Floehe und unfaehige Tieraerzte...

  • Themenstarter Oi!Oi!
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
Hallo zusammen!
Ich bin noch recht frisch im Forum, und hoffe hier vielleicht ein paar hilfreiche Tipps zur endgueltigen beseitigung von Floehen zu bekommen.
Meine Katze, 14 Monate alt, natuerlich kastriert und Freigaenger hat nun 3 Monate unter Floehen gelitten, sich gekratzt und ekelhafte nicht wirkende Frontline/kaemmen prozeduren mitmachen muessen...
Zum schluss habe ich auf ein Flohpulver mit viel Chemie zurueck gegriffen...
Tagelang gesaugt, mit reichlich Chlorwasser gewischt, Kratzbaeume und Teppiche mit Umgebungsspray behandelt. Alles waschbare gewaschen. Betten haeufig bezogen usw...
Mit allem drum und dran war die grosse die Floehe dann auch endlich los.
Nun hab ich am Sonntag ein gerade mal 8! Wochen altes Katerchen dazu bekommen.
Voellig verfloht... :( Einmal mit dem Flohkamm durchs Fell gegangen und 4!!! Floehe auf einmal drin gehabt. Zudem eine Schicht von nem guten cm Flohkot am Kamm entlang...
Meine vermutung liegt da, dass schon Mama Katze total verfloht war bei der Geburt der kleinen.
Nun die grosse Frage: Was noch tun? Die grosse ist natuerlich auch wieder befallen, und ich mag meinen beiden das einfach nicht antun, sie staendig mit Flohpulver einzureiben.
Die Wohnung wollen wir, sobald wir wissen womit die beiden nun behandelt werden koennten Foggern. Schliesslich ist der Teppich wahrscheinlich auch wieder voll...
Die Tieraerzte in der naeheren Umgebung schwoeren auf Frontline. Aber da das Zeug 1. nicht wirkt und 2. auch nicht wirklich gesund sein soll, suche ich nun eine Entsprechend andere loesung. Program weigert sich der eine zu bestellen, und der naechste raet mit gutem gewissen davon ab, zumal er auch 120 Euro haben moechte fuer eine 6 Monats Spritze pro Katze, was einfach fuers pure entflohen nicht zusaeztlich drin sitzt, da beide auch mitte des Monats mit entwurmen und impfen dran sind.
Also, was sind eure Vorschlaege? Ich hoffe auf ein wenig Verstaendnis, auch des finanziellen wegen-Preise die im forum umgehen von 60 Euro pro Katze waeren ok-mimimi waere fehl am Platz, da ich eigentlich an meinen beiden Suessen nicht sparen will.

Genug erklaert, ich freu mich auf ein paar hoffentlich hilfreiche Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Kokoloreskat

Kokoloreskat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2010
Beiträge
923
Ort
Ruhrpott
Hey,

nach dem Einzug aus dem Tierheim hatten hier auch zwei Katzen Flöhe.

Wir haben das Problem aber recht schnell gut in den Griff bekommen. Für die Katzen gab es Advantage (von Bayer, ein Spot-On). Polster, Teppiche, Ritzen etc. habe ich mit dem Bio Insect Shocker (Canina, glaube ich) behandelt. Mit beidem habe ich wirklich gute Erfolge erzielt. Besonders den Bio Insect Shocker kann ich sehr empfehlen!

Ansonsten alles waschbare waschen, wie du es ja auch schon machst. Tägliches Saugen kann ich noch empfehlen. Und in den Staubsaugerbeutel ein Flohhalsband tun, dann gehen die Viecher auch definitiv kaputt.

Viel Erfolg und gute Nerven wünsche ich dir!

Edit: Der Bio Insect Shocker kostet glaub ich um die 20 € pro Flasche. Advantage hab ich jetzt nicht im Kopf, waren aber keine Unsummen.
 
Zuletzt bearbeitet:
kroellebora

kroellebora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2009
Beiträge
381
Ort
Glöwen
Das Advantage ist wirklich gut, meine TÄ empfiehlt nur das, weil auch viele Tiere auf Frontline allergisch reagieren und viele Flohbestände mittlerweile immun dagegen sind. Das Advantage bekommst du auch verschreibungsfrei in jeder Internetapotheke. Einfach mal googeln.
Bei den Wohnräumen würde ich persönlich immer einen Fogger wählen (gib den Begriff bei Amazon ein und du hast unzählige zur Auswahl), da ich die Zeit für riesige Putzorgien gar nicht hätte. Alle Lebewesen raus aus der Wohnung oder Wohnung halbieren und die Türen abdichten und Schlüsselloch verstopfen und dann abwechselnd in den 2 Hälften einen Fogger starten (alle Schubladen und Schränke öffnen) und min. 2h einwirken lassen. Dann in den Räumen das Fenster öffnen und eine Stunde lüften.
Danach ist Ruhe mit den Flöhen. Ich hab damit auch den Flohbefall, den mein Freigänger mir im letzten Jahr angeschleppt hat, erfolgreich bekämpft.
 
L

Lena06

Gast
Ich habe mit Stronghold und dem Bolfo Fogger sehr gute Erfahrungen gemacht.
Allerdings weiß ich nicht, wie das mit dem Stronghold bei so jungen Katzen ist, da müsstest Du den TA fragen.

Ich kann Dich verstehen, irgendwann ist auch mal gut mit dem Flohviehzeugs und nicht jeder kann Monatelang durchhalten.
 
U

urlaubspfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. August 2010
Beiträge
278
Ort
Frankenthal
Gib einfach mal *Capstar* in die Suchfunktion des Forums ein, dann findest Du viele interessante Beiträge zu Floh & Co. Ich kann Dir nur zur Kombi Capstar mit Program raten, alle Infos findest Du hier im Forum.

Eliane, Urlaubspfoten e.V.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Gib einfach mal *Capstar* in die Suchfunktion des Forums ein, dann findest Du viele interessante Beiträge zu Floh & Co. Ich kann Dir nur zur Kombi Capstar mit Program raten, alle Infos findest Du hier im Forum.

Richtig. Die Kombi hat unser plötzliches, massives Flohproblem binnen 2 Tagen gelöst. Ohne Nebenwirkungen, bestens verträglich.

Auch hier verwenden die TÄ wegen des höchsten Zuverdienstes mehrheitlich Frontline. Daher habe ich mir von einem TA, bei dem ich natürlich ohne Katzen war, ein Rezept ausstellen lassen. Anschließend habe ich telefonisch in der Apotheke bestellt und am gleichen Nachmittag waren sowohl Program Suspension als auch Capstar abgeholt. Die Suspension gibt es in 2 Größen - für Katzen bis 5 kg und für Katzen, die schwerer sind. Beides zusammen, also 6 x Capstar-Tabletten und 6 x Program-Suspension (nur die Suspension pro Katze einmal im Monat vorbeugend zu verabreichen, Capstar nur im Akutfall zum sofortigen Töten der Flöhe) kam in der Apotheke auf 60 Euro.

Bei uns hat die Kombi sofort gewirkt: Erst eine Tablette und anschließend die Suspension. Und hier sprangen dank eines Igels unzählige Flöhe...
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
Danke für eure recht schnellen Antworten. Das sind ja auch Summen, die sich im Rahmen halten :)
Capstar, Advantage, Stronhold, Program-was davon kann ich auch wirklich gefahrlos auf dem kleinen anwenden? Wie gesagt 8 Wochen alt und bei dem ist es echt schlimm.
Auch die Frage-wenn mein Tierarzt nicht bestellen mag, stellt der mir denn dann ein Rezept aus? Order wuerdet Ihr einfach bei einem Tierarzt anfragen, der vielleicht nicht aus der Naehe ist, aber problemlos sowas rausgibt? *Dorftieraertze, Kopfschuettel*:grummel:

Den Fogger für die Innenraumbehandlung wollen wir eh nehmen-weil wir auf den Riesenaufwand zu sprühen und saugen 2x mal taeglich nicht wirklich schon wieder Lust haben. Da dann einfach einmal alle Schraenke und Flaechen mit auswischen/abwischen nachdem gelueftet ist und absaugen?
Desweiteren... wir haben hier nen 2 Meter hohen Kratzbaum stehen-den einfach mit in der Wohnung lassen und mit dem Fogger mitbehandeln und hinterher 'n Stuendchen auf den Hof stellen und ablueften?

Liebe Gruesse
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
Ich hatte bisher nur 1 x ein Flohproblem, obwohl meine Beiden reine Wohnungskatzen sind, hatte meine Nichte welche aus dem Reitstall mitgebracht.
Zuverlässig geholfen hat "Avantage", das es auch für verschiedene Gewichtsklassen gibt. Spot on in den Nacken und nach ca. 1 1/2 Stunden konnte der Erfolg betrachtet werden.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
Wenn du foggern möchtest, dann steht deine Frage nach verträglichen Präparaten für die Katzen im absoluten Widerspruch. Foggern ist bequem, aber das ist auch alles.

Ökotest hat schon seit Jahren alle Antiflohmittel, die die TÄ gerne benutzen, großteils mit mangelhaft abgewertet. Lediglich Program und Capstar bekamen ein gut wegen Unbedenklichkeit.
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #10
Wobei ich ja nicht direkt auf die Katzen fogger? ;)
Mit unbedenklich meine ich zur direkten Anwendung auf die Katzen.
Da sehe ich einen gewissen Unterschied, zumal die beiden zu 80% sowieso auf dem Kratzbaum sitzen, der im Aussenbereich steht :)
Absolute Freigaenger, sogar der kleine nach seinen ersten Tagen hier schon!
Bequemlichkeit ist wohl eine Sache, die so nicht stimmen mag. :) Irgendwann hat man keine Lust mehr, auf froehlich huepfende Tierchen im Teppich, die unmengen an Zeit und Nerven kosten, die man bedeutend besser in Haus und Garten stecken koennte. Denn: Meine Katzen sind zwar wichtig, aber ich habe auch noch andere Dinge zu erledigen, und kann nicht staendig dem selben Problem hinterherlaufen.
 
P

Peikko

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
13.190
  • #11
Auch die Frage-wenn mein Tierarzt nicht bestellen mag, stellt der mir denn dann ein Rezept aus? Order wuerdet Ihr einfach bei einem Tierarzt anfragen, der vielleicht nicht aus der Naehe ist, aber problemlos sowas rausgibt? *Dorftieraertze, Kopfschuettel*

Das Problem mit Program: Es ist schweineteuer. Vor allem die Spritzen. Die sind nicht einzeln im Großhandel erhältlich, sondern nur im Multipack. Sprich, wenn der Tierarzt dir das bestellt, wegen EINER Dosis, bleibt er auf dem Rest sitzen und zahlt das quasi aus eigener Tasche.
 
Werbung:
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #12
So, die Tieraerzte in der restlichen Umgebung abtelefoniert, der eine raet-siehe da-von Frontline ab, und führt Advantage.
Von Program und Capstar is nix... :(

Sehe aber grad, wo ich die Zeit finde, kann beides Rezeptfrei in einer Online-Apotheke bestellen?! (Capstar+Program Suspension)
Waere ja eigentlich nun keine dumme Loesung, wenn der naechste TA 30km weg is, der mir das geben würde....?
Bzw auch Amazon bietet was an?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Meine Katzen sind zwar wichtig, aber ich habe auch noch andere Dinge zu erledigen, und kann nicht staendig dem selben Problem hinterherlaufen.
Wenn Dir Deine Katzen wichtig sind, wird Dir keine Mühe zu groß sein, die Flöhe zu bekämpfen, aber die Katzen dabei so zu schonen, wie es möglich ist.
Auch, wenn Du noch anderes zu tun hast, als 'ständig demselben Problem hinterher zu laufen'. Lauf vorneweg und mach ein bissel Vorsorge, das geht auch :)


Zugvogel
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #14
Nein, Zugvogel, die Muehe an sich ist mir nicht zu groß. Nur irgendwoher sollte auch das Geld kommen, um die Tiere entsprechend versorgen zu koennen. Das beschaffe ich nun einmal durch einen Job.
Desweiteren will ich die Katzen auch nicht in nem Dschungel, statt nem Garten leben lassen. Mit Arbeit, Tieren und einem eigenen Haus ist da ne "schnelle" Variante wohl auch angebracht. Ausserdem wird ja nicht ueberall gleich auf nen Fogger geschimpft ;)
Einsetzen werde ich ihn so oder so. Und ich bin kein Unmensch und platziere meine Tiere waehrend des Foggerns mit ner Atemschutzmaske im Wohnzimmer. :D
Viel wichtiger ist wohl erstmal immer noch die Frage, wie ich meine Lieben behandel. Und natuerlich, woher ich das Zeugs bekomm.
Wobei ich auch nicht abstreite, dass ein Fogger die wohl nicht gesündeste Variante für Mensch und Tier ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

Qay

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2011
Beiträge
440
  • #15
Braucht man denn überhaupt ein Rezept?
Die Program Suspension sowie das Umgebungsspray haben wir damals einfach im Netz bestellt.
Das (und tägliches Flohkammkämmen) reichte bei uns übrigends auch schon aus. Gesaugt haben wir auch etwas häufiger und gründlicher und die Schlafdeckchen täglich gewechselt, aber keine Putzorgien durchgeführt...
 
Inge59

Inge59

Forenprofi
Mitglied seit
19. November 2011
Beiträge
5.083
Ort
Bremen
  • #16
Avantage bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke.
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #17
Braucht man denn überhaupt ein Rezept?
Die Program Suspension sowie das Umgebungsspray haben wir damals einfach im Netz bestellt.
Das (und tägliches Flohkammkämmen) reichte bei uns übrigends auch schon aus. Gesaugt haben wir auch etwas häufiger und gründlicher und die Schlafdeckchen täglich gewechselt, aber keine Putzorgien durchgeführt...

Das mit dem Rezept ist scheinbar nicht der Fall ;)
Hatte ich auch feststellen muessen heute Nachmittag. Bin von einem Beitrag hier im Thread aber davon ausgegangen.
Zum Thema Putzorgien... Ich gestehs ja ein-ich bin total Paranoid was son ein Krabbelzeug angeht :(
Ich putze und spruehe, und wische, und sauge wo wann und wie ich kann...
Vielleicht daher auch meine feste ueberzeugung einen Fogger zu nutzen, von dem mir hier ja Freundlicherweise abgeraten wird... :)
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #18
Habe nun auch bestellt- einmal Program Suspension, und einmal Capstar...
Mal schauen, der kleine kann ab nem Kilo Gewicht mitbehandelt werden, die wird er jawohl in den Tagen bis zur Lieferung haben, 970g bringt er ja nun schon auf die Waage :)
Kostentechnisch bin ich auf knapp 50 Euro gelandet... das haelt sich in nem Rahmen. :)
Danke erstmal allen, und ich werde berichten.... :)

Noch ne Frage hinterher-das Program in ne kleine Futtermenge mischen, damits auf Vollstaendig aufgenommen wird?
Und die Capstar Tablette wie Wurmkur mit etwas Leberwurst verpackt?
 
Zuletzt bearbeitet:
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #19
Bestellen und warten und hoffen, dass die Sendung die nächsten Tage kommen möge. Das war mir zwischen den Feiertagen im Mai alles zu unsicher. Daher habe ich die schnelle Variante gewählt, und die ist nun mal die Apotheke. In Hessen gibt es keine veterinärmedizinischen Produkte ohne Rezept. Nichts zu machen. Das ist in den einzelnen Bundesländern scheinbar unterschiedlich geregelt.
 
Oi!Oi!

Oi!Oi!

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juli 2012
Beiträge
543
Ort
Ostfriesland
  • #20
Scheinbar... Ich kanns hier einfach so bestellen. Niedersachsen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

karambolagex
Antworten
1
Aufrufe
794
Molily
anafp
Antworten
1
Aufrufe
733
knuddel06
K
J
2 3
Antworten
45
Aufrufe
1K
Poldi
M
Antworten
9
Aufrufe
513
Mila&Nilo
M
cordophone
Antworten
11
Aufrufe
3K
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben