Ich weiß nicht mehr weiter... (

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
B

Bello_Dobby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2014
Beiträge
6
Hallo Zusammen,

wir haben vor 4 Wochen zwei kleine Kätzchen von einem Bauernhof zu uns nach Hause geholt.
Beide hatten Anfangs Durchfall, bei Dobby wurde es schnell besser.
Bello hat nun immer noch weichen Kot, seit nunmehr 4 Wochen 
Der Kleine ist auch noch viel kleiner als seine Schwester und ganz dürr.
Wir haben schon einiges in Abstimmung mit dem Tierarzt versucht:

Erst eine Wurmkur, die half nichts.
Dann Laboruntersuchung auf Giardien: Positiv, Da haben wir Panacur gegeben.
Immer noch nicht besser…
Dann haben wir eine große Laboruntersuchung machen lassen.
Herausgestellt hat sich das Bello Streptokokken hat. Diese behandeln wir nun seit 4 Tagen mit Antibiotikum.
Wir geben auch immer fleißig Heilerde mit ins Futter.
Leider ist es immer noch nicht besser.
Die Schonkost, die wir nun seit ca. 3 Wochen geben stellen wir langsam wieder um auf normales Futter, er muss ja irgendwoher auch seine Nährstoffe bekommen.

Wie man sich denken kann sind wir mittlerweile sehr verzweifelt und wissen nicht mehr weiter.

Sollen wir nochmal zum Tierarzt gehen und wie soll uns dieser nun noch weiterhelfen?
Hat jemand eventuell schon mal dieselbe Erfahrung gemacht und eine Lösung parat?

Vielen Dank schon mal und viele Grüße:)
 
Werbung:
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Hallo!

Sind die Giardien denn defintiv weg? Gegen Panacur sind die Biester oft resistent. Was ihr machen könntet (so hab ich meinen Kleinen über die Runden gebracht) ist Aufzuchtsmilch vom TA holen und zusätzlich zum Futter anbieten. Oder Reconvales (das fördert auch den Appetit). Was hier während der schlimmsten Durchfallphase auch gut vertragen wurde ist Ropocat Sensitiv Gold.

Was und wie viel fütterst du denn den Kleinen?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Wie lange habt ihr Panacur gegeben und wann und wie nachtesten lassen?
 
B

Bello_Dobby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2014
Beiträge
6
Das Panacur haben wir wie folgt gegeben: 5 Tage, 3 Tage Pause und nochmal 5 Tage.
Der Tierarzt hat glaube ich bei der großen Untersuchung die Giardien nicht mehr mit testen lassen weil er sicher war die seien durch die Behandlung verschwunden.
Sollten wir nochmal auf Giardien testen lassen?

Zu fressen bekommt Bello 3 x täglich Reis mit Huhn mit etwas Heilerde und seit heute wieder etwas Felix (aber nur ganz wenig) damit er ein paar Nährstoffe bekommt.

Könnte es dann sein das wir zwar die Streptokokken besiegt haben durchs Antibiotikum aber nicht die Giardien?
Gäbe es noch etwas auf das man testen lassen könnte?

Und sollten wir es mit einem Aufbaupräparat für den Darm versuchen?

Vielen Dank euch schon mal, man macht sich ja schon Sorgen um den Kleinen :-(

Lg Julia
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Reis mit Huhn ist als Schonkost nicht wirklich der Bringer. Erstens ist die Verdauung von Katzen nicht auf solche Mengen von Kohlehydraten eingestellt und zweitens finden Giardien Kohlehydrate ausgesprochen lecker. Also Schonkost gibt man Katzen in der Regel einfach nur gekochtes Huhn oder Pute.

Auch Felix ist für einen angeschlagenen Darm (und auch sonst) nicht so dolle. Eine gute Schonkost, die aber alle Nährstoffe enthält, ist das Miamor Milde Mahlzeit. Auch das Animonda vom Feinsten ist gut verträglich.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
Bitte lasst die Giardien nochmal testen! Wann haben sie das letzte mal Panacur bekommen? Und bitte bis zum negativen Ergebnis KEIN Getreide füttern! Die Biester ernähren sich davon. Also kein Reis! Kein Felix (ist sowieso Schrottfutter), bitte suche dir getreidefreies Futter (z. B. Ropocat Sensitiv Gold) und Fleisch nur ohne Reis!
 
B

Bello_Dobby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2014
Beiträge
6
Vielen Dank schon mal für die zahlreichen Antworten:)
Also dann sollten wir am besten nur noch das gekochte Huhn füttern und die Giardien nochmal testen lassen? Könnte man denn wohl mit dem Panacur direkt wieder anfangen obwohl das Antibiotikum grad durch ist?
Bekomme ich das Futter von dem ihr gesprochen habt im Fressnapf? Was denkt ihr denn was besser ist? Gekochtes Huhn oder das andere Futter?
Ach Mensch ich wünsche mir so sehr das es dem Kleinen bald wieder besser geht :-(
Und denkt ihr unser Tierarzt ist wohl unfähig? Der hat uns immerhin das mit dem Reis empfohlen.

Lg
Julia
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
Wie lange ist die letzte Panacurgabe jetzt her?
 
B

Bello_Dobby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2014
Beiträge
6
Heute ein Woche...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #10
Dann kannst du noch keinen ELISA machen lassen.

Würde mal von drei Tage Kot sammeln, "bunt gemixt" :oops:, und nochmal beim Tierarzt testen lassen.
 
B

Bello_Dobby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2014
Beiträge
6
  • #11
In Ordnung, das werden wir mal versuchen! Vielen lieben Dank! Welches Futter sollten wir denn in der Zwischenzeit versuchen? Huhn oder lieber eins der oben genannten? Entschuldigt die Millionen Fragen aber wir sind Katzen-Neulinge. Ich hab soooooo viel gelesen vorher aber auf sowas ist man dann doch nicht vorbereitet :-(

Lg
Julia
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Würde halt getreidefreies Futter verfüttern, wie schon o.g. Miamor Milde Mahlzeit, Animonda vom Feinsten, Ropocat - beim Fressnapf gibts zum Beispiel auch RealNature ( schau dir einfach die Inhaltsstoffe an).
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31 Juli 2014
Beiträge
2.900
  • #13
Da der Kleine im Moment eh so Durchfall hat würde ich erstmal mit der Schonkost weiter machen, einfach so viel Fleisch füttern, wie in die zwei rein geht, damit er wieder ein bisschen zu kräften kommt. Und in ein paar Tagen kannst du einer der Futtermarken langsam einschleichen, also erstmal einen Teelöffel dazu und wenn er es verträgt am nächsten Tag ein bisschen mehr.
 
B

Bello_Dobby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2 Dezember 2014
Beiträge
6
  • #14
Hallo ihr Lieben!

Also... Wir waren nun bei einem anderen Tierarzt und haben auf Animoda Carny Kitten umgestellt. Bello liebt das Zeug und Dobby auch :) die Ärztin konnte Giardien ausschließen und hat uns zum einen eine orange farbene Paste mitgegeben, die den Durchfall beheben sollte und zum anderen ein Pulver welches einen Film auf die Schleimhaut legen und diese schützen sollte... Erst schien es auch so als ob es besser werden würde aber nun hat er wieder Durchfall, Blähungen und einen dicken Bauch der ganz weich ist :-(
Was nun? Bello hasst die Besuche beim Tierarzt und wir wissen langsam nicht mehr weiter.
Habt ihr noch eine Idee?

Lg
Julia
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #15
Carny ist bekannt dafür, dass es gerne mal Durchfall auslöst.

Probier es doch wirklich mal für einige Zeit nur mit gekochtem Hühner- oder Putenfleisch. Bei Kitten würde ich auf jeden Fall 0,5g Calciumcarbonat pro 100 Gramm Fleisch hinzugeben und etwas Taurin.

Was für eine Paste hat Euch die TÄ mitgegeben und was für ein Pulver?
 

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
469
LOKI 20
Antworten
6
Aufrufe
380
Michelle410
Antworten
1
Aufrufe
586
Maiglöckchen
Antworten
15
Aufrufe
5K
MuziMax
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben