Freund hat Katzenhaarallergie - Hilfe

  • Themenstarter Catzchen
  • Beginndatum
  • Stichworte
    freund katzen katzenhaarallergie
C

Catzchen

Gast
Heute, fünf Stunden, nur einmal Sprayen! :) :) :)
Sind wir wirklich auf dem Weg gelandete? ;)
 

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23 März 2008
Beiträge
8.196
Alter
57
Ort
Oberbayern
super......
 
C

Catzchen

Gast
Es ist, wie es immer ist. Wir kommen nicht weiter, wir wissen nicht weiter.
Es gibt kein richtiges Vorankommen, keinen Durchbuch, alles geht geht wieder zurück, jeder Erfolg. Die Allergie kommt immer wieder.

Wir wollen in der nächsten Woche nochmal ein ausführliches Gepsräch mit unserer Homöopathin führen.
Wie sie unseren Chancen einschätzt?
Wie viele Mittel gibt es noch?

Außerdem wollen wir unterstützend eine Eigenbluttherapie ansprechen.
Ich habe ein paar Infos im Netz gesammelt und will auch das nicht unversucht lassen.

Kennt sich jemand von euch damit aus?

Das wars erstmal wieder. Nicht viel Neues ... leider.
 

*schreihals*

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17 April 2009
Beiträge
2
Wieso probiert ihr es nicht erst mal über natürliche Hilfsmittel.
Ich habe einen Bekannten, der sehr stark unter allen möglichen Allergieen litt. (Hyperallergiker besonders bei sämtlichen Pollenarten)
Er hat seine Allergien mittlerweile -wider Erwarten- richtig gut unter Kontrolle bekommen.
Er hat angefangen Aoe Gel zu trinken ( und noch irgendwas, weiß nicht mehr genau) und hat jetzt keine Probleme mehr.
Ihr müsst aber besonders auf die richtige Qualität achten, da es sehr viel schlechte Produkte auf dem Markt gibt!!!
Wenn du willst, kann ich dir ja mal eine Adresse geben, wo du garantiert gute Quali bekommst. Muss da nur nochmal nachfragen.

ansonsten wünsch ich euch noch viel Erfolg im Kampf gegen die Allergie!
 
C

Catzchen

Gast
Ein kurzer Bericht ...

Frank kann inzwischen meine Wohnung nicht mehr betreten.

Trotzdem er fast 4 Wochen nicht mehr bei mir war, sind die Beschwerden schlimmer denn je. Selbst nachts muss er das Spray nutzen.
Nun wollen wir auf einen evtl. Schimmelbefall in der Wohnung testen. Wir können uns das sonst nicht erklären!
Deshalb hat er erstmal Hausverbot um Katzen auszuschließen!

Schnupfen, Husten und Augenbrennen sind dafür völlig verschwunden.

Wir arbeiten weiter mit der Homöopathie.

Nächste Woche ist ein Lungenfacharzttermin.
 
C

Corry

Gast
Ich leide mit dir :(
Mein Freund hat ebenfalls eine Katzenhaarallergie...
Wenn er bei mir in der WG is, is für die Katzen mein Zimmer tabu... :(:(:(
 

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.246
Alter
38
Das klingt aber fast, als ob er wirklich noch auf andere Allergene reagiert...
Pollen scheinen dieses Jahr zum Beispiel sehr schlimm zu sein. Mein Vater war 55 Jahre allergiefrei - dieses Jahr schluckt er Antihistaminika ohne Ende...

Den deutschen Allergie- und Asthmabund kennt ihr sicher schon, oder?

Mensch, würde euch so gerne helfen :(.
 
M

Momenta

Gast
Steffi, mal ganz fest


Evt. wäre ein neuer Allergietest ratsam. Vielleicht liegt der Schwerpunkt jetzt woanders? Oder Kreuzallergie?
 
C

Catzchen

Gast
Ja, Frank hat ja eine Hausstauballergie zusätzlich.
Auf Pollen hat er sich erst testen lassen, nichts.
Ich hoffe (hört sich doof an, aber wäre trotzdem klasse) jetzt auf Schimmel in der Wohnung oder so.
Im Urlaub bin ich ja auch und er hat nichts. :confused:

Aber man kennt ja die Ärzte, die sagen nur, meine Haare, die ich mitschleppe, reichen aus. Dabei achte ich wirklich darauf, was ich anziehe. Und bei Frank ziehe ich mich meistens eh um.

Es ist alles so unlogisch und SCHEIßE! :(
 

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
7.246
Alter
38
Katzenallergenen kann Frank sowieso nicht entgehen. Die hat man sogar schon am Nordpol gefunden, weil sie so klein sind und fliegen ohne Ende.
An deiner Urlaubskleidung müssten eigentlich auch noch genug Allergene für eine Reaktion bei einem starken Allergiker hängen...

Fühl dich mal in den Arm genommen :(.

Vielleicht ist es ja doch der Schimmel...oder die Kombination Schimmel und was anderes?

Habt ihr getestet, ob Bentonit mit reinspielt? Das Zeug staubt ja auch wie blöd.
 

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10 Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Hallo!

Ich hab jetzt nur die Hälfte des Threads gelesen, wenn ich ehrlich bin und gebe mal meinen Senf dazu ab:

Ich hab allergisches Asthma und reagiere auf alles, naja, fast alles ;-)

Katzen, Hunde, Pferde, Heu, Pollen, Hausstaub, Milben usw.

Ich find das total furchtbar, weil ich nicht ohne Tiere leben könnte.

Als Teenie hab ich mal dieses Ding gemacht mit den Spritzen, aber nicht den "standard" sondern auf meine Tiere abgestimmt, das war klasse, aber funktioniert halt nur bei dem begrenzten Umfeld, dafür aber recht gut. Ich hab das damals bei meinem Hausarzt gemacht. Ist aber bissel weit weg von Dir. Kennst Du keinen "normalen" Arzt, der quasi "Nebenbei" noch Naturheilkunde macht? Ich meine das ist halt nicht das volle Programm Alternativer Medizin, aber die Leute haben wenigstens gelernt, mal über den Tellerrand zu gucken und sehen vielleicht noch Lösungen, die andere nicht sehen.
Ich werden jetzt auch wieder zu meiner Ärztin gehen und mich gegen meine Katzen immunisieren lassen sozusagen, kann ja schließlich keine Lösung sein, jeden Tag Antihistamin (ich bevorzuge da "Lora") und Asthmamittelchen zu nehmen. Mir schlägt das halt zum einen auf den Magen und zum anderen auf die Stimmung.

Ich drücke Euch alle Daumen und mein Streichelzoo wird angewiesen, die Pfötchen und Patscherchen zu drücken, auf daß ihr einen guten Arzt findet, der viel Potential zur Heilung sieht und Euch durch die eine oder andere schwere Phase hilft, denn eines ist klar: von einem Tag auf den anderen wird das nicht verschwinden!!!

Und nochmal: Vielleicht hilft im ersten Moment mal ein anderes Allergiemittel. Wie gesagt ich habe "Lora", weil ich das Cetirizin nicht so gut vertragen habe. Kann man aber einfach mal probieren, soo teuer ist das nun wirklich nicht!

Gruß!
 
C

Catzchen

Gast
Ein letzter Bericht:

Über 2 1/2 Jahre Beziehung, in der der Kampf gegen die Allergie immer gegenwärtig war, liegen hinter mir. Unzählige Versuche liegen hinter uns. Viel Kraft und Tränen hat der Kampf gekostet. Die Hoffnung war immer da.
Oft habe ich mir die Frage gestellt, was richtig ist, welche Entscheidung weniger schlimm ist. Doch ich konnte und wollte mich nie gegen jemanden entscheiden. Ich habe nie aufgegeben.

Nun ist der Kampf zu Ende!

Frank hat sich von mir getrennt.
Und das nicht wegen der Allergie.

Ob wir es geschafft hätten, werde ich nie erfahren. Ich möchte diesen Thread aber nutzen um etwas deutlich zu machen.

Wie oft bin ich auf Unverständnis gestoßen, dass ich mich nicht von meinen Mäusen getrennt habe. So oft musste ich mich rechtfertigen.
Doch nun kann ich sagen:

ICH HABE ALLES RICHTIG GEMACHT!

Hätte ich meine Mäuse hergegeben, wäre ich nun alleine und voller Schuldgefühle. Und es würde mir noch viel schlechter gehen.
Jede, die in meiner Haut steckt, sollte sich ganz genau überlegen, was sie tut!

Meine Mäuse werden mich immer bedingungslos lieben! Ein Mann, für den ich meine Hand ins Feuer gelegt hätte, konnte dies nicht ansatzweise.
 

Selaiha84

Forenprofi
Mitglied seit
23 Dezember 2006
Beiträge
4.701
Alter
36
Ort
Bergisch Gladbach
Auch mir tut es Leid Steffi :(
ihr habt so gekämpft ... :(

Ich drücke dich mal ganz doll und bin froh dass du deine Bande behalten hast :)
 

bimata

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 April 2008
Beiträge
322
Alter
54
Ort
Bochum
Ach Stefi,

es tut mir sehr leid. Ich nehm Dich mal ganz feste in den Arm.
 
A

Angel-Jacky

Gast
Hallo Steffi,

auch mir tut es leid, aber Du hast definitiv RICHTIG gehandelt! Wie Du selbst schon sagst - Du wärest jetzt alleine, Du hättest Dich von Lebewesen getrennt, die bedingungslos und immer zu Dir gestanden hätten! Das hättest Du Dir niemals verziehen! Genieße Dein neues Leben, so schwer es Dir am Anfang auch fallen wird, aber ich glaube, gerade weil es durch die Allergie Deines Ex-Freundes so schwierig und teilweise umständlich war, wirst Du jetzt in ein neues, leichteres Leben starten! Mit Deinen Schnurrfegern!! :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben