Fragen zu halbwilder Hofkatze mit Kitten

P

Paula28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2021
Beiträge
13
  • #21
Hallo,
ich habe leider im Moment viel um die Ohren. Deshalb auch leider nicht die Zeit die Katzen zur höchsten Priorität zu machen... Aber die Augen sehen mmn wirklich schlecht aus, vorhin hatte nur eins ein Auge offen. Ich habe die letzten Tage immer mal wieder mit feuchten Wattepads vorsichtig abgewischt und zum Teil gehen die Augen danach auch wieder ein wenig auf. Aber natrülich ist das keine Lösung. Sie brauchen Augentropfen, mindestens. Ich denke ich rufe morgen mal in der Tierklinik an, wo ich letztes Jahr mit dem Kätzchen war und frage um Rat. Und auch, ob sie mir ganz grob sagen könnten, was wohl ein Besuch mit 5 Kitten und eventuell der Mutter kosten könnte. Oder ob es die Möglichleit gibt, zb in der Apotheke oder beim TA Augentropfe zu bekommen, die ich erstmal nutzen kann, damit sie sich jetzt überhaupt weiter entwickeln können, Gegend erkunden, Laufen lernen etc. Und dann wenn sie noch ein wenig älter sind zum Arzt, dann eventuell auch zu einem in der Nähe und nicht in die Klinik, die sicherlich teurer ist.

Das Problem bezüglich kastrieren ist glaube ich nicht das Mäuse fangen. Es ist einfach keine Priorität weil jeder genug zu tun hat und eben das Argument des Geldes. Ich dachte bis vor kurzem die Katzen wurden mal angeschafft, weil man der Meinung war zu einem Bauernhof gehören halt auch Katzen. Aber tatsächlich war es wohl so, dass sie sozusagen zu gelaufen sind und irgendwann halt einfach angefangen wurde ein wenig zu füttern, weil eben immer Katzen da waren. Und da verstehe ich eher, dass das dann das höchste der Gefühle ist, zwecks kümmern, als wenn man Tiere gezielt anschafft und sich dann nicht vernünftig kümmert. Ich habe jetzt aber auf verschiedenen Seiten von finanzieller Unterstützung gelesen. Mal dass man um die 50 Euro dazu gibt, mal dass der Eigenanteil diese 50 Euro wäre. Bei letzterem wäre das ja echt kaum was und auf jeden Fall drin, da könnte ich mir sogar überlegen es aus der eigenen Tasche zu zahlen. Oder eben wenigstens für Daisy. Aber erstmal will ich jetzt, dass die kleinen nicht kränker werden. Außerdem finde ich aber Daisys Bauch seit kurzem etwas komisch. Sie wirkt dicker, fast wie am Anfang der Trächtigkeit, und auf der einen Seite mehr als auf der anderen und dort auch hart. Und das fand ich jetzt seit 3 Tagen oder so, also auch eher nicht dass sie grade ne Maus gegessen hat die da liegt oder so :unsure: Deshalb war meine Überlegung mit allen zum Arzt zu gehen, falls ich sie überzeugt kriegen würde^^

Danke auf jeden Fall für eure Nachrichten :) Ich habe ganz viele Bilder, allerdings auf dem Handy und ich bin immer zu faul sie auf den PC zu machen:LOL:
 
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.910
Ort
Oberbayern
  • #22
Danke für den Update!
Hast du denn mittlerweile schon im Tierheim angerufen? Eventuell haben sie dort sogar Platz, um die Kleinen mit ihrer Mama vorrübergehend aufzunehmen bis die Kitten vermittelt sind. Oder zumindest können sie sicherlich bei der Behandlung und den Kastrationen unterstützen.
Es ist bei Kitten mit Katzenschnupfen definitiv nicht ausreichend die Augen nur mit Wasser zu reinigen. Wenn die Augen jetzt schon so verklebt sind, dass sie gar nicht mehr aufgehen, besteht ohne richtige Behandlung die große Gefahr, dass bleibende Schäden zurückbleiben oder sie die Augen ganz verlieren.
Von daher nochmal meine Bitte: Such dir Hilfe! Ruf im Tierheim an. Niemand erwartet von dir, dass du das alles ganz allein stemmst.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Paula28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2021
Beiträge
13
  • #23
Nein ich habe noch nicht angerufen, werde wie gesagt morgen über die Klinik anfangen. Jetzt schreibe ich vom Handy um Bilder anhängen zu können😊
Es gehen leider nur Dateien aus dem Instagram Ordner, da die anderen anscheinend zu groß sind🙈
 

Anhänge

  • IMG_20210521_230352_497.jpg
    IMG_20210521_230352_497.jpg
    138,5 KB · Aufrufe: 71
  • IMG_20210521_230352_439.jpg
    IMG_20210521_230352_439.jpg
    107,7 KB · Aufrufe: 71
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.910
Ort
Oberbayern
  • #24
Nein ich habe noch nicht angerufen, werde wie gesagt morgen über die Klinik anfangen. Jetzt schreibe ich vom Handy um Bilder anhängen zu können😊
Es gehen leider nur Dateien aus dem Instagram Ordner, da die anderen anscheinend zu groß sind🙈

Wie aktuell sind die Bilder?
Täuscht das, oder hat das Fell bei allen einen gräulichen Schleier?
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.238
Ort
am Bodensee
  • #25
@Paula28 Fang bitte am besten beim Tierheim an dir Hilfe zu suchen.

Wenn die Augen so verklebt sind, haben die Kitten meistens entweder Herpes oder eine bakterielle Infektion. Bei beidem ist es mit Augentropfen nicht zwangsläufig getan, meistens braucht man bei bakteriellen Dingen zusätzlich ein systemisches AB und bei Herpes Feliserin oder ähnliches (teuer). In beiden Fällen ist es wirklich wichtig, dass ein Tierarzt die Kitten untersucht. Unbehandelt kann beides zur dauerhaften Schädigung der Augen bis hin zur Erblindung und wenn es blöd läuft auch zum Tod der Kitten führen.

Bitte nimm das nicht auf die leichte Schulter!

Das Tierheim kann dich sowohl bei der Kostenübernahme unterstützen, als auch bei der Pflege. Das wäre für die Zwerge wirklich die beste Chance, wenn sie mitsamt Mama dort untergebracht werden können und die Mama im Anschluss kastriert auf den Hof zurückkehrt.
Du hast dann auch nicht das Problem mit den Arztbesuchen, die du zeitlich nicht unterbringst.

Die Fotos sind schon etwas älter, oder? Mit jetzt ziemlich genau drei Wochen sollten sie in der Entwicklung schon wesentlich weiter sein.
Und die Färbung ist mir auch aufgefallen. Kannst du dazu noch die Frage von @bohemian muse beantworten? 😊
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27 Mai 2020
Beiträge
4.205
  • #26
Hallo!

Zunächst mal finde ich es toll, dass du nicht wegschaust! Ich bin selbst auf einem Hof aufgewachsen, habe genau diese Kitten mit den verquollenen, verklebten Augen kennengelernt. Und ich kenne auch die Haltung auf den Höfen, dass die Katzen halt so mit laufen und wenn sie krank werden, naja, dann ist das so. Bei uns auf dem Hof hat sich das zum Glück mit der Übergabe des Hofs von meinen Großeltern zu meinen Eltern geändert. Aber ich habe diese Zeiten erlebt und bin die ersten Jahre damit aufgewachsen, dass Katzen fast wie Wildtiere behandelt werden. Wenn einem mal eine vor die Füße stolpert und man gerade Zeit oder Mitleid oder ein paar Mark übrig hat, oder der Großtierarzt eh gerade da ist, dann lässt man ihr vielleicht mal ne Spritze geben. Ob das dann hilft oder nicht, das regelt sich dann von selbst.

Und: Ich habe eine Menge Kitten sterben sehen. Bei manchen davon saß ich mit meinen damals 7 Jahren hilflos daneben (Parvo - eine hochaggressive, sehr überdauernde Infektionskrankheit - auf dem Hof). Ich habe die Folgen dieser unbehandelten Schnupfenaugen gesehen. Trübe Hornhäute, im schlimmsten Fall quasi aufgelöste Augäpfel (diese Kitten haben es dann auch nicht geschafft, weil da eine schnöde Spritze wahrlich nicht reicht).

Und ich habe gesehen, wie anders, wie sehr sehr viel anders man mit Katzen umgehen kann, nachdem der Hof übergeben war. Wie viel man retten kann, wenn man sich dahinter klemmt. Dass man eben nicht nur einmal den Tierarzt hinzuzieht, der irgendwas gibt und dann wartet man ab wie das Schicksal entscheidet. Sondern, dass man solchen Erkrankungen auch auf den Pelz rücken kann, wenn sie sich als hartnäckig erweisen. Dass man immer einmal hartnäckiger sein kann und mit konsequenter Behandlung auch bei schwierigen Verläufen ans Ziel kommt. Aber ich habe natürlich auch gesehen, was das kostet.

Was ich dir damit sagen will: Dass es sehr wahrscheinlich nicht mit ein paar Tropfen erledigt sein wird. Nicht, wenn die Augen so böse aussehen, wie du es sagst. Von Kosten für die ganz normale Aufzucht abgesehen. Und ich will dir auch sagen, dass es eilt. Wie schnell du handelst, kann darüber entscheiden, ob die Kitten z.B. ihre Sehfähigkeit behalten.
Deshalb: Hol dir Hilfe bei einem TS-Verein. Ein Kontakt wurde dir ja schon verlinkt.
 
PusCat

PusCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
584
Ort
Niedersachsen
  • #27
Hallo,
ich habe leider im Moment viel um die Ohren. Deshalb auch leider nicht die Zeit die Katzen zur höchsten Priorität zu machen... Aber die Augen sehen mmn wirklich schlecht aus, vorhin hatte nur eins ein Auge offen. Ich habe die letzten Tage immer mal wieder mit feuchten Wattepads vorsichtig abgewischt und zum Teil gehen die Augen danach auch wieder ein wenig auf. Aber natrülich ist das keine Lösung. Sie brauchen Augentropfen, mindestens. Ich denke ich rufe morgen mal in der Tierklinik an, wo ich letztes Jahr mit dem Kätzchen war und frage um Rat. Und auch, ob sie mir ganz grob sagen könnten, was wohl ein Besuch mit 5 Kitten und eventuell der Mutter kosten könnte. Oder ob es die Möglichleit gibt, zb in der Apotheke oder beim TA Augentropfe zu bekommen, die ich erstmal nutzen kann, damit sie sich jetzt überhaupt weiter entwickeln können, Gegend erkunden, Laufen lernen etc. Und dann wenn sie noch ein wenig älter sind zum Arzt, dann eventuell auch zu einem in der Nähe und nicht in die Klinik, die sicherlich teurer ist.

Das Problem bezüglich kastrieren ist glaube ich nicht das Mäuse fangen. Es ist einfach keine Priorität weil jeder genug zu tun hat und eben das Argument des Geldes. Ich dachte bis vor kurzem die Katzen wurden mal angeschafft, weil man der Meinung war zu einem Bauernhof gehören halt auch Katzen. Aber tatsächlich war es wohl so, dass sie sozusagen zu gelaufen sind und irgendwann halt einfach angefangen wurde ein wenig zu füttern, weil eben immer Katzen da waren. Und da verstehe ich eher, dass das dann das höchste der Gefühle ist, zwecks kümmern, als wenn man Tiere gezielt anschafft und sich dann nicht vernünftig kümmert. Ich habe jetzt aber auf verschiedenen Seiten von finanzieller Unterstützung gelesen. Mal dass man um die 50 Euro dazu gibt, mal dass der Eigenanteil diese 50 Euro wäre. Bei letzterem wäre das ja echt kaum was und auf jeden Fall drin, da könnte ich mir sogar überlegen es aus der eigenen Tasche zu zahlen. Oder eben wenigstens für Daisy. Aber erstmal will ich jetzt, dass die kleinen nicht kränker werden. Außerdem finde ich aber Daisys Bauch seit kurzem etwas komisch. Sie wirkt dicker, fast wie am Anfang der Trächtigkeit, und auf der einen Seite mehr als auf der anderen und dort auch hart. Und das fand ich jetzt seit 3 Tagen oder so, also auch eher nicht dass sie grade ne Maus gegessen hat die da liegt oder so :unsure: Deshalb war meine Überlegung mit allen zum Arzt zu gehen, falls ich sie überzeugt kriegen würde^^

Danke auf jeden Fall für eure Nachrichten :) Ich habe ganz viele Bilder, allerdings auf dem Handy und ich bin immer zu faul sie auf den PC zu machen:LOL:
Hallo Paula!

Die Idee mit der Tierklinik finde ich sehr gut, bleibt nur zu hoffen, dass du Paula auch in eine Transportbox bekommst.
Bei den Kitten ist das mit 3 Wochen sicher besser möglich.
Bitte hol dir den Tierschutz ins Boot, ohne deinen Arbeitgeber zu verurteilen, denn NUR dann funktioniert das.

Bei meinem Schwager, dessen Hofkatzen alle kastriert sind, wurden allein im letzten Jahr (2020) 3 Katzen unmittelbar am Hof ausgesetzt (die Nachbarn haben dies gesehen, 2 kleine Kater wurden von Radfahrern aus der Fahrradtasche heraus einfach in die Einfahrt gesetzt) ein Kätzchen wurde plötzlich im Kälberstall gefunden. Und das ist in den letzten Jahren immer wieder passiert.


Die Leute denken:"da gibt's Milch, Mäuse und andere Katzen, da kommt er/sie schon zurecht!"

Auch diese Katzen werden natürlich kastriert und tierärztlich versorgt, aber es ist schon auch frustrierend, auf welche Art sich manche Zeitgenossen ihrer Haustiere entledigen.

LG PusCat
 
Zuletzt bearbeitet:
P

Paula28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2021
Beiträge
13
  • #28
Ganz kurz bevor ich zu den Katzen gehe und gucke wo ich jetzt noch jemanden telefonisch deswegen erreiche (heute war der Tag so trubelig dass ich nicht wie geplant dazu gekommen bin). Ja, das Fell ist bis auf den orangen bei allen so grau/hell, ich dachte es wäre eine Art Baby Fell aber es ist nach wie vor da, auch wenn die Bilder schon etwas älter sind
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.910
Ort
Oberbayern
  • #29
Ganz kurz bevor ich zu den Katzen gehe und gucke wo ich jetzt noch jemanden telefonisch deswegen erreiche (heute war der Tag so trubelig dass ich nicht wie geplant dazu gekommen bin). Ja, das Fell ist bis auf den orangen bei allen so grau/hell, ich dachte es wäre eine Art Baby Fell aber es ist nach wie vor da, auch wenn die Bilder schon etwas älter sind

Nein, das ist höchstwahrscheinlich ein Fever Coat. So etwas kann bei Kitten auftreten wenn die Mutterkatze in der Trächtigkeit hohes Fieber hatte. Dieses Phänomen hat zum Glück keinen negativen Effekt auf die Kitten und das Fell sollte in ein paar Wochen seine normale Farbe annehmen.

Hast du vielleicht noch etwas aktuellere Bilder? Auf denen man auch die Augen sieht?
Wenn die Fotos zu groß für den Upload sind kannst du sie beispielsweise über dein Handy verkleinern oder mit dem Handy einen Screenshot des Fotos machen.
 
P

Paula28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2021
Beiträge
13
  • #30
Danke für den Tipp mit dem Screenshot😅 also grade sind bei allen die Augen etwas besser auf, alle sehen wenigstens Rom wenig und sind grade so aktiv wie ich sie noch nie gesehen hab. Besonders der rote will spielen und animiert die anderen auch. Teilweise wird nach Mama gerufen und auf Bewegungen oder Worte von mir reagiert, jetzt ist daisy grade zu ihnen und säugt sie. Interessant mit dem Fieber!
 

Anhänge

  • Screenshot_20210611-192926_Gallery.jpg
    Screenshot_20210611-192926_Gallery.jpg
    513 KB · Aufrufe: 37
  • Screenshot_20210611-192931_Gallery.jpg
    Screenshot_20210611-192931_Gallery.jpg
    537,8 KB · Aufrufe: 37
P

Paula28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2021
Beiträge
13
  • #31
Hier noch ein Bild
 

Anhänge

  • Screenshot_20210611-193327_Gallery.jpg
    Screenshot_20210611-193327_Gallery.jpg
    574,3 KB · Aufrufe: 31
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.910
Ort
Oberbayern
  • #32
Danke für die Fotos!
Dass die Kleinen soweit munter sind ist grundsätzlich ein gutes Zeichen. Die Augen müssen aber trotzdem unbedingt zeitnah behandelt werden, um Folgeschäden zu verhindern. Was man da bei dem grauen Kitten auf dem Bild erkennen kann, sieht definitiv nicht gut aus.
Das Tierheim Bad Segberg hat laut Homepage morgen zwischen 10-12 Uhr geöffnet und sollte in dieser Zeit auch telefonisch erreichbar sein.
 
P

Paula28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2021
Beiträge
13
  • #33
Das sind 2 verschiedene kitten auf den Augen Bildern
 
P

Paula28

Neuer Benutzer
Mitglied seit
6 Juni 2021
Beiträge
13
  • #34
Hm in der Zeit muss ich auch arbeiten, ich schau mal ob es möglich ist da dann anzurufen
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
8.910
Ort
Oberbayern
  • #35
Das sind 2 verschiedene kitten auf den Augen Bildern

Dann sehen leider bei beiden die Augen nicht gut aus.

Die Kitten benötigen in jedem Fall rasche Hilfe und die richtige Medikation, um die Augen zu retten.

Wenn ein Anruf nicht möglich ist könntest du vielleicht stattdessen heute Abend eine kurze E-Mail mit Fotos an das Tierheim schicken und die Situation erklären. Dann haben sie die Möglichkeit dir zu sagen, ob sie helfen können oder nicht und falls ja, wie genau.

Wenn das nicht klappt, dann müssen wir gemeinsam nach einer anderen Lösung suchen, wie beispielsweise einer privaten Pflegestelle.
 
PusCat

PusCat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Februar 2021
Beiträge
584
Ort
Niedersachsen
  • #36
Hallo Paula!
ein kleines Update wäre nett, sofern es dir zeitlich möglich ist.

Diejenigen, die dir hier Ratschläge gegeben haben, interessiert es sicher, wie es den Hofkatzen jetzt geht!?

LG PusCat
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
1K
Goldsternchen
Antworten
120
Aufrufe
22K
PanjaKoshka
Antworten
17
Aufrufe
3K
punishermen
Antworten
6
Aufrufe
1K
Samira-1970
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben