Hilfe, mein Kater schreit :(

  • Themenstarter Faelis
  • Beginndatum
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #21
Also zwei Klos bei zwei Katzen können ja auch einfach zu wenig sein, da auch mal auf 4 aufstocken.
Und ja, Sagrotan reicht nicht. Wollte damit auch mal was entfernen, der Boden roch auch danach noch und wenn ich das als Mensch schon rieche.
Und zur eigenlichen Frage, vlt ist er jetzt auch erst aufgetaut und einfach nur redseelig, solche Katzen gibt es ja auch, die quasseln und quasseln und die kann man nur überhören. :D
Ich finde auch, dass es zwischen soeinem Geplapper und Schmerzschreien totale Unterschiede gibt.
 
Werbung:
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #22
Hmmm, ich würde da nochmal alles untersuchen lassen. Wenn er aus ruhigen Momenten aufspringt und anfängt zu schreien, hört sich das für mich nach Schmerzen an.

Wo rennt er denn dann hin? Einfach wild umher, oder versucht er sich irgendwo zu verkriechen?

"Gurrt" er dabei, oder schreit er einfach nur rum? Das "Gurren" könnte eine Aufforderung zum Toben sein. Ist er sonst irgendwie auffällig, kratzt er an Möbeln oder randaliert sonst irgendwie?

Schwierig sowas aus der Ferne richtig einzuschätzen. Ich drück euch auf jedenfall die Daumen, vielleicht bringen ja die Laboruntersuchungen etwas.
 
Faelis

Faelis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
17
  • #23
Hey nikita,

toll, danke für den Hinweis, das es bei Giardien zu Nacherkrankungen kommen kann! Hat der Tierarzt leider nicht erwähnt.
Guter Tip mit dem Labor, das werde ich vor dem Tierarztbesuch auf jedenfall ausprobieren.
Mit den Bauchschmerzen würde dann ja nicht nur das unsauber sein, sondern auch noch das Geschrei erklären!

Wenn dabei was rauskommt schreib ich es hier nochmal rein!

Danke!!
 
Faelis

Faelis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
17
  • #24
Hallo Doppelpack,

erstmal wird ein drittes Klo ausprobiert und das Streu nochmal gewechselt. Mal schauen ob dann noch ein viertes nötig wird :)
Also es ist wirklich kein Schmerzensgeschrei, wie du sagst: er quasselt wohl einfach gerne...nur nachts ist das schon manchmal nervig :( Aber als Mensch lässt man sich ja auch nicht den Mund verbieten ;) Muss ich wohl einfach mit leben ^^

Auch dir danke für die Antwort!
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #25
Was mir noch einfällt: Viele Katzen schnurren auch wenn sie Schmerzen haben, um sich selbst zu beruhigen. Hast du sowas mal beobachtet, dass er während oder kurz nach dem Schreien irgendwo liegt und schnurrt, obwohl es dafür eigentlich keinen Grund gibt?


Nimm doch mal das Schreien mit dem Handy auf und lad es irgendwo hoch :)
 
Faelis

Faelis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
17
  • #26
Hi Fibo :)

Also er gurrt dabei nicht, er fängt einfach an richtig laut zu mauzen und läuft los. Er verkriecht sich nicht, rennt einfach durch die Wohnung.
Randalieren tut er nicht wirklich, höchstens mal am Sofa kratzen, aber das ist ja normal :) Allerdings ärgert er in solchen Momenten oft unseren zweiten Kater :-/

Ja, ich hoffe jetzt auch auf die Laborergebnisse!

Vielen lieben Dank fürs Daumen drücken :)

Liebe Grüße auch an dich,

Faelis
 
Faelis

Faelis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
17
  • #27
Nochmal hallo Fibo :)

also er schnurrt generell sehr viel, ich hatte bisher aber nicht den Eindruck, das er schnurrt um sich zu beruhigen oder weil er schmerzen hat.
Auch gibt es (glaube ich) nicht einen direkten Zusammenhang zwischen seinen Schreiattacken und dem Schnurren. Aber ich werde es auf jedenfall beobachten!
Man kann ja nie wissen :)

Ja ich werde mal versuchen sein Mauzen aufzunehmen, dann könnt ihr nochmal eine objektive Meinung dazu abgeben :) Vielleicht mach ich gleich ein ganzes Video draus ;)
 
Fibo

Fibo

Forenprofi
Mitglied seit
25. September 2009
Beiträge
1.044
Ort
Freiburg i.Brsg.
  • #28
Hehe, ein Video wäre ja witzig :)

Ich denke aber auch, dass man Schmerzensschreie schon von anderen Lauten unterscheiden kann, die gehen durch Mark und Bein.

Ich hab hier auch so einen Kandidaten, der schreit hier vornehmlich zwischen 20-22 Uhr durch die Gegend. Bei ihm ist es aber klar, dass er spielen will, der Herr ist gerade 2 Jahre alt und hat gerade seine wilde Phase. Wenn ich ihn dann ausgelastet hab, ist auch Ruhe bis zum nächsten Morgen.

Zur Zeit muss ich aber zweimal ran (nach einer Pause versteht sich). Erst mit dem Laserpointer und dann mit dem DaBird. Eins allein schafft ihn nicht...

Falls es bei dir auch daran liegen sollte, dass er etwas zu viel Energie hat, könntest du es mit Clickern oder Fummelspielchen probieren (wurde mir auch empfohlen), das fordert ihn auch geistig mehr und vielleicht wird er auch ruhiger..

Vielleicht ist es aber wirklich einfach nur ein Schreihals, bei Siams ist das zBsp. teilweise schon extrem :)

Aber grds. bin ich der Meinung, dass eine Katze die schreit oder miaut ihrem Menschen etwas mitteilen möchte. Die Verständigung der Katzen untereinander läuft nämlich grds. nicht über die Lautsprache ab.
 
Faelis

Faelis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
17
  • #29
Genau, da schließe ich mich dir an. Mein Kater will mich ja durch sein Geschrei nicht einfach ärgern, sondern mir irgendetwas mitteilen.
Aber ich denke auch, das er wohl einfach nur ein Energiebündel ist...Clicker für Katzen kannte ich noch gar nicht :) Werde ich auch mal testen!

Einen schönen abend noch!
 
K

Kimber

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
2.481
Ort
Hessen
  • #30
Ein zauberhaftes Kerlchen in Deinem Avatar - ist er das?

Gut, dass Du den Kot untersuchen läßt. Vielleicht findet man da was.

Wenn nicht, ist es vielleicht wirklich einfach nur Langeweile. Nikita macht so ein Gequake wie gesagt auch, wenn er seine 5 Minuten hat und dann völlig hyperaktiv durch die Wohnung rast, Spielzeug herumschmeißt, den KB hoch und runter düst.
Oder er quasselt, wenn es dämmert - das kann auch recht laut werden, wobei es meistens eher ein Gegurre ist.

Man steckt natürlich nie drin in den Tieren, aber ich finde, man kann schon ganz gut hören, warum die Katze maunzt, wenn man sie besser kennt.

Zum Beispiel im Kennel - das ist ein völlig anderes Miauen als alles, was ich sonst kenne. Es ist furchtbar.
Dann gibt es eben "ich will raus", "ich will spielen", "ich hab' Hunger".

Nikita hat mal geschnurrt, als er Schmerzen hatte. Das klang auch anders, als das normale Schnurren - sehr laut, und mit einem hohen Unterton - kann es schlecht beschreiben. Aber man merkt, dass was nicht stimmt.

Beobachte ihn einfach wirklich genau. Du hast ihn ja auch noch nicht so lange.
Und vielleicht hilft auch schon der Streuwechsel. Versuch' auch mal, unterschiedliche Mengen an Streu in die verschiedenen Klos zu geben - also mal so richtig voll, und eines mit eher weniger. Manche buddeln extrem gern und brauchen da was zum wühlen, andere wiederum finden das gar nicht so prickelnd, wenn sie sich erst durch so einen Berg an Streu wühlen müssen.

Ich drück' Dir die Daumen, dass es klappt!
 
Vita

Vita

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2010
Beiträge
1.192
Ort
Nds.
  • #31
Ihr habt's ja alle gut...ich hab ZWEI Mecker-Onkel (wie ich sie dann immer nenne :D) hier.

Wie Fibo schon schrieb.... am liebsten zwischen 20 und 22 Uhr. Erst miaut und gurrt man eine Stunde wie wild rum und dann prügelt man sich für 10 Minuten... danach wird gepennt.
Bei uns schreit immer der, der zuerst auf die Idee kommt, man könne jetzt ja Fangen spielen...

Dafür ist es aber zu süss, jeden Morgen und jeden Abend mit einem "Mau?" begrüßt zu werden :pink-heart:

Als Streu kann ich dir ebenfalls Premiere Excellent oder Golden Grey empfehlen.
Ist m.E. beides das gleiche, nur dass es Premiere im Fressnapf gibt und Golden Grey im Futterhaus :rolleyes:
 
Werbung:
Faelis

Faelis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
17
  • #32
Hey Kimber,

ja genau, das ist mein kleiner Schatz im Avatar :)

Also das neue Steu kaufe ich heute (Fressnapf hatte gestern schon zu). Mal schauen, ob es klappt, ich bin ganz optimistisch ^^

Und Kot habe ich heute auch schonmal angefangen zu sammeln. Wenns mit dem Streu nicht klappt, wirds gleich eingeschickt...


Danke dir für die liebe Hilfe :)
 
Faelis

Faelis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2011
Beiträge
17
  • #33
Hey Vita,

schön einen Leidensgenossen zu haben ;-)
Unser zweiter Kater ist (Gott sei dank) kein Schreihals, aber das mit dem Gekloppe kommt mir bekannt vor ;) Und da beides Langhaarkatzen sind denkt man am nächsten morgen das die beiden geschoren wurden, so viel Fell liegt rum xD

Super, noch ein paar Streu Tips- vielen lieben Dank :verschmitzt:

Liebe Grüße,

Faelis
 
P

pefa1605

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2011
Beiträge
7
  • #34
Hallo Faelis

mein Kater ist auch ein Plärrer<g>. Ihm ist dann langweilig und er will Unterhaltung. Er kann das ewig machen. Am Anfang habe ich auch immer gedacht, er hätte irgend etwas und bin sofort los gerast. Er saß dann da, als wäre er es nicht gewesen und hat sich vermutlich über mich ins Pfötchen gelacht.
Er hat auch unterschiedliche Tonlagen und manchmal klingt das Mau schon sehr ungehalten. Am tollsten findet er es, wenn ich ihm antworte. Das Spielchen könnte er stundenlang machen.
Das deiner nun gerade so laut und ausgerechnet nachts... na ja. Das Leben ist grausam.
Was das Klo betrifft, denke ich, er ist ein bißchen dätschig. Vielleicht musst du ihn einfach rein setzen, wenn du ihn dabei erwischt. Oder er mag die Streukrümel nicht in seinem Fell. Alles nur Vermutungen.
Lieben Gruß von
pefa
 

Ähnliche Themen

Ivylein
Antworten
5
Aufrufe
968
Ivylein
Lottchen1
Antworten
19
Aufrufe
3K
D-Maus
D
ShivasMami
Antworten
11
Aufrufe
4K
Meisili
Meisili
P
Antworten
29
Aufrufe
3K
WütenderWookie
WütenderWookie
G
Antworten
12
Aufrufe
1K
Neol

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben