Futterneid extrem

S

sakura

Gast
Unsere beiden Pflegemädels sind inzwischen 2 Monate bei uns, die 8 Kitten sind jetzt 7 Wochen alt und fressen bereits seit der 4. Lebenswoche Naßfutter. Soweit so gut! Seit etwa einer Woche ist Cleo dermaßen futterneidisch, daß ich langsam Angst bekomme :eek: Sobald der Napf gefüllt ist, stürzt sie sich drauf und fängt an zu knurren. Egal, ob eine andere Katze in der Nähe ist oder nicht. Erstmal wird geknurrt und dabei das Futter schnellstmöglich runtergeschlungen.

Die Großen haben ihre eigenen Näpfe (also jede Katze einen) und die Kitten bekommen ihr Futter auf zwei Tellern, was eigentlich auch ganz gut klappt. Aber sobald Cleo ihren Napf leer hat, fällt sie über das andere Futter her. Ich muß also immer aufpassen, daß die Kitten und Lilly genug abbekommen.

Woher kommt nur dieser extreme Futterneid auf einmal? Vorher war das nämlich nicht so. Da hat jede schön aus ihrem Napf gefressen. An der Menge kann es auch nicht liegen. Die 10 verdrücken momentan über 2 Kilo Naßfutter am Tag. Und ich füttere Mac`s und Grau, also nix Billiges ohne Nährwert...

Das Schlimmste an der ganzen Sache ist ja, daß Cleo, seit sie so schlingt etc. auch regelmäßig bricht. Ich schätze mal, es ist einfach zu viel auf einmal und deshalb kommt es wieder raus.

Bin echt ratlos :confused:
 
Werbung:
A

aristocats

Gast
für hunde gibt es diese anti-schling-näpfe, gibt es sowas nicht auch für katzen?
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
Hallo Daniela!


Also, nur dass ich das richtig verstehe: Cleo ist eines der Kitten oder eine erwachsene Katze?

Die schnellste Lösung wäre jetzt wohl, Cleo und die anderen Katzen seperat zu füttern. Damit zum einen Cleo keinen Stress hat, weil sie denkt sie kriegt nix mehr ab, und zum anderen, damit die anderen auch in Ruhe fressen können und nicht zu kurz kommen.

Es könnte ja sein, dass sie irgendeine Stoffwechselstörung hat. Das sie das Futter nicht richtig verwerten kann, deshalb ständig Hunger hat und Angst hat, dass sie beim Fressen zu kurz kommt. Unterscheidet sich ihr Gewicht denn sehr von den anderen Katzen?

Grüße
Meli
 
Ashadra

Ashadra

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
1.462
Alter
32
Ort
Hannover
Mein Loki schlingt sein Fressen auch immer runter und knurrt und faucht.
Seitdem die beiden beim Fressen weiter auseinander sind und ich das Futter ganz platt drücke im Napf ist es aber weniger geworden.
Versuch doch mal, Cleo seperat zu füttern oder erhöht (auf der Fensterbank zum Beispiel).
 
S

sakura

Gast
Cleo ist die eine Katzenmama. Sie wiegt um die 4 kg, Lilly genauso. Die Kitten fressen noch keine 200g am Tag. Momentan trinken sie auch noch zwischendurch. Ich schätze mal, daß jedes Kitten so ca. 100g frißt und die Großen je um die 500-600g pro Tag. Aber nur Naßfutter, TroFu gibts keines mehr, weil ich Angst habe, daß die Kitten dran gehen und sich dran verschlucken. Wenn ich jetzt noch mehr Futter hinstelle, wird Cleo das auch noch in sich reinschlingen, nur damit es kein anderer bekommt. Und dann kommt es in absehbarer Zeit wieder raus....

Eine Stoffwechselstörung würde ich eher ausschließen. Es war ja vorher alles ganz normal. Das Knurren etc. fing ja erst an, als die Kitten anfingen, auch mal an die Näpfe der Mamas zu gehen. Ich füttere übrigens allen das Gleiche.
 
Mya

Mya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Januar 2009
Beiträge
218
Zuletzt bearbeitet:
nandoleo

nandoleo

Forenprofi
Mitglied seit
31. Mai 2011
Beiträge
6.359
Ort
Tübingen
S

sakura

Gast
Ich glaub, so ein Antischlingnapf würde auch nicht viel bringen. Dann würde sie ihren Napf vermutlich links liegen lassen und gleich an die Teller der Kitten gehen......versucht sie ja jetzt schon :rolleyes: Also momentan bleibe ich immer dabei und schaue, daß jeder genug bekommt. Die Kitten fressen ja auch noch nicht so schnell. Cleo macht dreimal "haps" und weg ist es. Da fressen 4 Kitten 10 Minuten lang dran :D

Da die Mamas mit Kitten eh schon in einem Raum seperiert sind, kann ich leider auch nicht sagen, die einen fressen drin und die anderen draußen.
 
Ashadra

Ashadra

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
1.462
Alter
32
Ort
Hannover
Und wenn du es wirklich mal versuchst, dass Cleo irgendwie erhöht ihr Futter bekommt?
Vielleicht will sie einfach nur in "Sicherheit" alles überblicken.
Du kannst auch bissl Wasser zum Futter geben, dadurch schlingt Loki auch nicht mehr so doll, der muss halt vorher das Wasser weg schlappern ;)
 
elca

elca

Forenprofi
Mitglied seit
7. April 2011
Beiträge
1.260
Ort
Basel Umgebung
  • #10
Ich würde sie dann auch getrennt von den Anderen füttern. Die Idee mit dem Wasser finde ich auch gut. Das funktioniert bei unserer Schlingerin sehr gut.
 
S

sakura

Gast
  • #11
Das muß ich mal ausprobieren! Hoffe, das legt sich bald. Denn ich hab Angst, daß es noch schlimmer wird, wenn die Kitten größer sind.
 
Werbung:
Ashadra

Ashadra

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
1.462
Alter
32
Ort
Hannover
  • #12
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
  • #13
die Großen je um die 500-600g pro Tag.

Findste das nicht bissi viel?! :oha:

Meine Erwachsenen fressen nichtmal soviel gemeinsam (zw. 300-400g ZUSAMMEN!!!) - und bekommen auch hochwertiges - wovon man weniger füttern muss - was Du wissen solltest ...

Ansonsten waren die Idden doch hier schon ganz gut
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
13
Aufrufe
773
Margitsina
Margitsina
N
Antworten
8
Aufrufe
486
Chaos Menschin
Chaos Menschin
Kami-Loki-Grey
Antworten
16
Aufrufe
6K
Kami-Loki-Grey
Kami-Loki-Grey
Früchtetee
Antworten
13
Aufrufe
5K
Früchtetee
Früchtetee
Anne_Boleyn
Antworten
35
Aufrufe
1K
Ellenor
Ellenor

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben