womit reinigen bei Pilzbefall? Ansteckungsgefahr?

  • Themenstarter danone
  • Beginndatum
  • Stichworte
    desinfektionsmittel pilz

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

danone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2012
Beiträge
120
Hallo,

bei meinem Kater Samson hat die TÄ heute Pilzbefall an den Pfötchen festgestellt.
14573592me.jpg


14573593mq.jpg


14573594cx.jpg


War heute zur Kontrolle beim TA mit beiden Miezen.
Da beide scheinbar Allergiker sind und ich nun gelesen habe, dass Analdrüsenprobleme und Pilze(Hauterkrankungen) oft im Zusammenhang mit Allergikern stehen, kann ich mir durchaus vorstellen, dass es immunbedingt Pilze einfacher bei beiden haben. Zumal der Dicke ja schon mit den Ohren damals so Probleme hatte!(seit Aurizongabe und 4TÄ später keine Beschwerden mehr:)nur noch regelmäßig Ohrreinigung mit Bogacare)
Bei beiden waren vor zwei Wochen auch die Analdrüsen voll! Der Dicke(7kg) leckte sich daraufhin das Fell am Bauch und Hinterbeine weg und der Kleine(5kg) ist Schlitten gefahren nach dem Klogang. Wobei beide eher sehr festen Kot haben!

Die TÄ hat heute ein UV Licht (Schwarzlicht) dran gehalten und meinte es ist Pilz wenn es grünlich schimmert! Ich hab zwar nix grünes gesehen, aber geleuchtet hat es schon irgendwie. Nun hab ich Imaverol bekommen und soll alle drei Tage mit etwas Wasser verdünnt die Pfoten nass machen, etwas einwirken lassen und dann trocknen...hab ich heut versucht und ihr könnt euch denken was der Kater von nassen Pfoten hält:glubschauge: Was kann ich noch machen um das zu behandeln? Das andere Mitter vom TA kostet recht viel und evtl. kennt jemand eine Alternative zur Behandlung der Pfoten...ohne die ins Wasser zu tunken

Ich möchte gerne wissen womit ich Gegenstände, Möbel und den Kratzbaum einsprühen kann ohne die Katzen zu schädigen aber gleichzeitig effektiv den Pilzbefall los werden kann.
Es ist einfach zu viel und zu unterschiedliche Situationen um das ich mich durch reines durchlesen fest legen kann, welches die richtige Methode für mich ist.
Das ich die Wäsche u.Decken bei 60Grad wasche und Decken, Kaklo, Näpfe ect. mit kochendem Wasser ausspüle sollte eigentlich reichen. Nur bei Boden und Flächen bin ich mir unsicher ob es auch was aus der Drogerie sein darf oder doch lieber was spezielles für Tiere:confused:

- Essigreiniger und Chlor finde ich auch sehr zweifelhaft

- Ozongerät leihen ... wenn es wirklich hilft und danach nix mehr extra gereinigt werden muss...wäre das ok

- Sagrotan Spray für den Baum? Ist gegen Pilze, aber da steht nix ob Tiere es vertragen!

- Was ist hiermit? Hört sich gut an oder?
http://www.ecabiopet.de/wunddesinfektion.htm


Was mich betrifft...kann es sein, dass ich mich anstecken kann? Der eine schläft nämlich sogar mit bei mir auf meinem Kopfkissen mit und ich schmuse halt viel mit beiden.
Der typische Katzenpilz macht ja bestimmte Reaktionen wie Juckreiz ect..
Ich habe aber eine 12 Fingerdarmentzündung, eine vergrößerte Bauchspeicheldrüse und das Blutbild stimmt auch nicht so recht. Nun renne ich jede Woche zu einem anderen Arzt weil keiner so recht weiß wie und was die machen sollen. Ich rauche und trinke nicht...und ich kann grade vor Bauchschmerzen kaum ein richtigen Gedanken fassen. Ich kann nix essen da sonst die Schmerzen schlimmer werden und nun noch die kranken Miezen:massaker:das ist einfach zu viel für mich! Die TÄ sagt das Pilze und auch Salmonellen(ich füttere auch Frostküken) bei Menschen Krankheiten auslösen können:sad:
und nun möchte ich eben alles komplett reinigen und brauche Eure Hilfe damit es den Miezen und dann evtl. auch mir wieder besser geht und ich dann regelmäßig alles bedenkenlos Keim-Viren-Pilzfrei bekomme um neuen Befall vorzubeugen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
M

Meerli

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2009
Beiträge
1.161
Ort
BaWü/Nähe Stuttgart
Hallo

also richtig viel helfen kann ich warscheinlich nicht. Aber ich versuch mal:
Ich hatte vor Jahren mal bei Pflegekatzen Pilz.
Ich hab mit Intrafungol behandelt, ja ist teuer aber mM nach hilft es auch.
Besonders geputzt hab ich nicht. Mich hat kein TA drauf aufmerksam gemacht
und ich hatte damals noch kein Internet und kein Forum.

Und die Pilzkatzen haben auch bei mir im Bett geschlafen.
Ich hab selbst keinen Pilz bekommen.

Ja ich hab Hygienespüler für die Waschmaschine damals benutzt.
Hat meiner Psyche gut getan, war sauber das Bett.....

Und der Pilz ist weggegangen...

Gruß Meerli
 
solianas

solianas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2012
Beiträge
563
Zu meinem Glück kann ich auch nicht viel zur Pilzbehandlung beitragen.

Aber, würde ich einen Pilz im Bestand haben (möge der Katzengott mich davor bewahren... bitte!!!), würde ich definitiv die Umgebung (sprich: den Wohnraum) mit einem Ozongerät behandeln! Regelmäßig. Das killt die Sporen nachgewiesenermaßen.

Die Geräte kann man auch mieten. Man muss nicht zwangsläufig kaufen.
 
T

Tapcy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Mai 2013
Beiträge
144
Den Pilz in der Umgebung kann man schon mit Fungiziden bekämpfen, aber um da ein Mittel zu empfehlen sollte vorher die Pilzkutur bestimmt werden und dann gezielt danach eine Mittel gesucht.

Alternativ zu nassen Füßen, kann man Hautpilz auch von innen angehen mit Tabletten oder als Pieks. Beides hat aber viel mehr Nebenwirkungen alsvon außen nur die befallenen Stellen behandeln.

Was manchmal funktioniert, aber wirklich von der Katze abhängt:
Babysocken oder einen Fingerschutzverband in der Lösung tränken und über die Pfötchen Ziehen. Fingerschutzverbände finde ich da angenehmer, weil man die dann einfach wieder abnimmt, wenn sie am Fuß getrocknet sind und man sie auch leichter fixieren kann.
 
D

danone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2012
Beiträge
120
Hmmm....

scheint ja ein leidiges Gebiet zu sein! Kaum einer kann was sagen und ja es gibt echt viele verschiedene Ansätze. Deshalb hoffte ich hier Rat zu finden:confused:
Ich hab die TÄ ja gefragt ob man die Diagnose nicht sichern kann! Mit einem Abstrich oder Kulturen, aber das schien erst mal nicht so wahr genommen worden zu sein. Ich muss dazu sagen, dass ich auch ein Limit angesetzt hatte was die Kosten betrifft. Das ging finanziell leider nicht anders. So wurden die Dringlichkeiten dann halt so gesetzt, dass erst mal die wichtigeren Sachen behandelt werden. Ich hoffte eben auf Möglichkeiten um zu Hause schon mal vorzubeugen.

Nun hab ich heute das empfohlen bekommen: Kolloidales Silber für Tiere

http://www.amazon.de/Kolloidales-Si...8496&sr=8-1&keywords=kolloidales+silber+tiere

und was haltet ihr von diesem Duftstecker, Feliway Zerstäuber?

http://www.zooplus.de/shop/katzen/katzentoilette/verhalten_wohlfuehlen_katzen/169477#more

Bringt das wirklich was gegen das übermäßige putzen?

hat dazu jemand eine Idee? Verträglichkeit? / Wirkung?

Ich hab mir Ballistol Animal Vet bestellt, da das hier auch häufig auftaucht. Denke mal erst mal kann man damit zumindest nicht viel falsch machen.

Ähm...Socken sind eher genauso anstrengend wie die Pfoten kurz im Pfötchenbad ruhig zu halten ;-D
 
Zuletzt bearbeitet:
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Also ich hatte dreimal Pilz, einmal bei ner Katze, bei nem Hund und einmal bei nem Meerschweinchen vor Jahren... das war überhaupt kein Thema..weder haben sich andere Tiere angesteckt noch ich und ich bin auch in keine Putzorgien ausgeartet, habe keine Tiere separiert oder sonstewas..Stress ist bei Pilzbefall kontraproduktiv..:)

Es kommt wohl auf den Pilz an meint meine letzte TÄ,...beim Hund war es am unkompliziertesten, da gabs ne Tinktur die auf betroffene Stellen kam und das wars.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
24
Aufrufe
674
Familie_Glamper
F
silvermoonshine
Antworten
98
Aufrufe
64K
charlychica
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben