Kater einsam oder nicht?

  • Themenstarter Shoana
  • Beginndatum
S

Shoana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
14
Hallo Zusammen

Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen. Vor sechs Jahren durfte unser Kater und seine Schwester bei uns einziehen. Es ging alles super, bis nach einem halben Jahr unser Weibchen unters Auto kam. Es war für uns alle sehr traurig. Doch unser Kater verkraftete das kaum. Er wartete Tagelang vor dem Eingang auf sie. Er frass kaum noch. Jeden Tag sass er einfach nur da. Nach ein paar Wochen beschlossen wir wieder eine Katze zu uns zu nehmen. Als es im Korb ankam rannte er gleich zu uns. Wir liessen sie nach ein paar Stunden durch das Gitter beschnuppern. Unser Kater war total aufgeregt und wollte gleich zu ihr. Doch sie liess ihn links stehen. Nach ein paar Tagen ging es gut. Er wollte immer mit ihr spielen, doch das wollte sie nicht. Seit einem Jahr wird es immer schlimmer. Wenn er sie nur anschaut knurrt sie schon. Wenn sie mal spielt und er nur einen Schritt auf sie zu geht wird sie gleich wütend. Das ganze artet dann so aus, dass eine wilde Jagt beginnt. Meistens wird er dann so sauer, dass er sie durch das Haus und den Garten jagt. Es fliegen dann einige Haarbüschel. Unser Weibchen wohnt im Büro im Keller, wenn es kalt ist oder regnet. Dort hat sie ihre Ruhe. Sonst ist sie oft unterwegs und kommt nur zum fressen nach Hause. Dadurch ist der Kater immer alleine. Er miaut den ganzen Tag. Nachts setzt er sich in den Flur und miaut wo es hallt. So das alle erwachen.
Wir haben schon einiges Probiert. Homöopathie, Feromene Stecker und auch sogar Medis vom Tierarzt. Doch alles nützte nichts. Der Tierarzt meinte, es würde eventuell eine Beruhigung geben. Wenn wir noch eine Katze zu uns nehmen würden.
Doch nun bin ich unsicher. Unsere Katzen werden im Herbst sieben Jahre alt. Sind sie nicht schon etwas alt für ein neues Kitten? Wenn ja wäre es besser wir würden zwei nehmen?

Das andere Problem ist, dass er 3 - 4 Mal im Jahr im Haus markiert. Wir hatten schon einmal eine Katze die 16 Jahre lang markierte. Das möchte ich nicht noch einmal durchmachen. Daher meine Angst das würde wieder passieren. Man liest ja oft, dass Männchen besser mit Männchen spielen. Doch könnte das nicht ein Rivale sein?

Wir sind im Moment wirklich Ratlos. Daher hoffe ich auf Hilfe von euch.

Ach ja, unsere Katzen sind Freigänger und haben eine Katzenklappe.

Danke schon einmal ganz herzlich.
 
Werbung:
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
509
Ort
Nordwestschweiz
Also wenn dann würde ich eher eine erwachsene Katze/Kater dazuholen und kein Kitten. Die haben ganz andere Bedürfnisse.
 
  • Like
Reaktionen: Lenny Der Kater und Grinch2112
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
841
Hallo ,

du beschreibst das typische Katze-Kater-Problem, das recht häufig vorkommt:
Kater wollen Raufen, Katzen spielen eher Fangen. Sie ist genervt, er unausgelastet.

Ein etwa gleichaltriger (!) Kater könnte wirklich viel Entspannung bringen; ein Kitten hält deinem Erwachsenen nicht Stand (1 kitten alleine geht eh nicht).

Und bitte nicht wieder so zusammen führen, das war purer Stress. Ich guck mal kurz nach dem Link der langsamen Zusammenführung:

Die langsame Zusammenführung
 
  • Like
Reaktionen: Lenny Der Kater, Grinch2112, oneironautin93 und eine weitere Person
S

Shoana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
14
Danke euch. Der Tierarzt meinte eben auf keinen Fall eine ältere Katze. Wenn nur Kitten. Darum die Idee
 
S

Shoana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
14
Das Zusammenführen war nicht Ideal. Das wissen wir jetzt. Leider hat uns das Vorgehen die Züchterin des Weibchens empfohlen. Tia heute sind wir schlauer.
 
Aguila

Aguila

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Dezember 2020
Beiträge
509
Ort
Nordwestschweiz
S

Shoana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
14
Er meint, dass Kitten viel eher toleriert werden als ältere. Sie haben oft Probleme, wenn ältere Tiere zusammen geführt werden.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
956
Das ist "ungefähr" richtig. Eine Zusmmenführung untereinander bei Kitten ist einfacher als bei Erwachsenen, aber nicht wenn man Kitten zu Erwachsenen setzt. Ein Kitten geht also gar nicht, das würde leiden! Zwei Kitten gehen, aber die Frage ist, ob sie sich für Euren Kater interessieren und ob er davon noch etwas haben kann.
Die besten Aussichten sind m.E. ein gleichaltriger Kater von gleichem Charakter und dann mit langsamer Zusammenführung versuchen...
 
  • Like
Reaktionen: Razielle und Kiara_007
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
841
Zumal Kitten Wundertüten sind; der Charakter ist noch nicht zu erkennen.
Es sind Babys, dein Kater ist schon ein gestandener Mann :)

TA haben von Verhalten und Ernährung oft nicht so viel Ahnung; ist nur ein ganz kleiner Teil im Studium.

Schau mal beim Tierschutz, gerade Pflegestellen können ihre Schützlinge sehr gut einschätzen. Du kannst auch hier im Forum ein Gesuch aufgeben:)
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, Razielle und basco09
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.095
Ort
Südmittelhessen
  • #10
Er meint, dass Kitten viel eher toleriert werden als ältere. Sie haben oft Probleme, wenn ältere Tiere zusammen geführt werden.

Viele hier haben da ganz andere Erfahrungen gemacht. Erwachsene Katzen finden Kitten oftmals fürchterlich aufdringlich, distanzlos und nervig. Einige haben sogar regelrecht Angst vor ihnen.

Ich denke mal, die Probleme bei erwachsenen Tieren rühren meistens eher daher, dass der Charakter falsch ausgesucht wurde oder die Katzen zu schnell zusammengesetzt wurden. Ich wäre ja auch erstmal seehr verhalten, wenn da plötzlich wer auf meinem Sofa sitzt und sagt "So. Ich wohn hier jetzt. Leb damit."
 
  • Like
Reaktionen: Lenny Der Kater und Kiara_007
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
841
  • #11
Ich wäre auch so ein Fall:
Meine Katze wurde mir mit 3J als Einzelkatze vermittelt, weil sie mit dem Katerkitten nicht zurecht kam.
Es hat leider ne Weile gebraucht, bis ich soweit war, eine Vergesellschaftung zu versuchen:
Mit 7 Jahren habe ich ihr eine 9Jährige Freundin aus dem TS dazugesucht - und unsere VG war sooo langweilig 😅 und für beide Katzen eine Bereicherung.
 
  • Like
Reaktionen: minna e und basco09
Werbung:
S

Shoana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
14
  • #12
Danke euch ganz herzlich. Mein Mann hat einfach enorm angst, dass die neue Katze auch markiert. Habt ihr keine schlechten Erfahrungen gemacht mit zwei Katern?

In unserem Bekanntenkreis haben fast alle mit Männchen das Problem vom Markieren.
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #13
Sind die denn alle kastriert?
 
Kiara_007

Kiara_007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Januar 2020
Beiträge
841
  • #14
Bzw.: wurden die gesundheitlich gecheckt (Blasenentzündung, Struvit)?
 
  • Like
Reaktionen: basco09
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.095
Ort
Südmittelhessen
  • #15
Ich hatte bisher nur einen Kater, aber der hat bisher noch nie markiert.
 
S

Shoana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
14
  • #16
unsere Kater habe ich beide mit halb Jährig kastriert. Weibchen übrigens auch.

Haben auch alles beim TA untersuchen lassen. Meine Mutter genau das gleiche. Meine Kollegin auch. Da war es so schlimm das die Nachbarn den Kater vergifteten. Einfach schrecklich.
 
  • Sad
Reaktionen: Vitellia
Ursel1303

Ursel1303

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
2.368
  • #17
Ich würde keine Katzenkinder empfehlen... aus eigener Erfahrung.

Ich habe zwei erwachsene Kater und dann brachten mir Nachbarn zwei Fundkaterchen, ca. 8 Wochen, an (wovon einer leider starb, er war schwer krank) deshalb hab ich dann für Matti den Zuma dazugeholt und das war's Beste überhaupt.

Es hat geklappt mit allen, ziemlich schnell sogar... ABER die Katzenjungs unter sich und die Großen unter sich. Die beiden Kleinen haben schnell kapiert, dass man den Großen besser etwas aus dem Weg geht, weils sonst "'nen Katzenkopf" gibt.

Inzwischen sind die Großen knapp 7 und ca. 6 Jahr alt, die beiden Kleinen sind jetzt knapp zweie, genau weiß ich das ja nicht. Und seit einiger Zeit fällt mir auf, dass Pauli und der Matti schon mal bissl zusammen spielen und rennen, oder gestern lag der Pauli mit Zuma zusammen auf dem Balkonkratzbaum.

Natürlich kann das bei anderen Katzen wieder ganz anders sein, aber hier ist es einfach so, dass meistens die beiden Großen zusammen irgendwo rumliegen und die beiden "Kleinen"....

Wie gesagt, hier wohnen 4 Kater, aber davon markiert wirklich keiner, alle sind kastriert.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112 und basco09
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
956
  • #18
Unsauberkeitsprobleme kann es aber auch bei Weibchen geben, das hat ja meist komplexe Hintergründe...
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #19
Danke euch. Der Tierarzt meinte eben auf keinen Fall eine ältere Katze. Wenn nur Kitten. Darum die Idee
Der Tierarzt hat leider null Ahnung.

Es kommt nur ein Kater ungefähr im gleichen Alter in Frage. Alles andere passt überhaupt nicht..
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007 und Neol
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.301
Ort
35305 Grünberg
  • #20
Kater markieren, wenn sie zu spät kastriert worden sind, eine Blasenentzündung haben oder Probleme mit Kristallen.

Ich habe ja nun zufällig fast nur Kater. Da markiert keiner.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

C
Antworten
5
Aufrufe
467
Choucat
C
tanja35
Antworten
10
Aufrufe
2K
C
E
Antworten
57
Aufrufe
2K
Freewolf
Freewolf
P
Antworten
2
Aufrufe
1K
Starfairy
S
S
Antworten
7
Aufrufe
1K
Stahlrose83
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben