Geschwür unter der Zunge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #21
Ich würde auch zu einer zweiten Meinung und weiterer Untersuchung raten.
Meine Katze hatte im Rachen eine Wucherung, groß wie eine große Haselnuss!
Da stand auch sofort das Thema Tumor im Raum, von einem erfahrenen Tierarzt der bekannt ist für seine Krebsbehandlungen.
Es ist der eosinophile Granulom Komplex und eine gutartige Wucherung!
Seit dem Entfernen 2011 und der klassisch homöopathischen Behandlung geht es ihr jetzt besser als die Jahre zuvor!
 
Werbung:
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #22
Finde ich gut das ihr mit ihr in die Tierklinik fahren wollt.
So könnt ihr sicher sein das ihr alles versucht habt.
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #23
Ganz ehrlich, es bricht mir das Herz zu sehen das dieses Tierchen einen Riesen Kohldampf hat und nicht richtig fressen kann :reallysad::sad:.... Das Ding sitzt unter der Zunge und hat sich wohl so verwachsen das sie ihre Zunge nicht mehr richtig benutzen kann.... So oder so muss eine Entscheidung am Donnerstag her, ich weiß ja das Katzen sehr viel Leid ertragen können, aber irgendwo muss dann Schluss sein... Mich wundert halt was das Tier für Appetit hat, und mit Schwanz oben gurrend auf einen zurennt und sich kraulen läßt.... Ich hätte angenommen wenn es den Fellnasen sehr schlecht geht das sie sich verkriechen....
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #24
Ach mann

Ist so traurig sowas.:(
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #25
Gestern in der TK hat der Arzt festgestellt das wohl das Zungenbändchen durchgerissen ist, alles weitere wird am Dienstag gemacht dann eben doch mit einer Biopsie.... Eventuell geht es mit einen Stäbchen die Zellen abzunehmen, ansonsten wird eine kleine Probe entnommen... Was wenn es doch eine Entzündung ist ? Zumindest frißt die Maus sehr gut, und zu dem Blutbild meinte der Arzt es wäre nichts was jetzt groß auffällig wäre.... Wenn das eingerissen ist, dann hat die Maus logischerweise Schmerzen und Probleme beim Essen....
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #26
Ich weiß nicht ist das jetzt eine gute oder eine schlechte Nachricht?
Ich hoffe mal das es nur eine entzündung ist,den die ist doch behandelbar.
Drücke weiter die Daumen für Lilly.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
2.615
  • #27
Gestern in der TK hat der Arzt festgestellt das wohl das Zungenbändchen durchgerissen ist, alles weitere wird am Dienstag gemacht dann eben doch mit einer Biopsie.... Eventuell geht es mit einen Stäbchen die Zellen abzunehmen, ansonsten wird eine kleine Probe entnommen... Was wenn es doch eine Entzündung ist ? Zumindest frißt die Maus sehr gut, und zu dem Blutbild meinte der Arzt es wäre nichts was jetzt groß auffällig wäre.... Wenn das eingerissen ist, dann hat die Maus logischerweise Schmerzen und Probleme beim Essen....

Gott sei Dank, endlich ist ein TA bereit das einzig sinnvolle zu tun, nämlich eine Diagnose zu stellen.
Ich drück euch die Daumen, ganz fest!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #28
Gestern in der TK hat der Arzt festgestellt das wohl das Zungenbändchen durchgerissen ist, alles weitere wird am Dienstag gemacht dann eben doch mit einer Biopsie.... Eventuell geht es mit einen Stäbchen die Zellen abzunehmen, ansonsten wird eine kleine Probe entnommen... Was wenn es doch eine Entzündung ist ? Zumindest frißt die Maus sehr gut, und zu dem Blutbild meinte der Arzt es wäre nichts was jetzt groß auffällig wäre.... Wenn das eingerissen ist, dann hat die Maus logischerweise Schmerzen und Probleme beim Essen....

Durchaus möglich, dass es behandelbar ist.
Deswegen haben ja einige Leute auch schon vor Seiten geschrieben, dass eine genauere Untersuchung definitiv sinnvoll und unabdingbar ist.
Gut, dass das nun gemacht wird.
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #29
Naja, mein Mann war ja anderer Meinung das eine Biopsie nicht nötig wäre, und man doch der TÄ glauben kann, aber ich hab gesagt wenn es Ihm ums Geld geht dann mache ich zu Ostern noch einen Aushilfsjob... Die erste TÄ meinte ja man könnte etwas feststellen wenn ein CT gemacht wird, eine Narkose wäre zu gefährlich und es würde dann halt 700€ Kosten und wäre vermutlich sinnlos .. :mad:... Der Arzt Gestern hat auch gesagt es kann sein das es bösartige Zellen sind, aber das " kann sein " bringt ja keinen weiter.... Nun zumindest wird es nicht ganz so Teuer, und da kann selbst Er nicht mehr meckern....
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #30
Drücke die Daumen das heute beim CT was gutes rauskommt.

Wie geht es Lilly den im Moment?
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #31
In einer Stunde müssen wir los, und die Maus hat so einen Hunger :(..... Sie hat ja Gestern Abend nix mehr bekommen und nun schiebt sie Kohldampf und mauzt mich an.... Mal schauen was nun werden soll, im schlimmsten Fall lassen wir sie nicht mehr aufwachen, zumindest denken wir an alle Möglichkeiten.... Umso schlimmer das ich ihr nichts mehr zu futtern geben durfte :reallysad::sad:
 
Werbung:
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #32
Ich durfte ihr noch nichtmal was zu essen geben :(.... Wir haben sie in die Narkose begleitet, und grade telefoniert, sie wird nicht mehr aufwachen :reallysad::sad:.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #33
Ihr werdet die richtige Entscheidung treffen.

Daumen werden hier jedenfalls ganz fest gedrückt.
 
Trifetti

Trifetti

Forenprofi
Mitglied seit
18. Februar 2013
Beiträge
4.577
Ort
BaWü
  • #34
Oh das tut mir sehr leid für Euch!
Gute Reise Lilly!

*** Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann wann immer ich will ***
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #35
Das tut mir wirklich sehr Leid für euch.
Aber, die Entscheidung war die richtige. Leider heißt lieben auch oft loslassen.

:(
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #36
Es tut mir so leid das ich sie auch noch hungern lassen musste. Ich hoffe sie verzeiht mir das :reallysad: . Jetzt ist sie schon bei Willibär und meiner Mama. Es tut trotzdem sehr weh auch wenn man weiß es ist das richtige.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #37
Oh nein

Sie gehen zu lassen war der letzte liebesbeweis den ihr Lilly noch erweisen konntet.:(
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #38
Ich mache mir trotzdem Vorwürfe, den ganzen Stress Heute sie wieder in die Tasche zwingen zu müssen, und nach dem was ich jetzt gehört habe hätten wir sie schon im Dezember gehen lassen sollen. Wir waren zuversichtlich das noch was zu machen ist, aber es sah längst schlimmer aus als gedacht 😞. Schlaf gut mein Lottchen jetzt hast du keine Schmerzen mehr.
 
B

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.202
  • #39
Mach dir keine Vorwürfe ihr habt alles getan was ihr tun konntet.

Und hinterher weiß man immer was man hätte tun sollen.
Sie wußte das ihr nur das beste für sie wolltet.
 
Huntresss

Huntresss

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2007
Beiträge
3.518
Ort
Löwenstadt
  • #40
Kann hier geschlossen werden, es kommen ja keine Diagnosen mehr 😥😞
 
Werbung:

Ähnliche Themen

H
Antworten
6
Aufrufe
8K
little-cat
L
T
Antworten
3
Aufrufe
4K
Teddybaer
T
S
Antworten
8
Aufrufe
526
pfotenseele
P
L
Antworten
8
Aufrufe
487
Lisa30
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben