Homöopathie bei Bauchspeicheldrüsenproblem?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.956
Ich gebe von dem gut eingekochten Tee (so eingekocht wie schon einmal beschrieben) morgens und abends je 10ml (per Spritze ins Mäulchen). Aber taste dich einfach mal an die richtige Dosierung für euch ran. Also vielleicht mal 5ml und dann schauen.
 
Murphy2020

Murphy2020

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2020
Beiträge
12
Ok Passt. Hoffe es hilft bei Murphy auch.
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.956
Ich drück euch die Daumen. Slimmy hat der Tee echt super geholfen.
Ach ja, wenn du ihn im Kühlschrank zwischenlagerst ( was ich dringend empfehle) immer erst etwas anwärmen bevor du ihn gibst. Ich halte die Spritze immer kurz unter heißes Wasser. Und alle paar Wochen solltest du ein paar Tage Pause einlegen, damit sich kein Gewöhnungseffekt einstellt.
 
Murphy2020

Murphy2020

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2020
Beiträge
12
Alsoooo ich muss schon sagen, der Tee dürft sehr bitter schmecken. Mögen tut er ihn nicht gerade...haha... Sind derzeit noch in Schulmedizinischer Behandlung plus der Tee... Erste 3 Tage nach einer Ewigkeit, wo er nicht gebrochen hat... Hoffe es bleibt erstmal so
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.956
He super. Das ist doch schon mal was. Hoffentlich bleibt die Spuckerei weiterhin aus und es geht dem Schatz insgesamt besser.

Hast du den Tee noch nicht selbst gekostet? Wiederlich hantig....aber solange er hilft....
 
Murphy2020

Murphy2020

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2020
Beiträge
12
Hi ihr lieben,
Geb seit einer Woche zweimal täglich den Tee,
Und nun hat er wieder nachts gespieben. :(
Die Woche ohne Erbrechen war wohl leider eher nur auf die 3 malige Behandlung des Tierarztes zurück zu führen...
 
Slimmys Frauli

Slimmys Frauli

Forenprofi
Mitglied seit
8 März 2018
Beiträge
1.956
Hi ihr lieben,
Geb seit einer Woche zweimal täglich den Tee,
Und nun hat er wieder nachts gespieben. :(
Die Woche ohne Erbrechen war wohl leider eher nur auf die 3 malige Behandlung des Tierarztes zurück zu führen...
Wie schon einmal gesagt: Der Papayablatttee wirkt nicht unmittelbar gegen Übelkeit, dagegen müsstest du Nux oder Ulmenrinde geben. Der Tee hingegen unterstützt die Bauchspeicheldrüse. Und ob die "bessere" Woche jetzt auf die Behandlung des TA (die vorher ja nicht so gut gewirkt hat nach deiner Beschreibung) oder auf den Tee oder auf beides in Kombi zurückzuführen ist, ist denke ich schwierig zu sagen. Der Tee ist natürlich auch kein "Zauber-Allheilmittel", aber wenn nach der Gabe sich doch zumindest eine Verbesserung eingestellt hat, würde ich ihn schon weitergeben.
 
Murphy2020

Murphy2020

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Juni 2020
Beiträge
12
Also Appetit hat er genug...haha..
Deswegen hab ich die Rinde noch nicht gegeben.
Den Tee bekommt er erstmal sowieso weiterhin. Hab gestern wieder gekocht. Bin heut beim Tierarzt wieder. Haben sich was neues einfallen lassen. Bin gespannt :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben