Großer Freigänger (8) + winzige TS-Kätzin (3)= Unsicherheit bei mir

  • Themenstarter Hookfield
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freigänger zusammenführung
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.762
  • #41
Stimmt, das Fauchen hatte ich vergessen. Das läßt in diesem Fall eher auf Angst schließen.
Vielleicht hat sie unangenehme Erfahrungen mit Katern gemacht.
 
  • Like
Reaktionen: Hookfield
Werbung:
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #42
mach dir doch bitte einfach mal nicht so viele gedanken.

keine katze ist unglücklich, wenn die teilen muss. katzen kennen das gefühl nicht - von wegen fünftes rad am wagen.

dem großen bietest du schmuseeinheiten an, wenn er mag. oder ein bisschen leckerchen zustecken. in der zeit darf die kurze dann auch mal eine auszeit haben. sprich, sie ist in ihrem raum.

deinen großen ruhig verwöhnen. das tut ihm sicher gut!

dann sieh es positiv, wenn sie sich wohlfühlt. auch wenn er nicht da ist. na und? irgendwie muss die kurze auch den tag vertreiben.

das alles überstehen beide. 😉
 
  • Love
Reaktionen: Hookfield
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.012
  • #43
Bei Zusammenführungen muss man sich immer vor Augen halten, es ist nur ein vorübergehender Zustand. Da ist nicht jeder permanent überglücklich. Da gibt es Unsicherheiten, die gehören dazu. Man muss die Katze, die schon länger da ist auch nicht bedauern, wenn sich Dinge durch den Neuzugang ändern, oder wenn mal weniger geschnurrt wird. Wenn ab jetzt das Bett geteilt werden muss, eine was vom Futter der anderen frisst. All das ist kein Drama, wenn man keines draus macht.
 
  • Like
Reaktionen: Bummel, Hookfield und minna e
Hookfield

Hookfield

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2021
Beiträge
41
Alter
53
Ort
Berlin
  • #44
Nun habe ich heute einige Male mit der Vermittlerin von der Pflegestelle telefoniert und sie mit dem abgebenden TS-Verein in Brest. So ist das, wenn Dinge nicht offen gesagt werden: das angebliche Alter hat der dortige Tierarzt "festgelegt", unser hiesiger ist genau wie ich der Meinung, dass sie 1-1,5 Jahre alt ist. Selbst wenn die Wahrheit dazwischen liegt, ist Missy geschwängert wurden, als sie gerade geschlechtsreif war und hatte dieses Frühjahr Babies. Das könnte tatsächlich erklären, dass sie aufgrund übler Erlebnisse mit einem Kater ein Trauma hat. Denn eine so junge Katze wird sicher nicht friedlich gedeckt.
Der nächste Punkt, den ich nun bestätigt bekam: sie hat ihre Babies aufgezogen. Erst danach kam sie zu anderen Katzen, v.a. Kitten! Von da wurde sie vermittelt, und erst dann kastriert. Sie ist also neben diesen Erfahrungen auch noch mitten in der hormonellen Umstellung.
Bis zur schwangeren Aussetzung hatte sie wahrscheinlich ein schönes Zuhause, so menschenbezogen wie sie ist. Die Pflegestelle ist auch lieb mit ihr umgegangen.
Ich lebe mit Watsy und Missy allein, ohne Nachbarn. Watsy ist Freigänger, an eine Klappe gewöhnt. Ich bin selbständig und kann nicht mal eben weiteren Urlaub nehmen. Jetzt gucke ich wirklich blöd aus der Wäsche und dachte doch, dass ich den Neuzugang so gut vorbereitet habe.
 
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.762
  • #45
Ja, das erklärt einiges. Erleichtert aber nicht gerade deine Situation....seufz....
Ich habe gerade keine hilfreichen Tipps, aber vielleicht fällt dem Einen oder Anderen noch etwas ein.

Gut finde ich ja, das Watsy so schön ruhig und interessiert zu sein scheint. Blöd, das er bei Annäherung immer enttäuscht wird.
Eigendlich ist es das beste Verhalten eines Katers für so eine Kätzin, also, das mit dem respektieren bei Zurückweisung. Ich kann nur nicht beurteilen, wie sehr Watsy das ewentuell belastet.
Doch scheint mir, das für Missy wohl doch eine Kätzin die bessere Wahl wäre.
Wie empfindest du das ?
 
  • Love
Reaktionen: Hookfield
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #46
die kurze und dein großer machen es so gut, dass ich es wirklich ausschließen würde. also ein trauma oder nicht mal, das die kurze schlecht sozialisiert ist.
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_, Bummel und Hookfield
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #47
die katze ist doch grad erst mal da.
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_, sleepy und GeoMio
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.012
  • #48
Vielleicht solltest du dir nochmal das eingestellte Foto ansehen. Sieht für mich nicht nach einer traumatisierten Katze aus.
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.762
  • #49
Na ja, traumatisiert insofern, das sie keine Annäherung des Katers zuläßt, auch wenn die Annäherung freundlich ist.
 
  • Like
Reaktionen: Hookfield
sleepy

sleepy

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2008
Beiträge
2.012
  • #50
Dann kann ich mich nur minna e anschließen. Die Katze ist doch gerade erst eingezogen.
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_, Bummel und minna e
Hookfield

Hookfield

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2021
Beiträge
41
Alter
53
Ort
Berlin
  • #51
Missy ist meine 8. Katze, auch Zusammenführungen hatte ich bereits, immer erwachsene Katzen. Damals habe ich nur nie so eine langsame ZF gemacht, nie mit Gittertür, da es immer Freigänger waren. Etwa gleich groß. Was aber immer war: es wurde mit den Tagen besser, auch, wenn es mal Haue gab. Und immer ging das Problem von der Erstkatze aus, die Neuen haben sich untergeordnet.
Hm, es war jedoch noch nie erst Kater, dann Kätzin da. Und nie so ein enormer Altersunterschied (den ich ja auch ausschließen wollte). Ich weiß wirklich nicht, ob ich uns dreien hier eine Freude mache!
 
Werbung:
Wildflower

Wildflower

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2021
Beiträge
2.762
  • #52
Beobachte weiter und dann wirst du eine richtige Entscheidung treffen :)
 
  • Like
Reaktionen: Hookfield
B

Bummel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Juli 2018
Beiträge
161
  • #53
Missy ist meine 8. Katze, auch Zusammenführungen hatte ich bereits, immer erwachsene Katzen. Damals habe ich nur nie so eine langsame ZF gemacht, nie mit Gittertür, da es immer Freigänger waren. Etwa gleich groß. Was aber immer war: es wurde mit den Tagen besser, auch, wenn es mal Haue gab. Und immer ging das Problem von der Erstkatze aus, die Neuen haben sich untergeordnet.
Hm, es war jedoch noch nie erst Kater, dann Kätzin da. Und nie so ein enormer Altersunterschied (den ich ja auch ausschließen wollte). Ich weiß wirklich nicht, ob ich uns dreien hier eine Freude mache!
Ich weiß, das ist schwer in der Situation, aber ich würde hier auch noch deutlich länger versuchen, mich zu entspannen. So schlecht läuft es bei Euch absolut nicht.

Ich kenne es aus meinen Zusammenführungen (aus allen dreien tatsächlich ^^), dass es nach so 2-3 Wochen noch mal eine Phase gibt, in der mehr diskutiert/mehr gestritten/es unruhiger wird. Da wird dann einfach noch mal das ein oder andere geklärt.

Missy hat viel durch gemacht, Babys aufgezogen, Transport usw. - dafür macht sie das alles doch echt toll und Dein Kater scheint eh ein ganz freundlicher Zeitgenosse zu sein. Das hat noch alle Chancen gut zu werden! Bei Freigängern erst recht.
 
  • Like
Reaktionen: Hookfield, sleepy und minna e
Hookfield

Hookfield

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2021
Beiträge
41
Alter
53
Ort
Berlin
  • #54
Update Tag 12: bei dem herrlichen Wetter ist Watsy nur draußen. Missy musste heute Hausputz ertragen, hat sie in ihrem Schrankversteck und unter der Couch gemacht. Danach lief sie erst mal nur ganz flach eilig rum..
Watsy wollte gestern Abend wieder nicht rein, habe ihn dann tragen müssen und er war nicht gut drauf. Trotzdem habe ich letzte Nacht mal alles offen gelassen. Missy ist recht schnell zu uns ins Bett gehüpft, da war Watsy maximalst verwirrt! Er ist dann eingeschnappt gegangen. Da ich immer wie ein Stein schlafe, habe ich nichts mitbekommen, heute morgen waren beide irgendwo im Haus, aber ruhig.
Beide haben heute ein neues Mini-Baldriankissen bekommen: Watsy zutiefst verknallt, Missy kaum interessiert.
Heute Abend muss ich die Süßen mal zusammen für 3 h alleine lassen, bin gespannt. Aber da sie heute morgen ja auch unversehrt waren, wird das schon klappen, oder?
 
  • Like
Reaktionen: Bummel und minna e
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #55
doch, das sollte kein problem sein.

und selbst wenn der kater mal ne weile nicht mit ins bett kommt, auch soooo schrecklich nicht. er wird das wieder machen. da bin ich sicher :)

als meine blondine eine weile bei mir war, hat sie die wachkatze gemacht. an dem fußende, die tür im blick. sobald einer der bunten im türrahmen war, wurde geknurrt. und die bunten sind abgedreht, da blondie zu beginn wirklich tante rabiata war und alle im griff hatte. +randnotiz+ blondie war etwas größer als ein setzei ^^, also wirklich mini im vergleich zu den anderen. änderte nix daran, dass sie cheffe war.

ich such gleich mal das lustige vergleichsbild :)
 
  • Big grin
  • Like
Reaktionen: sleepy und Hookfield
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #56
auch wenn´s nicht so aussieht - ich bin die größte hier . basta! :p

6552133zvk.jpg



6552137rsm.jpg

hier siehste mal das alpha-tier, hier war sie aber schon geschmeidig unterwegs, sonst hätte weder filou neben ihr gepennt noch marlon neben ihr gesessen.
 
  • Like
Reaktionen: Hookfield
Hookfield

Hookfield

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2021
Beiträge
41
Alter
53
Ort
Berlin
  • #57
hier siehste mal das alpha-tier, hier war sie aber schon geschmeidig unterwegs, sonst hätte weder filou neben ihr gepennt noch marlon neben ihr gesessen.
Ich versuche morgen mal, sie näher zusammen zu bringen und ein Bild zu machen. Missy ist halb so groß wie Watsy 😊

Bin wieder zurück, beide leben noch...
 

Anhänge

  • 731ACABD-C3CD-4CB9-9444-068EA1EA8A49.jpeg
    731ACABD-C3CD-4CB9-9444-068EA1EA8A49.jpeg
    95,5 KB · Aufrufe: 28
  • Like
  • Big grin
Reaktionen: Wildflower, Brummi_, sleepy und eine weitere Person
Hookfield

Hookfield

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2021
Beiträge
41
Alter
53
Ort
Berlin
  • #58
Tag 13: keine Veränderung. Missy und Watsy leben nebeneinander her und beargwöhnen sich. Kommt einer zu nahe, greift der andere an. Wobei Watsy da langsam hinterfo*zig wird, er bedrängt Missy, bis sie sich versteckt. Unmittelbar nach dem Foto unten hat er ohne Vorwarnung direkt aus dieser entspannten Haltung einen Satz gemacht und die rückwärts zu ihm liegende Missy gebissen. Diesmal half auch kein lautes Nein, ich musste dazwischen gehen.

edit 18:20 Uhr: seit mittags weigert sich Watsy reinzugehen, hat auch kein Futter gewollt.
Edit 22:30: jetzt hat sich das klar gedreht: Missy ist die freundlichere, Watsy ist total eifersüchtig. Obwohl beide nebeneinander fressen und im Wohnzimmer (weit entfernt voneinander) ruhen, vertreibt er Missy von interessanten Plätzen, wie Sessel, Kratzbaum oder erst recht Bett. Da geht er in Jagdposition und macht echte Angriffe. Meistens hilft ein scharfes Nein. Die Missy ist dadurch etwas scheuer als anfangs...
 

Anhänge

  • 3D2CD50B-4015-4317-B541-05FF6717A7CA.jpeg
    3D2CD50B-4015-4317-B541-05FF6717A7CA.jpeg
    126,6 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
Hookfield

Hookfield

Benutzer
Mitglied seit
22. Oktober 2021
Beiträge
41
Alter
53
Ort
Berlin
  • #59
Tag 15 und wichtige Frage: Missy fühlt sich im Haus prima. Die beiden sind nun fast immer zusammen, sie gehen zwar nach wie vor ab und zu aufeinander los, so dass auch Fellbüschel fliegen und gekreischt wird, aber Watsy lässt dann auch von Missy ab, wenn sie sich brummend in eine Ecke drückt. Da sie kurz darauf auch wieder entspannt rumliegt, lasse ich die beiden das miteinander klären.
Nun meine Frage: ich hatte die Katzenklappe jetzt die ganzen 2 Wochen zu und ein Brett davor. Es ist eine Chip Haustierklappe von Petcare. Wenn sie aktiv ist, kann jedes Tier raus, nur der Zugang ist chipgesichert.
Sollte ich Missy auch erst durch die Haustür lassen oder nur die Klappe aktivieren?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.325
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #60
ich denke, die klappe wird sie recht schnell lernen. wenn du aber noch eine gewisse kontrolle haben willst, ist die haustür erst der gute weg.

ich fänd´s aber tatsächlich noch etwas zu früh. aber das ist nur mein bauchgefühl.
 
  • Like
Reaktionen: Hookfield
Werbung:

Ähnliche Themen

G
Antworten
3
Aufrufe
643
tiedsche
tiedsche
X
Antworten
5
Aufrufe
3K
tiedsche
tiedsche
M
Antworten
2
Aufrufe
200
michihf
M
TanteTrude
Antworten
6
Aufrufe
653
Mikesch1
Mikesch1
A
Antworten
16
Aufrufe
1K
Antje&Benny
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben