Hundebesuch

W

wilhelsa

Benutzer
Mitglied seit
21 Juni 2011
Beiträge
33
Wie bereits in meinem ersten Thread erwähnt, ziehen am 02.08. zwei Bauernhofkatzen bei uns ein. Wir freuen uns schon sehr. Jetzt gibt es aber noch ein kleines Problem:

wir bekommen am 26.08. für eine Nacht Besuch von einer befreundeten Familie mit einem Mischlingshund der ziemlich stürmisch ist. Das möchte ich den beiden nicht unbedingt antun und habe mir überlegt, Ihnen für die Zeit Ihr Reich im Schlafzimmer einzurichen und Sie wenn unsere Bekannten mit Roxy gassi sind herauszulassen.

Ich weiß, dass das, gerade weil es so kurz nach dem Einzug der beiden ist nicht besonders gut ist. Ich möchte es deswegeb so stressfrei wie möglich für unsere Mädels gestalten.

Über Tipps und Erfahrungen würde ich mich freuen.
 
Werbung:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31 Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
Wenn der Hund Stürmisch ist sollte er es sein der eingesperrt oder Angeleint wird und nicht deine Katzen. Es ist das Revier deiner Katzen und der Hund ist nur zu Besuch und das auch nur für einen Tag.
Ich würde auch den Hund angeleint lassen. Wenn sich die Katzen von selbst zurückziehen, kann man immer noch versuchen, den Hund abzuleinen. Wenn es nur für eine Nacht ist, kann ein Hund auch mal an der Leine bleiben.
 
K

Krümel-the-cat

Forenprofi
Mitglied seit
30 Mai 2011
Beiträge
1.969
ich würde keinen von beiden einsperren, den Hund an der leine lassen und in der Nacht im Zimmer Deiner Bekannten schlafen lassen + tür zu. Dann können die miezen sich wenigstens in der nacht frei bewegen und vielleicht wird´s auch gar kein problem geben. Als ich meinem Kater den Hund eines Bekannten vorgestellt hab war er zwar ängstlich aber interessiert und hat sich auch nicht verkrochen. Ok, das war aber auch ein ruhiger Hund... Einfach ausprobieren.
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Ich bin auch dafür Hund an die Leine!

Ich hatte mir vor 3 Jahren einen Hund angeschafft.
Weder Hund war Katzen gewöhnt, noch Katzen Hund gewöhnt.

Mein Hund war die ersten 3 Monate (!!!) nur an der Leine in der Wohnung!
Ich hab sie sogar mit auf`s Klo genommen, damit die Tiere keine Sekunde unbeobachtet sind.
OK, es war ne lose Leine, die sie hinter sich her zog und ich zur Not drauf treten konnte um sie zu stoppen - aber anders gings nicht!

Der Erfolg gab mir recht und nach 6 Monaten lagen wir zu viert auf der Couch :aetschbaetsch2:

War ne harte Zeit für alle - aber geht!

Es ist kein Problem für einen Hund, der draussen ordentlich ausgelastet wird, drinnen mal einige Stunden ruhig zu liegen und mit ner ganz lockeren Leine kontrolliert zu werden.
Nachts geht der Hund in das Zimmer mit seinen Herrchen/Frauchen und Tür zu!
So gehts ohne Leine für den Hund und die Katzen haben den Rest der Wohnung!

Viel Erfolg!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
8K
AngelBlueEyes
A
Antworten
2
Aufrufe
1K
Julayla
Antworten
7
Aufrufe
3K
cathrin1989
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben