Hab ich in einer Zeitschrift gelesen !

M

Moni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 März 2007
Beiträge
157
Alter
40
Ort
Bremen
Huhu!


Nicht ich habs gelesen sondern meine Mutter.
Da stand drinne das wenn Katzen nicht trinken möchten wegen Krankheit oder so das man was auf die Pfote machen soll. Da die Katzen gewungen sind vom Instinkt her es abzulecken.

Nun frag ich mich ob man es verallgemeinern kann?
Trifft es wirklich zu? Kann man zb auch was anderes dann auf die Pfote machen? Medis oder so?

Ich weiß nicht ob das stimmt. Denn auf einer Seite putzen die sich ja wenn zb Wasser aufn Fell kommt.

Oder haben die wirklich recht?

LG Moni
__________________
 
Werbung:
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Moni,
ja, das stimmt - es klappt. Allerdings ist es nur sinnvoll bei "Sachen", die schön am Fell hängen bleiben, Pasten z.B., und davon auch nicht zuviel. Ansonsten schüttelt Katze einmal das Bein und sie ist es los. Auch Wasser halte ich für sehr schwierig, da ja nur eine kleine Menge dranbleibt, die aufgeschleckt werden kann.

Tablette in etwas Maltpaste o.ä. ist aber sehr gut machbar.
 
J

JoRiNi

Gast
der Tipp funktioniert bedingt, ist wohl auch abhängig von der Katze. Bei Richard kann ich das ganz gut machen, er grummelt zwar, schleckt sich dann aber doch alles aus dem Fell.

Nischi wollte ich vor ein paar Tagen ein Stückchen Butter geben, damit sie die Haare besser ausscheiden kann. Nachdem sie 2 mal über die Butter geleckt hatte wollte sie nicht mehr - und ich kam auf die glorreiche Idee, ihr die Butter auf die Pfote zu schmieren. Hätte ich es mal besser gelassen!!! Das arme Ding galoppierte völlig panisch durch die Wohnung, ständig auf der Flucht vor der verbutterten Pfote, schüttelte sich, wollte das störende etwas loswerden, überall hatte ich nachher die Butterkleckse kleben. Das mache ich bei ihr nie wieder!

Ich würde es mal vorsichtig ausprobieren und schauen wie die Katze reagiert.

lg
Vera
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich sage nur: Katzen sind clever :D!

Mit dem Pfötchen, das hat genau einmal funktioniert. Dann wurde kräftig geschüttelt. Beim nächsten Mal habe ich Maxi seitlich den Bauch beschmiert und sie putzte sich sofort gründlich. Braves Katzi :)! Als es wieder so weit war, habe ich ihr also wieder die Seiten eingeschmiert und was macht Maxi? Sie wälzte sich genüßlich auf dem Teppich ...:eek:

Also, ich kann diesen Trick getrost vergessen.
 
M

Moni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 März 2007
Beiträge
157
Alter
40
Ort
Bremen
Hmm also doch keine Sinnvolle Idee.
Erst dachte ich quatsch ist das. Doch dann überlegte ich ob man es nicht mit der Wurmkur verbinden könnte.
Denn meine Lisa zerbeisst mich wenn ich ihr Wurmkur geben will und bei beiden steht am Sonntag eine an:confused:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Versuchen kannst du es allemal. Beim ersten Mal klappt es ja meistens auch :D...
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Nischi wollte ich vor ein paar Tagen ein Stückchen Butter geben, damit sie die Haare besser ausscheiden kann. Nachdem sie 2 mal über die Butter geleckt hatte wollte sie nicht mehr - und ich kam auf die glorreiche Idee, ihr die Butter auf die Pfote zu schmieren. Hätte ich es mal besser gelassen!!! Das arme Ding galoppierte völlig panisch durch die Wohnung, ständig auf der Flucht vor der verbutterten Pfote, schüttelte sich, wollte das störende etwas loswerden, überall hatte ich nachher die Butterkleckse kleben. Das mache ich bei ihr nie wieder!
Sorry, ich habe mir das eben bildlich vorgestellt und musste herzlich lachen. Obwohl das Thema gar nicht soooooooo lustig ist. Ich bin vielleicht heute lächerlich veranlagt :confused: ?
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben