Hilfe - meine Katze ist einsam

Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
6.790
Ort
Allgäu
  • #21
Die Seniorenmaus würde ich mit ins Schlafzimmer nehmen.
Sie ist ja nicht groß "zeckengefährdet", wenn sie eh nur auf die Terrasse geht.

Das wäre wertvolle "Qualitätszeit" für sie (und bestimmt auch für die Dosi) - grade, wenn die Zukunft so langsam nicht mehr "grenzenlos" ist.
 
Werbung:
E

Einmurmeltier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2020
Beiträge
11
  • #23
Das stimmt schon, die ältere Katze hat selten Zecken weil sie nicht richtig raus geht, aber die jüngere dafür sehr sehr viele, trotz Frontline und co. Wenn ich nur die ältere Katze mit ins Schlafzimmere nehme (das habe ich auch schon versucht) dann macht die jüngere dann Terror vor dem Schlafzimmer, sie möchte dann auch nicht alleine im Wohnzimmer schlafen. Aber wenn beide da sind ist es ja auch kein Thema, sie sind beide zufrieden mit der Situation. Aber wenn die jüngere jetzt gar nicht mehr nach Hause gekommen wäre, dann wäre es auch ein guter Lösungsansatz gewesen, mehr Zeit zusammen zu verbringen.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.984
Ort
Unterfranken
  • #24
Warum lässt du nicht beide ins Schlafzimmer?
Verstehe ich auch nicht...
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.984
Ort
Unterfranken
  • #26
Ist für mich kein Grund
 
E

Einmurmeltier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2020
Beiträge
11
  • #27
Weil ich direkt neben dem Wald wohne und die jüngere Katze sehr viele Zecken hat. Wenn ich auf dem Sofa sitze und mir eine Zecke über den Arm krabbelt (das kommt häufig vor), dann merke ich das, im Schlaf nicht, was dazu führte, dass ich selber Zeckenbisse hatte als die Katzen noch tagsüber aufs Bett durften. Früher haben wir nicht neben dem Wald gewohnt, da durften sie das immer. Da hatten sie aber auch keine Zecken. Aber wie gesagt, sie haben überhaupt kein Problem damit, dass das Schlafzimmer tabu ist, sie haben ihre Schlafplätze (Sofa, Katzenbaum, etc.) im Wohnzimmer und sitzen jetzt nie heulend vor der Zimmertüre, sie akzeptieren das gut. Es ist ja jetzt nicht so, dass sie im Freien schlafen müssten. Und die Zecken sind zum einen sehr eklig, aber auch einfach extrem gefährlich.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.984
Ort
Unterfranken
  • #28
Und wo ist das Problem, die Katze nach dem heimkommen abzusuchen?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #29
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.984
Ort
Unterfranken
  • #30
Dann haltet keine Tiere, wenn ihr damit so Probleme habt.
Also sorry, man kanns auch echt übertreiben.
 
E

Einmurmeltier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2020
Beiträge
11
  • #31
Ist für mich kein Grund

Hmmm, ok. Doch also für mich schon. Es ist ja nicht so, dass die Zecken nur an der Katze hängen. In der Zecken-Hochsaison kommt das schon vor, dass sie von draussen nach Hause kommt und dann nachher auf ihrem Schlafplatz mehrere kleine Zecken rumkrabeln, die sie mit den Haaren abstreift. Das möchte ich nicht im Bett haben, bei aller Tierliebe nicht. Zecken sind furchtbar gefährlich.

Und ich kann sie nicht in den Monaten wo diese Gefahr nicht besteht ins Schlafzimmer lassen und dann die anderen draussen lassen, das würden sie sicher nicht verstehen.

Und wie gesagt, die Katzen müssen nicht im Freien schlafen, der Rest der Wohnung ist auch schön behaglich und sie haben viele Schlafplätze, bevorzugen aber das Sofa inkl. Kuscheldecken und Kissen :)
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #32
Dann haltet keine Tiere, wenn ihr damit so Probleme habt.
Also sorry, man kanns auch echt übertreiben.
Ach Freewolf... Wenn´s nach Dir ginge, würde niemand außer Dir Tiere halten. Lass doch bitte auch mal fünfe grade sein. Die Katzen sterben nicht dran wenn sie nicht ins Bett dürfen.
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.984
Ort
Unterfranken
  • #33
Mir gehts hier darum, dass einerseits rumgeweint wird, dass die Katze allein ist....und andererseits man ihr aber dann Abends keine Aufmerksamkeit gibt, wenn die Möglichkeit besteht.
Und warum unterstellst du mir sowas? Wo liest du raus, dass KEINER Tiere halten darf?:rolleyes:
 
E

Einmurmeltier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2020
Beiträge
11
  • #34
Dann haltet keine Tiere, wenn ihr damit so Probleme habt.
Also sorry, man kanns auch echt übertreiben.

Beim Thema Tiere im Bett gehen die Meinungen doch grundsätzlich auseinander. Ich finde jetzt nicht, dass meine Katze kein gutes Leben haben und ich deshalb keine Tiere haben sollte, nur weil sie nicht in meinem Bett schlafen dürfen und mich das gleich zu einem schlechten Tierhalter macht. Aber du darfst deine Meinung darüber haben, ich meine.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #35
Ach Freewolf... Wenn´s nach Dir ginge, würde niemand außer Dir Tiere halten. Lass doch bitte auch mal fünfe grade sein. Die Katzen sterben nicht dran wenn sie nicht ins Bett dürfen.
tun sie nicht, nein.
ABER wenn man sowieso schon viel außer haus ist (arbeit, sport und das normale alltägliche leben) DANN sollte man die nachtstunden den Katzen zugestehen. Das ist soviel wertvolle Zeit, welche sie ihrem Menschen nahe sein könnten. Dann beiss ich halt in den dauren apfel und such vorm zubett gehen die Tiere nach Zecken ab. Aber Tiha hat schon Recht. Man kann nicht einerseits weinen, dass die Katzen soviel alleine sind und andererseits sie aus dem Schlafzimmer verbannen.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #36
Beim Thema Tiere im Bett gehen die Meinungen doch grundsätzlich auseinander. Ich finde jetzt nicht, dass meine Katze kein gutes Leben haben und ich deshalb keine Tiere haben sollte, nur weil sie nicht in meinem Bett schlafen dürfen und mich das gleich zu einem schlechten Tierhalter macht. Aber du darfst deine Meinung darüber haben, ich meine.
tun sie ja. Dürfen sie ja auch. Aber Menschen, die ihre tiere nicht ins Schlafzimmer lassen, haben oftmals mehr Zeit für ihre Tiere. Sind vlt nicht die einzigen im Haus (eine Familie z.B. wo vormittags mal der eine da ist, nachmittags der andere etc). und dann ist es ja okay. Deine Situation ist aber eine völlig andere.

Vergleichbares Beispiel: jemand mit ner kleinen wohnung (50qm) sollte problemlos katzen halten können. Wenn der aber weint, dass die katzen so wenig platz hätten und dann nachts das schlafzimmer schließt (10qm) oder tagsüber die Küche (7qm) dann ist das ziemlich widersprüchig oder etwa nicht?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #37
tun sie nicht, nein.
ABER wenn man sowieso schon viel außer haus ist (arbeit, sport und das normale alltägliche leben) DANN sollte man die nachtstunden den Katzen zugestehen. Das ist soviel wertvolle Zeit, welche sie ihrem Menschen nahe sein könnten. Dann beiss ich halt in den dauren apfel und such vorm zubett gehen die Tiere nach Zecken ab. Aber Tiha hat schon Recht. Man kann nicht einerseits weinen, dass die Katzen soviel alleine sind und andererseits sie aus dem Schlafzimmer verbannen.
Genau. Und über die Seniorin wurde diesbezüglich - glaube ich - inzwischen positiv entschieden. Und wenn die Kleine Zeckenschleuder da ist, ist die Seniorin nicht alleine. Also wo ist das Problem?
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.907
Ort
An der Ostsee
  • #38
Genau. Und über die Seniorin wurde diesbezüglich - glaube ich - inzwischen positiv entschieden. Und wenn die Kleine Zeckenschleuder da ist, ist die Seniorin nicht alleine. Also wo ist das Problem?
mein problem war dein Satz an Freewolf, deshalb meine Antwort.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
22
Aufrufe
661
Shoana
S
stbanni
Antworten
45
Aufrufe
6K
abraka
A
Antworten
7
Aufrufe
1K
Margitsina
Margitsina
H
Antworten
11
Aufrufe
584
Margitsina
Margitsina
C
Antworten
10
Aufrufe
2K
chicka20041
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben