Was ist mit der Stimme los???

  • Themenstarter Mone1980
  • Beginndatum
Mone1980

Mone1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2008
Beiträge
234
Alter
41
Hallo an alle,

erstmal wünsche ich allen ein schönes Neues Jahr 2009, hoffe alle sind gut rein gekommen!

So nun zu meiner Frage:

Ich war am 1 Weihnachtstag in der Notfallsprechstunde mit meinem Kater Teddy, weil er auffallende starke Schluckbeschwerden hatte und das Futter nicht richtig aufnehmen konnte.
Es konnte soweit erstmal ausgeschlossen werden, das er was verschluckt hat. Also naklar um ganz sicher zu gehen hätte man eine Endoskopie machen müssen. Dieses meinte der TA wäre aber nicht nötig, weil er denkt, das es eine Mandelentzündung sei. teddy bekam eine Spritze zum abschleimen und wird sollten ihn warm halten.

Wieder zu Hause angekommen, machte er auch nicht den Eindruck das es ihm schlecht ging, er spielte, schmuste....

Am nächsten Tag, waren die Schluckbeschwerden weg, aber der kater war heißer, jedenfalls hörte es sich so an. Er krächste mehr als das ein Miau rauskam.
Ich wieder beim TA angerufen und den Stand der Dinge durchgegeben. Der TA meinte, sehn sie er hat eine Erkältung. Solang die Nase nicht läuft, sollte ich nichts machen, der Kater sei im guten Zustand und das würde er selber abmachen.

Dieses ist jetzt über eine Woche her, die Stimme ist zwar besser, aber immer noch nicht so wie früher, kann es sein, das er eine Männerstimme bekommen hat, Teddy hat sonst immer sehr hoch miaut, kommen Kater auch in der Stimmenbruch????

ich finde er hat sich so auch verändert, er ist nun 16 Monate und bekommt langsam ein richtiges katergesicht, das schöne runde bullige wie man es von einem BKH kennt.

ich bin mir nun nicht ganz sicher, ob ich wieder zum TA laufen soll, denn er ist ja sonst ganz normal, er frißt und trinkt, tobt mit dem kleinen Kater durch die Gegend und macht Blödsinn :grr:

Vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit....


LG Mone
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Hast Du mal ein Dampfbad mit Salbeitee gemacht?

Zugvogel
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Hatte bei euch jemand eine Halsentzündung? Da kann er sich auch einfach genau angesteckt haben.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Und wenn Dein Schatzele wieder ganz bei Stimme ist, den Kastratermin allmählich ins Auge fassen, oder?

Zugvogel
 
Mone1980

Mone1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2008
Beiträge
234
Alter
41
Dampfbad habe ich nicht gemacht, der TA meinte wir sollten uns ein Gerät zum Inhalieren heute aus der Apotheke holen und dann den Kater in die Transportbox setzen und das ganze 10 Minuten. Ich wollte ihm den Streß eigentlich nicht antun, weil er so dolle Angst vor der Box hat. Gibt es nicht auch eine andere Möglichkeit.

- Ja ich und mein mann waren beider dolle krank, Wintergrippe mit allem drum und dran....:sad:

- Kastra, das hast du wohl was falsch verstanden, Teddy ist schon seit dem 8 Monat kastriert.
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5. März 2008
Beiträge
8.329
Alter
49
Meine Minni hat schon seit fast 4 Wochen mit Hals/Kehlkopfentzündung zu tun....hat mit BHE angefangen, dann Hals/Kehlkopfentzündung und ZFE.

Ich habe es auch gemerkt, weil sie immer komisch geschluckt hat beim Fressen...dann wenig bis gar nichts gefressen hat...und auch gekrächzt hat.

Minni hat 1 Woche lang AB bekommen, und jetzt bekommt sie noch Cortison-Tabletten, weil sie wieder empfindlich am Kehlkopf ist.

Die TÄ sagte, es kann 2 Wochern dauern.....oder aber auch länger.

Alles Gute für Deinen Schatz !
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Jo, tut mir leid, das mit der Kastra hab ich falsch aufgefaßt.

Salbeidampfbad geht zur Not auch ohne Kennel, wenn auch viel milder dann: einfach eine Tasse oder Schüssel mit dampfendem Tee in den Raum stellen, in dem sich die Miez hauptsächlich aufhält. Wenn der Behälter auf Heizung oder Kachelofen stehen kann - umso besser.
Man könnte das Dampfen auch fortführen, indem man ein Stövchen unter den Behälter stellt, doch bin ich nicht geneigt, irgendwo eine Kerze anzuzünden, wenn ich nicht permanent drauf aufpassen kann.

Der leichte Raumduft mit Salbei (eine Prise naturreines Salz und noch etwas Thymian) dringen in die Atemwege und verrichten dort ihr heilendes Werk.
Etwas intensiver ist die Methode, wenn man das Tierle in den Kennel setzt, vor die verschlossene Kenneltür den dampfenden Tee und alles mit einem Tuch bedeckt. Nicht länger ausdehnen, als die Katze das ruhig annimmt. Kann bis zu drei-viermal täglich wiederholt werden.

Diese Methode ist vielleicht nicht gar so intensiv wie mit einem extra Atemmaskengerät, aber auf jeden Fall preiswerter und schonender für das Nervenkostüm für alle Beteiligten.

Zugvogel
 
Mone1980

Mone1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2008
Beiträge
234
Alter
41
Hallo Zugvogel,

das Salbeidampfbad bekomme ich das in der Apotheke????

Würde das ganze dann heute gleich mal machen wenn ich nach Hause komme.
Meinst Du es ist sinnvoll die Mischung dann auch in die Befeuchter von der Heizung zu tun? Ich spreche von den Behältern die an meinem Heizkörper hängen, wo man normal nur wasser rein macht, damit die Luft nicht so trocken wird.
 
Mone1980

Mone1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2008
Beiträge
234
Alter
41
Sorry ich nochmal, ich glaube ich habe dich flsch verstanden, du sprichtst von ganz normalen Salbeitee oder?
 
knopfauge

knopfauge

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2008
Beiträge
486
Ort
Landkreis Oberhavel
  • #10
Genau, Salbeitee.

Ich mach es so: brüh 1 Beutel Salbeitee auf in einer kleinen Schüssel. Katerchen in die Box, Türe zu, Schüssel davor und dann ein großes Laken rum. Er lässt es sich ca. 2 Minuten gefallen, dann maunzt er. Ich nehm in dann auch raus. Lass die Schüssel noch auf dem Boden stehen und locke ihn dann in die Nähe der Schüssel. Ich rühr noch ein wenig mit dem Teebeutel in der Schüssel rum und so steigen noch Dämpfe auf und da Glori alles interessiert beobachtet, atmet er dabei noch die Dämpfe ein.

Also ein wenig spielerisch.

LG
Antje!
 
Mone1980

Mone1980

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. November 2008
Beiträge
234
Alter
41
  • #11
Vielen Dank Antje, ich habe meinen Mann bereits beauftragt den Tee zu besorgen, da er Urlaub hat. Ich werde diese Sache gleich heute Abend vollziehen und hoffe ein gutes Ergebnis.
Den Hammer finde ich das der Patiboy zum Inhalieren in der Apotheke geliehen werden kann, aber 3,75 € pro tag kostet.
Im Internet kann ich das Teil neu kaufen und zahle nur 35,00 €. Mal schauen, ich hoffe ja nicht das ich das Teil öffter benötige, aber wenn doch, dann kaufe ich mir so ein Gerät, das ist ja billiger als es für 2 Wochen zu leihen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

little o
Antworten
19
Aufrufe
2K
J
S
Antworten
13
Aufrufe
531
NanSam
N
N
Antworten
12
Aufrufe
831
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben