HCM/Herzerkrankungen-Austauschthread

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
jasmine

jasmine

Forenprofi
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
1.813
Ort
Altbach
  • #2.741
Liebe Karin

freut mich das Gigi auf dem Weg der Besserung ist. Natürlich würden wir uns alle freuen, wenn Du uns weiter auf dem laufenden hält wie es deinem süßen Kampfschmuser geht. Bis dahin drücke ich ganz fest die Daumen das alles gut wird.
 
Werbung:
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.004
  • #2.742
Hallo Ottilie und Petra

Danke für eure Antworten.

Einen guten Zahn-TA, der meinem jüngeren Kater einige Zähnchen ziehen musste, hätte ich schon - und er die US-Berichte ebenfalls. Ist alles in der selben Klinik. Aber ich bin nur mit dem Zahnarzt zufrieden (ja mit Inhalationsnarkose, guten Erklärungen und v.a. auch empathisch und fähig für Blutentnahme.

Natürlich wollen die alles in ihrer Klinik machen. Bloss ist mein Vertrauen zu den andern dahin. Wollte deshalb eine Zweitmeinung einholen bei einem Kardiologen, dies auch für die späteren Kontroll-US und wegen dem Medi. Auf der Liste von Ottilie habe ich leider keinen gefunden.

Ich such mal weiter und berichte dann.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.004
  • #2.743
Hallo Karin

Ein tapferes Mädchen hast du :) Klingt bis jetzt schon mal nicht schlecht. Und super, dass du gleich einen Termin bei der Kardiologin bekommen konntest :)

Ich hoffe, du kannst danach nur Gutes berichten.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.744
Bei Cookie (6 Jahre) wurde vor 2 Wochen HCM diagnostiziert. Ich stehe irgendwie noch ziemlich unter Schock, weil erst vor einem Jahr Luna wegen CNI eingeschläfert werden musste und jetzt die nächste Mietze schwer krank ist. Cookie konnte von einen Tag auf den anderen nicht mehr richtig springen, war aber ansonsten total fit und ist durch die Wohnung getobt. Dann hat sie kaum noch gefressen und wurde apathisch und hat letztlich das Fressen/Trinken komplett eingestellt. Ich hab sie dann mit Spritze und RC Recovery zwangsgefüttert und sie wurde damit auch wieder lebendiger.
Cookie bekommt zweimal täglich 2,5mg Furosemid und einmal täglich 0,625mg Ramipril. Damit geht es ihr deutlich besser, aber sie ist noch nicht wieder die Alte. Sie ist neugierig und aktiver, aber auf den Kratzbaum kommt sie deutlich schwerer hoch und auch beim Springen hat sie noch leichte Probleme. Und fressen mag sie nicht so recht selbstständig. Trockenfutter geht, aber Nassfutter nimmt sie nur noch aus der Spritze.
Ich habe die ganze Zeit Angst, dass sie plötzlich tot umfällt oder einfach nicht wieder aufwacht. Ich kontrolliere ständig die Atmung und bin eigentlich ganz verrückt vor Sorge.
Wie geht man nur mit dieser Angst um. Diese blöde Erkrankung ist so unberechenbar, weil es jederzeit vorbei sein kann:(
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
  • #2.745
@Ayleen
Liste von Pawpeds:

PawPeds

Wenn du da auch niemand findest, würde ich mal bei den regionalen Tierschutzvereinen anfragen, vielleicht kennen die noch einen weiteren guten Kardiologen bei euch in der Nähe.


@Anne_Boleyn
Das tut mir leid, dass deine Katze jetzt auch herzkrank diagnostiziert wurde.
Aber es sind es zwei Wochen seit dem Befund, bei einer Ersteinstellung kann es bis zu vier Wochen dauern, bis die Medikamente den richtigen Spiegel im Blut haben und damit vollständig greifen.
Wann habt ihr denn Kontrolltermin?

Ich verstehe deine Angst, das ging mir am Anfang genauso. Was hab ich gezittert, als wir das erste Mal zum Kardiologen gefahren sind, dass die Katze die Fahrt nicht überlebt.
Ich sage mal ganz vorsichtig, dass eine herzkranke Katze unter Medikation eher nicht den Sekunden Herz Tod stirbt, das passiert wohl häufiger bei nicht diagnostizierter HCM.
Meistens leiden die diagnostizierten HCM Katzen wegen des schwächer werdenden Herzens an Lungenödemen, die machen später die Probleme

Meine Angst wurde dann besser mit halb jährlichen Kontrolluntersuchungen, die haben mich beruhigt.
Man tut, was man kann und mehr geht eben nicht.
Wir haben eine Zertifizierten Kardiologen, der ist wirklich gut. Dadurch dass ich Vertrauen zu ihm haben kann, das hilft mir auch sehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.746
Danke für deine beruhigenden Worte. Wir haben nächste Woche einen neuen Kontrolltermin. Ich werde mir auch einen guten Kardiologen in der Nähe suchen und regelmäßig schallen lassen. Ich habe nur Angst, dass der Stress für sie zu viel ist. Sie hat immer schon solche Angst beim Tierarzt und gerade der Ultraschall war schlimm für sie.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.748
Danke, das Buch werde ich mir definitiv anschauen.
Leider gibt es in meiner Nähe keine zertifizierten Kardiologen. Findest du es zumutbar für die arme Maus jedes Mal 2 Stunden zu fahren?
 
Sunneschiili

Sunneschiili

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23 August 2010
Beiträge
11
Ort
Schweiz
  • #2.749
Liebe Karin

freut mich das Gigi auf dem Weg der Besserung ist. Natürlich würden wir uns alle freuen, wenn Du uns weiter auf dem laufenden hält wie es deinem süßen Kampfschmuser geht. Bis dahin drücke ich ganz fest die Daumen das alles gut wird.

Hallo Karin

Ein tapferes Mädchen hast du :) Klingt bis jetzt schon mal nicht schlecht. Und super, dass du gleich einen Termin bei der Kardiologin bekommen konntest :)

Ich hoffe, du kannst danach nur Gutes berichten.
Hallo zusammen

Ich habe gerade einen Anruf der Tierklinik erhalten.

Gigi's Herzmuskel ist vergrössert und es sei auch ein Herzgeräusch vorhanden. Es müsse aber nicht zwingend HCM sein, sondern könne auch "einfach" eine Herzmuskelentzündung sein. Entscheidend sei eine Blutuntersuchung, in welchem eine Blutprobe von Gigi in einem Labor untersucht werde. Gigi wird nun Antherapiert mit Entwässerungstabletten und Fortecor und darf in 14 Tagen bei der Kardiologin zur Nachkontrolle. Eine Antibiose wurde bereits am Sonntag vorsichtshalber gestartet.

Es wäre schön, wenn es "nur" die Herzmuskelentzündung wäre - ich bin diesbezüglich aber eher skeptisch und möchte mich nicht zu früh freuen. Denn jedesmal wird von HCM geredet und die Herzmuskelentzündung wurde nur einmal erwähnt.
Aber hey, die Hoffnung aufgeben werde ich nicht - will mir aber auch nicht zu früh (und falsche) Hoffnung machen.

Ich habe über das Diagnoseverfahren keine Ahnung und kenne auch die Unterschiede zwischen Euch in Deutschland und mir in der Schweiz nicht. Wer hat von Euch schon mal von dieser Blutuntersuchung gehört? Angeblich wird das Blut (es muss älteres sein) nach England geschickt... Auf alle Fälle werde ich morgen nochmals danach fragen.

Morgen gehen wir unseren kleinen Racker besuchen und vielleicht darf er dann auch wieder heim kommen.

Ganz liebe Grüsse Karin
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
  • #2.750
Danke, das Buch werde ich mir definitiv anschauen.
Leider gibt es in meiner Nähe keine zertifizierten Kardiologen. Findest du es zumutbar für die arme Maus jedes Mal 2 Stunden zu fahren?
Nein, nur evtl einmal als zweite Meinung.

Schau mal, hier sind die Katzen Freunde, ist eigentlich eine Gruppe für gegenseitige Katzenbetreuung.
Die Gruppenleitungen von denen kennen sich auch oft recht gut aus, vielleicht gibt’s bei dir in der Nähe einen guten Kardiologen, der einfach nur nicht gelistet ist. Also dort mal fragen würde ich empfehlen...

Willkommen
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.751
Danke, ich fand 2 Stunden Fahrt auch zu stressig.
Aber in der Gruppe werde ich mal nachfragen. Die kannte ich bisher noch nicht.
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
  • #2.752
Gern geschehen
Ich nehme übrigens immer dass Feliway Spray Für die Transportbox, ich habe den Eindruck, dann ist er ruhiger. Wenn ich es mal vergesse, dann ist wesentlich mehr Tumult im Auto.
Eine halbe Stunde vor der Fahrt Boxen und Auto einsprühen und dann das Lösungsmittel ausdampfen lassen, sonst riecht es so stark...
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.753
Mal eine andere Frage, haben eure Katzen Furosemid bekommen, auch wenn sie kein Lungenödem hatten? Cookie bekommt morgens und abends 5mg Furosemid und mittags bekommt sie 0,625 mg Ramipril. Zweimal habe ich es jetzt nicht geschafft ihr das Furosemid zu geben und seitdem ist sie viel fitter und aktiver.
Zum richtigen Kardiologen schaffe ich es erst in zwei Wochen und habe Angst, dass ich ihr bis dahin mit der Entwässerung schade.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.211
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #2.754
Ich denke mit zwei mal 5mg Furosemid kann man nicht so viel falsch machen. Wenn es dir zu hoch erscheint könntest du ja auf zwei mal 2,5 mg reduzieren. Aber die Dosierung ist eher niedrig.
Klausi hatte z.B. 45mg Furosemid am Tag bevor ich auf Torasemid umgestellt habe. Aber das war dann auch die Höchstdosis.
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.755
Super, danke. Dann reduziere ich Mal und schau wie es ihr damit geht:)
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.756
Ich muss schon wieder nerven. Sorry! Aber langsam bin ich unsicher, ob die Symptome von der HCM kommen. Vor einer Woche ging es Cookie plötzlich nicht gut. Sie lag nur rum, wollte nicht mehr fressen, die Atmung war schnell und sie machte komische stöhnende Geräusche. Dann hat sie sogar miaut, was für sie absolut ungewöhnlich ist, da sie in den ganzen 6 Jahren noch nie ein Geräusch von sich gegeben hat. Also Katze eingepackt und zum nächsten Tierarzt. Da ich gerade erst umgezogen bin, musste ich den Erstbesten nehmen. Der hat sie abgehört, auch das Herzgeräusch gehört und meinte die schnelle Atmung spricht für Wasser in der Lunge. Er hat ihr aber nur Kortision gespritzt. Am Abend ging es ihr viel besser und obwohl wir an den Medikamenten nichts geändert haben, war sie die Woche über topfit, frech und hat so gut gefressen wie lange nicht mehr und die Atmung war wieder völlig normal. Seit gestern wird sie wieder ruhiger und mag nicht mehr richtig ans Futter gehen. Es ist als ob die Wirkung vom Kortision jetzt weg ist und es ihr schlechter geht. Aber Kortision hilft doch eigentlich nicht bei HCM, oder?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
  • #2.757
Nein eher nicht, Cortison wirkt halt appetitsteigernd.
Falls es eine Entzündung wäre würde es Sinn machen
Und Du nervst nicht, frag einfach
Bei den derzeitigen Straßen Wetterverhältnissen wirst du wahrscheinlich nicht zum Kardiologen wollen, oder?
Vielleicht machst du mal eine Anfrage bei der LMU München, und die beraten online. Sie können natürlich keine endgültigen Aussagen treffen, wenn sie das Tier oder den Schall nicht sehen, aber vielleicht hilft es ja trotzdem irgendwie weiter...
Ludwig Maximilian Universität Klein Tier Kardiologie
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.758
Ja, hier ist alles eingeschneit. Da schaffe ich es leider nicht zum Kardiologen.
Ich weiß schon, dass Cortison appetitsteigernd ist, aber sie war auch insgesamt wieder topfit. Sie ist rumgerannt, hat gespielt, die Atmung war völlig normal, obwohl Cortison wohl eventuell vorhandenes Wasser nicht verschwinden lassen würde. Sie hat einfach wieder einen völlig gesunden Eindruck gemacht und war wieder neugierig wie früher überall dabei.
Ich frag aber mal der LMU nach.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.767
Ort
Mittelfranken
  • #2.759
Ich freue mich ja für dich, wenn es deiner Katze besser geht.
Oder zumindest mit dem Cortison ging.
Ich mag Cortison auch nicht, aber wenn es zur Zeit hilft...
Langfristig solltest du trotzdem einen Termin beim Kardiologen machen.
Wenn es eine Herzmuskelentzündung ist, dann solltest Du hin zum Ausschluss der HCM
man bekommt die Termine ja nicht von heute auf morgen, manchmal muss man 2-3 Wochen darauf warten
und wenn dann das Wetter oder was anderes nicht mitspielen sollte , dann kann man den Termin immer noch einmal absagen und verschieben, bei dem Erlanger Kardiologen z.B. ist so viel los, da macht das gar nichts aus
 
Anne_Boleyn

Anne_Boleyn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Februar 2012
Beiträge
728
  • #2.760
Das werde ich auf jeden Fall machen. Vielen Dank für deine Hilfe.
 

Ähnliche Themen

Antworten
1
Aufrufe
2K
Petra-01
Antworten
3
Aufrufe
651
Antworten
15
Aufrufe
13K
Pfeffertopf
Antworten
4
Aufrufe
8K
Tati1992
Antworten
42
Aufrufe
9K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben