Hilfe!! Kastrationswunde kann nicht abheilen

  • Themenstarter Kaya2019
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kastration kastrationsnarbe kater wunde wunde heilung wundheilung traumeel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SisterCat

Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
71
  • #21
Danke, dass du fragst. Polly hat den Trichter noch um. Die Narbe sieht ganz gut aus, aber sie hat im Gegensatz zu unsere Mortje, die leider im letzten Jahr verstorben ist, eine unglaubliche Reibeisen-Zunge. Wenn sie die Narbe damit bearbeitet, ist das nicht gut. Der Trichter schränkt sie schon ein, aber sie hat sich damit arrangiert. Was macht Kaya?
 
Werbung:
K

Kaya2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
14
  • #22
Es freut mich auf jeden Fall, dass es euch besser geht und sich die Situation langsam legt. Kaya hat nach über 2 Wochen den Kampf noch immer nicht aufgegeben. Sobald wir ihm die Halskrausen ausziehen putzt er wie wild. Die Narbe heilt momentan trotzdem gut.
Am Freitag/Samstag gehen wir zum Tierarzt, da wird dann entschieden ob der Kragen endlich runter darf oder nicht. Wenn ich das bei euch aber so höre denke ich wir sind die noch lange nicht los..

Danke, dass du fragst. Polly hat den Trichter noch um. Die Narbe sieht ganz gut aus, aber sie hat im Gegensatz zu unsere Mortje, die leider im letzten Jahr verstorben ist, eine unglaubliche Reibeisen-Zunge. Wenn sie die Narbe damit bearbeitet, ist das nicht gut. Der Trichter schränkt sie schon ein, aber sie hat sich damit arrangiert. Was macht Kaya?
 
S

SisterCat

Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
71
  • #23
Die kleinen Tiger können einen ganz schön auf Trab halten. Polly hat sich nun seit heute Nacht doch entschieden, dass der Trichter sieh nervt. Sie springt jetzt viel umher und man darf noch etwas mehr Sorge haben, dass sie irgendwo hängen bleibt. Aber sie versucht auch an die Narbe zu gehen, was ja nicht geht. Das Spray, das unsere TÄ uns gegeben hat, dass wohl unangenehm für Katzen riechen soll Undine dann nicht an die Narbe gehen, interessiert sie nicht. Sie rümpft zwar kurz die Nase, leckt dann trotzdem bei einem Test auf meiner Hand. Vielleicht ist das ja was für kaya?
Ich bin gespannt, was euer TA sagt und ob es nun bergauf geht für euch.
 
S

SisterCat

Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
71
  • #24
Wie geht’s kaya? Wart ihr heute beim TA? Pollys Narbe sieht sehr gut aus, aber sie hat nun echt genug von der Halskrause. Man merkt es. Wenn wir sie sauber machen wollen, beschwert sie sich auch. Unsere TÄ hat zwar gemeint, die Krause könnte nach letzen Sonntag noch 2-3 Tage drauf bleiben , aber wir haben sie nun noch daraufgelassen, da es eigentlich geht. Ich arbeite noch bis Dienstag im Homeoffice und kann ein Auge auf sie haben. Ich habe noch robohexan bestellt, aber leider kommt das nicht erst an...
Also ich hoffe bei Kaya geht es vorab und du kannst auch bald aufatmen.
 
K

Kaya2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
14
  • #25
Ich hatte es mir fest vorgenommen heute auf deine letzte Antwort zu antworten und dann doch vergessen.
Wir waren heute beim Ta und bei Kaya ist alles okay. Die Klammern sind ab, die Halskrause ebenfalls. Es ist alles gut abgeheilt und jetzt wo der Fremdkörper draußen ist, ist der Drang daran zu lecken auch weg.
Man sieht ihm richtig an, wie glücklich er ist. Er spielt schon den ganzen Tag und rennt durch das ganze Haus.
Ich hoffe Polly ist die schreckliche Krause auch bald los. Das wünsche ich mir wirklich sehr für euch!

Wie geht’s kaya? Wart ihr heute beim TA? Pollys Narbe sieht sehr gut aus, aber sie hat nun echt genug von der Halskrause. Man merkt es. Wenn wir sie sauber machen wollen, beschwert sie sich auch. Unsere TÄ hat zwar gemeint, die Krause könnte nach letzen Sonntag noch 2-3 Tage drauf bleiben , aber wir haben sie nun noch daraufgelassen, da es eigentlich geht. Ich arbeite noch bis Dienstag im Homeoffice und kann ein Auge auf sie haben. Ich habe noch robohexan bestellt, aber leider kommt das nicht erst an...
Also ich hoffe bei Kaya geht es vorab und du kannst auch bald aufatmen.
 
S

SisterCat

Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
71
  • #26
Das freut mich für euch.damit kann dann endlich wieder alles normaler laufen und dass kaya so happy ist.
Pollys OP ist nun gestern 14 Tage her. Ich denke, die Krause kann auch in den nächsten Tagen ab. Bleibt dann nur abzuwarten, ob sie sich mit dem Lecken an der Narbe zurückhält.
 
K

Kaya2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
14
  • #27
Wie gehts Polly jetzt denn? Hat alles noch gut funktioniert bei euch?

Das freut mich für euch.damit kann dann endlich wieder alles normaler laufen und dass kaya so happy ist.
Pollys OP ist nun gestern 14 Tage her. Ich denke, die Krause kann auch in den nächsten Tagen ab. Bleibt dann nur abzuwarten, ob sie sich mit dem Lecken an der Narbe zurückhält.
 
S

SisterCat

Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
71
  • #28
Ich habe gestern der TÄ mal ein Bild von der Narbe geschickt. Sie meint, es sieht sehr gut aus und wir können versuchen, die Fäden zu ziehen oder zu kürzen. Das ist bei der kleinen Maus leider gar nicht so einfach...Die TÄ hat ja selbstauflösende Fäden genommen, damit polly nicht zur TÄ muss oder sie nicht kommen muss, aber die sind noch nicht aufgelöst...wir wollen es heute noch mal versuchen. Aber man muss ja höllisch aufpassen, dass man sie nicht verletzt. Die Heilung ist jedenfalls topp laut der TÄ.
 
S

SisterCat

Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
71
  • #29
Ich wollte noch mal berichten. Der Trichter ist seit heute ab, sie will natürlich lecken an der Naht, aber kommt nicht ganz ran, nur mit großen Verrenkungen. Wir haben es nicht geschafft, die Fäden zu kürzen. Keine Chance, wir können sie nicht genug festhalten, damit man sie nicht verletzt. Es sind aber schon Fäden abgefallen. Da die op nun 24 Tage her ist und die Narbe wirklich sehr gut aussieht, kann da aber unserer Meinung nach nichts mehr passieren. Wir können kontrollieren ständig und halten sie vom lecken ab, wenn wir es mitbekommen... sie ist aber wirklich froh, das Ding los zu sein. Was macht kaya?
 
K

Kaya2019

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
14
  • #30
Ich hatte diesen Thread gar nicht mehr im Kopf, sorry für die späte Rückmeldung.
Bei Kaya ist alles wieder super. Er ist ganz aufgedreht, die Narbe ich super verheilt und durch sein nachwachsendes Fell kaum noch zu sehen.
Es freut mich dass bei euch auch wieder Normalität eingetroffen ist und alles doch noch gut enden konnte!




Ich wollte noch mal berichten. Der Trichter ist seit heute ab, sie will natürlich lecken an der Naht, aber kommt nicht ganz ran, nur mit großen Verrenkungen. Wir haben es nicht geschafft, die Fäden zu kürzen. Keine Chance, wir können sie nicht genug festhalten, damit man sie nicht verletzt. Es sind aber schon Fäden abgefallen. Da die op nun 24 Tage her ist und die Narbe wirklich sehr gut aussieht, kann da aber unserer Meinung nach nichts mehr passieren. Wir können kontrollieren ständig und halten sie vom lecken ab, wenn wir es mitbekommen... sie ist aber wirklich froh, das Ding los zu sein. Was macht kaya?
 
S

SisterCat

Benutzer
Mitglied seit
5. Februar 2021
Beiträge
71
  • #31
Hallo kaya, das ist schön, dass bei euch alles gut ist.
Bei polly musste der Trichter zwischenzeitlich noch mal rauf, sie hat stellen blutig geleckt. So musste die TÄ noch mal kommen und die letzen Fäden ziehen. Die hat sie aber einfach abnehmen können. Nun ist der Trichter wieder ab, sie leckt nichts mehr wund, aber kommt doch an die kahle Stelle. Hoffentlich wächst da bald mehr Fell.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
13
Aufrufe
536
minna e
minna e
Bonnie<3Clyde
Antworten
17
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
S
2 3
Antworten
49
Aufrufe
2K
Alberta
Alberta
L
Antworten
12
Aufrufe
454
Cloverleave
Cloverleave
Lady Jenks
2
Antworten
25
Aufrufe
2K
Lady Jenks
Lady Jenks

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben