Wir ziehen um =)

Julayla

Julayla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2010
Beiträge
385
Ort
Nähe Freising
Hallo zusammen,

wir werden umziehen. In eine schöne große Erdgeschoss-Wohnung mit Terrasse und Garten. Zu unserem Haus kommt man nur über 2 Sackgassen, es liegt schön ländlich am Rande eines Dorfes, viel Wiese, viel Feld und auch ein Wäldchen ist da. Alle unsere 3 Kekse sind vom Vermieter aus willkommen.

Jetzt möchte ich den dreien den Umzug so stressfrei wie möglich gestalten. Die neue Wohnung ist eine Stunde Fahrt entfernt. Ich hätte vor allen dreien ne halbe Stunde vor der Fahrt Rescue Tropfen (ohne Alkohol) zu geben. Die 2 Mädels fahren zuerst, meinen Stinker nehme ich dann zum Schluss wenn das Gröbste vom Umzug passiert ist mit zur neuen Wohnung. In der neuen Wohnung bekommen die 2 Kätzinnen ein eigenes Quartier und der Kater sein eigenes, ich denke das ist das Beste sonst wird Felix zu sehr von den anderen beide gestresst, weil sie immer an ihm rumschnuppern wollen.

Wenn alle und Alles drüben ist und eine Nacht vergangen ist lasse ich zuerst Felix die Wohnung erkunden und danach die Mädls. Ich hätte vor dies ein paar Tage weiterhin so zu händeln, aber maximal eine Woche. Wäre es gut auch mal die Zimmer zu tauschen?

Wenn es dann in der Wohnung gut läuft und sie sich eingelebt haben (2-3 Wochen) werde ich unseren Stinker wieder raus lassen. Er ist Freigänger. In der 4. Woche würde ich auch die Terrassentür für die anderen beiden offen lassen und sehen ob Interesse da ist (wovon ich mal ausgehe). Die zwei sind nämlich momentan noch Wohnungskatzen.

Zu Anfang bin ich mir nicht sicher, ob ich beiden jeweils ein Katzengeschirr mit Leine anlegen soll. Oder einfach nur bei Ihnen bleiben soll. Es herscht so gut wie gar kein Verkehr, da nur die Anwohner und Gäste der Anwohner der zweiten Sackgasse in der Nähe fahren würden und ich denke zu weit werden sie sich nicht am Anfang wagen.

Kenne das noch vom Felix, der war am Anfang auch Wohnungskater von der Züchterin her und ich habe ihm den Freigang dann erst beigebracht. Damals bin ich mit ihm 3 Monate lang "Gassi" gegangen. Ohne Leine. Er ist immer neben mir gelaufen.

Ich wollte wissen was ihr davon haltet, oder ob ihr noch Verbesserungsvorschläge habt. Ich möchte, dass die 3 ihr neues Zuhause so gut wie möglich genießen können.

Danke schon mal für all diejenigen, die sich den Text bis zum Ende durchgelesen haben :rolleyes:

lg Jula
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde die normalen Rescue nehmen, die mit Alkohol, aber verdünnt und nur äußerlich, auf den Nacken auftupfen.

Es kommt drauf an, wie die Möbelpacker das handhaben. Sollten sie in einer Fuhre alles transportieren?

Fährst Du voraus und dann wieder zurück, oder wie kommt es, daß Herr Stinker bei der letzen Fahrt endlich zu seinem neuen Domizil kommt?

Doch wo auch immer die Miezen sind: richte ihnen einen Raum mit etwas Futter, Katzenklo und Schlafhöhlen, und dann schließ diesen Raum während des ganzen Trubels ab. Das ist reine Vorsichtsmaßnahmen, daß nicht beim versehentlichen Öffnen des Raumes die Katzen abflitzen können, sei es in der alten oder in der neuen Wohnung.
Dieser abgeschlossene Raum war bei mir immer das Bad, weil da keine Möbel sofort reingestellt wurden. Die Kleinteile konnten wir ohne Packer und nach dem Trubel selber reinstellen.

Wie es dann mit Drinnehalten und später Freigang ist? Da weiß ich Dir leider keinen Rat. Ich habe meine Katzen immer ca 4 Wochen streng im Haus gehalten, dann die Terassentür mal offenstehen lassen und geguckt, was passiert. Der Drang nach draußen war etwa so groß wie die Vorsicht vor dem Unbekannten, also wurde sehr gemächlich das neue Gartenreich Schritt für Schritt erobert. Es ist ein gesicherter Garten.
Keine der Katzen war vorher Freigänger.

Zugvogel
 
Julayla

Julayla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 Juni 2010
Beiträge
385
Ort
Nähe Freising
Hallo Zugvogel,

danke für deine Antwort =). Darf ich fragen warum du eher normale Rescue-Tropfen nehmen würdest? Ist das wirksamer?

Ja ich hätte die Katzen hier im Bad und im Katzenzimmer beim Umzug quartiert und in der neuen Wohnung dann in Bad und im Waschraum dann den Felix. Alle Räume werden natürlich auch noch abgesperrt, damit niemand die Türen ausversehen öffnen kann.

Der Umzug wird von uns und unseren Freunden bewerkstelligt, wir haben einen kleinen Laster den wir vom Stiefvater bekommen. Wir werden auch öfter Fahren (wir ziehen im WE um wenn sich für July noch kein Nachmieter findet). Somit kann ich das auch mit den getrennten Fahrten organisieren.

Da ich und mein Freund vor dem Umzug frei haben, kann Alles schon so vorbereitet werden, dass nur noch Kartons von A nach B geschleppt werden müssen und der Abbau der Möbel wird auch schon vorgenommen bis aufs Bett ^^, naja vielleicht das auch schon, liegt sich ja auch so schong gut auf Matratzen. Wir haben einen ordentlichen großen Keller so dass auch einige Mobelstücke schon runter gebracht werden können, fallse es zu sperrig wird, wovon ich aber mal nicht ausgehe.

Vielleicht merkt man es ja, aber ich bin etwas nervös :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
9
Aufrufe
3K
Antworten
9
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Antworten
4
Aufrufe
3K
NicoCurlySue
Antworten
27
Aufrufe
3K
Antworten
11
Aufrufe
4K
Nadine78
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben