Gracie 15 Wochen alt und starken Durchfall

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
Hallo,
glaub ich brauch mal wieder eure hilfe, weiß im moment nicht weiter.
Unsere kleine Gracie hat seit fast 10 Tagen ganz flüssigen Durchfall.

Zuerst habe ich gedacht das es von neuem futter kommt, aber auch seit dem sie ihr gewohntes futter weiter bekommt, tritt keine besserung ein.
Donnerstag sind wir zum TA gefahren. Er hat ne entzündete Darmschlinge festgestellt, und sie hat dafür eine paste für die Darmflora bekommen, genauso wie ein Diätfutter. Hüttenkäse, Reis, Hühnchen, alles schlägt kein bisschen an.
Kot soll ich sammeln, falls sich übers wochenende nichts getan hat. Das ist der fall, also bin ich seit Montag am sammeln und gebe heute ne Kotprobe ab.

Mir tut die kleine so leid, sie hängt ständig auf dem Klo und es stinkt wie die hölle. Wenn sie spielt oder kuschelt, dann springt sie plötzlich auf und rennt wieder aufs klo. Ab und an schafft sie es noch nichtmal mehr aufs klo.
Was kann ich sonst noch für sie tun?

lg sarah
 
Werbung:
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Hm, wurde der Kot denn untersucht?
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Hallo
gib eine Kotprobe, am Besten von mehreren Häufchen beim TA ab und laß auf Giardien und Kokzidien und so weiter untersuchen.
Gute Besserung
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
ja, das mit der Kotprobe wird heute gemacht. Bin seit Montag am sammeln und gebe es gleich nach Feierabend ab.
 
Katie O'Hara

Katie O'Hara

Forenprofi
Mitglied seit
26. Februar 2008
Beiträge
9.276
10 Tage dauerhafter DF sind äußerst bedenklich.

Bitte die Katze alle 6 Std. auf Dehydration testen (Nackenfalte zwischen Daumen und Zeigefinger)
Wenn sie nicht sofort zurückschnellt, bitte zum TA (und zwar dringend!) und Elektrolyt-Glucose-Mischung spritzen lassen!
Dies wird täglich gespritzt (schätzungsweise 10 bis 20ml), bis der DF weggeht.


Auch ein bereits 4-monatiges Kätzchen ist schnell mal so geschwächt und dehydriert (zumal die Wetterwechsel zwischen schwülheiß, Gewitter und plötzlicher Abkühlung stark auf den Kreislauf schlagen), daß umgehend Notmaßnahmen ergriffen werden müssen. Viel hat die Kleine dem ganzen ja leider nicht entgegenzusetzen..... :eek:


Gib ihr flüssig angerührte Katzenaufzuchtmilch zweimal täglich im Schälchen, zusätzlich die Hühnerbrühe.
Und fettreiches rohes Fleisch (Rinderhack, Geflügel mit Haut), um Substanz in das Kätzchen zu bekommen.

Dies beseitigt zwar nicht den DF, aber die Entwässerung.

Bioserin und Multi-Bio-Weyxin-Tropfen sind ebenfalls sehr gut geeignet. Sollte sie körperlich bereits abbauen, ev. etwas Korvimin oder Knochenmehl.
Bekommst Du alles beim TA, das Knochemehl im Handel (zooplus usw.)


Du solltest sie täglich morgens und abends zur gleichen Zeit wiegen sowie die Temperatur messen. Alles protokollieren. Bei gravierenden Veränderungen sofort zum TA bitte, wenn's nicht anders geht, auch notfallmässig in eine TK.


Viel Glück und gute Besserung für die Kleine!! :)
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
Auf Dehydration achte ich sehr. Passt aber alles bisher.
Die kleine trinkt auch schön alleine und auch recht viel. Hab aber trotzdem immer ein auge drauf.
Falls sie wirklich dehydriert, könnte ich auch ne Infussion geben. Habe alles nötige zuhause. Natürlich wird die kleine, egal zu welcher Tages und nachtzeit meinem TA vorgestellt, wenn sich ihr allgemeinbefinden verschlechtern sollte. Ich kann meinen TA gott sei dank zu jederzeit erreichen und sie könnte im Notfall auch stationär aufgenommen werden.

Bisher geht es ihr so aber ganz gut. Ist wie ne gesunde kleine katze am spielen und am wuseln, nur das sie halt den Durchfall hat.

Ich hoffe die Kotprobe gleich bringt aufschluss.

Aufzuchtsmilch hab ich schon versucht, aber die findet sie eklig. Alles andere besorg ich mir gleich noch und werde es ausprobieren. Danke für die Tipps.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
könnten tatsächlich Parasiten sein und ich drücke Dir die Daumen dass er gleich den großen Test macht!
lg Heidi
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
Wir haben Giardien:(
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
Herzlichen Glückwunsch. :cool::eek:

Tröste Dich, hatte ich letztes Jahr im Februar und März. Mit Panacur und täglichem Reinigen der Klos haben wir das ganz gut weggekriegt. Wichtig ist, dass Du alle Flächen, wo die Katzen sitzen oder liegen, abdeckst. Dafür kannst Du z.B. Geschirrhandtücher nehmen, die Du regelmäßig wechselst und auswäschst (am besten bei 90 Grad).
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
  • #10
Panacur hab ich direkt mitgenommen.
Werd morgen meinen Damfreiniger aus der Firma mit heim nehmen.

Morgen besorg ich noch neues Handdesinfektionsmittel, und Wäsche und co werd ich alles so heiß wie möglich und mit Bactazol waschen. Klo und Näpfe werd ich jeden tag auskochen.

oh mann, da kommt echt freude auf.:(
 

Ähnliche Themen

Anneli
Antworten
18
Aufrufe
4K
Tuschi
Raffaela
Antworten
1
Aufrufe
2K
Raffaela
Raffaela
chrissie
Antworten
2
Aufrufe
16K
chrissie
chrissie
S
Antworten
2
Aufrufe
206
Stefanie Hanke
S
S
  • schuffelkönigin
  • Verdauung
Antworten
2
Aufrufe
813
schuffelkönigin
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben