Gibt es im Moment viele Mäkler?

L

Lommi67

Benutzer
Mitglied seit
3. April 2014
Beiträge
96
Hallo liebe Fories, eigentlich brauche ich keinen Tipp, will nur mal meinen Frust loswerden.
Im Moment haben meine beiden Stubentiger wieder mal eine ganz schlimme Mäkelphase.
Vor 2-3 Wohen wurde noch wunderbar alles aufgeschmatzt - CFF, RN, DM, Herrmanns. Und als meine Vorräte zu Ende gingen, habe ich ordentlich nachbestellt. Und von einem Tag auf den anderen, war alles bäh. Selbst meine Allzweckwaffe Gourmet funktionuert gerade nur beim Kater. Die Mieze akzeptiert gerade nur ihre geliebten Hühnerherzen pur. Ich bin mal wieder fast am Verzweifeln. Und wehe ich versuche, was unterzumischen, das wird sofort erschnüffelt und stehen gelassen nach 2 mal dran lecken.
Scheint aber im Moment bei einigen hier ein Problem zu sein. Ob es was mit dem Frühjahr zu tun hat, Wetterwechsel, Fellwechsel?
Winterspeck haben meine nicht, den sie loswerden müßten. Es sind reine Wohnungskatzen und haben über den Winter das Gewicht gehalten.
Ich lasse sie ungern hungern, da ich arbeiten gehe und jeden Tag von 7-17 Uhr außer Haus bin. Wenn nachts wieder fast alles stehen gelassen wurde und früh auch rumgemäkelt wird, gibts wenigstens eine halbe Hand voll Trofu für jeden. Ich weiß, das ist falsch.
Soll ich sie einfach doch mal knallhart hungern lassen 1 Tag?
Ich hoffe so, diese Mäkelphase geht bald vorbei. Was soll ich sonst mit 24 Tüten teurem Herrmans-Futter machen...
Liebe Grüße an alle ebenso Mäkel-Geplagten. Früher haben Katzen sich nicht so angestellt, ich verstehe das einfach nicht.:grr:
LG Lommi
 
Werbung:
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
Unsere Drei mäkeln zur Zeit auch was das Zeug hält. :massaker:
Oft kann ich sie "überreden" indem ich auf das gute Futter etwas anderes drauf tue.
Z.B. eine kleine Dose Gourmet Gold auf alle drei Näpfe verteilt. Wenn ich Glück habe, fressen sie dann das darunter liegende Futter mit.
 
W

wadi1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2014
Beiträge
881
Bei uns mäkelt Ginger auch.
Allerdings je später am Tag umso weniger mäkelt sie.
Morgens frisst sie fast nix.
Mittags wirds schon mehr.
Und abends isst sie dann richtig.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
Hier auch ... *mäkeln* :rolleyes:.

Morgens wird kaum gefuttert, am Nachmittag dann werden die Häppchen mehr und in der Nacht wird ordentlich zugeschlagen.
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
Hier ist derzeit auch gerade die Jahreszeitbedingte Mäkelphase ausgebrochen, wie jedes Jahr zu dieser Zeit. :rolleyes:
Erst nur drei, nun mäkeln alle 4 was das Zeug haelt und vermiesen mir schon langsam die Futter- shopping- Wut.

Die Herrschaften mömmeln oftmals gnädigerweise ein paar Häppchen um den grössten Teil auf den Tellern liegen zu lassen, obwohl ich schon extra nicht mehr so viel aufpacke. Wird Zeit, das die Phase vorbei ist. :grummel:
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
Hier mäkelt es sich auch gerade wunderbar.... ich habe allerdings die gut händelbare Variante der gemeinen "Fischmäkelei".

Dann gibts halt keinen Fisch und ich hoffe es gibt keine Ausweitung :zufrieden:
 
kymaha

kymaha

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2010
Beiträge
6.567
Ort
Hamburg
Ich habe das Problem auch und glaube das es mit dem Frühjjahr zusammenhängt , die Vögel sind sehr emsig unterwegs und Kater hat gar keine Zeit zum fressen
 
Pinsel

Pinsel

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2010
Beiträge
15.987
Ort
am Harz
Und im Sommer und im Herbst und im Winter kann man die gleiche Frage mit den gleichen Antworten lesen. Das liegt nicht am Frühjahr!

Hier wird erstaunlicherweise selbst bei prachtvollem Hochsommerwetter reingehauen, was das Zeug haelt.
Mag vllt nicht überall das gleiche sein, aber ich habe hier tatsächlich extremes Gemäkel regelmäßig im Frühjahr :confused:
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
Hier wird erstaunlicherweise selbst bei prachtvollem Hochsommerwetter reingehauen, was das Zeug haelt.
Mag vllt nicht überall das gleiche sein, aber ich habe hier tatsächlich extremes Gemäkel regelmäßig im Frühjahr :confused:

Jepp, fällt hier auch auf. Frühjahr und nachher im Herbst wird besonders gemäkelt.
 
PanjaKoshka

PanjaKoshka

Forenprofi
Mitglied seit
28. Oktober 2014
Beiträge
1.318
Alter
37
Ort
Nähe Olten CH
  • #10
Jup! Jegliches Nafu wird zur Zeit nur mit Wiederwillen gefressen. Rohfleisch geht, aber auch nicht alles. Gestern hab ich eine gute Portion Rinderhack den Nachbarskatzen gegeben :mad:
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #11
Ich schnapp mir jetzt einfach mal diesen Thread, um keinen neuen zu diesem wiederkehrenden Thema zu eröffnen....

Vor einem Monat wäre es hier undenkbar gewesen, da gingen hier für 4 Katzen 1.600 g über den Tresen. Aber seit ca. 3 Wochen sind wir hier in einer Mäkelphase vom feinsten..... Rind, Ente, Truthahn, Lachs, Känguru, Fasan, Wild, Lamm, Büffel, Forelle.........die Markenpalette rauf und runter.... nichts :grr::grr::grr: gar nichts geht.

Ich habe irgendwo noch großspurig getönt "wenn man selber unruhig wird, merken die Katzen das auch, also entspannt bleiben...bla bla.... ICH BIN SOWAS VON UNENTSPANNT.....

Bei Lüchen und den Flummis hab ich ja gar kein Problem, die sind wirklich pummelig, aber Mio, der ist sowieso schon ziemlich dünn.

Auf alle Ergänzungsfutter und Leckerli wird sich gestürzt wie die ausgehungerten Hyänen.... also haben sie Appetit und Hunger. Frischfleisch ist auch ok, aber sobald ich FC ranmache schon nicht mehr.

Heute gab ein Parmesan-Bierhefe-Cosmasnack-Topping..... angewiderte Gesichter :reallysad:...

Was kann ich noch tun? Habt ihr noch Geheimtipps?

Beste Grüße aus der Hungerstreikabteilung :(
 
Werbung:
K

Kanoute

Forenprofi
Mitglied seit
20. November 2014
Beiträge
16.157
  • #12
Seitdem dem Schneefall ist die mäkelei vorbei...vorher war es schlimm...

Nur Mut und sie können auch mal hungern...
 
Tini2907

Tini2907

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
861
Ort
BW
  • #13
Ich hab hier auch solche Biester :reallysad::pink-heart:

Seid ihr dann wirklich so konsequent und stellt nichts anderes hin? Bzw. kein TF? Ich bin dann immer so schwach und stell TF hin, obwohl ich das gar nicht will. Beide können da recht stur bleiben :reallysad:
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #14
Hier gab es noch nie TF, ich hatte mal ganz am Anfang eine Minitüte irgendwo als Probe und beim ersten Einkauf eine Tüte gekauft, die habe ich jetzt aufgemacht.

Das hab ich nur Mio angeboten, weil der so schlank ist, er fährt drauf ab. Aber das wollte ich eigentlich nicht einreißen lassen.....:verstummt:
 
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
  • #15
Hier ist auch seit dem Schnee die Mäkelei vorbei. In den 4 Wochen davor war es grauenhaft.

Ganz ehrlich? Ich ärger mich zwar darüber, wenn ich Futter wegwerfen muß. Wobei ich inzwischen dann schon weniger hinstelle und das nur selten vorkommt, nur beim Barf kann ich es nicht immer richtig einschätzen, und das tu ich schneller weg, vorsichtshalber.

Aber noch nie habe ich angefangen, Futter zu pimpen.

Die wissen schon, was sie brauchen. Und solange sie auch nur ein bisschen was fressen, ist das ok.
Eine Katze verhungert nicht vor dem vollen Napf, schon gar nicht, wenn es ihr gewohntes Futter ist.

Und _gerade_ dann, wenn ich in die Arbeit gehte, kann ich das ganz leicht durchsetzen.
Dann stelle ich morgens das Futter hin, eher etwas wenig, wenn eh gerade nicht viel gefuttert wird. Und ich brauche kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich nicht da bin - schließlich haben die Katzen ja Futter. Sie müssen es nur essen.
Und wenn sie Hunger haben und keiner da ist, den man anmaulen könnte, tja, dann tun sie es auch. Abends ist das ungeniessbare Futter i.d.R. leer.

Wenn ich zuhause bin, geht das viel schlechter. Weil wie die meisten Katzenmamis kann ich die vorwurfsvollen Blicke meiner hungrigen Katzen nur sehr schlecht ertragen. Oder ihr Gemaunze ignorieren, wenn sie vor dem vollen Napf sitzen und nach (besserem) Futter rufen. Dann werde ich auch unsicher, denke, vielleicht ist das Fleisch nicht mehr gut, die Dose nicht ok, schmeckt dieses Futter wirklich nicht mehr..
nur, um abends dann festzustellen, das die wieder mal versucht haben, mich reinzulegen und rumzukriegen.

Und je seltener sie Erfolg haben, umso schneller fressen sie auch wieder.

Wir machen uns Gedanken, das unsere Tiger nicht zu dick werden dürfen. Wie wir sie abspecken sollen, ohne das sie hungern müssen.
Aber gleichzeitig, wenn die Katze feststellt, zur Zeit braucht sie nicht allzu viel Futter, das Wetter, der Stoffwechsel, die Aktivität verlangen nicht allzu viel. Das wissen die viel besser als wir.
Und was machen wir? Zerbröseln Trockenfutter über das Nassfutter, garnieren es mit Leckereien, machen Dose um Dose auf und werfen die Hälfte davon weg.
Nur damit die Katzen soviel essen, wie wir es gerne hätten. Und 2 Jahre später kommt dann die Frage, wie bekomme ich meine Katze wieder schlank?

Wenn wir unseren Katzen vertrauen können, das sie bei unbegrenztem Futterangebot nicht zuviel fressen, dann können wir ihnen ganz sicher auch vertrauen, das sie nicht zuwenig fressen und verhungern!

Nur das Mamaherz schafft es nicht, da kommt das Tüdelgen durch. Und weil wir uns wünschen, das die Katzen freudig angesaust kommen, wenn es Futter gibt, und ratzfatz den ganzen Napf auslecken.
Würde mir auch besser gefallen, aber das funktioniert vermutlich nur bei Katzen, die doch eher knapp gehalten werden. Das wollen wir aber auch nicht, also bleibt nur Augen zu und durch.:D
 
A-Taka

A-Taka

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2015
Beiträge
2.710
  • #16
Genau darum knicke ich ja gerade ein, ich hatte heute einen langen Tag. Das Futter vom Morgen stand 18 Uhr nahezu unberührt da, eben auch bei meiner Abwesenheit.... Bisher war ich da auch immer ziemlich gelassen, auch aus deinen genannten Grüden (Pummelalarm).....

Nun ja, ich versuche wieder entspannter zu werden und der Hungerhaken kriegt heimlich :cool:

LG
 
Saari84

Saari84

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2014
Beiträge
1.546
Ort
Essen
  • #17
ich bin momentan sehr erstaunt, denn gilbert frisst momentan alles was man ihm hinstellt, auch das sonst so verschmähte "grau" ist hier gerade der renner.

suzie ist diejenige die noch mäkelt, aber wir haben sie gerade auch erst auf besseres futter umgestellt.
Madame frisst am liebsten grau und vet-concepts "hase"
alles andere stellt man ihr hin und die Dame verzieht sich.
meist geht sie dann aber nach ein paar Minuten doch hin und frisst (wenn sie glaubt Frauchen sieht es nicht:D)

aber wenn beide etwas nicht mögen, dann wird das auch partout nicht angerührt wie z.b. catz finefood pur hühnchen...das geht absolut nicht:rolleyes:
naja, ich mag auch nicht alles essen ;)
 
Willi2014

Willi2014

Forenprofi
Mitglied seit
17. Februar 2015
Beiträge
16.734
Ort
Rheinland
  • #18
Bei uns ist momentan auch Mäkel-Alarm. Vieles, was sonst gerne gefressen wird, bleibt stehen. War am Samstag bei Fressnapf und habe dort mal andere Sorten gekauft, auch nichts...:(! Das Futter von gestern Abend war heute Morgen noch fast unberührt (Grau, was sonst gerne gefressen wurde), obwohl man sonst abends meistens nochmal nachlegen muss, bevor man ins Bett geht. Heute Morgen gab's Real Nature, wurde auch nur ein bisschen mit spitzen Zähnchen gefressen....! Hoffentlich gibt sich das wieder.
 
Tini2907

Tini2907

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. Dezember 2011
Beiträge
861
Ort
BW
  • #19
Hier ist auch seit dem Schnee die Mäkelei vorbei. In den 4 Wochen davor war es grauenhaft.

Ganz ehrlich? Ich ärger mich zwar darüber, wenn ich Futter wegwerfen muß. Wobei ich inzwischen dann schon weniger hinstelle und das nur selten vorkommt, nur beim Barf kann ich es nicht immer richtig einschätzen, und das tu ich schneller weg, vorsichtshalber.

Aber noch nie habe ich angefangen, Futter zu pimpen.

Die wissen schon, was sie brauchen. Und solange sie auch nur ein bisschen was fressen, ist das ok.
Eine Katze verhungert nicht vor dem vollen Napf, schon gar nicht, wenn es ihr gewohntes Futter ist.

Und _gerade_ dann, wenn ich in die Arbeit gehte, kann ich das ganz leicht durchsetzen.
Dann stelle ich morgens das Futter hin, eher etwas wenig, wenn eh gerade nicht viel gefuttert wird. Und ich brauche kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich nicht da bin - schließlich haben die Katzen ja Futter. Sie müssen es nur essen.
Und wenn sie Hunger haben und keiner da ist, den man anmaulen könnte, tja, dann tun sie es auch. Abends ist das ungeniessbare Futter i.d.R. leer.

Wenn ich zuhause bin, geht das viel schlechter. Weil wie die meisten Katzenmamis kann ich die vorwurfsvollen Blicke meiner hungrigen Katzen nur sehr schlecht ertragen. Oder ihr Gemaunze ignorieren, wenn sie vor dem vollen Napf sitzen und nach (besserem) Futter rufen. Dann werde ich auch unsicher, denke, vielleicht ist das Fleisch nicht mehr gut, die Dose nicht ok, schmeckt dieses Futter wirklich nicht mehr..
nur, um abends dann festzustellen, das die wieder mal versucht haben, mich reinzulegen und rumzukriegen.

Und je seltener sie Erfolg haben, umso schneller fressen sie auch wieder.

Wir machen uns Gedanken, das unsere Tiger nicht zu dick werden dürfen. Wie wir sie abspecken sollen, ohne das sie hungern müssen.
Aber gleichzeitig, wenn die Katze feststellt, zur Zeit braucht sie nicht allzu viel Futter, das Wetter, der Stoffwechsel, die Aktivität verlangen nicht allzu viel. Das wissen die viel besser als wir.
Und was machen wir? Zerbröseln Trockenfutter über das Nassfutter, garnieren es mit Leckereien, machen Dose um Dose auf und werfen die Hälfte davon weg.
Nur damit die Katzen soviel essen, wie wir es gerne hätten. Und 2 Jahre später kommt dann die Frage, wie bekomme ich meine Katze wieder schlank?

Wenn wir unseren Katzen vertrauen können, das sie bei unbegrenztem Futterangebot nicht zuviel fressen, dann können wir ihnen ganz sicher auch vertrauen, das sie nicht zuwenig fressen und verhungern!

Nur das Mamaherz schafft es nicht, da kommt das Tüdelgen durch. Und weil wir uns wünschen, das die Katzen freudig angesaust kommen, wenn es Futter gibt, und ratzfatz den ganzen Napf auslecken.
Würde mir auch besser gefallen, aber das funktioniert vermutlich nur bei Katzen, die doch eher knapp gehalten werden. Das wollen wir aber auch nicht, also bleibt nur Augen zu und durch.:D

Das hast du super beschrieben ;-) Danke, genau das war es was ich brauch, ab Montag geh ich wieder arbeiten und da zieh ich es konsequent durch.
 
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
  • #20
Ich bin froh, das woanders auch gerade gemäkelt wird. Hier gingen sonst immer mindestens 800g Futter täglich über den Tresen...aber momentan sitzt alles nur mit langen Gesichtern vor den Näpfen, egal was an Nassfutter man gerade reingefüllt hat.
Mir -als Hundemensch :D- fällt es wirklich schwer, mich an diese Katzen-Futter-Eierei zu gewöhnen. :oops:
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben