Grauer Kot

  • Themenstarter Vitellia
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
6.523
Ort
Südmittelhessen
Hallo zusammen,

hat hier zufällig jemand Erfahrungen, wenn der Katzenkot grau gefärbt ist?

Das ist nämlich bei Fienchen der Fall.

Zumindest ist sie Hauptverdächtige Nummer 1 (bei einem Freigänger-Mehrkatzenhaushalt ist das ja nicht immer so einfach). Willy verrichtet sein großes Geschäft eher draußen. Sally wäre am ehesten eine Kandidatin für "was Komisches gefressen", ist symptomatisch aber (auch) vollkommen unauffällig und zeichnet sich allgemein durch einen eher robusten Verdauungstrakt aus. Im Gegensatz zu Fienchen, die da ja eher empfindlich ist und immer mal wieder Probleme mit Weichpups oder Kötzelei hat.

Wenn ich jetzt Dr. Google befrage, kommt da in erster Linie "Probleme mit der Leber, Galle oder Bauchspeicheldrüse". Nur passen die Symptome nicht: Appetitverlust, Abmagerung, Apathie, etc. ... Fienchen ist im Gegenteil aktuell ziemlich gut drauf, hat einen guten Appetit und nachdem sie uns im Herbst mit 3,2 kg etwas zu dünn war, ist ihr Gewicht mittlerweile wieder auf 3,8 kg angestiegen und recht stabil. Daher bin ich etwas verwirrt.

Ich werde auf jeden Fall zu unserer Tierärztin (Kotprobe ist schon eingetütet), aber vielleicht hat das Schwarmwissen ja auch irgendwelche Erfahrungswerte.

Danke schon mal und noch ein schönes Restwochenende!
 
A

Werbung

Meine Thais hatte das mal. Bei ihr war eine Pankreasinsuffizienz. Dafür gibt es Enzyme, die in jedem Futter mitgegeben werden müssen, da einige Bestandteile der Nahrung nicht mehr verwertet werden. So meine Erinnerung...
Die Insuffizienz wurde durch eine Kotprobe entdeckt.

Edit: Der Kot von Thais war damals dunkelgrau und recht weich, roch leicht faulig....
 
  • Like
Reaktionen: Mel-e, pfotenseele und Vitellia
Der Kot von Thais war damals dunkelgrau und recht weich, roch leicht faulig....
Ja, das passt auf Fienchens Kot auch. Bei Pankreasinsuffizienz war ich auch schon gelandet, nur hat sie halt keins der sonst aufgeführten Symptome. Das hat mich stutzig gemacht. Aber vielleicht müssen die auch nicht zwingend sein. 🤷‍♀️
 
Wenn sie doch nur reden könnten.....
Spezielle Symptome kann ich von Thais nicht nennen. Sie hatte zu dieser Zeit bereits eine IBD und eine extreme SDÜ, die sich nie richtig einstellen ließ.
Ich erinnere mich aber, dass sie auffallend viel fraß und mehrmals am Tag diese grauen Häufchen machte.
 
Solltest du den TLI für die Pankreas testen lassen wollen, bitte unbedingt beachten, dass Fienchen mind. 12 Stunden nüchtern ist.
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia
Wenn sie doch nur reden könnten.....
Spezielle Symptome kann ich von Thais nicht nennen. Sie hatte zu dieser Zeit bereits eine IBD und eine extreme SDÜ, die sich nie richtig einstellen ließ.
Ich erinnere mich aber, dass sie auffallend viel fraß und mehrmals am Tag diese grauen Häufchen machte.
Fienchen hatte ja letztes Jahr mit einer leichten Dysbiose zu kämpfen und ist, wie gesagt, eh verdauungssensibel. Damals war der fPLI unauffällig, aber sie hatte vor ein paar Jahren mal etwas erhöhte Werte.
Wir hatten den Weichpups dann mit Darmaufbau und konsequenter Umstellung auf Barf in den Griff bekommen (meinem Eindruck nach hat sie irgendwas im Fertigfutter nicht gut vertragen).

Ihr Appetit ist für ihre Verhältnisse gut (vor der Umstellung der Barf war sie eher mäkelig), ich würde ihn aber nicht als übermäßig bezeichnen. Aber das sind ja immer subjektive Beobachtungen. Ich habe mich natürlich gefreut, dass ihr ihr Futter nun offenbar besser schmeckt und sie tatsächlich vom Befinden her besser wirkt, als zum Zeitpunkt der Dysbiose.
Aber Fakt ist nun mal, dass Kot nicht grau aussehen sollte ....

Solltest du den TLI für die Pankreas testen lassen wollen, bitte unbedingt beachten, dass Fienchen mind. 12 Stunden nüchtern ist.
TLI habe ich auf jeden Fall schon mal notiert. (y)
 
Ohne Angst machen zu wollen - wir hatten das im Rahmen einer Tumorerkrankung. Zum Ausschluss würde ich auf jeden Fall eine Blutabnahme empfehlen, auch mit Differentialblutbild, und Ultraschall des Bauchraums.
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia
Ohne Angst machen zu wollen - wir hatten das im Rahmen einer Tumorerkrankung. Zum Ausschluss würde ich auf jeden Fall eine Blutabnahme empfehlen, auch mit Differentialblutbild, und Ultraschall des Bauchraums.

Jeder Hinweis hilft weiter 🙂

Ich versuche da positiv und an eine harmlosere Ursache zu denken, weil es ihr ja ansonsten gut zu gehen scheint, aber man weiß natürlich nie.

Ultraschall ist ebenfalls notiert.
 
  • Like
Reaktionen: Namenlose
So sieht das Produkt übrigens aus ...

Grauer Kot.jpg
 
  • Like
Reaktionen: noTK
  • #10
So sah Thais´ Kot mit der Pankreasinsuffizienz auch aus :confused:
 
  • Like
Reaktionen: Minki2004 und Vitellia
  • #11
So, Tierarztbesuch mehr oder weniger erfolgreich hinter uns gebracht (ich Depp hab natürlich meinen schlauen Zettel vergessen 🤦‍♀️ )

Der Tierärztin sind neben der komischen Farbe vor allem auch die vielen Haare im Kot aufgefallen. Wir haben jetzt erst einmal die Kotprobe eingeschickt und Blut für ein großes Screening und Blutbild abgenommen. Mittwoch sollen die Ergebnisse der Blutuntersuchung kommen, Freitag die der Kotuntersuchung. Dann sind wir hoffentlich ein Stückchen schlauer.

Ultraschall hatte sie jetzt nicht erwähnt (und ich vergessen zu fragen), aber das habe ich als weitere Option immer noch im Hinterkopf. Von der reinen Allgemeinuntersuchung her war Fienchen aber komplett unauffällig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: teufeline, NicoCurlySue und Namenlose
Werbung:
  • #12
Bisher habe ich übrigens keinen neuerlichen grauen Kot gefunden. Allerdings ist er weich und stinkig, irgendwas ist also so oder so aus dem Gleichgewicht. Es wird aber auf jeden Fall auch auf Parasiten und Erreger getestet.
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue
  • #13
  • #14
War der Kot bei Thais eigentlich durchgängig grau? Denn hier ist er das ja nicht permanent .... Es ist alles so uneindeutig *seufz*
Puuuh.... Es war ein zeitlich begrenztes Phänomen. Plötzlich fand ich mehrmals am Tag diese grauen Flatschen, die echt übel nach Fäulnis rochen. Wir sind sofort zum Tierarzt mit Kotprobe und Blutbild, heraus kam halt zusätzliche zu den bekannten Dingen noch die Pankreasinsuffiizienz. Die Enzyme hat Thais nur widerwillig mitgefressen, wenn überhaupt. Habe ihr dann Kreon für Kinder in einer Leerkapsel eingeschummelt. Das ging einige Wochen so und auf einmal hatte der immer noch weiche Kot aber wieder eine normale Farbe. Wir haben uns dann auf ihre extreme SDÜ konzentriert. Ein Jahr später starb sie :(
 
  • Crying
Reaktionen: NicoCurlySue und Vitellia
  • #15
Puuuh.... Es war ein zeitlich begrenztes Phänomen. Plötzlich fand ich mehrmals am Tag diese grauen Flatschen, die echt übel nach Fäulnis rochen. Wir sind sofort zum Tierarzt mit Kotprobe und Blutbild, heraus kam halt zusätzliche zu den bekannten Dingen noch die Pankreasinsuffiizienz. Die Enzyme hat Thais nur widerwillig mitgefressen, wenn überhaupt. Habe ihr dann Kreon für Kinder in einer Leerkapsel eingeschummelt. Das ging einige Wochen so und auf einmal hatte der immer noch weiche Kot aber wieder eine normale Farbe. Wir haben uns dann auf ihre extreme SDÜ konzentriert. Ein Jahr später starb sie :(
Das tut mir leid. Danke für deine Antwort.
 
  • #16
Das tut mir leid. Danke für deine Antwort.
Danke Dir. Thais sollte eigentlich noch eine Radiojodtherapie in Norderstedt bekommen, wurde aber wegen zweier dort durch Szintigraphie entdeckten Tumore in Schilddrüse und Brustkorb nicht weiter behandelt. Sie baute nach einigen Monaten plötzlich sehr schnell ab und wurde Zuhause eingeschläfert.
Ich drücke Euch fest die Daumen, dass sich alles zum Guten fügt.
Edit: Rechtschreibung
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Crying
  • Love
Reaktionen: NicoCurlySue und Vitellia
  • #17
Ich drücke Euch fest die Daumen, dass sich alles zum Guten fügt.
Danke. Ich hoffe auch sehr, dass sich die Serie "Dosi vermutet etwas ganz Schlimmes, was sich letztendlich als harmlos entpuppt" weiter fortsetzt (letzes Jahr wurde ihr ein Knubbel mit Verdacht auf Mastzelltumor entfernt - war wahrscheinlich aber nur ein entzündeter Zeckenbiss ....) und versuche erstmal, positiv zu denken.

Aber dieses Warten auf die Ergebnisse ..... :rolleyes:
 
  • Like
Reaktionen: NicoCurlySue und BerlKat
  • #18
Die Tierärztin hat gerade angerufen. Fienchen hat laut Blutbild eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Ich werde gleich noch mit ihr hin, dann bekommt sie was gespritzt.

Die Kotergebnisse stehen noch aus.
 
  • Sad
  • Like
Reaktionen: Mel-e, NicoCurlySue, Minki2004 und 3 weitere
  • #19
Alles Gute für Fienchen 🍀
 
  • Love
Reaktionen: Vitellia
  • #20
Wir sind zurück.

Die Tierärztin setzt in diesem Fall auf "sanfte" Medizin. Fienchen bekommt jetzt eine Kur für die BSD mit einem Nahrungsergänzungsmittel auf größtenteils phytologischer Basis. Ich hoffe mal, es enthält irgendwelche Wirkstoffe ... 🙃

Andererseits ist es bei der leichten Symptomatik (abgesehen vom Kot, ohne den hätte ich nämlich nicht den geringsten Verdacht gehabt) vielleicht auch ok, nicht gleich mit Cortison oder AB oder ähnlichem vorzugehen.

Ich bin zugegebenermaßen ein bisschen skeptisch, andererseits hat die TÄ durchaus auch schon AB verschrieben, wenn es ihrer Meinung nach angezeigt war. Sie ist also keine reine "Alternativmedizinerin". Daher vertraue ich erstmal ihrer Einschätzung. Und als Fienchen vor ein paar Jahren mal erhöhte BSD-Werte hatte, haben wir das (in einer anderen Praxis) allein durch eine angepasste Fütterung hinbekommen.

An der soll ich übrigens erstmal nichts ändern. Was ich also durchaus positiv wahrgenommen habe - immerhin sagt man Tierärzten ja eine gewisse Barf-Skepsis nach.

Erfreulicherweise hat sie die Tabletten eben einfach so gemampft, mal schauen, wie das morgen aussieht. Das würde die Sache deutlich vereinfachen.

Jetzt warten die TÄ und ich beide gespannt auf die Ergebnisse der Kotprobe. Wenn die da ist, lass ich mir auch alle Befunde mitgeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Mel-e und NicoCurlySue

Ähnliche Themen

C
Antworten
34
Aufrufe
3K
Wildflower
Wildflower

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben