- Geschlecht: w
- kastriert (ja/nein): ja
- Alter: 5
- Gewicht (ca.): 3kg


Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: April 2015
- letzte Urinprobenuntersuchung: gar nicht - ist aber "in Arbeit", sobald ich Urin abfangen kann
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: CNI Stadium 3


Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: eine
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..): wurde als Kitten mit schwerem FHV-1-Befall gefunden und in Erwachsenengruppe großgezogen, wo sie sich aber als nicht sehr sozial herausgestellt und ziemlich für Stunk gesorgt hat, weswegen sie auch zu uns kam
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: unterschiedlich, hängt auch von ihrer Motivation ab
- Freigänger (ja/Nein): nein, aber sie wäre es gerne
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): gesicherter Balkon, aber Lucys Korb war auch vorher schon ihr Lieblingsklo


Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es: 2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, normal
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert: ein- bis zweimal die Woche
- welche Streu wird verwendet: Thomas
- wie hoch wird die Streu eingefüllt: etwa 10cm
- gab es einen Streuwechsel: ja, Klumpstreu - wurde genauso akzeptiert
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): eins im Flur, zur einen Seite vom Vorhang geschützt, das andere (ihr Lieblingsklo) im Keller unter der Treppe
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: gegenüber im Flur

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht: sofort nach dem Einzug, mit Unterbrechungen
- wie oft wird die Katze unsauber: ca. 1x die Woche
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: nur Urin
- Urinpfützen oder Spritzer: GROßE Pfützen, da sie wegen ihrer Nieren sehr viel trinkt
- wo wird die Katze unsauber: im Hundekorb, und manchmal in anderen katzenklo-ähnlichen Gegenständen: Wäschekörbe, entsprechend geformte Decken...
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): nur horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: Katzenstreu gewechselt, Katzenklos verstellt, Lucys Hundekorb woanders hingestellt


Anfangs hatte Jackie nur ein Klo. Das zweite Klo haben wir ihr vor einem Monat "auf ihren Wunsch" in den Keller gestellt, da sie vehement an ein und dieselbe Stelle unter der Treppe gepieselt hat und wir uns dachten, dass sie dort vielleicht gerne ein Klo hätte. Seit es dort ist, ist sie nie mehr im Keller unsauber gewesen.

Es liegt wohl die Vermutung nahe, dass sie gerne auch dort ein Klo hätte, wo Lucys Korb steht, aber das geht leider nicht, da wir Lucys Korb nicht woanders hinstellen können.

Lucy und sie sind sich ziemlich egal, da findet wenig bis keine Interaktion statt.

Urinuntersuchung ist in Arbeit, wie gesagt.

Wir haben auch versucht, die Umstände zu analysieren, wenn sowas passiert, also ob sie alleine ist, wie lange, wenn nein, wer da ist, welche Tageszeit, etc., aber das ist sehr schwierig und wir haben bisher noch kein Ergebnis...

Was könnte ich sonst noch machen? Mittlerweile vertraut ihr niemand mehr, weil man ständig befürchten muss, dass sie in irgendein Bett pieselt oder wieder in den Hundekorb marschiert, wenn man kurz nicht aufpasst.

Was mich vorallem verwirrt, ist, dass sie ihre Klos ja auch sehr intensiv nutzt, und ihr nur ab und zu ein solcher "Ausrutscher" passiert. Ich dachte, wenn sie mit ihren Klos ernsthaft unzufrieden wäre, würde sie sie gar nicht mehr benutzen...

:confused:
 
Werbung:
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Mh, vielleicht ist sie manchmal zu weit weg von beiden Klos und schafft es nicht mehr rechzeitig bevor die Blase "platzt"?
Da sie sehr viel trinkt kann es sein, dass sie es manchmal falsch einschätzt wann sie denn losgehen muss, um dann auch wirklich rechtzeitig auf dem Klo zu sein. Evtl. macht sie es (manchmal) mit der Routine von früher, als sie noch weniger pinkeln musste?

Könntet ihr denn ein Klo in der Nähe vom Hundekorb platzieren?
Bietet ihr da auch mal ein anderes Streu an. Sie ist ja eine sehr selbstbestimmte Katze, die weiss was sie will, wenn ich mich richtig erinnere. Am Ende hat sie bei den Pfützenpinkelein grade eben keinen Bock auf das gewohnte Katzenstreu?
Ein feinkörniges Bentonitstreu mal testen schadet auf keinen Fall, das mögen die meisten Katzen am liebsten.

Ansonsten wirklich nochmal Nierenwerte/Blasenwerte prüfen lassen. Nicht dass sich da noch mehr anbahnt, als bekannt.

Grüsse
neko
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Eine Urinuntersuchung auf Entzündung und Harngries wäre auf jeden Fall wichtig.

Und ich würde den Hundekorb erst mal wieder weg stellen.

Thomas Streu ist recht grobkörnig so weit ich weiß, daran kann es auch liegen. Versuch bitte auf ein feines Klumpstreu wie Premiere excellent oder Extreme classic umzusteigen.
 
Oresteia

Oresteia

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
1.907
Ort
München
Dass sie es manchmal einfach nicht schnell genug schafft, haben wir auch schon überlegt, das halte ich sogar für ziemlich wahrscheinlich. Nun ist der Hundekorb aber nur wenige Meter vom Klo entfernt, und dagegen spricht auch, dass sie nicht unsauber ist, wenn der Hundekorb nicht da ist. Jetzt werden vielleicht welche sagen, dann tu halt den Hundekorb weg, aber ich tue mich sehr schwer, unserer alten Hundedame ihr Lieblingsbett und gleichzeitig ihr letztes "eigenes" Refugium zu verpflanzen (auf allen anderen Hundedecken liegt nämlich Jackie auch zuweilen), und wir wüssten auch gar nicht, wohin mit dem riesen Ding. Lucy tut sich mittlerweile schwer mit Treppensteigen und hält sich fast nur im ersten Stock auf, und sie will bei ihren Menschen liegen können, und an dieser Stelle ist der einzige gute Ort für ihren Korb :(
In der Nähe vom Korb ein Klo platzieren wird schwierig. Der Korb passt genau zwischen Klavier und Tür, und neben der Tür ist schon das Sofa. Effektiv stünde das Klo dann mitten im Wohnzimmer, auf dem Teppich von meiner Oma :oops:


Ich hatte zwischendurch ein Klumpstreu, weniger staubig und viel feiner, ich weiß die Marke nicht mehr. Außerdem noch ein drittes, das war so mittendrin. Bei allen dreien hat sie gleich reagiert, sprich 90% Klo benutzt, 10% Hundekorb oder mal mein Bett. Das feine Klumpstreu war sogar eher noch ungünstig, weil es eben wegen der Klumpen sehr schnell nicht mehr umgrabe-fähig ist, und Jackie verbringt den Großteil ihres Kloaufenthalts lediglich mit exzessivem Umgraben...insofern kommt ihr das Thomas-Streu wieder entgegen.
Aber ich werde jetzt das Kellerklo wieder mit einem anderen füllen, vielleicht ändert sich dann was. (Verrückt ist aber schon: in den Keller schafft sie es immer, die drei Meter vom Hundekorb zu ihrem Flurklo aber nicht).

Was wir auch noch überlegt hatten, ist, dass sie hier zu wenig Zuspruch hat und deswegen ein bisschen gefrustet ist. Wir sind zwar viel mehr Leute als in ihrem vorigen Zuhause, und es ist den ganzen Tag was los, was sie total prima findet weil sie immer dabei sein muss, aber wir sind nicht so die großen Knuddler und Kuschler, im Gegensatz zu ihrer Vorbesitzerin, die sie den ganzen Tag geküsst und geherzt hat. Wir beschäftigen uns viel mit ihr, noch viel mehr, seit wir diese Befürchtung haben, aber wir sind eben anders. Vielleicht fühlt sie sich vernachlässigt?

Wir kontrollieren die Blutwerte in einem Abstand von ein paar Monaten, d.h. im Juni ist es ohnehin wieder so weit. Zuletzt waren die Werte gesunken, und sie hat auch insgesamt aufgebaut, seit ich sie barfe. Schilddrüse ist auch ok. Harnuntersuchung ist, wie gesagt, angedacht - mein Auffanggefäß und ich sind bereit...
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Mh vielleicht findet sie es einfach angenehmer in den Hundekorb zu gehen und da zu pinkeln.
Weil weicher, und gemütlicher, als in der Box zu sitzen? (Wobei viele Katzen mit BE sehr gern auf weiches machen)

Könntet ihr den Korb nicht auf einen ganz niedrigen Couchtisch dorthin stellen'? Also nur in der Höhe verlegen, so dass euer Hund noch rein und raussteigen kann, die Piratin aber hüpfen müsste...

Wie tief füllst du denn das Streu ein? Es gibt Katzen die buddeln sich quasi bis nach China durch und geniessen es, wenn das Streu in der Box um die 20 oder mehr cm hoch eingestreut ist. Und je grösser das Klo, desto besser, dann können sie sich drehen und wenden und noch mehr buddeln.
Vielleicht würde sich damit noch was ändern lassen?
Guck dir mal die Threads an, wo es um Katzenklos geht, es gibt so viele verschiedene mit hohem Rand bzw. richtig schön grosse sogar mit Deckel, der sich so halb aufklappen lässt. Je nach Vorliebe wäre das vielleicht auch für euch angenehm, wenn das Kaklo so in der Nähe vom Hundekorb steht, aber einen Deckel hat und trotzdem einen grossen Einstieg für die Katze.
Hier das meine ich: http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/haubentoiletten/haubentoiletten_aufklappbar/391107
(mpf irgendwie zeigts nur das Bild an, keinen Preis... wenn du auf "Haubentoiletten gehst, dann ist sie die erste oben in der Liste und auch der Preis mit dabei)

Grüsse
neko
 
Oresteia

Oresteia

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
1.907
Ort
München
Jede Art von Steigung ist mittlerweile Gift für Lucys Gelenke, sie ist beidseitig kreuzbandoperiert und hat schwere Arthrosen...wir sind froh, dass sie überhaupt noch die Treppen raufkommt. Den Korb erhöhen halte ich also eher für nicht so günstig.

Was die Katzenklos angeht, dadurch, dass Jackie so ein enthusiastischer Gräber ist, fülle ich ihr immer sehr viel Streu ein. Wir haben den Eindruck, dass sie Klos mit hohen Rändern nicht mag, weil sie immer nur schlampig rausspringt und dann mit den Hinterbeinen das Klo mitnimmt, was Lärm erzeugt und sie erschreckt. Deshalb haben beide Klos einen relativ niedrigen Rand und sind sehr hoch mit Streu gefüllt.
Haube mag sie gar nicht, die haben wir nach ein paar Tagen sofort abgebaut - Jackie ist einfach gar nicht auf ihr Klo gegangen :D

Ich habe jetzt gerade nochmal den Rand des Hundekorbs angeschaut, der ist an der Einstiegsstelle sogar noch höher als ihre Klos. Wir können jetzt noch probieren, den Hundekorb umzudrehen, damit Jackie nicht mehr an der Einstiegsstelle reinkommt und mehr Aufwand betreiben muss...

Ich wühl mich mal durch den Link und schaue, ob ich Jackie ein XXL-Klo spendiere :D vielleicht so eine Eck-Toilette.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.914
Ort
35305 Grünberg
Warum zieht man ein kitten in einer erwachsenen Gruppe auf? Das es da stunk gibt ist fast vorprogrammiert.

Du hast ja nun schon jede Menge Infos bekommen. Du solltest dringendst einen passenden Partner suchen.
 
Oresteia

Oresteia

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
1.907
Ort
München
Warum zieht man ein kitten in einer erwachsenen Gruppe auf? Das es da stunk gibt ist fast vorprogrammiert.

Du hast ja nun schon jede Menge Infos bekommen. Du solltest dringendst einen passenden Partner suchen.

Das brauchst du mich als Zweitbesitzerin nicht fragen.
Und ein Partner kommt leider nicht in Frage, wir haben einen Allergiker im Haus, der mit einer Katze gut klarkommt, aber wie es mit zweien aussieht, weiß niemand. Genau aus dem Grund haben wir ja eine Katze, die schlecht bis gar nicht sozialisiert ist und ohne Partner leben kann.
 
neko

neko

Forenprofi
Mitglied seit
22. Juni 2009
Beiträge
13.286
Ort
im Süden
Margitsina,

lies einfach mal den anderen Thread, wo Jackie vorgestellt wird und wie sie dort lebt.
Sie ist wirklich ein sehr eigener Charakter mit Ecken und Kanten.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #10
Wie geht es denn hier?

Hast du nun eine Urinuntersuchung machen lassen?

Und ein anderes Streu?
Und bitte kauf nicht irgendein Klumpstreu sondern versuch doch bitte mal eine der Sorten die ich dir geraten habe. Manchmal liegt es nur daran und ist einfacher als man denkt.

Aber die Urinuntersuchung wäre wichtig!!!
 
Oresteia

Oresteia

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
1.907
Ort
München
  • #11
Entschuldige, dass ich jetzt erst antworte, ich war im Urlaub :)

Es ist alles in Ordnung, und Jackie war, seit ich den Thread erstellt habe, nicht mehr unsauber.
In letzter Zeit war mein Vater besonders oft da. Normalerweise ist er beruflich fast nur unterwegs und kommt nur sporadisch nach Hause, und jetzt, wo er seit Wochen zuhause ist, stellen wir fest, dass Jackie extrem an ihm hängt (und er an ihr). Wir vermuten jetzt, dass sie sich ihrer Haupt-Bezugsperson beraubt gefühlt hat und deswegen unsauber war...wenn er wieder weg ist, müssen wir uns eben noch mehr bemühen, seinen Platz einzunehmen :)
 
Werbung:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #12
Dann würde ich mir aber erst recht Gedanken machen, ob sich das Tier nicht einsam fühlt.
Man kann heutzutage eine Allergie doch durch einen Test im Vorfeld ausschließen.
 
Oresteia

Oresteia

Forenprofi
Mitglied seit
4. Juli 2012
Beiträge
1.907
Ort
München
  • #13
Machen wir ja.

Wenn es gar nicht funktioniert, muss sich natürlich was ändern.
 

Ähnliche Themen

Rasselbande87
Antworten
9
Aufrufe
2K
Zugvogel
Z
S
2
Antworten
22
Aufrufe
2K
Lirumlarum
Lirumlarum
Claudia70
Antworten
4
Aufrufe
499
Claudia70
Claudia70
K
Antworten
22
Aufrufe
3K
Slimmys Frauli
Slimmys Frauli
S
Antworten
20
Aufrufe
4K
snow1
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben