Hilfe - Müllmann Bruno

P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
so, dieser Beitrag passt zu Verhalten..... zu Nassfutter.... zu Barfen... und überhaupt und so......


Bruno zog hier im März des vergangenen Jahres ein im Alter von 10 Monaten. Er frass angeblich nur sehr mäkelig das Futter von Rossmann (Hilfe, was ist das denn:eek: ) und Whiskas Geflügel. Mehr nicht.

Okay, dachte ich, das kriegen wir schon hin. Und tatsächlich wurde nach einiger Zeit unser Futter morgens Amadeus und abends Leonardo angenommen. Trofu frisst Bruno, aber nicht leidenschaftlich. Stattdessen stellte ich fest, dass Bruno ein begieriger Rohfutterfleisch-Verzehrer ist. Hähnchenbrust, Puten- oder Hähnchenherzchen sind seine Karamell-Bonbons.

Nun stelle ich folgendes fest:

Seit einiger Zeit gingen einige wenige Sorten Leonardo nicht mehr, Fisch und Geflügel. Gut, Manjula frisst das ja, ich gebe ihr also die Sorte und füttere Bruno vorgestern (!) mit Miamor Feine Filets und er frisst davon zwei Dosen und kann gar nicht genug davon bekommen.

Heute morgen gab es Amadeus Wild, bisher war das tauglich. Heute morgen aber nicht. Ihhh, was ist das denn? Nach zwei Stunden fehlen aber trotzdem nach stundenlangem Starren auf die Auslegeware ca. 2 Drittel. Manjula war es nicht.

Heute abend gab es Leonardo Fisch. Bruno findet das Sch..... . Also gab es das nur für Manjula. Bruno bekam Miamor Feine Filets. Und oh Wunder, ihhh, das ist ja voll der Mist!! Nun hungert Bruno bis morgen früh.

Ich mache mir Sorgen. Ist er krank! Tut ihm was weh? Wenn man ihm aber gekochtes Hähnchen aufschneidet, dann galoppiert er zum Näpfchen und schlägt das förmlich in sich rein.

Es gibt keine klare Struktur. Was heute geht, geht morgen nicht mehr. Kennt das jemand von euch?

Sollte ich Barfen probieren? Irgendwie sträube ich mich.

Liebe Grüße von einer mandelkranken Manjula, die jede Sorte von Leonardo und Amadeus verspeist, von Bruno, dem Mäkel und von Maren, die sich gerade die Haare rauft
 
Sanny

Sanny

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
5.376
Ort
nicht bei dir :-)
Oh Maren,#willkommen im Club der absoluten Mäkelkatzen.

Ich kenne dieses Verhalten nur zu gut.
Da freu ich mich,dass ich endlich ein Futter gefunden habe,dass von meinen beiden begeistert gefressen wird.Was tue ich??Ich bestelle eine Ladung "Lecker"-Futter nur um danach festzustellen,dass es wohl aus der Mode gekommen ist.
Was für deinen Bruno die Geflügel sind,dass sind für Geisha die Schrimps.
Bei Shanti gibt es gar nichts,dass sie vom Hocker reißt.

Ich könnte mir bei Bruno allerdings sehr gut vorstellen,dass er mit Barfen glücklich wäre.Ich würde es gerne machen,aber da müsste ich Shanti und Geisha erstmal davon überzeugen,dass Rohfleischstücke keine Fussbälle sondern essbar sind.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Guten Morgen ;) *schnarch*

Es gibt eine Erklärung für die Mäkelei, die mir einigermaßen einleuchtet: Die Zusammensetzung der Dosen richtet sich für den Hersteller nach dem, was es gerade auf dem Markt gibt, respektive welches Fleisch für den Hersteller im Einkauf gerade am günstigsten ist. Die sogenannte Geschmacksrichtung macht nur einen Bruchteil der Dose aus. Damit ändert sich auch meist die Zusammensetzung des Futters. Was heute für Bruno der Hit ist, ist morgen bääh, weil sich die Zusammensetzung je Charge geändert hat.

Was hast du denn gegen das Barfen? Ich barfe seit mehr als drei Jahren und habe diesen Schritt nie bereut.
 
Anouk

Anouk

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
648
Alter
43
Ort
Kreis Soest, NRW
Guten Morgen, Maren :)

Ja, das kenne ich... nicht von Vivaldi, der ja sowieso nur TroFu frißt, allerdings mit Vorliebe nur dass, was ihm nicht bekommt :rolleyes:

Aber Monty spielt das Spielchen auch mit mir. Der Tip von Katharina mit dem Wechseln ist sehr gut, ich mache das schon seit langem so, was heute Bäh ist, kann in drei Tagen wieder voll der Hit sein :rolleyes:
Leider gibt es bei Monty dann aber auch wieder diese extremen Phasen, wo nichts, was auch nur halbwegs gesund ist, in seinen Magen kommt... so wie momentan. Da er momentan weder das gute Grau, noch das Mac's, das Shah, Feline Porta oder ShinyCat fressen will (und gerade letztere beiden sind eigentlich IMMER gut), gibt es Supermarkt-Futter aus dem Penny, mit Zucker und Getreide... ja, steinigt mich ruhig jetzt, aber bevor mein Kater verhungert, gibts eben ein paar Tage lang "Fast Food"... was soll ich tun? *seufz* Nicht mal Rohfleisch will er im Moment, nur die Billig-Garstig-Pampe.
Die frißt er allerdings, wie ich diesen Kater noch nie habe fressen sehen... mit einer Leidenschaft, einer Gier, einer Hingabe und Liebe und ohne Ende... das tut dem Dosi-Herz gut, zumal Monty ja eh nicht gerade der Dickste ist und ruhig ein paar Gramm mehr vertragen kann.

Also habe ich beschlossen, diese Woche ist Fast-Food-Woche, er kriegt das Zeug bis zum Abwinken und ich hoffe einfach, dass ich dann nächste Woche wieder was gescheites in ihn reinkriege und er sich vielleicht eine gesunde Maus zwischendurch fängt :rolleyes:

Also, liebe Maren, solange Du noch nicht so tief gesunken bist wie ich gerade, mach Dir keine Gedanken *lach*
Machs, wie Katharina es sagte... immer schön im Wechsel, dann frißt auch Brunolein wieder das gesunde Zeugs ;)

Dicken Knutsch an Jula von Monty, soll ich ausrichten ;)
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
huhu maren,

ich schließe mich ebenfalls katharina an. bei uns läuft das auch so.
hier gibt es im wechsel leonardo, mac's, bozita dosen und die tetra-packs.
und wenn gar nichts geht die schmusy vollwertflackes.

vorher habe ich auch immer mengen an futter weggeworfen oder weiter verschenkt, weil es meinen süßen plötzlich nicht mehr anstand. und das wo sie zuerst reingehauen haben wie die irren.
jetzt laß ich auch die sorten für später mal stehen die sie gerade nicht mögen.
zur zeit sind sie wieder auf einen bozita-trip, aber nur die tetra-packs. die haben sie vorher immer stehen gelassen. mal schauen welches futter nächste woche der favorit ist:rolleyes: .
verhungern tun sie schon nicht, wenn ihnen hier gar nichts schmeckt gibt es ja draußen noch leckere mäuschen.

der einzige der hier wirklich alles futtert was man ihm vorsetzt ist hugo. so habe ich wenigstens nicht mehr so viel zum weg werfen:D
 
azulinha

azulinha

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
12
Ort
Bayern
Hallo Maren,

na, du hast es gut! Mein verrückter Kater frißt nur Trofu, nur eine Sorte von Royal Canin und seit neuesem auch "Tütenfutter" vom selben Hersteller. Wechsle ich die Marke (schließlich ist einseitige Ernährung nicht gut und außerdem gerade diese teure Marke!) dann frißt er zwar aus Gnade so nach ein zwei Stunden Protestgejaule um sich anschließend mit Voliebe auf meinem Lieblingsteppich zu übergeben.

Da finde ich totale Verweigerer schon besser! Inzwischen habe ich mich mit den seltsamen Eßgewohnheiten meines Katers abgefunden. Schließlich habe ich noch eine Tochter, die auch gerne mal übers Essen meckert und gerade HEUTE ihr LIeblingsessen nicht wollte. - EInziger Vorteil: Sie übergibt sich nicht.;)
 
Brianna

Brianna

Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
62
Alter
44
Ort
Bocholt
Ui, ich scheine wirklich eine der wenigen sein, die keine Mäkelkatzen hat. Bei uns gibt es für alle vier Katzen Nassfutter von Petnatur, Miamor Milde Mahlzeit und Animonda Integra. Mehr kann ich wegen Felis Futtermittelallergie auch gar nicht geben. Ab und zu gibt es Rohfleisch und Trockenfutter Grau Fisch. Und nie mäkelt eine, ausser sie ist krank.

Allerdings gibt es bei uns auch nur feste Mahlzeiten, d. h. es steht nie Futter rum. Das habe ich von Anfang an so gehalten.

Kann es sein, dass Katzen mäkelig werden, wenn sie a) immer Futter zur Verfügung haben oder b) viele verschiedene Sorten bekommen oder c) beides? Das soll jetzt kein Vorwurf gegen irgendjemanden hier sein, ist nur eine Überlegung.
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Hi Brianna,

das finde ich auch eine interessante Frage.
Hab ich auch schon öfter drüber nachgedacht, allerdings ohne auf ein sinnvolles Ergebnis zu kommen.

Ich werd mir mal ausdenken, wie man diesbezüglich ne sinnvolle Umfrage erstellen kann und das dann machen.


LG Howea
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Ich würde also an deiner Stelle 5-6 Sorten bunkern, und dann entsprechend rotieren und die Sorten, die sie ablehnen, verschwinden lassen und nach sechs, acht Wochen wieder hervorzaubern. Wie lange das jeweils dauert bzw. wie lange man warten muss, bis etwas von bäh wieder hmmmmmmm wird, ist wohl unterschiedlich. Bei meinen beiden muss ich jeweils 6-8 Wochen warten, teilweise auch ein Vierteljahr. Aber das Zeug hält sich ja ewig.
Hallo Katharina,

oh jee, was fürn Stress machen die denn mit uns?;)

Was meinst du mit 5-6 Sorten? 6 Sorten von Leonardo oder Amadeus oder 6 Sorten wie Leonardo, Amadeus, Animonda, Miamor, etc.?

Im Moment frisst Bruno gern Leonardo Lamm und Herz. Das kann man doch aber nicht jeden Tag geben oder ist das blöd?

Sanny hat gesagt.:
Da freu ich mich,dass ich endlich ein Futter gefunden habe,dass von meinen beiden begeistert gefressen wird.Was tue ich??Ich bestelle eine Ladung "Lecker"-Futter nur um danach festzustellen,dass es wohl aus der Mode gekommen ist.
Hallo Sanny,

ja, aus der Mode, schön beschrieben:D . Bei Bruno geht das ziemlich schnell.
Manjula frisst nur Leonardo und Amadeus und deshalb gibt es einen festen Rhythmus innerhalb dieser Sorten. Was anderes mag die Dame nicht, aber dieses Futter geht immer.

Plum hat gesagt.:
Was hast du denn gegen das Barfen? Ich barfe seit mehr als drei Jahren und habe diesen Schritt nie bereut.
Hallo Annette,

ich? Gar nichts, ich kann es nur nicht. Wo hast du dich darüber schlau gelesen? Es ist doch mit aller Supplementierung sicher kompliziert oder nicht? Ich würde mich über Infos sehr freuen.

kleine66 hat gesagt.:
ich schließe mich ebenfalls katharina an. bei uns läuft das auch so.
hier gibt es im wechsel leonardo, mac's, bozita dosen und die tetra-packs.
und wenn gar nichts geht die schmusy vollwertflackes.
Hallo Claudia,

aber wie funktioniert das? Beispiel: Ich habe einige Wochen kein Bozita gefüttert, es könnte also wieder begehrt sein. Ich mache morgens eine Dose Bozita auf und sehe, hmmm, Bruno möchte das nicht. Machst du dann eine Dose Mac´s auf und wenn das nicht geht, eine Tüte Schmusy? Denn was geöffnet ist, muss ja auch entsorgt werden.

Bruno entscheidet sich sehr schnell, dass etwas nicht mehr geht, das kündigt sich nicht lange vorher an. Insofern würde ich doch bei dieser Methode massenweise Fresschen weg werfen und zusätzlich meinem Kater zeigen, dass er absolute Macht über mich hat. Hier sein Gesicht dazu::D

Anouk hat gesagt.:
gibt es Supermarkt-Futter aus dem Penny, mit Zucker und Getreide... ja, steinigt mich ruhig jetzt, aber bevor mein Kater verhungert, gibts eben ein paar Tage lang "Fast Food"... was soll ich tun? *seufz* Nicht mal Rohfleisch will er im Moment, nur die Billig-Garstig-Pampe.
Hallo Kerstin,

nee, das wird hier nicht bestraft;) . Ich habe es auch versucht. Daher hat ja Bruno seinen Spitznamen "der Müllmann". Er frass doch nur Rossmann und Whiskas Geflügel. Letzte Woche habe ich ihm gesagt, "okay, du möchtest das gute Futter nicht? Hier ist der Rossmann-Müll, bitte friss ihn."

Sein Gesicht hättest du sehen müssen. Er war total angewidert. "Das habe ich mal gegessen? Ich muss mich über mich echt wundern!":cool:

Sprachs und ging beleidigt weg. Müll geht leider auch nimmer;) .

Brianna hat gesagt.:
Kann es sein, dass Katzen mäkelig werden, wenn sie a) immer Futter zur Verfügung haben oder b) viele verschiedene Sorten bekommen oder c) beides? Das soll jetzt kein Vorwurf gegen irgendjemanden hier sein, ist nur eine Überlegung.
Hallo Brianna,
genau das ist meine Befürchtung. Deshalb habe ich diesen Thread unter "Verhalten" eröffnet. Es könnte auch anerzogenes Verhalten sein, das ist mein Verdacht. Bruno wurde mir schon als Mäkel vorgestellt, als er ins Haus kam. Er hat die ersten Monate seines Lebens bei Menschen verbracht, die Fresschen reichten und wieder weg nahmen, wenn er muffig schaute. Okay, neues Fresschen ---- geht nicht?, okay, neues Fresschen, usw.

Ich denke, dass man sich Mäkelei auch anerziehen kann. Wenn Futter ausgetauscht wird, dann hat man sich doch als Fellnase durchgesetzt. Nicht umsonst gibt es den Spruch: Hunde haben Herrchen und Frauchen, Katzen haben Personal.

Ich beobachte ja, dass Bruno Hunger hat. Er mäkelt und das ganz raffiniert. Starrt z.B. stundenlang die Auslegeware im Wohnzimmer an. Ich habe seinen Fressplatz deshalb hinter einer Küchenbar eingerichtet. Es ist ein Platz, da kann er scharren und kratzen und demonstrieren, keiner sieht ihn da. Er müsste schon ein großes Schild an einem langen Stiehl befestigen, sodass ich es sähe, während ich so tue, als arbeite ich in der Küche:D .

Ich denke auch, ab heute abend wird das Fresschen serviert und wenn er nicht möchte, dann eben nicht. Ich beobachte auch, dass er manchmal nach der Demonstration einfach Hunger hat und dann frisst, als wäre gar nichts gewesen.

Ganz ehrlich, verkackeiern kann ich mich allein, da brauche ich ihn nicht für:) .

Danke für euer Feedback!
 
Zuletzt bearbeitet:
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Also ich persönlich glaube das diese ganze Mäkelei im Grunde genommen anerzogen ist. Je mehr man versucht den Katzen etwas gutes zu tun, von wegen Abwechslung, desto schlimmer wird die Mäkelei. Die Verdauung von Katzen ist ja eine recht heikle Angelegenheit. Das heisst, Katzen müssen sich eigentlich erst auf ihre Nahrung einstellen. Füttert man jeden Tag eine andere Sorte können Katzen sich nie richtig darauf einstellen. Ich habe das bei meinen Sternenkater Alex über viele Jahre auch durch.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
ich? Gar nichts, ich kann es nur nicht. Wo hast du dich darüber schlau gelesen? Es ist doch mit aller Supplementierung sicher kompliziert oder nicht? Ich würde mich über Infos sehr freuen.
Nein, gar nicht kompliziert wenn man die Grundregeln intus hat und das geht sehr schnell ;) Schlau gemacht habe ich mich in der yahoo Barfliste Katzen-Alternativ http://de.groups.yahoo.com/group/katzen-alternativ Dort gibt es eine Unmenge an Literatur, Tipps und Linkhinweisen. Oder man fragt direkt dort nach. Ich supplementiere mit KittyBloom, das ist am unkompliziertesten.

Ganz ehrlich, verkackeiern kann ich mich allein, da brauche ich ihn nicht für:) .
Hihi, das schwöre ich mir bei Plum auch immer wieder - zum Glück nicht beim Fressen, der hat andere Spleens drauf :D
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Also ich persönlich glaube das diese ganze Mäkelei im Grunde genommen anerzogen ist.

Danke, Frank, ich glaube das auch.

Du müsstest ihn sehen bei der Mäkel-Demonstration, Schauspiel erster Güte.

Aber wie schon gesagt, ab heute lass ich mich nicht mehr verkackeiern. Hier scheint es nur um die Frage zu gehen, wer erzieht wen!

Ich werde hart bleiben, schaun mer mal.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Vielen Dank, Annette,

ich melde mich heute abend in der Yahoo-Group an und mach mich schlau!
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ich bin nur froh, dass es mir nicht alleine so geht...Manchmal könnte ich die verwöhnte Katze samt dem verweigerten Futter an die Wand klatschen :mad: !
Ich mach es natürlich nicht...
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
Danke, Frank, ich glaube das auch.

Du müsstest ihn sehen bei der Mäkel-Demonstration, Schauspiel erster Güte.

Aber wie schon gesagt, ab heute lass ich mich nicht mehr verkackeiern. Hier scheint es nur um die Frage zu gehen, wer erzieht wen!

Ich werde hart bleiben, schaun mer mal.
Na ja, ich kann gut reden. :rolleyes: Bei unseren Sternenkater Alex habe ich auch verloren. Da war nichts zu machen. Er hatte einfach die grössere Geduld und konnte einen Menschen mit seinen leisen aber durchdringenden und lang anhaltenden Miauen in den Wahnsinn treiben.

Deshalb wollte ich bei Salem und Floyd gleich von Anfang keine Fehler mehr machen. Na ja und bisher klappt es eigentlich ganz gut. :)
 
kleine66

kleine66

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.024
Alter
53
Ort
kleve/ NRW
Hallo Claudia,

aber wie funktioniert das? Beispiel: Ich habe einige Wochen kein Bozita gefüttert, es könnte also wieder begehrt sein. Ich mache morgens eine Dose Bozita auf und sehe, hmmm, Bruno möchte das nicht. Machst du dann eine Dose Mac´s auf und wenn das nicht geht, eine Tüte Schmusy? Denn was geöffnet ist, muss ja auch entsorgt werden.

Bruno entscheidet sich sehr schnell, dass etwas nicht mehr geht, das kündigt sich nicht lange vorher an. Insofern würde ich doch bei dieser Methode massenweise Fresschen weg werfen und zusätzlich meinem Kater zeigen, dass er absolute Macht über mich hat. Hier sein Gesicht dazu::D

huhu maren,

nee, ganz so läuft das hier nicht.
im moment stehen meine wie geschrieben wieder auf bozita. davon gibt es morgens 200g zum teilen für alle und den rest aus der packung abends. irgendwann seh ich das sie es nicht fressen wollen (das kann nach tagen sein aber auch erst nach wochen). dann wird das bozita nach hinten geräumt und es kommt z.b. das mac's wieder dran, was dann meist auch wieder für ein paar tage gut ist. sollten wirklich abends noch was vom frühstück übrig sein, weil sie es absolut nicht mochten gibt es schmusy beutel und am nächsten tag eine 3. sorte, z.b. leonardo.
bisher klappt das so ganz gut und ich habe viel weniger zum weg werfen als vorher.
wenn sie also über tag nicht auffressen gibt es auch nichts anderes (außer mäuse:rolleyes: ).
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben