Umfrage für meine Bachelorarbeit

F

FelixFrauchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2016
Beiträge
3
Ort
Papenburg
Hallo ihr, ich schreibe zur Zeit an meiner Bachelorarbeit. Genauer gesagt: Ich untersuche die Möglichkeit für das Herausbringen einer eigenen Katzenfuttermarke und ob überhaupt Interesse an gesundem und hochwertigen Katzenfutter besteht. So wie manche von euch habe ich mir mal die Zusammensetzung von Katzenfutter im Supermarkt, Discountern und Tierbedarfsläden angeschaut und musste feststellen, dass das alles gar nicht so gesund ist. Glücklicherweise ist meine Uni relativ flexibel und ich darf für meinen kleinen Felix eine Bachelorarbeit schreiben ;) Es wäre also sehr lieb von euch, wenn ihr euch 5 Minuten Zeit nehmen würdet um diese 10 Fragen zu beantworten. Die Umfrage findet ihr unter dem Link: http://www.thesistools.de/web/survey/507583
Die Umfrage ist natürlich vollkommen anonym. Falls ihr noch Anmerkungen oder Fragen habt oder eure Meinung über das derzeitige Angebot von Katzenfutter äußern möchtet, dürft ihr gerne schreiben. Vielen lieben Dank im Voraus. Grüße, Sandra
 
Werbung:
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
Ich habe deinen Fragebogen zwar ausgefüllt, aber so richtig sehe ich den Sinn nicht. Es gibt ja hochwertige und gesunde Katzenfutter und Futter aus dem Supermarkt habe ich hier tatsächlich noch nie verfüttert.

Der Punkt ist ja eher, dass man auch an den sehr guten Marken meist etwas findet, was einem nicht gefällt (Verdickungsmittel, Ballaststoffanteil etc.) und dies im Fragebogen gar nicht gefragt wird.

Das außerdem viel grundsätzlichere Problem ist, dass die Bedarfswerte von Katzen hinsichtlich Nährstoffen und Vitaminen nur grob geschätzt, von Hunden abgeleitet etc. sind. Will heißen: was genau eine Katze braucht ist in der Forschung bis heute nicht wirklich geklärt.

Kein noch so tolles neues Super-Futter wird das lösen, weshalb hier im Forum zurecht immer zu einer Mischung von Marken geraten wird.
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
Huhu,

ich habe mal teilgenommen, muss aber leider sagen, dass ich die Fragen relativ nichtssagend finde... mit meinen Antworten wird man da nicht viel anfangen können, denn ich kaufe z.B. in Supermarkt, Tierläden und Online, füttere mehrere Marken, etc.

Es gibt ja hochwertiges Futter zu kaufen, es wäre vielleicht besser gewesen, wenn du genauer gefragt hättest, was die Leute unter "hochwertig" verstehen. Denn da spielt z.B. die genaue Zusammensetzung für mich eine große Rolle, die Deklaration etc. Danach wurde nicht gefragt, ich konnte nur angeben, dass ein gutes Futter aus möglichst viel Fleisch bestehen soll, das war es schon... nur so als Tipp, falls du das noch nacharbeiten willst. :)
 
ÄnniAwesome

ÄnniAwesome

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2015
Beiträge
1.037
Ich schließe mich meinen Vorrednern an.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Ich habe mit gemacht - fand aber die Frage wegen der Verpackungsgrößen unsinnig - es gibt doch von vielen Herstellern
die 50 gr. Tütchen über 100 gr., 200 gr., 400 gr. und 800 gr. Dosen

Ist eigentlich ausreichend an Größen :confused:

Das mit den Kalorien finde ich auch eine merkwürdige Frage - gutes Futter passt da eigentlich schon - Trockenfutter macht meist dick und wenn die Tiere keine Bewegung haben
 
F

FelixFrauchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2016
Beiträge
3
Ort
Papenburg
Danke für eure Antworten!
Die Umfrage ist rein indikativ und soll zum größten Teil eigentlich nur zeigen, dass Frage nach hochwertigem Futter besteht. Ich halte z.B. Interviews mit Ernährungsberatern, Tierärzten und mit Tierbedarfsläden wo genauer über das Angebot von Katzenfutter derzeit und auf die Probleme mit den meisten Katzenfuttersorten eingegangen wird wie beispielsweise die unzureichende Deklaration (die Gesetzgebung trägt natürlich seinen Anteil), Verwendung von Cassia Gum und anderen nicht nützlichen Zusatzstoffen, Fleischanteil von niedriger als 75 %, Verwendung von Schlachtabfällen etc. Natürlich sollte man mehr als nur eine Marke füttern, weil eben auch jede Katze andere Bedürfnisse hat, aber Fakt ist leider, dass es relativ wenig vertrauenswürdige Unternehmen gibt, die wirklich gutes Katzenfutter verkaufen... Wenn ich durch den Fressnapf streife finde ich relativ wenig, dass zumindest meinen Ansprüchen erfüllt. Aber ihr dürft gerne schreiben, was ihr für gutes Katzenfutter hält.
 
neanriver

neanriver

Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2015
Beiträge
56
Ort
NRW
Dann ist die Umfrage nicht indikativ, sondern suggestiv, da du eigentlich schon die Umfrage nach "deinen" Ergebnissen geformt hast. Man hat gar nicht die Wahl, groß von den zu erwarteten Ergebnissen abzuweichen oder Meinungen anzugeben.
Wirklich repräsentativ oder empirisch ist das nicht, sondern könnte lediglich einem ersten Einblick in das Feld geben und die Richtung einer weiteren Umfrage dienen. Da stellt sich mir jedoch dann die Frage, warum du dir die Mühe mit dieser machst, wenn du eine weitaus umfangreichere Befragung durchführen könntest.

In welchem Studienbereich schreibst du die Bachelorarbeit? Ist natürlich ein Unterschied, ob es Medienwissenschaften (Gestaltung einer Werbekampagne im Anschluss), Veterinärmedizin (tatsächlich die Entwicklung eines Futters oder Ernährungshinweise) oder Biologie o.ä. machst.

Was mir noch aufstößt (vielleicht hat das einen Grund?), dass du die Du-Formel verwendest und eine halb standartisierte Befragung machst an Stellen, wo Antwortmöglichkeiten mehr Sinn ergeben - allerdings an anderen Stellen wiederum offene Antworten besser wären...

Hat dir dein Prof. für diese Umfrage tatsächlich grünes Licht gegeben? Kann ich mir fast nicht vorstellen...

Meine Kritik ist wirklich nur höflich gemeint, versteh das nicht falsch. Aber ich bin mittlerweile fertig mit dem Masterstudium und musste durch etliche empirische und qualitative Studien durch. :grin:
 
H

Holgers

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
428
Ort
Kölle
Hab das alles mal ehrlich ausgefüllt ......

Als Emailadresse (wofür braucht ihr die eigentlich ? ) hab ich mal meine Arbeitsadresse bei BND/NSA/FBI angegeben, dann könnt ihr mich zuverlässiger erreichen.
 
F

FelixFrauchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4. Januar 2016
Beiträge
3
Ort
Papenburg
Es handelt sich letztendlich um einen Marketingplan, der geschrieben wird. Wie gesagt, es geht hauptsächlich um die Frage nach hochwertigem Futter und die Umfrage soll gar nicht representativ sein. Es werden andere representative Maßnahmen ergriffen. Mit der Umfrage bekomme ich einen Hinweis darauf, dass ich bsp. ausschließen kann, dass Katzenfutter bio sein soll etc. Die Frage besteht einfach nicht. Die Antworten lassen mich Rückschlüsse machen z.B. dass die meisten auf die Zusammensetzung achten, d.h. Inhaltsstoffe, Deklaration, etc. könnten wichtig sein.... und ich habe grünes Licht bekommen, da die Ergebnisse dieser Umfrage rein als Hilfe dienen und mir Einsicht in die Zielgruppe geben. Trotzdem danke für euer Feedback.
 
H

Holgers

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2012
Beiträge
428
Ort
Kölle
  • #10
Ich fasse das mal für mich zusammen:

Es geht also darum, etwas zu verkaufen, egal was und wie gesund, Hauptsache, man spricht eine Mehrheit an ...... mit schönen Bildern, Werbung, Versprechen .......

Hauptsache Gewinn wird erzeugt. Dafür begibt man sich dann ins Internet und fragt Leute denen ganz andere Kriterien am Herz liegen ?
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #11
Huhu,

ich fürchte einfach, dass das Forum trotz des Grundthemas "Katze" nicht der richtige Ort für die Umfrage ist... denn zumindest die erfahreneren User wissen sehr gut, worauf sie beim Futter achten und das konnte man in der Umfrage alles nicht auswählen.

Und dass man hochwertiges Futter nicht im Zooladen kaufen kann, stimmt so auch nicht. Viele Zooläden führen durchaus gute bis sehr gute Marken - nur eben nicht in jeder Filiale.
 
Werbung:
neanriver

neanriver

Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2015
Beiträge
56
Ort
NRW
  • #12
Eigentlich möchte man ja auch vielleicht gerade diejenige Zielgruppe erreichen, die eben noch nicht hochwertige Produkte kaufen und womöglich dann auf das "neue Produkt" anspringen würden.
Und die wiederum kaufen womöglich nicht im Internet sondern im Discounter. Deren Kriterien bei der Futterauswahl kannst du allerdings nicht erfassen, weil von diesen höchstens ein Bruchteil im Forum sind und von dem Bruchteil nur ein Prozent die Umfrage überhaupt lesen. (also rein hypothetisch - natürlich kaufen wir alle auch im Discounter von Zeit zu Zeit)

Was ich damit aufzeigen möchte: Für eine solche Werbekampagne müsste die Zielgruppe der Umfrage stark ausgeweitet werden.
Vielleicht einfach mal in anderen Foren posten oder vor die Supermärkte/Zoohandel stellen und die Leute befragen.

------------------------

Eigentlich müsste für eine vollständige marketingorientierte Befragung in diesem Fall auch eine soziodemografische Umfrage beigefügt werden, um auch ggf. auf die Lebensumstände oder regionalen Verhältnisse eingehen zu können bei der Produkt- und Werbeplatzierung.

------------------------

Und ich würde die Punkte wie "Worauf legen Sie bei der Futterauswahl wert?" mit freien Antwortmöglichkeiten machen. Dass der Befragte also selbst hineinschreiben kann, welche Aspekte wichtig sind.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben