FIP Verdacht, Hilfe!

  • Themenstarter Felizitaz
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
Hallo ihr Lieben,
ich eröffne mal einen neues Thema und hoffe auf eure Ratschläge, Erfahrungsberichte und Erkenntnisse...

Ich habe seit 7 Tagen eine 3 Jährige Maine Coon Katze (Foxy). Ich brachte sie nach 3 Tagen zum Tierarzt, weil sie einen "Knubbel" am Hals hatte und komisch atmete. Hab mir nix schlimmes dabei gedacht, doch dann meinte der Doc das sich ihre Atmung garnicht gut anhöre. Also wurde sie geröngt und ein Ultraschall gemacht. Er fand einen Schatten auf der Lunge und eine große Flüssigkeitsansammlung im Brustraum. Am selben Tag noch wurde sie punktiert und 120ml Flüssigkeit entnommen. Außerdem hatte sie über 40 Fieber. Es wurde der Verdacht auf FIP geäußert.
Gestern kam das Ergebiss von der Flüssigkeitsuntersuchung. Es kann nicht eindeutig gesagt werden das es FIP ist.

Das heißt für uns hier das wir warten müssen ob sie weiter Symptome zeigt.
Gestern habe ich Fieber gemessen und sie hatte 38,1 °C. Also OK.
Sie frisst und ist neugierig und ich finde das sie aufgeweckter ist wie die ersten Tage (Mag auch am Fieber in der Zeit gelegen haben).
Ihre Atmung ist immernoch auffällig, aber der Arzt sagte das das bei solch einer Entzündung noch normal sei.
Foxy bekommt fiebersenkende Tabletten und auch ein Antibiotikum.
Ich beobachte nun auch immer ihren Bauch, ob er dicker wird... ein bisschen paranoid bin ich allerdings auch schon muss ich zugeben.... Jede winzige Veränderung ihres Verhaltens werte ich negativ...

Wie schnell ist bei euren Süßen die Krankheit voran geschritten? Wie hat sie sich weiter geäußert?
Ich habe immernoch die Hoffnung das sie nicht FIP hat, auch wenn es leider sehr wahrscheinlich ist. :(
 
Werbung:
Maya the cat

Maya the cat

Forenprofi
Mitglied seit
31. Januar 2009
Beiträge
12.929
Ort
BaWü
Hallo,
hier bist du besser aufgehoben;)
Also, erstmal, FIP ist so vielschichtig, die Krankheit genau zu bestimmen ist nahezu unmöglich.
Was für ein Test wurde von dem Punktat gemacht? Ein Rivaltatest? Der ist "nahezu" sicher, wird aber mit Sofortergebnis in der Praxis gemacht.
Ganz wichtig ist ein großes Blutbild.Wenn da mehrere Parameter übereinstimmen kann man von FIP sprechen, aber eben nur kann.
Wichtig wäre auch zu wissen, wie hoch der Titer ist, geht aber nur übers Blutbild.
Hm, ich weiß nicht. Auslöser für FIP, sollte sie Corona gehabt haben, könnte der Umzugsstreß sein. Aber bei einer 3 Jährigen Katze ungewöhnlich aber eben nicht unmöglich.
An FIP erkranken meist Tiere unter einem Jahr oder viel ältere Tiere.
Es kann so vieles sein, bitte lasse ein großes Blutbild machen.
Und zu FIP, wenn es das ist, ist FIP erstmal ausgebrochen ist es immer tödlich und das innerhalb kurzer Zeit. Meist überleben die Tiere keine 2 Wochen.
Alles Gute.
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Wurde denn noch ein Blutbild gemacht? Maine Coon sind ja leider auch für Herzkrankheiten anfällig - von daher kann ich auch nur zu einem Schall raten...

Das Alter wäre auch recht ungewöhnlich für einen FIP Fall, von daher würde ich die anderen Sachen untersuchen lassen und das BB abwarten... außerdem ist es positiv, dass sich das Fieber senken lässt, das ist bei FIP meist auch nicht der Fall...
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
Bei Foxy wurde vor ca. einem Jahr ein Herzultraschall gemacht (Von der Züchterin) und auch bei der Ultraschalluntersuchung diese Woche hat der Doc gesagt das das Herz sehr gut aussieht. Leider sind die Nieren auf dem Schall auch auffällig gewesen. Das sei aber im Moment Foxys kleinstes Problem sagte der Arzt.

Das Sekret was sie beim Punktieren entnommen haben sähe wohl auch sehr "FIP verdächtig" aus. Es war gelblich und zähflüssig gewesen und hatte sehr viele weiße Blutkörperchen... soll wohl auch typisch für FIP sein.
Im Moment liegt sie neben mir und atmet wieder sehr auffällig... ich fürchte fast das ich mit ihr nochmal zum TA muss heute...
Wenn Katzen richtig Atemnot haben, helcheln sie dann oder hört man das besonders doll?
Hatte noch nie eine Katze mit Atemproblemen...
 
V

valentinery

Forenprofi
Mitglied seit
3. April 2009
Beiträge
7.243
Ort
Bärlin
Fahre lieber gleich, es hört sich nicht gut an... :(

Diese gelbe Färbung kann auch bei Leber-/Gallengeschichten eintreten und ja, auch bei Nieren sind MC auffällig.

Und ein HCM Schall sollte von einem "Profi" gemacht werden, die meisten normalen TÄ machen das nicht ;) und abgesehen davon nur eine Momentaufnahme..

Wie gesagt, fahre bitte lieber gleich....

Daumen sind gedrückt!!!
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo,
wenn sie wieder beginnt "schwer und auffallend laut" zu atmen, solltest Du zum TA mit ihr - auch heute wenn es sein muß.
Die Geräusche würde ich als ein "rasseln" beschreiben.

Lege mal Dein Ohr auf ihren Körper.


LG
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
Ein großes Blutbild wird die kommende Woche in Angriff genommen. Außerdem wird sie am Ende der Woche nocheinmal eine Ultraschalluntersuchung bekommen.
Bei ihrer Atmung bin ich mir nicht so sicher ob es jetzt schlechter geworden ist... Sie atmet ja schon Tage lang auffällig.
Am Mittwoch hatte sie auf dem Weg aus der Praxis zum Auto auch noch einen Krampfanfall und hat Valium bekommen. Die arme Maus hat mir so schrecklich leid getan...
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
Hab grade mal "an ihr gelauscht". Habe kein Rasseln oder ähnliches gehört. Wie ich schon sagte bin ich ziemlich paranoid nach der Diagnose...
Meine Nachbarin ist Tierarzthelferin und ich werd sie wohl gleich mal zu Rate ziehen was sie meint.... ob ich mit Foxy heut noch zum TA muss oder ob das "normal" ist bei der Entzündung der Lunge, die der Arzt gesehn hat.

Gestern war die Nachbarin auch hier und meinte das die Entzündung ja auch nicht binnen ein paar Tagen weg sei. Besonders weil sie so extrem war. (Nachbarin arbeitet bei dem Tierarzt wo ich mit Foxy hin gehe)
 
Nina

Nina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2007
Beiträge
243
Ort
Düsseldorf
Hallo,

tut mir leid, dass es Foxy nicht gut geht. Vielleicht kann ich dir zumindest, was die Atemprobleme angeht, weiterhelfen, da Meo kurz bevor wir ihn erlösen mussten, extreme Atemprobleme hatte.

Bei Meo war es so, dass er den Kopf immer weit in den Nacken gelegt hat, wenn er schwer Luft bekam. Als es schlimmer wurde, hatte er das Mäulchen auch noch weit offen, maunzte, schnappte regelrecht nach Luft und klappte auf dem Weg in die Tierklinik in regelmäßigen Abständen zusammen und lag dann auf der Seite. Gehechelt hat Meo nicht. Auffällig war, dass er den Kopf bei Atemproblemem immer so nach oben gehalten hat, auch wenn er gelegen hat.

Wenn Dir die Atmung von Foxy seltsam vorkommt, würde ich aber auch auf jeden Fall gleich zum Tierarzt gehen.

Liebe Grüße und gute Besserung für Foxy,
Nina
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Ein BB sollte unbedingt gemacht werden.
US ist ebenfalls gut.

Das Punktatergebnis kann viele Ursachen haben, das muß nicht zwangsläufig FIP sein.

Wurde von der Katze früher schon mal ein BB gemacht? Waren die Nierenwerte damals in der Norm?
Auffällige Nieren im US sollte man nicht einfach so akzeptieren, da hätte auf jeden Fall ein BB gemacht werden müssen.

Nicht verzweifeln - deine Katze ist sicher sehr krank, es muß aber noch lange nicht aussichtslos sein.
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
  • #11
Die Nachbarin war grade da und hat sich Foxy angeschaut. Sie sagte das die Atmung auffällig ist, aber noch nicht so schlimm das wir heute gleich zum TA müssen. Morgen Mittag gehe ich mit Foxy zum TA und er wird dann wohl auch ein großes Blutbild machen und eine Ultraschall Untersuchung.
Meine Nachbarin meinte, dass sich vielleicht wieder neue Flüssigkeit gebildet hat. Sie fände das allerdings komisch, weil Foxy ja Antibiotika bekommt und eigentlich sollte es sich dadruch nicht mehr verschlimmern....:confused:
 
Werbung:
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
  • #12
Ja, also ein großes Blutbild wurde bei ihr wohl schonmal gemacht und da war alles unauffällig. Da ich Foxy erst 7 Tage habe kenn ich ihre Krankheitgeschichte nicht so gut.
Sie hatte vor ca. 5 Wochen eine Totgeburt und wurde beim Kaiserschnitt gleich in eins kastriert.
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
  • #13
Also eine Diagnose hat sie auch nicht gestellt. Ich hab sie nur kommen lassen weil sie sich die Atmung anschauen sollte (Sie hat sicher mehr Ahnung wie ich).
Morgen gehts mit Foxy ja auch wieder zum Tierarzt und der schaut nach dem Rechten (was mir auch ganz lieb ist).
Ich bin ja nun eh total vorsichtig und vermute hinter jeder Stimmungsschwankung was Schlimmes bei der Maus.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #15
Sie hatte vor ca. 5 Wochen eine Totgeburt und wurde beim Kaiserschnitt gleich in eins kastriert.
Wie gut, daß das auch irgendwann erwähnt wird .. ;)

Ehrlich - ich halte eine schwere bakterielle Infektion - gut möglich, daß mit Totgeburt/Kaiserschnitt/Kastration im Zusammenhang steht - für sehr viel wahrscheinlicher als FIP.

Als TA-Helferin weiß deine Nachbarin hoffentlich, daß nicht jedes AB sofort und automatisch postiiv wirkt.
Es kann gut sein, daß ein anderes AB mehr Erfolg zeigt.

Mit dem Blutbild weiß man dann hoffentlich mehr.
Vielleicht kann man den US vorverlegen?
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
  • #16
Sie hatte vor ca. 5 Wochen eine Totgeburt und wurde beim Kaiserschnitt gleich in eins kastriert.

Ist der behandelnde TA von damals und jetzt derselbe?
Von einem FIP Ausbruch bei einer dreijährigen Katze habe ich auch noch nie gehört, was nicht heißt, dass es nicht möglich wäre.
Ich drücke dir die Daumen, dass sich die Diagnose als falsch erweist.
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
  • #17
Ja, entschuldigt das ich das mit der Totgeburt nicht erwähnt hab. Aber der Tierarzt sagte nichts in der Art das es in Zusammenhang gebracht werden könnte. Das mit der Totgeburt weis ich von der Züchterin.

Ja, es ist der selbe Tierarzt der die Katze behandelt. Normalerweise gehe ich mit meinen anderen Tieren in eine Tierklinik einige km entfernt, aber bei Foxy bin ich beim anderen Tierarzt geblieben (vorerst) weil er sie kennt und auch ihre ganze Krankheitsgeschichte kennt.
Der Ultraschall wird wohl schon morgen Mittag gemacht, weil sie eben noch auffällig atmet.

@ Gwion: Ich hoffe das es "nur" eine schwere bakterielle Entzündung ist... Da hat man wenigsten noch eine Chance auf Heilung.

Mein Freund und Foxy sind seit Anfang an schon die große Liebe. Foxy rennt ihm nur noch hinterher und sobald er von der Arbeit nach Haus kommt bin ich abgeschrieben... :yeah: Auch wenn ich die süße erst eine Woche hab, zerreißt mir der Gedanke, sie wieder zu verlieren, das Herz. :reallysad:
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
  • #18
Hab grade Fieber gemessen. 38,4°C
Sie ist heute aber auch relativ träge und schläfrig....
 
Katzenbande

Katzenbande

Forenprofi
Mitglied seit
14. September 2008
Beiträge
3.086
  • #19
also, die Temperatur ist ja völlig o.k., aber sie bekommt ja auch ein fiebersenkendes Medikament und AB.
 
Felizitaz

Felizitaz

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2010
Beiträge
1.145
Alter
36
Ort
nähe Bielefeld
  • #20
Nun sitzt sie die ganze Zeit unterm Bett und lässt sich von dort nicht weg locken...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
  • PaulAnton
  • FIP
Antworten
7
Aufrufe
3K
CutePoison
CutePoison
C
  • Cindy
  • FIP
Antworten
19
Aufrufe
656
SanRom
D
Antworten
8
Aufrufe
12K
Carneydiana
C
M
Antworten
16
Aufrufe
69K
mietzekatze04
M
Tina88
Antworten
38
Aufrufe
6K
Tina88

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben