Hilfe für wildlebende Katzen

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Die Tauben leiden unter Verschnürungen der Füße. Haare und Fäden wickeln sich um ihre Füße, sie sind ja immer zu Fuß auf Futtersuche unterwegs. Es gibt hier mittlerweile auch Vereine, die diese Tauben einfangen und die Füße entschnüren. Oft kommen sie zu spät und die Füße sind abgestorben oder müssen amputiert werden. Normalerweise kommen sie dann in eine Voliere für behinderte Tauben aber man sieht sie auch oft draussen. Das Leid der Tiere ist unvorstellbar.:sad:

Ich versuche auch da jetzt zusätzlich zu helfen. Es gibt noch einige Menschen die zusätzlich füttern und die Eier werden auch gegen Gipseier getauscht. Das macht der örtliche Tierschutzverein schon sehr lange und sie haben auch eine Voliere. Im Gegensatz zu Nachbarstädten sieht es in O-E noch gut für die Tauben aus. Ein betreuter Taubenschlag wäre toll aber es finden sich keine Helfer für die Betreuung.

Habe als Kind selbst Tauben gehalten und gezüchtet und liebe sie einfach, sind tolle Tiere. Ich weiss nicht warum sie bei uns so einen schlechten Ruf haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Barbara Meier

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7 November 2011
Beiträge
19
Tauben dürfen hier auch nicht gefüttert werden.
In unserem Nachbarhaus war Jahrzehnte der Dachboden ein Taubenschlag.
Das Haus wurde verkauft, die Tauben ausgesperrt und im Zuge der Renovierung der First und die Dachrinne mit so spitzen Nadeln versehen, also versuchen sie überall unterzukommen.

Habe schon gesucht aber es gibt hier niemand der sich kümmert und am Stadtrand ein Taubenhaus bauen lässt, alle wollen die Tauben nicht am und im Haus haben, aber Ausweichquartiere werden nicht angeboten.:stumm:
 

Herminekatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 Juni 2012
Beiträge
486
Das ist ja schlimm für die Tauben. Bei mir lag letztes Jahr eine verletzte Taube am Haus. Netterweise übernahm sie eine Taubenhalter-Familie am Ort. Da war ich echt froh drüber.
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Eine gute Nachricht gibt es aber auch. Die beiden schwarzen scheuen Jungkatzen Helena vom Hotel und Wanda aus dem Gewerbegebiet wurden über den Tierschutzverein O-E zusammen in ein neues Zuhause vermittelt.

Das freut mich ganz besonders und ich habe kaum damit gerechnet. Ich meine, wer nimmt schon schwarze scheue Katzen gleich im Doppelpack?
Ich wünsche ihnen ein tolles Katzenleben in ihrem neuen Zuhause.:pink-heart:

Wanda / Foto: Ute R. TSchV O-E


Helena / Foto: Ute R. TSchV O-E
Helena ist leider aus der Vermittlung zurück gekommen, den Grund weiss ich nicht. Wahrscheinlich waren zwei scheue Katzen zu viel. Es tut mir sehr leid für sie.
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Die Katzen am Hotel sind leider wieder sehr scheu geworden. Die Coronazeit wird genutzt um Umbaumassnahmen vorzunehmen die teilweise mit viel Lärm verbunden sind. Auch im angrenzenden Wellness und Badbereich wird die Anlage zurück gebaut und verkleinert. Das ist mit viel Stress für die Katzen dort verbunden. Ich sehe zur Zeit kaum noch Katzen an der Futterstelle, das Futter ist aber immer weg, sie kommen jetzt nur nachts, wenn alles ruhig ist. Igelkot sehe ich auch eine Menge, sie haben auch Hunger.
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Hier war es lange sehr ruhig. Das heisst aber nicht, dass nichts passiert.
An der Futterstelle am Seniorenheim war Ende 2018 mal ein unbekannter Kater aufgetaucht. Gesehen hatte ich ihn nur einmal und dann auf der Wildkamera.

Vor einigen Wochen sah ich ihn plötzlich auf dem Baum über der Futterstelle sitzen. Habe also die Kamera aufgehängt und gesehen dass er regelmäßig kommt und das wahrscheinlich schon seit 2018. Er scheint auch kastriert zu sein, es riecht nicht nach Kater und er markiert nicht.

Um Gewissheit zu haben muss ich ihn einfangen und das versuche ich jetzt seit einer Woche. Am ersten Abend war ein Igel in der Falle, danach wurde das Lockfutter immer bis zum Tritt rausgefressen, der Rest nicht angerührt, die Katzen kennen alle die Falle. Habe sie jetzt erst mal einige Tage unscharf stehen lassen und werde es in dieser Woche weiter versuchen.


Igel gefangen


Marius


Mona


Unbekannter Kater


Unbekannter Kater
 

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
3.691
Ort
Allgäu
Mann, diese naseweisen Igel immer ... :rolleyes: :D

Ich drücke die Daumen für den nächsten Fangversuch !!!!! :) :) :)
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Danke, gleich versuche ich es mal mit Sardinen.
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Notfall Filou braucht Hilfe

Vielleicht erinnert sich noch jemand an die Einfangaktion im November 2018 an einem Seniorenheim in einer Nachbarstadt? Da wurden von einer Bekannten und mir neben zwei weiblichen Katzen und ihren Babies auch die Kater Fredi (Ference bei Taskali) und Filou eingefangen. Fredi wurde, obwohl FIV positiv, als Ference von Taskali aufgenommen und vermittelt.


Fredi/Ference

Etwas später konnte dann auch Filou eingefangen werden. Leider wurde auch er positiv getestet. Da er scheuer als Ference war, wurde er kastriert, gechipt und dann durfte er schweren Herzens wieder an seinen Platz. Der Mann, der ihn regelmäßig fütterte, hatte uns versprochen sich zu melden wenn Filous Zustand schlechter würde. Zeitweise sah er nicht so gut aus, hat sich aber immer wieder erholt.







Jetzt bekam ich ein Foto und Videos von der Bekannten, die diese Stelle weiter betreut, wo ich mich sehr erschrocken habe. Filou ist in keinem guten Zustand und muss unbedingt eingefangen und behandelt werden. Aber was wird dann aus ihm, er ist scheu und FIV positiv? Nach der Kastration ist er etwas umgänglicher geworden, trotzdem wird es schwierig ihn noch mal einzufangen.

Ich befürchte, er wird eingeschläfert werden und das möchte ich nicht. Er kann noch ein schönes Leben haben aber nur noch in Obhut. Filou ist etwa 5 bis 6 Jahre alt und ich weiss nicht wie ich ihm helfen kann. Es ist eine verzweifelte Situation.:sad:

Das hatte Taskali mir damals geschrieben, aber sie ist ja leider jetzt auch voll.

Wenn er scheu sein sollte und du nix findest weißt du ja wo meine PS wohnt - ist ja grad Ference Platz frei geworden ;)

Die kahlen Stellen kommen wohl von einer Floh- oder Milbenallergie und schaut euch bitte die Videos an.

https://youtu.be/xMnctybpcSM

https://youtu.be/avbzbmnjPqs
 

norab

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2012
Beiträge
1.450
Ort
Dortmund
Ach du scheiße! Das ist ja Petterssons Papa :( Er sieht wirklich schlecht aus, wobei er auf den Videos ja sehr ruhig aussieht. Was genau suchst du jetzt? Einen Platz zur Behandlung?
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Ja, das ist Pettersons Papa und es geht ihm schlecht. In den Videos sieht man wie er leidet. Er braucht erst mal einen Platz zur Behandlung, das würde evtl. der ATS RE übernehmen, muss ich fragen. Er wurde ja über den Verein kastriert.
Filou braucht aber auch einen Platz auf Dauer, raus kann er da nicht mehr. Scheue FIV-positive Katzen werden leider immer noch eingeschläfert weil es keinen Platz für sie gibt.
 

norab

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2012
Beiträge
1.450
Ort
Dortmund
Lass mich da mal eine Nacht drüber schlafen und mich mit Janine besprechen. Das er FiV + ist interessiert mich nicht, ich frage mich eher wie händelbar er in einer Wohnung ist. Er scheint Katzenschnupfen zu haben, das lässt sich normal ja gut behandeln (hatte Pettersson ja auch). Interessant wäre zu wissen wer die Kosten übernimmt wenn diese höher ausfallen. Einen Behandlungsplatz würde ich dann wohl anbieten, ist halt die Frage was mit ihm danach passiert... Das ist mit älteren Tieren immer so eine Sache und normal klappt das bei mir nicht. Er könnte bei mir ja auch keinen Freigang bekommen. Alles nicht so einfach. Aktuell bin ich eh nicht Zuhause, ab Samstag aber wieder da.

Frage: Er war ja zuvor auch trotz fiv dort draußen, warum soll er jetzt nicht mehr dorthin zurück? Kein Vorwurf und bitte nicht falsch verstehen, ich überlege einfach "was man mit ihm anstellen" könnte um ihm gerecht zu werden. Bei mir in der Gruppe bekommt er garantiert reizüberflutung und einen scheuen, schlecht händelbaren fiv Kater zu vermitteln wird echt soooo schwierig :( So ein scheiß!
 
Zuletzt bearbeitet:

Baset

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2011
Beiträge
9.239
hey,

ich hab mich längere Zeit von den aktiven Vereinen zurückgehalten, weil ich mich schlichtweg pleite gespendet habe. Soll keine Entschuldigung sein. Nur eine Erklärung.

Der Kater tut mir in der Seele weh.

Und er ist ja wirklich noch jung.

Was ich ab August kann, da bin ich offiziell Rentnerin, arbeite aber weiter, hab also ein bisschen mehr Geld: ich kann mich an seinen Behandlungskosten beteiligen.
50 Euro im Monat wären machbar.

Ich weiss, dass das nicht wirklich hilft, er brauch ja ein Zuhause.

Hier geht leider nix, weil meine beiden alten Socken keinen dritten vertragen würden und ich auch keine grossen Möglichkeiten habe, zu separieren.

Was tun?

Birgit
 

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5 Juli 2013
Beiträge
3.691
Ort
Allgäu
:sad: :sad: Filou .... ich kann diesmal nichts anderes machen, als Daumen drücken, dass sich eine Lösung findet.
Ganz schnell ... ich drücke so fest ich kann !!!!
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Das ist ja das Schwierige, ich weiss auch nicht was zu tun mit ihm. Ich habe keine Probleme mit FIV, er ist jetzt auch friedlicher den anderen Katzen gegenüber geworden. Es ist eher dass er immer wieder Schübe hat, die behandelt werden müssen. Im Winter röchelt und hustet er auch stark. Man kann ihn aber nicht immer wieder einfangen, deswegen sollte er in Obhut. Er lebt in einem Garten und soll in einer Werkstatt als Mäusefänger dienen, wird aber auch gefüttert. Der Mann würde ihn nur sehr ungern abgeben, er kümmert sich aber auch nicht wirklich um den Kater und sieht das Problem nicht, halt andere Kultur. Auch der kahle Rücken ist ein Symptom seiner Immunschwäche.

Die Behandlung dürfte nicht das große Problem sein, das bekämen wir mit Unterstützung hin, aber was wird auf Dauer mit ihm. Es wird sowieso erst mal Zeit brauchen ihn einzufangen.
 

norab

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2012
Beiträge
1.450
Ort
Dortmund
Wenn ich darf stelle ich ihn in eine empfohle FiV Vermittlungsgruppe ein und versuche dort einfach mal mein Glück. Ich habe einfach Sorge ihn zur Behandlung in mein Bad oder einen Käfig zu setzen - was mache ich wenn er nach vorne geht und dann nicht händelbar ist (spätestens wenn es ihm besser geht). Alternativ habe ich noch mein Arbeitszimmer mit Gittertür zu meinen Katzen - aber dann habe ich dasselbe Problem wie mit seinen Sohnemann und bekomme ihn nie wieder eingefangen....
Eine Bekannte hat einen FiV+ Kater auf einen unbewohnten Reiterhof gegeben - da könnte sie für ihn fragen. Allerdings ist er dort dann wieder ohne Betreuung, auch Mist.
 

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Ja, selbstverständlich kannst du ihn in der FIV-Gruppe einstellen. Auf einen unbewohnten Reiterhof kann er nicht, dann kann er genau so gut wieder da raus gesetzt werden. Er braucht einen Platz wo er Betreuung hat und nicht nur Futter. Er wird auf jeden Fall eingefangen und dann schauen wir mal wie er so drauf ist.
 

norab

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2012
Beiträge
1.450
Ort
Dortmund
Sehr schön! Also wenn er halbwegs händelbar ist melde dich bei mir - Marlene hat ja auch meine Handynr. Ist ja auch die Frage was der Tierarzt sagt und was als Behandlung gemacht werden muss - habe mir ein Käfig Prinzip überlegt was gut umsetzbar sein müsste. Einen Käfig habe ich eh da, dann müsste ich nur einen zweiten ordern. Ich denke das bekommen wir hin. Und während der Behandlung können wir dann einen Fixplatz für ihn suchen, dann ist er aber erstmal von der Straße runter!

Nachtrag: Bei Facebook als Album angelegt und an die FiV Gruppe geschickt, Mascha du bist als Kontakt angegeben :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.010
Ort
O-E/NRW
Ganz lieben Dank Nora und es hat sich ja auch schon jemand für ihn gemeldet. Jetzt muss er "nur" noch eingefangen werden.
 

Taskali

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juli 2009
Beiträge
11.319
Ort
Nördlich von Berlin
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben