Zusammenführung. Hilfe!!! Neugierde oder Mobbing?

G

Gaia_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
2
Hallo ihr lieben, ich bräuchte dringend euren Rat.

Vor ca drei Wochen habe ich noch eine dritte Katze (Luna, 4 Jahre alt) aufgenommen, da sie dringend ein neues zu Hause gesucht hat.

Zu meinen schon vorhandenen Stubentigern:
Richi, 5 Jahre ist ein sehr entspannter und verschmuster Kater.
Murmel, 5 Jahre, ist sehr ängstlich und schreckhaft. Sie kuschelt sehr gern und ist teilweise noch wie ein junges Kitten. Beide sind aus dem Tierheim. Sie kuscheln zwar nicht miteinander aber sie verstehen sich wirklich gut, spielen viel miteinander. Richi gibt Murmel sehr viel Sicherheit und sie orientiert sich meist an seinem Verhalten. Alle drei sind kastriert.

So, nun zu meinem Anliegen.
In den ersten Tagen haben wir Luna separat in einem Raum gelassen. Immer mal wieder haben wir die Tür offen gelassen um zu sehen, wie sie aufeinander reagieren. Sie fauchten und knurrten sich an. Nichts spektakuläres also.
Als wir die Tür ganz offen gelassen haben, haben wir eins zweimal gehört, wie es etwas rumpelte, aber nichts ernstes. Jedoch zog sich Luna immer mehr zurück. Daraufhin haben wir ein Gitter gebaut, sodass Luna die Möglichkeit hat sich besser umsehen zu können. Wir haben die Katzen mit Leckerlis am Gitter gefüttert. Ab und zu blieb das Gitter dabei offen und es gab keine Probleme.
Als wir das Gitter dann ganz offen ließen fing Luna an auf die Couch zu urinieren und verrichtete auch ihr großes Geschäft. Sie kam nicht mehr raus, sodass wir das Gitter wieder geschlossen haben. Also wieder weiter mit Leckerlis, Gitter wieder offen gelassen, und wieder landete alles auf der Couch.
Nun habe ich seit ein paar Tagen beobachtet, das Richi, sobald er Luna sieht, ihr sofort hinterher rennt mit erhobenem Schwanz. Versteckt sie sich dann in einer Ecke, faucht und knurrt sie ihn an. Er geht jedoch nicht weg. Er bedrängt sie regelrecht, woraufhin sie die Ohren sofort anlegt und knurrt wenn er dem Gitter nur zu nahe kommt. Selbst direkt am Gitter hat er einen geraden Schwanz und läuft zum Gitter vor, als würde er losrennen wollen.
Ich bin einfach verzweifelt, weil ich nicht weiß, wie ich Luna ein positives Gefühl den anderen beiden gegenüber vermitteln soll, wenn Richi sie jedes mal so bedrängt. Will er nur mit ihr spielen, oder ist das schon Mobbing??
Wenn eine Katze faucht und knurrt, ist das doch ein klares Zeichen, dass sie in Ruhe gelassen werden will. Richi lässt sie aber nicht in Ruhe. Murmel ist da komplett anders. Sobald Luna faucht duckt sich Murmel und geht ganz langsam aus dem Zimmer.

Ich möchte Luna nicht zumuten, jetzt noch für mehrere Wochen in diesem Raum bleiben zu müssen, da wir das Gitter erstmal definitiv nicht mehr offen lassen werden. Mir tut es so unendlich leid für die kleine. Ich hatte gehofft das Richi ihr einen guten Start ermöglicht so wie bei Murmel damals. Da war er total zurückhaltend und hat ihr alle Zeit der Welt gelassen.

Was meint ihr? Soll ich es noch weiter mit füttern am Gitter probieren? Habt ihr noch andere Ideen?
Wir überlegen tatsächlich schon, ob wir Luna ein anderes zu Hause suchen. Einfach weil ich möchte, dass es ihr gut geht und sie sich frei entfalten kann. Und glaubt mir, allein die Vorstellung sie wieder wegzugeben, lässt mich sofort anfangen zu weinen.
Aber ich will nur das Beste für Luna!!!
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Das Gitter allein wird's nicht lösen.
Richie hat sich Luna als Jageopfer ausgesucht und Luna gibt das Opfer. (Für den Kater kann das ein amüsantes Spiel sein, für Luna aber Terror)

Im Moment würde ich Luna und Richi trennen, wenn ihr nicht da seid.
Bei Anwesenheit sollte die Konzentration auf Ritchi liegen. Sobald der Kater auch nur drüber nachdenkt, dass er Luna ärgern könnte, bitte ablenken zB durch die Sichtlinie laufen, was fallen lassen o.ä.
Sollte das nicht reichen geht's so weiter:
http://haustierwir.blogspot.de/2011/12/3-punkte-regel.html

Mit Luna solltet ihr zusätzlich eine Prinzessinnenzeit einrechnen, damit ihr Selbstbewußtsein steigt (Raum zu und Angebote machen). Viel für Mut loben, aber nie bemitleiden. "Falsches" Verhalten von ihr am besten ignorieren.
Ecken und Sackgassen in der Wohnung entschärfen.(Stühle an Engpässen, Sackgassen auflösen).
Ganz wichtig ist, dass es für Ritchi unmöglich wird, Luna in Zukunft auch nur einmal unkommentiert zu jagen.
Das ist Arbeit, aber es fruchtet. Dazu gehört aber auch, dass Luna aufgebaut wird, weil nachhaltig gesehen muß sie sich durchsetzen lernen. Später auch alleine.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gaia_

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2017
Beiträge
2
Hey, vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort!! Also ist das ganze noch ein langer Prozess. Ich hoffe wirklich wir packen das.

Dann also am besten die Tür komplett schließen wenn wir nicht da sind? Richi geht ja auch so ans Gitter wenn Luna dicht dran steht und täuscht dann quasi ein losrennen an, sodass Luna gleich wieder weggeht.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Ja, ZuSaFü können entnervend lang dauern:massaker:
Hier noch nen Buchtipp mit vielen Tipps und Einschätzungen:)
https://www.amazon.de/Katzenzusammenf%C3%BChrung-Herz-Verstand-Christine-Hauschild/dp/373574074X

Dann also am besten die Tür komplett schließen wenn wir nicht da sind? Richi geht ja auch so ans Gitter wenn Luna dicht dran steht und täuscht dann quasi ein losrennen an, sodass Luna gleich wieder weggeht.

Die Gittertür - also Sichtkontakt - sollte immer drin sein, wenn ihr nicht da seid. Grund: wirkliche Übergriffe verhindern. Luna muß sich sicher fühlen dürfen.

Lies dich einfach mal durch die ZuSaFü-threads - du hast da ein typisches Problem. Gern bei Kater-Katzen-Kombis;)
Die Beschreibung des Verhalten von Ritchi hört sich nicht wirklich aggressiv an - kann durchaus sein, dass er es als lustiges Spiel einordnet (viele Kater mögen "Mädels jagen". Solange aber Luna das als Übergriff sieht und er nicht auf ihre Abwehr reagiert müßt ihr das trotzdem regeln.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
22
Aufrufe
9K
L
Antworten
2
Aufrufe
3K
Shanaara
S
Antworten
5
Aufrufe
716
Ripchip
R
Antworten
14
Aufrufe
3K
nicker
nicker
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben