Fragen vor dem Katzenkauf

  • Themenstarter plümchen
  • Beginndatum
P

plümchen

Gast
Hallo,

bin ganz frisch hier. Schon seit Längerem möchten wir gerne eine kleine Katze zu uns holen. Nun sind wir endlich umgezogen und denken, mit unserer 120 qm Wohnung können wir einer Wohnungskatze ein gutes Zuhause bieten.

Allerdings plagen uns noch ein paar Fragen.

1.Die Rasse. Ich möchte gerne eine Katze, die nicht so rießig groß wird und etwas längeres Fell hat. Eine Norwegische Waldkatze z.B. sieht wunderschön aus – ist aber einfach zu groß.Deshalb sind wir auf eine Deutsche Langhaarkatze gestoßen. Leider habe ich aber zu Größe, Wohnungshaltung usw. nicht besonders viel Infos gefunden. Könnt ihr uns da helfen?

2.Züchter von Deutschen Langhaarkatzen. Bin zwar auf etliche Seiten gestoßen, aber nicht wirklich fündig geworden. Kennt jemand noch ein paar Seiten bzw. Züchter?

3.Problem Wärme. Habe bereits im Forum gelesen, dass es offensichtlich nichts ausmacht, wenn die Wohnung während unserer Abwesenheit nicht beheizt ist. Stimmt das? Möchte ungern die ganze Wohnung ständig beheizen.

4.Wie lange ist es günstig, die Katze nach dem Einzug nicht alleine zu lassen? Reicht eine Woche aus oder sind 2 besser?

5.Unsere bisher größte Sorge. Unser Wohnort liegt etwa 70 km von der „Heimat“ entfernt. Das heißt wenn wir alle 4 Wochen nach Hause fahren, tun wir das übers Wochenende. Natürlich möchten wir die Katze nicht alleine lassen. Meine Eltern haben ein Haus, möchten jedoch nicht, das sie überall herumtollt. Müssen wir akzeptieren. Wäre es für das kleine Fellknäul ok, wenn es für die 2 Tage nur mein 12 qm Zimmer zur Verfügung hätte? Wir würden dann halt Kratzbaum usw. mitnehmen.

6.Wie alt sollte eine Katze sein bzw. wie lange sollte man nach dem Einzug warten, bis man mit ihr auf Reisen gehen kann? Es gibt da recht unterschiedliche Meinungen.

Vielen Dank für eure Geduld. :D Freuen uns schon auf die Antworten.

LG Nadine
 
Werbung:
C

Corry

Gast
1.Die Rasse. Ich möchte gerne eine Katze, die nicht so rießig groß wird und etwas längeres Fell hat.

es gibt da verschiedene mixe, die haben längeres fell und sind nicht groß, zb persermixe


2.Züchter von Deutschen Langhaarkatzen. Bin zwar auf etliche Seiten gestoßen, aber nicht wirklich fündig geworden. Kennt jemand noch ein paar Seiten bzw. Züchter?

solche schönheiten gibt es nicht nur bei züchter. leider ist es so, dass viele solche katzen, auch reinrassig in tierheimen, unter anderem sehr viele in spanien, sitzen und sehnsüchtig auf ein neues zuhause warten


3.Problem Wärme. Habe bereits im Forum gelesen, dass es offensichtlich nichts ausmacht, wenn die Wohnung während unserer Abwesenheit nicht beheizt ist. Stimmt das?

Ich heize auch nicht durchweg und meinen kleinen macht das auch nix aus, ich stelle auch prinzipiell alle heizungen auf stern und dort wo sie sich am meisten aufhalten auf die 1 oder 2


4.Wie lange ist es günstig, die Katze nach dem Einzug nicht alleine zu lassen? Reicht eine Woche aus oder sind 2 besser?

Eine woche würde ich schon zuhause bleiben, bzw wirst du merken, wann sie sich wohlfühlt und eingelebt hat


Wäre es für das kleine Fellknäul ok, wenn es für die 2 Tage nur mein 12 qm Zimmer zur Verfügung hätte? Wir würden dann halt Kratzbaum usw. mitnehmen.

Ich persönlich bin nicht der freund davon katzen hin und her zu fahren, denn für die tiere bedeutet das auch stress immer wieder von der gewohnten umgebung in eine andere zu kommen und auch die fahrt hat es in sich..
das mit dem zimmer hmm... kommt drauf an was man aus dem raum macht, aber schön wäre es glaube eher, wenn sie in ihrer gewohnten umgebung bleiben kann.


6.Wie alt sollte eine Katze sein bzw. wie lange sollte man nach dem Einzug warten, bis man mit ihr auf Reisen gehen kann? Es gibt da recht unterschiedliche Meinungen.
ob man mit katzen überhaupt auf reisen gehen sollte ist umstritten und jede katze steckt das auch anders weg. ich mache es aus prinzip nicht und deswegen kann ich dazu auch nicht weiter sagen



nadine, es ist schön, dass du dich für katzen interessierst und auch eine haben möchtest, aber zwei wären schon besser. es sei denn du nimmst eine, die mit anderen katzen nicht kann.
denn jede katze sollte einen katzenkumpel haben, es sei denn sie will es selber nicht :zufrieden:
 
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14. August 2007
Beiträge
1.489
Hallo plümchen, erstmal soltet ihr euch Gedanken machen ob auch 2 Katzen in Frage kommen, denn Wohnungskatzen sollte man nicht alleine halten. Generell sind Katzen vom Züchter sehr sozial, da sie in einer Gruppe aufgewachsen sind.

Dass mit dem Reisen ist so eine Sache. Bei den meisten Katzen würde es nicht klappen, da es sie zu sehr stressen würde, aber manche lassen sich daran gewöhnen.

Bei den Norwegern gibt es solche und solche von der Größe her. Mädchen sind in der Regel immer kleiner.
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20. August 2007
Beiträge
9.413
Deutsch Langhaar ist noch eine seltene Rasse, es gibt kaum Züchter. Ich würde dir als Alternative die Perser empfehlen, da gibt es inzwischen immer mehr Züchter, die Perser mit Nase züchten, die sehen den Deutsch Langhaar teilweise zum Verwechseln ähnlich. Google einfach mal nach "Perser mit Nase". Unter Persern findest du häufig kleine und leichte Exemplare, vor allem bei den Weibchen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Zuallerst .. da Du offenbar eine junge Katze willst, stell Dich bitte auf zwei ein. Katzenkinder sollen nicht allein aufwachsen müssen.
Ich habe Deinem Post entnommen, daß Du und Dein Lebensgefährte/Mann/Mitbewohner wasauchimmer tagsüber außer Haus seid - auch dann sollten es zwei Katzen werden.
Wenn Du das nicht willst, such Dir bitte eine ältere Katze, die dezidiert Einzelgänger ist.

3.Problem Wärme. Habe bereits im Forum gelesen, dass es offensichtlich nichts ausmacht, wenn die Wohnung während unserer Abwesenheit nicht beheizt ist. Stimmt das? Möchte ungern die ganze Wohnung ständig beheizen.
Eine gewisse Grundwärme sollte im Interesse der Tiere schon da sein.
Wenn ich das richtig verstanden habe, seid ihr alle 4 Wochen für 2 Tage weg? Da kommt es doch teurer, wenn die ganze Wohnung komplett auskühlt und man sie wieder aufheizen muß.

4.Wie lange ist es günstig, die Katze nach dem Einzug nicht alleine zu lassen? Reicht eine Woche aus oder sind 2 besser?
Das läßt sich pauschal nicht sagen, kommt auf die Tiere an.

5.Unsere bisher größte Sorge. Unser Wohnort liegt etwa 70 km von der „Heimat“ entfernt. Das heißt wenn wir alle 4 Wochen nach Hause fahren, tun wir das übers Wochenende. Natürlich möchten wir die Katze nicht alleine lassen. Meine Eltern haben ein Haus, möchten jedoch nicht, das sie überall herumtollt. Müssen wir akzeptieren. Wäre es für das kleine Fellknäul ok, wenn es für die 2 Tage nur mein 12 qm Zimmer zur Verfügung hätte? Wir würden dann halt Kratzbaum usw. mitnehmen.
Da wäre es IMO sinnvoller, die Katze(n) für die 2 Tage zuhause zu lassen.

6.Wie alt sollte eine Katze sein bzw. wie lange sollte man nach dem Einzug warten, bis man mit ihr auf Reisen gehen kann? Es gibt da recht unterschiedliche Meinungen.
Wie alt sollte sie sein, ehe man mit ihr auf Reisen gehen kann? Ich würde sagen, junge Katzen gewöhnen sich da eher dran.
Viele Katzen haben an Reisen aber keine große Freude und ziehen den gewohnten Ablauf und die gewohnte Umgebung vor.
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
Hallo Blümchen,
ich kann mich dem Appell der anderen nur anschließen, es sei denn Ihr wolltet die Katze ins Freie lassen, was ich mir aber nicht glaube. Ich habe seit 11.11. zwei British-Kurzhaar (gibt es auch als Langhaar). Es ist einfach eine Freude, den beiden beim Spielen zuzusehen. So könnte ich mit ihnen gar nicht spielen. Sie raufen wie die Wilden und holen sich dann bei mir ihre Kuscheleinheiten ab :D. Da sage ich natürlich nicht "nein".
Ich habe zwei Mädels, weil ich einerseits denke, dass die weniger wild als Kater und andererseits auch kleiner sind.

Ich glaube nicht, dass es ein Problem ist, die Katzen mit richtiger Versorgung übers Wochenende zuhause zu lassen. Allerdings steht es Dir ja frei, auszuprobieren, ob die KAtzen einen Ortswechsel vertragen und mögen. Jedenfalls muss daran der Katzenkauf nicht scheitern.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei der Suche und hoffe, dass Ihr Euch für zwei Kätzchen entscheidet.
GLG Ina
 
S

Sveni

Gast
Hi,
herzlich willkommen hier im Forum. Schön das du dich vorab über die Katzenhaltung informierst! :smile:

1.Die Rasse. Ich möchte gerne eine Katze, die nicht so rießig groß wird und etwas längeres Fell hat. Eine Norwegische Waldkatze z.B. sieht wunderschön aus – ist aber einfach zu groß.Deshalb sind wir auf eine Deutsche Langhaarkatze gestoßen. Leider habe ich aber zu Größe, Wohnungshaltung usw. nicht besonders viel Infos gefunden. Könnt ihr uns da helfen?

Da würd ich dir einfach empfehlen zu schauen, woher du deine Miez haben möchtest. In den Tierheimen sitzen viele tolle Katzen, auch "Mischlinge" als Langhaar oder Halblanghaar.
Auch solltest du dir überlegen, was dein neuer Mitbewohner als Anschaffungskosten kosten darf...eine ganz tolle langhaar Rasse sind z.B die Somalis...schau mal danach...
Grundsätzlich solltest du dir neben der Optik vorrangig Gedanken machen welche Charakereigenschaften deine Miezen haben sollen! Aktiv, verspielt, verschmust, ruhig.....das variiert teils stark zwischen den Rassen!


2.Züchter von Deutschen Langhaarkatzen. Bin zwar auf etliche Seiten gestoßen, aber nicht wirklich fündig geworden. Kennt jemand noch ein paar Seiten bzw. Züchter?

Ist noch eine sehr junge und noch nichteinmal anerkannte Rasse aber wenn kommst du hier im Forum sicher an Züchterkontakte!

3.Problem Wärme. Habe bereits im Forum gelesen, dass es offensichtlich nichts ausmacht, wenn die Wohnung während unserer Abwesenheit nicht beheizt ist. Stimmt das? Möchte ungern die ganze Wohnung ständig beheizen.

Wir heizen auch nur das Wohnzimmer und über Nacht das Bad...Der Rest ist normal warm, so dass wir uns auch wohl fühlen. Grundsätzlich heißt es, dass Katzen gerne 17° und mehr haben und sich dementsprechend dann ihre Plätze suchen...Unsere liegen momentan z.B gerne in den Heizungsbettchen und im Zelt.

4.Wie lange ist es günstig, die Katze nach dem Einzug nicht alleine zu lassen? Reicht eine Woche aus oder sind 2 besser?

Eine Woche reicht völlig. Deine Katze sollte sich auch nicht zu sehr an deine ständige Anwesenheit gewöhnen, wenn du nicht immer da sein kannst.
Schließlich ist dann die Umstellung wieder sehr groß, wenn du erst immer da bist und dann plötzlich 8h am Tag weg. Wir waren bei Beiden 2 Tage nonstop zuhause (immer einer von Beiden) und sind am 3. Tag und danach immer mal für ein paar Stunden verschwunden (einkaufen, essen gehen...). Nach einer Woche sind wir wieder Arbeiten gegangen und haben da den ersten Tag noch mal eine Überstunde genommen und dann gings normal weiter.

5.Unsere bisher größte Sorge. Unser Wohnort liegt etwa 70 km von der „Heimat“ entfernt. Das heißt wenn wir alle 4 Wochen nach Hause fahren, tun wir das übers Wochenende. Natürlich möchten wir die Katze nicht alleine lassen. Meine Eltern haben ein Haus, möchten jedoch nicht, das sie überall herumtollt. Müssen wir akzeptieren. Wäre es für das kleine Fellknäul ok, wenn es für die 2 Tage nur mein 12 qm Zimmer zur Verfügung hätte? Wir würden dann halt Kratzbaum usw. mitnehmen.

Ich finde 12qm ist schon hart, vor allem wenn deine Katze gewöhnt ist sonst immer und überall mit euch hin zu dürfen. Da ist plötzliches Einsperren wie "einknasten". Ich persönlich würd dir eh empfehlen dir 2 Kitten zu holen (die meisten Züchter geben Kitten garnicht in Einzehaltung ab, weil sie einfach einen Partner brauchen!) und die dann zuhause zu lassen und einen Nachbarn zu bitten sie zu füttern und einmal täglich das Klo umzugraben. Katzen fühlen sich nicht wohl, wenn sie aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen werden. Es ist immer besser sie zuhause zu lassen...

6.Wie alt sollte eine Katze sein bzw. wie lange sollte man nach dem Einzug warten, bis man mit ihr auf Reisen gehen kann? Es gibt da recht unterschiedliche Meinungen.

Niemals jünger als 12 Wochen. Seriöse Züchter werden dir auch keine Katze früher geben, wenn doch FINGER WEG!!!!
Katzenkinder werden sehr stark von Mama und den Geschwistern erzogen und sozialisiert und brauchen bis min. zur 12 Woche den Verbund der Familie. Auch danach sollten sie nicht alleine sein müssen!
Wenn du dich für eine Rassekatze entscheidest, informiere dich bitte hier nochmal genau über Züchter und Preise und die wichtigsten Erkennungsmerkmale von guten Züchtern. Es gibt leider viele schwarze Schafe, die ihre Tiere ausbeuten um Kohle zu machen!!!

Viel Spaß und Erfolg bei der Suche!

Glg
 
P

plümchen

Gast
Hallöchen,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

Nachdem wir unseren Beitrag geschrieben haben, haben wir uns gefragt, warum wir nicht eigentlich einem Kätzchen aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben. Ja, manche Dinge müssen offenbar erst mal geschrieben werden. :D

Jedenfalls waren wir heute im Tierheim, und es gibt da jede Menge ganz lieber Kätzchen die so ein tolles Zuhause verdient hätten. Eine davon wurde schon mehrmals wieder zurück gegeben, weil sie eben sehr eigensinnig ist. Also wenn man mich immer wieder abschieben würde, würde ich glaub ich auch irgendwann eigensinnig werden.

Sie haben auch 7 5 Monate alte Kätzchen da. Allerdings sind die Pfleger da echt konsequent und geben sie nicht einzeln sondern nur im Doppelpack her. Zwar frag ich mich was dann mit der 7. passiert, aber egal. Diese waren voll süß aber auch sehr verängstigt. Sie wurden als sie noch ganz winzig waren halb tot gefunden und das hat offensichtlich seine Spuren hinterlassen. Eine hat nur noch gefaucht und nen Buckel gemacht, wenn man näher als 1 m an sie ran kam. Allgemein haben sie alle gleich die Flucht ergriffen.

Ich für meinen Teil bin momentan am Überlegen, zwei der kleinen Würmchen aufzunehmen. Sie wären nicht allein und wenn wir doch mal eine Nacht nicht da sind, reicht es wenn jemand zum Füttern kommt und wir müssen sie nicht mitnehmen.

Hab vorhin von solchen Futterautomaten gelesen, die automatisch zur gewünschten Zeit Futter freigeben. Wäre das eine Alternative wenn man mal zu einer Fütterung nicht da ist? Habt ihr damit Erfahrungen?

Dann glaube ich hab ich mich etwas falsch ausgedrückt. Ich wollte nicht richtig mit der Katze verreisen, es ging nur um die Wochenenden.

So. Und nun brüten wir an unserer Entscheidung. :hmm:

LG Nadine
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Zitat von plümchen: So. Und nun brüten wir an unserer Entscheidung.
:yeah::yeah:

Laßt Euch Zeit und geht mehrmals in TH. :smile:

Sprecht mit den Leuten dort, fragt ihnen Löcher in den Bauch!!
Und das ihr Zwei nehmen wollt' finde ich KLASSE!!:yeah:

Zu dem Futterautomat: Ja, die Dinger sind absolut brauchbar.:yeah: Würde Euch aber empfehlen, es nicht erst dann zu probieren, wenn ihr wegfahrt.
Lieber schon eher "üben"!!:yeah:

LG
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #10
Nachdem wir unseren Beitrag geschrieben haben, haben wir uns gefragt, warum wir nicht eigentlich einem Kätzchen aus dem Tierheim ein neues Zuhause geben. Ja, manche Dinge müssen offenbar erst mal geschrieben werden. :D

Das ist die beste Aussage die ich heute gehört habe. :D

Jedenfalls waren wir heute im Tierheim, und es gibt da jede Menge ganz lieber Kätzchen die so ein tolles Zuhause verdient hätten.

Wer im TH war und das nicht bestätigen kann, muss mit geschlossenen Augen unterwegs gewesen sein.

Sie haben auch 7 5 Monate alte Kätzchen da. Allerdings sind die Pfleger da echt konsequent und geben sie nicht einzeln sondern nur im Doppelpack her.

Recht so!

Eine hat nur noch gefaucht und nen Buckel gemacht, wenn man näher als 1 m an sie ran kam. Allgemein haben sie alle gleich die Flucht ergriffen.

Vor Dosenöffneren zeigen die Katzenkinder gerne was sie schon können. :D

Ich für meinen Teil bin momentan am Überlegen, zwei der kleinen Würmchen aufzunehmen.

Das ist eine guuuuuuuuute Einstellung. :)

So. Und nun brüten wir an unserer Entscheidung. :hmm:

Nadine, ihr seid auf dem richtigen Weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Corry

Gast
  • #11
Dann glaube ich hab ich mich etwas falsch ausgedrückt. Ich wollte nicht richtig mit der Katze verreisen, es ging nur um die Wochenenden.

also bei mir ist das schon richtig angekommen :smile:
aber eben auch das bedeutet für die katzen schon stress und da wäre es wirklich besser die kleinen zuhause zu lassen :smile: sie fühlen sich in ihrer gewohnten umgebung doch wohler ;)

schön, dass ihr euch vorher so gut informiert, ist nicht immer selbstverständlich und dann der schock danach - die eine mietz wurde scheinbar opfer solcher menschen, die letztendlich überfordert waren :(
 
Werbung:
P

plümchen

Gast
  • #12
Hallöchen,

danke für die lieben Antworten :yeah:

Bin mittlerweile mehr und mehr der Meinung zwei Katzen sind am Besten. Das Einzige wo mein Freund noch Bedenken hat sind die Kosten. Nicht das wir am Hungertuch nagen, aber er möchte verständlicherweise auch keine Unsummen ausgeben. Wir haben heute beim Einkaufen mal so die laufenden Kosten übeschlagen und sind der Meinung, mehr als 50 pro Monat für 2 dürften es nicht werden. Da ist jetzt nur das laufende eingerechnet, also Futter, Streu, Leckerlies und mal ein Extra an Spielzeug oder so. Ist das realistisch?

Kann man 2 Katzen auch mal ne Nacht allein lassen? Z.B. mit dem Futterautomat (was natürlich vorher geprobt und als gut befunden wurde)? Oder bin ich dann ne schlechte Katzenmama? Wir sind halt erst vor nem vierlen Jahr umgezogen und haben hier noch nicht wirklich viel Freunde und Bekannte, denen wir unseren Wohnungsschlüssel anvertrauen wollen.

Dann hab ich mal noch ne doofe Frage. Haben vorhin einen Rundgang durch die Wohnung gemacht, und sie in Gedanken katzengerecht eingerichtet. Katzenklo soll ins Bad. Dann haben wir ein leeres "Kinderzimmer", in welches ein 2. Kratzbaum, eine der gemütlichen Fensterbänke und die Futternäpfe platziert werden. Soweit so gut. Und nun die "Probleme".

1. Wie viele Katzenklos brauche ich? Haben mal gelesen, immer eine mehr als Katzen. Ist das nicht zu viel? Ins Bad bekommen wir auch nur 1. Und als anderer Raum bliebe nur noch das Kinderzimmer. Aber eigentlich wollten wir Klo und Futter nicht in einem Raum haben. Ist 1 Klo echt zu wenig? Wieviel Katzenstreu kommt eigentlich bei einer Füllung rein? Da ist doch 1 halber Sack locker drin oder?

2. Das Bad. Warum weiß keiner aber unter den Fließen laufen offenbar Rohre, so dass der Fußboden nie richtig kalt ist. Daher soll auch das Katzenklo da rein. Wie das aber in einem Bad so ist, steht halt auch Seife auf dem Waschbecken, wir haben ein kleines offenes Regal bis zum Boden mit Parfüm, Creme usw. In wie weit kann das für die Kleinen gefährlich werden? Bzw. sollten Schränke mit Reinigern verschlossen werden? Es geht nicht darum ob was kaputt geht, das wird schon noch passieren. Der Katze soll nix passieren. (Auch wenn sie an den bunten Fläschen mit Sicherheit viel Spaß hätten.)

3. Wir haben ein Aquarium. Um ein Draufspringen zu verhindern, wollten wir den Kratzbaum fürs Wohnzimmer daneben stellen. (Ist eh der beste Platz weil man so Flur und alle Fenster perfekt im Blick hat. :glubschauge:) Ist das taktisch sinnvoll oder ehr nicht?

4. Braucht man bei 2 Katzen alles 2x, z.B. die Heizungsliege oder die Decke auf der Fensterbank oder teilen sie sich das dann?

5. Haben gelesen das man die Futternäpfe nur mit klarem Wasser auswaschen soll. Ist das nicht irgendwann schmuddelig? Katzen sind doch saubere Tiere. Wollen sie da nicht auch nen sauberen Napf haben?

6. Der einzige Raum der wirklich tabu bleiben soll ist das Schlafzimmer.Allerdings kann ich nicht bei geschlossener Tür schlafen. Ich könnte mir gut vorstellen das dann so offener Türspalt nachts die Neugier weckt. Was kann man da tun?

7. Gibt es ein Verzeichnis mit giftigen Wohnungspflanzen? Haben etliches rum stehen wovon ich z.T. nicht mal den Namen weiß. Schäm.

Glaube das wars erstmal. Wünsche euch allen einen guten Hopser ins neue Jahr.

LG Nadine
 
sweetgirl

sweetgirl

Benutzer
Mitglied seit
24. Dezember 2008
Beiträge
44
Ort
Hessen
  • #13
huhu nadine:)

bin auch noch nicht soolange katzenmama, ca 9 monate erst:) und hatte auch erst einen, zu dem kam ich wie die jungfrau zum kind.

habe dann aber noch einen kleinen ausm tierheim geholt(nie wieder ausm tierheim eine, ist aber ne andre geschichte).

meine kater waren bis jetzt 2 mal alleine nachts, ohne probleme.ich hab genug futter hingestellt, massig wasser, etc und es war mehr wie reichlich übrig am nächsten morgen;)
vermist haben sie anscheinend nix, sie lagen friedlich pennend im bett:D

ich hab auch nur 2 katzenklos, meiner meinung nach reicht das auch für 2 katzen.

neben das aquarium würd ichs nicht stellen.. ich sehs, wie oft meine schon in die(volle) badewanne gehüt sind, weil sie mit dem zeh spielen wollten der ausm wasser kuckte:D ausn nem aquarium dürften sie nicht so einfach rauskommen..

seife ist bei mir auch aufm waschbecken, stört sie nicht.dito auch die parfüms etc.

waschpulver,reiniger ist alles im geschlossenen schrank.

du brauchst nicht alles 2 mal, meine teilen sich alles, opbwohl sie alles doppelt und dreifach haben:D
(ausser schüsseln etc, das brauchst du mehrfach)
aber du wirst mit der zeit immer mehr besorgen ,glaubs mir, ist wie einkaufen für babys grins

tja, wenn du die tür offen hast im schlafzimmer kannst du drauf wetten das sie reinkommen:D sie könnten sonst die party verpassen die du nachts schmeist:D(meine schlafen mit im bett)

ja, es gibt ein verzeichnis mit giftigen pflanzen,ich hab hier mal nen link gesehen.. sobad ich ihn finde stell ich ihn dazu:)

apropos wasser/futternäpfe: die fliegen bei mir mit in die spülmaschine.

die andren werden dir viel mehr fragen beantworten können:)

viel spass mit deinen katzis:)

andrea
 
H

Himmelchen

Gast
  • #14
Wir haben heute beim Einkaufen mal so die laufenden Kosten übeschlagen und sind der Meinung, mehr als 50 pro Monat für 2 dürften es nicht werden. Da ist jetzt nur das laufende eingerechnet, also Futter, Streu, Leckerlies und mal ein Extra an Spielzeug oder so. Ist das realistisch?

Könnte knapp werden und kommt natürlich auf das Futter und Streu an .
Nimmst du sagen wir mal Sha/Lux vom Aldi kostet dir eine 400g Dose 0,49 Euro . Frisst dann jede Katze eine Dose am Tag kommst du beim Nassfutter auf 30,38 bei zwei Katzen . Man sollte aber auch mal andere Nassfuttersorten verfüttern, was das ganze natürlich teurer macht .

Beim Streu das gleiche, wobei je nach Streu unterschiedlich oft gewechselt werden muss und demnach der Preis pro Monat schwankend ist . Ich benutzt zum Beispiel für zwei Katzen Premiere Excellent 12kg, was 10,99 Euro kostet - mit dem ich aber einen Monat hin komme .

Kann man 2 Katzen auch mal ne Nacht allein lassen? Z.B. mit dem Futterautomat (was natürlich vorher geprobt und als gut befunden wurde)? Oder bin ich dann ne schlechte Katzenmama? Wir sind halt erst vor nem vierlen Jahr umgezogen und haben hier noch nicht wirklich viel Freunde und Bekannte, denen wir unseren Wohnungsschlüssel anvertrauen wollen.

Ich denke eine Nacht wird nicht so schlimm sein . Hauptsache sie haben geügend Futter und Wasser zur Verfügung . Wie das mit so einem Futterautomaten aussieht kann ich dir leider nicht sagen , davon hab ich keine Ahnung :D

1. Wie viele Katzenklos brauche ich? Haben mal gelesen, immer eine mehr als Katzen. Ist das nicht zu viel? Ins Bad bekommen wir auch nur 1. Und als anderer Raum bliebe nur noch das Kinderzimmer. Aber eigentlich wollten wir Klo und Futter nicht in einem Raum haben. Ist 1 Klo echt zu wenig? Wieviel Katzenstreu kommt eigentlich bei einer Füllung rein? Da ist doch 1 halber Sack locker drin oder?

Ich finde sowas sollte man ausprobieren . Sicherlich wären zwei Katzenklos besser . Ich hab nur ein Katzenklo im Badezimmer und bin froh das es für die beiden Katzen zu reichen scheint , habe mir aber vor dem Versuch schon Gedanken gemacht wo ein zweites hin könnte - da manche Katzen gerne das kleine vom großem Geschäft trennen ;)

Die erste Füllung ist bei mir nicht ganz ein halber Sack , etwas weniger eher . Aber danach muss ich bei diesem Klumpstreu über den Monat nur nachfüllen und danach erst komplett entleeren ( macht aber jeder anders ) .

2. Das Bad. Warum weiß keiner aber unter den Fließen laufen offenbar Rohre, so dass der Fußboden nie richtig kalt ist. Daher soll auch das Katzenklo da rein. Wie das aber in einem Bad so ist, steht halt auch Seife auf dem Waschbecken, wir haben ein kleines offenes Regal bis zum Boden mit Parfüm, Creme usw. In wie weit kann das für die Kleinen gefährlich werden? Bzw. sollten Schränke mit Reinigern verschlossen werden? Es geht nicht darum ob was kaputt geht, das wird schon noch passieren. Der Katze soll nix passieren. (Auch wenn sie an den bunten Fläschen mit Sicherheit viel Spaß hätten.)

Reiniger und offene Sachen immer weg packen . Gut eingepakte Sachen wie Shampoooder Duschgel, da seh ich keine Bedenken sie in einem Regal zu lassen .

3. Wir haben ein Aquarium. Um ein Draufspringen zu verhindern, wollten wir den Kratzbaum fürs Wohnzimmer daneben stellen. (Ist eh der beste Platz weil man so Flur und alle Fenster perfekt im Blick hat. :glubschauge:) Ist das taktisch sinnvoll oder ehr nicht?

Daneben ? mh . Ich würde eher darauf tippen, das sie dann erst recht auf das Aquarium springen würden . Schliesslich haben sie dann je nach Kratzbaum eine bessere Gelegenheit dazu .

4. Braucht man bei 2 Katzen alles 2x, z.B. die Heizungsliege oder die Decke auf der Fensterbank oder teilen sie sich das dann?

:D Meist suchen sich die Katzen eh einen anderen Platz oder quetschen sich gemeinsam in eine Höhle, in eine Liegemulde oder auf eine Decke hin . Ich würde nach dem Einzug eher beobachten wo ihre Lieblingsecken sind und dort eventuell eine Decke oder so hinlegen .

5. Haben gelesen das man die Futternäpfe nur mit klarem Wasser auswaschen soll. Ist das nicht irgendwann schmuddelig? Katzen sind doch saubere Tiere. Wollen sie da nicht auch nen sauberen Napf haben?

Meine ( aus Keramik ) kommen in die Spülmaschine und werden vor dem gebrauch kurz mit klaren Wasser ausgespült .

6. Der einzige Raum der wirklich tabu bleiben soll ist das Schlafzimmer.Allerdings kann ich nicht bei geschlossener Tür schlafen. Ich könnte mir gut vorstellen das dann so offener Türspalt nachts die Neugier weckt. Was kann man da tun?

Spontan fällt mir da nichts ein , denn selbst ein Kinderschutz ( diese kleinen Gitter ) ist ka keine wirkliche Lösung . Entweder die Tür bleibt zu oder aber ihr habt vielleicht sogar das Glück und die Katzen interessieren sich gar nicht für diesen Raum . Aber vielleicht hat jemand anderes noch eine gute Idee dazu .

7. Gibt es ein Verzeichnis mit giftigen Wohnungspflanzen? Haben etliches rum stehen wovon ich z.T. nicht mal den Namen weiß. Schäm.

Leider ohne Bilder :
http://www.katzen-forum.net/die-sicherheit/249-giftpflanzenliste.html
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
  • #15
Hallo
meine Katzen sollen nachts (vorläufig noch) nicht ins Schlafzimmer, weil sie uns anfangs immer so früh geweckt haben. Ich hatte zuerst die Tür für ein paar Tage zu, jetzt lehne ich sie auch nur noch an, denn ich hasse geschlossene Schlafzimmertüren. Bis jetzt geht es. Morgens ruft meine Tochter dann die Katzen und dann gibt´s eine Kuschelrunde.

€ 50 müsste mit günstigem Futter (Shah oder Lux, Bozita) hinkommen. Aber Ihr müsst auch Tierarztkosten (Impfung, evtl. Kastration) einkalkulieren. Die sind mit 50 € nicht abgedeckt. Wenn es daran bei Euch hapert, solltet ihr wirklich nur mit einer Einzelgängerkatze liebäugeln. In dem andere Thread über eine geplante Katzenanschaffung drei Links, die ich mal hierein kopiere:


http://www.tierhilfe-miezekatze.de/s...t.html?links=1
http://www.tiere-in-not.de/tiere-in-...katzenseite-1/
http://www.tierhilfe-anubis.org/

mit Einzelgängerkatzen, die einfach nur wunderschön waren. Da solltest Du vielleicht mal schauen (irgendwo war eine Norweger-Mix-Einzelgängerkatze :pink-heart:).

Ich hatte anfangs ein Katzenklo, habe jetzt ein zweites gekauft, weil wir z.B. heute über nacht weg sind (deswegen finde ich es auch ganz gut, dass sie nachts nicht so auf mich angewiesen sind, da vermissen sie mich auch nicht so sehr). Da sollten die Katzen eine Ausweichmöglichkeit haben. Sie benutzen aber nur eins davon :) (im anderen ist Cat´s Best Öko Plus drin, sie stehen aber auf ultrafeines Klumpstreu :D). 3 Klos halte ich für unnötig. Aber vielleicht wird mich die Zukunft eines Besseren belehren. Ich bin ja auch erst seit 11.11. KAtzenhalterin.

Die Näpfe spüle ich teils mit Wasser, teils in der Spülmaschine.

Wegen gefährlicher GEgenstände: Ich habe keine Ahnung, ob Katzen an Reinigungsmittel gehen, bei uns steht alles, was nicht fest verschlossen ist, in einem Schrank. Ich finde, dass die Katzen eine gute Gelegenheit bieten, sich selbst zur Ordnung zu erziehen (ich sauge jetzt viel öfter und weil die Kerlchen manchmal Fußtapsen hinterlassen, wird auch öfter geputzt).
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17. August 2007
Beiträge
9.229
  • #16
Bin mittlerweile mehr und mehr der Meinung zwei Katzen sind am Besten. Das Einzige wo mein Freund noch Bedenken hat sind die Kosten. Nicht das wir am Hungertuch nagen, aber er möchte verständlicherweise auch keine Unsummen ausgeben. Wir haben heute beim Einkaufen mal so die laufenden Kosten übeschlagen und sind der Meinung, mehr als 50 pro Monat für 2 dürften es nicht werden. Da ist jetzt nur das laufende eingerechnet, also Futter, Streu, Leckerlies und mal ein Extra an Spielzeug oder so. Ist das realistisch?

Wird etwas knapp. Überschlägig gebe ich für drei Katzen ca. EUR 90,00 im Monat aus.

Kann man 2 Katzen auch mal ne Nacht allein lassen? Z.B. mit dem Futterautomat (was natürlich vorher geprobt und als gut befunden wurde)? Oder bin ich dann ne schlechte Katzenmama?

Eine Nacht ist kein Problem.

1. Wie viele Katzenklos brauche ich? Haben mal gelesen, immer eine mehr als Katzen. Ist das nicht zu viel? Ins Bad bekommen wir auch nur 1. Und als anderer Raum bliebe nur noch das Kinderzimmer. Aber eigentlich wollten wir Klo und Futter nicht in einem Raum haben. Ist 1 Klo echt zu wenig? Wieviel Katzenstreu kommt eigentlich bei einer Füllung rein? Da ist doch 1 halber Sack locker drin oder?

Ich habe zwei Klos für drei Katzen, das reicht bei uns. Für zwei Katzen solltest Du aber schon zwei Klos anbieten.

2. Das Bad. Warum weiß keiner aber unter den Fließen laufen offenbar Rohre, so dass der Fußboden nie richtig kalt ist. Daher soll auch das Katzenklo da rein. Wie das aber in einem Bad so ist, steht halt auch Seife auf dem Waschbecken, wir haben ein kleines offenes Regal bis zum Boden mit Parfüm, Creme usw. In wie weit kann das für die Kleinen gefährlich werden? Bzw. sollten Schränke mit Reinigern verschlossen werden? Es geht nicht darum ob was kaputt geht, das wird schon noch passieren. Der Katze soll nix passieren. (Auch wenn sie an den bunten Fläschen mit Sicherheit viel Spaß hätten.)

Kommt auf die Katzen an. Gefährliche Sachen wie Reiniger, etc. solltest Du in einen geschlossenen Schrank stellen. Mit Seife werden sie wahrscheinlich nicht viel anstellen außer sie quer durchs Bad zu schießen. Meine machen da überhaupt keine Probleme aber die sind ja auch alle erwachsen.

3. Wir haben ein Aquarium. Um ein Draufspringen zu verhindern, wollten wir den Kratzbaum fürs Wohnzimmer daneben stellen. (Ist eh der beste Platz weil man so Flur und alle Fenster perfekt im Blick hat. :glubschauge:) Ist das taktisch sinnvoll oder ehr nicht?

Es kann gut gehen, muß aber nicht. Sichert bitte den Deckel, solange sie noch so verrückt sind. Nicht, dass mal eine Katze draufspringt, einbricht und es nicht mehr aus dem Becken schafft, wenn ihr nicht da seid. Da sehe ich eine konkrete Gefahr.

4. Braucht man bei 2 Katzen alles 2x, z.B. die Heizungsliege oder die Decke auf der Fensterbank oder teilen sie sich das dann?

Katzen suchen sich sowieso ihre Plätze. Da hast Du wenig Einfluß, wo sie es sich bequem machen. Sie liegen aber auch gerne zusammen irgendwo, wenn sie sich gut verstehen.

5. Haben gelesen das man die Futternäpfe nur mit klarem Wasser auswaschen soll. Ist das nicht irgendwann schmuddelig? Katzen sind doch saubere Tiere. Wollen sie da nicht auch nen sauberen Napf haben?

Ich wische den Wassernapf meist mit dem Abwaschschwamm aus, das reicht. Ab und zu wird er entkalkt und danach natürlich gründlichst gespült.

6. Der einzige Raum der wirklich tabu bleiben soll ist das Schlafzimmer.Allerdings kann ich nicht bei geschlossener Tür schlafen. Ich könnte mir gut vorstellen das dann so offener Türspalt nachts die Neugier weckt. Was kann man da tun?

Kapitulieren. Ganz ehrlich, bei meinem ersten Kater war ich auch der Meinung, er soll nicht ins Schlafzimmer. Er hat es dann so geschickt angestellt, dass er nach ca. drei Monaten mit im Bett geschlafen hat. :D
 
P

Plueschtier

Forenprofi
Mitglied seit
18. Juni 2008
Beiträge
1.697
  • #17
Hallo und willkommen im Forum!

Erstmal Glückwunsch zur Entscheidung für zwei Katzen - ihr werdet sicher viel Freude haben !!! Es ist herrlich wenn zwei Katzen miteinander spielen, toben, kuscheln...

Zum Thema Geld: 50 € ist schon knapp. Vor allem solltest du eines bedenken: wenn die Katze krank ist/wird oder wie bei uns eine Futtermittelunverträglichkeit hat, dann bist du mit den Kosten schnell beim Doppelten.
Wenn du Spezialfutter brauchst oder für jede Mahlzeit Medikamente - das geht ins Geld.
Ehrlich gesagt hatte ich damit auch nicht gerechnet...

Natürlich kann das auch gut klappen - einige barfen für weniger :) und die Katzen sind topernährt.
Aber wie gesagt, rechne damit, dass IMMER irgendetwas Unvorhersehbares passiert.

(Und rechne damit, dass du eh mehr Geld ausgibst für die 83. Spielmaus, die 15. Tüte Leckerlis, die x.te Sorte Futter.... das macht süchtig, man kann einfach nicht anders :D)

Schlafzimmer:
Nun, sagen wir mal so: sollte bei uns auch tabu sein.
Nun dürfen wir aber doch wieder im Bett schlafen :D:D:D zu zweit auf 70 cm und auf den anderen 70 plus auf unseren Beinen residieren die Katzen, querliegend, schnurrend, einfach nur schöööööööööööööön!!!!:pink-heart::pink-heart::pink-heart:

Wenn ihr im TH nichts ganz passendes findet, schau hier mal in die Notfellchen, ich schmelze immer dahin und bin gerade dabei, meiner Freundin eins der Notfellchen zu vermitteln - sie möchte gern, ihr Mann noch nicht ganz... jedenfalls gibt es da immer wieder wundervolle Wesen, die euch sicher gern als Personal hätten :D
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #18
Ich geb im Monat 60€ für meine beiden aus (armer Student, kann sich nicht mehr leisten :D) und ernähre meine Katzen mit Mittelklassefutter wie Mac´s, Ropocat etc.

50€ finde ich persönlich schon etwas knapp, gerade wenn man wert auf eine ordentliche Ernährung legt, aber machbar ist das schon, denk ich.
 
schnabeltier

schnabeltier

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2008
Beiträge
1.185
  • #19
Hallo
nochmal zu Deiner Frage wegen des Alleinlassens über Nacht: meine Katzen waren ja heute nacht allein. Sie machen einen guten und zufriedenen Eindruck. Gerade jagen sie sich und irgendwelche imaginären Feinde :D. MIt zwei Katzenklos kommt man da auch mal hin (normal reinige ich ja morgens immer, heute war es halt erst um 14.00 Uhr). Eine Schüssel Trockenfutter (das sie nur sehr selten bekommen) rettet vor dem Hungertod :D. Ist also gar kein Problem.
 
P

plümchen

Gast
  • #20
Hallo - und erstmal ein gesundes Neues!

Ich geb im Monat 60€ für meine beiden aus (armer Student, kann sich nicht mehr leisten :D) und ernähre meine Katzen mit Mittelklassefutter wie Mac´s, Ropocat etc.

Dumme Frage, was ist denn kein Mittelklassefutter? Haben uns gestern mal umgeschaut. Laut Ratgeber werden bei Nassfutter pflanzliche Bestandteile zum Strecken genommen. Bei vielen Packungen steht auch nicht die Menge der pflanzlichen Inhaltsstoffe drauf, sondern nur das welche drin sind. Wieviel ist denn ok? Haben auch Marken gefunden, in denen gar nichts drin ist.

Bei Trockenfutter soll man doch glaub ich drauf achten, dass das Gewicht des Fleisches vor dem Trocknen gewogen wird oder? Was beinhaltet nun gutes Futter und kann man zwischendurch auch mal Mittelklassefutter füttern, damit sie auch mal was Anderes bekommen?

Keine Sorge, unser Aquarium hat eine feste Abdeckung. Unter der Abdeckung ist nochmal zusätzlich eine Glasscheibe. Es kann also gar nix passieren.

Wenn wir die Kleinen abholen, sollten wir sie in 2 Trageboxen packen oder in ein gemeinsame? Denke mal später brauchen wir dann bestimmt eh 2.....

Jetzt hab ich euch viiiiieeeeel gelöchert und ne ganze Menge dazu gelernt. Morgen schauen wir mal nach der Ausrüstung. Wenn uns noch Fragen plagen, werden wir uns vertrauensvoll an euch wenden. :muhaha:

LG Nadine
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
11
Aufrufe
768
Louisella
Louisella
A
Antworten
26
Aufrufe
6K
Cassis
Cassis
M
Antworten
2
Aufrufe
928
Abigel
Abigel
N
Antworten
5
Aufrufe
5K
Lirumlarum
Lirumlarum

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben