Fütterung

K

Karla Benzheimer

Benutzer
Mitglied seit
27 Januar 2021
Beiträge
59
Schönen guten Morgen ihr Lieben,
die Zusammenführung meiner beiden Kater hat bestens geklappt und die beiden sind best friends und stellen mir zusammen die Bude auf den Kopf.
Es wäre alle toll, wenn nicht so ein Fütterungsdurcheinander wäre.
Die fressen immer gerade wenn sie Lust haben, ergo wird oft Futter schlecht und ich kann Berge wegwerfen, was sehr ärgerlich ist, weil ich teures Futter verfüttere.
Pipeau frisst nur Trofu, versuche ihn gerade umzustellen auf Nassfutter. Matthieu findet das Trofu auch toll und frisst nun oft heimlich das Futter von Pipeau, sein Nassfutter wandert dann in die Mülltonne. So geht das nun schon seit Tagen und ich bekomme kein Konzept rein und keine festen Zeiten.
Ich habe jetzt am WE den Surefeed Mikrochip Automaten gekauft, dass wenigstens Matthieu nicht mehr an das Trofu ran kommt.
Aber insgesamt bräuchte ich einen Plan.
Habt ihr Tipps für mich. Ich wäre sehr dankbar.

Liebe Grüße von Karla
 
Werbung:
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
640
Hier im Forum wird die Meinung vertreten, dass den Katzen immer Futter zur Verfügung stehen soll, auch so viel sie wollen. Demnach sollen sie fressen wenn sie Lust haben, denn das ist gesünder für deine Katzen. Für den Futterklau hast du ja schon mal Abhilfe gefunden (Futterautomat), wegen dem Wegwerfen des Restfutters mache ich es so, dass ich schon seit meine Katzen klein sind immer abwiege wieviel sie tatsächlich fressen. Also ich limitiere ihnen ihr Futter nicht, ich schreibe mir nur auf wieviel Nassfutter sie durchschnittlich fressen. Da ist es dann einfacher eine Balance zu finden zwischen genug im Napf haben und Reste wegwerfen. Dass ein paar Reste bleiben kann man allerdings nicht wirklich verhindern wenn man wirklich AYCE macht. Wenn du wirklich überhaupt keine Reste haben willst, musst du feste Fütterungszeiten einführen, aber da musst du dir auch erst überlegen ob du das wirklich dauerhaft so durchziehen kannst (3x täglich füttern). Bei der Umstellung hartnäckig sein und das Füttern an feste Rituale binden.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.638
Ort
an der schönen Bergstrasse
Der "Plan" ist ganz einfach: all you can eat"...außerdem sind Katzen Häppchenesser und essen wenns beliebt und nicht wann Dosi sich das vorstellt
 
K

Karla Benzheimer

Benutzer
Mitglied seit
27 Januar 2021
Beiträge
59
Hier im Forum wird die Meinung vertreten, dass den Katzen immer Futter zur Verfügung stehen soll, auch so viel sie wollen. Demnach sollen sie fressen wenn sie Lust haben, denn das ist gesünder für deine Katzen. Für den Futterklau hast du ja schon mal Abhilfe gefunden (Futterautomat), wegen dem Wegwerfen des Restfutters mache ich es so, dass ich schon seit meine Katzen klein sind immer abwiege wieviel sie tatsächlich fressen. Also ich limitiere ihnen ihr Futter nicht, ich schreibe mir nur auf wieviel Nassfutter sie durchschnittlich fressen. Da ist es dann einfacher eine Balance zu finden zwischen genug im Napf haben und Reste wegwerfen. Dass ein paar Reste bleiben kann man allerdings nicht wirklich verhindern wenn man wirklich AYCE macht. Wenn du wirklich überhaupt keine Reste haben willst, musst du feste Fütterungszeiten einführen, aber da musst du dir auch erst überlegen ob du das wirklich dauerhaft so durchziehen kannst (3x täglich füttern). Bei der Umstellung hartnäckig sein und das Füttern an feste Rituale binden.
Danke für die Antwort. Wie lange kann ich denn das Nassfutter stehen lassen? Im Sommer gehen da doch Fliegen dran? Bei mir steht immer was da vom Morgen und gegen Abend kann ich dann meist alles wegwerfen.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2019
Beiträge
7.638
Ort
an der schönen Bergstrasse
Danke für die Antwort. Wie lange kann ich denn das Nassfutter stehen lassen? Im Sommer gehen da doch Fliegen dran? Bei mir steht immer was da vom Morgen und gegen Abend kann ich dann meist alles wegwerfen.
Bei nem Futterautomat kommen keine Fliegen dran.....aber auch im Sommer kann man NaFu ruhig mal 10,12 Std. stehen lassen wenn keine Sonne drauf scheint. Besser ist natürlich nur so viel hinzustellen, dass es für weniger Stunden reicht ohne rumzustehen. Kann man aber nur wer zu Hause ist oder nur kurz weg
 
Geisterling

Geisterling

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Mai 2020
Beiträge
196
Ort
Steiermark
Woran machst du fest dass das Futter nicht mehr gut ist? Riecht komisch?
Wenn’s eingetrocknet ist und die Katzen es deswegen nicht mehr fressen wollen hilft oft einfach mit Wasser wieder auffrischen und/oder mal umrühren.
 
oneironautin93

oneironautin93

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20 August 2020
Beiträge
640
Danke für die Antwort. Wie lange kann ich denn das Nassfutter stehen lassen? Im Sommer gehen da doch Fliegen dran? Bei mir steht immer was da vom Morgen und gegen Abend kann ich dann meist alles wegwerfen.
Ich denke das kommt auch ein bisschen auf die Umgebung an, also ob das Zimmer wo das Futter steht allgemein eher warm ist, ob die Schüsseln in der Nähe der Heizung stehen, ob Licht draufscheint usw. - ich wechsle das Futter zurzeit 2x täglich, morgens bevor sie rausgehen (zwischen 7 und 9 Uhr) und dann abends nochmal so gegen 20 Uhr, manchmal etwas später, je nachdem wieviel noch im Napf ist. Der Surefeed (habe zwei, für jede Katze einen) geht ja sofort wieder zu, unten kann man auch die Geschwindigkeit nochmal einstellen, da sollten dann eigentlich keine Fliegen drankommen. Zusätzlich könntest du ja auch Fliegengitter an die Fenster machen - in der Küche habe ich 2 kleine Fenster, das eine hat Petscreen ("katzenfestes" Fliegengitter) und das andere ist ohne. Das mit dem Gitter mache/lasse ich zum lüften auf, das andere nur beim kochen wenn die Katzen eh nicht in die Küche dürfen. Wegen dem Eintrocknen kannst du, wie Geisterling schon schrieb, Wasser drübergeben. Da musst du dich löffelchenweise rantasten, manche Katzen mögen das nicht oder tolerieren nur eine bestimmte Menge an zugesetztem Wasser.

Wie oft fütterst du und wie viel tust du dann jeweils in die Näpfe? Beobachte mal, wann deine Katzen am meisten fressen. Mittlerweile gebe ich den Großteil über Nacht, weil die Katzen da zuhause sind. Da fressen sie dann so wie sie möchten. Tagsüber steht nicht mehr so viel rum, weil sie nur mittags zum fressen reinkommen und dann erst wieder ab 18 Uhr zuhause sind (dann fressen sie den Rest der Tagportion). Also 400g pro Katze pro Tag, davon gebe ich dann 150g morgens (sie fressen quasi 50g frisch beim einfüllen, 50g mittags und dann 50g direkt wenn sie heimkommen) und 250g abends.
 
racoon20

racoon20

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2020
Beiträge
962
Ort
Österreich
Am einfachsten wäre es, wenn du einen zweiten Surefeed besorgst und diese dann 2* am Tag frisch befüllst.

Die Menge kannst du ja ein paar Tage lang beobachten: Wenn regelmäßig zu viel im Napf bleibt, Menge reduzieren. Wenn der Napf ratzeputz leergeschleckt wurde, vertragen sie durchaus noch mehr. Wenn ein paar Krümel übrig bleiben, ist's genau richtig ;-)

Sofern der Surefeed nicht unmittelbar neben einer Heizung / in der Sonne steht, bleibt das Futter locker 12 Stunden frisch.

Ohne Surefeed hilft ein Schuss Wasser.
 
K

Karla Benzheimer

Benutzer
Mitglied seit
27 Januar 2021
Beiträge
59
Vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Hilft mir sehr weiter. Ich dachte, das Futter wird innerhalb von 2-3 Stunden schlecht und das hat mich dann doch gestresst, alles ständig wegwerfen zu müssen. Bin gespannt auf den Futterautomaten.
Liebe Grüße von Karla
 

Ähnliche Themen

Antworten
35
Aufrufe
3K
Nadine78
Antworten
19
Aufrufe
5K
2 3
Antworten
42
Aufrufe
3K
Christian89
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben