Ich glaub ich zieh beim TA ein :-((

  • Themenstarter kleine66
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kennel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Helgalinchen

Helgalinchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Dezember 2006
Beiträge
5.459
Alter
61
Ort
Augsburg
  • #41
Huhuuu....

mmhhh...ich werde nachher mal in mein Buch gucken....vielleicht find ich da was drin...

Ich denke nicht das der Pooh-Bär das gleiche wie Kika hat, aber vielleicht etwas ähnliches...

muß mal sehen ob ich etwas finde.....

Bei Kika ist der Körperbau ja vollständig ausgebildet, also keine Risse etc....sondern ihr Muskel machen nicht das was ihr Gehirn den Muskeln sagt....

lg
mel


Danke Mel,

vielleicht findest Du ja was in Deinem Buch.

Liebe Grüße

Helga
 
A

Werbung

E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2006
Beiträge
3.257
  • #42
"Die häufige Calciummangel-Rachitis wird meist durch eine erworbene Vitamin-D-Stoffwechselstörung oder eine mangelnde Calciumaufnahme mit der Nahrung hervorgerufen. Sie wird von der seltenen Phosphatmangel-Rachitis unterschieden, die durch einen zumeist vererbten übermäßigen Phosphatverlust über die Nieren verursacht wird. Zu den Symptomen gehören neben Wachstumsstörungen mit Verformungen der Knochen insbesondere Auftreibungen der Knorpel-Knochen-Grenzen an den Wachstumsfugen. Die Behandlung richtet sich nach der Ursache. Sie besteht in einer Substitution von Vitamin D, gegebenenfalls zusätzlich von Calcium oder Phosphat. Zur Prophylaxe ist es in Deutschland üblich, Säuglingen während des ersten Lebensjahres Vitamin D in einer täglichen Einzeldosis zu verabreichen."

Sicher wird sich anhand des Blutbildes genaueres feststellen lassen.

Ich habe mal nachgelesen. Das gibt es bei Katzen auch. Aber im normalen Blutbild kann man das nicht unbedingt feststellen. Phosphat ist ja bei jungen Katzen fast immer erhöht. Und es müssen nicht unbedingt veränderte Calcium- und Phosphatwerte da sein. Erhöht sind Parathormon und 1,25-Vitamin D, was aber bei der normalen Blutuntersuchung nicht mitbestimmt wird.



Eine weitere Ursache für die Veränderungen könnte eine Schilddrüsenunterfunktion sein, wenn sie auch bei Katzen extrem selten auftritt: die Katze ist kleiner als die Wurfgeschwister, es fallen Disproportionen im Skelett auf (der Schädel ist im Vergleich zum Körper zu groß, es gibt auch Veränderungen im Röntgenbild. Zur Diagnostik müssten TSH und T3/T4 bestimmt werden.

Ich drücke dem Kleinen die Daumen, dass es nichts schlimmes ist.
 
S

Siv

Gast
  • #43
geändert Siv
 
Zuletzt bearbeitet:
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
55
Ort
kleve/ NRW
  • #44
guten morgen,

hugo's auge geht es schon viel besser, es tränt nur noch ganz leicht ist aber nicht mehr dick.
timi geht es auch wieder gut, er scheint froh zu sein das er das lästige tierchen am popo los ist.

luni's narbe sieht gut aus, nicht entzündet oder dick. sie humpelt nur ganz leicht vorne, springt und tobt aber ansonsten rum als wenn nichts wäre. ihre tabletten nimmt sie brav.
ich hab aber von der TÄ noch saft bekommen, damit sich nichts entzündet. den scheint luni nicht zu vertragen, immer wenn sie ihn genommen hat muß sie sich übergeben. werde deswegen gleich mal beim TA anrufen.

für den kleinen poohbären hab ich hier mal alles aufgeschrieben was mir so aufgefallen ist.
http://www.katzen-forum.net/showthread.php?t=5205
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.599
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #45
hallo claudi, das hört sich schon viel viel besser an.....glg Heidi:)
 

Ähnliche Themen

kleine66
Antworten
10
Aufrufe
3K
inselratte
inselratte

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben