Essensstop, Kastration, Katzenklotausch

  • Themenstarter shantira
  • Beginndatum
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Hallo!

Ich weiß, ich bin mal wieder viel zu spät dran, um mir Gedanken zu machen, aber ich hab das irgendwie total verdrängt bisher...

Also, morgen soll mein Trio kastriert werden. Hinbringen werde ich sie alle zusammen in einer Box und zu Fuß, sind ja nichtmal fünf Minuten.
Abholen werde ich sie wahrscheinlich nacheinander, denn alle zusammen in der Box kann dann sicherlich nicht mehr gut gehen und mit drei Boxen unterm Arm sieht es sicherlich auch ziemlich ...angestrengt aus...

Soweit ist alles schon geplant.

Aber: Ich darf ab heute Abend nix mehr füttern. Nur ab wann, hab ich nicht gesagt bekommen.... und ich hab vergessen zu fragen. Gibt es da ne Faustregel?

Muß ich nochwas beachten? Gibt es irgendwas, was ich den Kleinen unbedingt richten soll für wenn sie zurückkommen? - Irgendetwas, das ich auf keinen Fall tun darf, wenn sie zurückkommen? - Irgendwas, das ich nicht vergessen darf? - Sonstige Ratschläge, die ich noch brauchen könnte?

Dürfen die Kleinen gleich wieder toben oder muß ich das unterbinden?

Und jetzt kommt der Hammer:

Meine beiden älteren Miezen (Mädchen und Kater) sind jetzt etwa 4 Monate alt, der Dritte etwas über drei Monaten. Aber als ich vorhin vom Zahnarzt kam, da tobten sie erst durch den Flur und irgendwann ist der Jüngere Kater aufs Mädel drauf und hat sie "beglückt" bzw es versucht. :eek:
Wie ich feststellen könnte, ob das nur heiße Luft war, oder auch nicht, weiß ich nun leider auch nicht. Mein Mädchen verhält sich in letzter Zeit ein wenig merkwürdig, finde ich. Es schaut schon so aus, als wäre sie rollig, aber sie gibt keine Geräusche dabei von sich... Naja, ich hab jedenfalls einen Riesenbammel, weil ich sowas von keine Lust auf einen Oops-Wurf habe... nein, auf einen geplanten auch nicht.
Wenn die Herren es aber doch geschafft hätten, könnte man mit der Kastration jetzt nochwas "retten"? Geht das oder könnte das morgen schon zu spät sein?


Nächste Frage:
Ich wollte eigentlich noch so eine Mörtelwanne aufstellen als Katzenklo, aber damit warte ich besser, bis die drei sich von der Kastration erholt haben, oder?
Und: Kann ich damit zwei Klos ersetzen? - Es gehen alle auf eines, aber wenn das den Miezen zu voll ist, dann gehen sie eben auf das andere. Würde da eine Mörtelwanne reichen?

Hibbelige Grüße und Lieben Dank für Eure Ratschläge!
 
Werbung:
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Unsere sollten abends ab 22:00 Uhr nichts mehr futtern und ab 24:00 Uhr auch nichts mehr trinken.

Das die Kleine vielleicht trächtig sein könnte, solltest Du mit dem TA besprechen.

Nach der OP solltest Du gut aufpassen, dass sie sich nicht am OP-Schnitt lecken, die rauhen Zungen können sehr gut die frischen Knoten der Fäden öffnen. Am OP-Tag sind sie meistens nicht so gut drauf, schlafen viel und torkeln durch die Gegend. Unsere haben so susa wie sie waren versucht auf Stühle und so weiter zu springen, das klappt aber nicht, dazu sind sie zu bedudelt. Also gut aufpassen.

Nach der OP dürfen sie Wasser trinken, stell aber erst Futter hin, wenn sie ganz klar zeigen dass sie Hunger haben. Also Näpfe leer lassen und beobachten.

Die Klo-Frage kann ich Dir nicht beantworten, probiere das einfach aus, die Katzen werden Dir schon die entsprechende Antwort liefern.
 
Syrna69

Syrna69

Forenprofi
Mitglied seit
11. Dezember 2008
Beiträge
3.052
Ort
im Norden am Wasser
Kann Dich beim

Abholen jemand begleiten oder während der Zeit, in der Du nochmal zum TA gehtst, aufpassen?
Und Dir bis abens helfen; bei Dir bleiben? Kann mit Dreien anstrengend sein, denke ich?

Nüchtern ist ohne Trinken, fressen. Wann ist denn Termin? Würde schon 8 Std. rechnen mit nüchtern bleiben.

Nach der Narkose werden alle "neben sich stehen". Sie sollten dann möglichst den Tag noch nicht springen. Jeder sollte einen Platz zum ausruhen haben, finde ich.
Meiner ist damals "nur" spazieren gegangen und war unruhig und wollte gleich wieder springen...
Und vielleicht noch möglichst Ruhe und Streß und Lärm vermeiden, wenns geht.
Wasser dürfen sie haben danach, ich glaube Fressen danach noch nicht.
Tags drauf wieder mit k l e i n e n Portionen anfangen zu füttern.

Sonst ruf im Zweifel TA nochmal an.
Vielleicht konnte ich Dir helfen.
Alles Gute!
 
Elvis&Priscilla

Elvis&Priscilla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2009
Beiträge
155
Mh, ich kenn das nur von Menschenkindern und gibt es als Regel ca 8 Stunden vor der OP nüchtern...ich denke wenn du abends das letzte Mal fütterst und dann morgens nix müsste es doch dicke reichen!

Alles gute für deine drei!
 
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
Es kommt drauf an, wann die OP Morgen angesetzt ist.

Auf jedenfall die 8 Stunden einhalten!

Am besten wie gewohnt Abendbrot servieren und dann später die REste wegstellen, wenn welche noch da sind.

Wasser immer zur Verfügung stehen haben, das dürfen die auch noch vor der OP trinken, wenn sie möchten.

Wenn Du dann beim TA bist, sprich an, dass der Kater auf der Katze war und bei welcher!
Der TA wird dann genauer schauen und ggf. die "nicht fertigen Kitten" entfernen und kastrieren. Dran denken, vorher Zustimmung dazu erteilen.

Nach der OP aufpassen, dass keiner an seinen Wunden leckt!
Zur Not musst Du einen Strumpf zerscheiden und den der Katze überstülpen, so dass sie nicht an die Wunde kommt.

Fressen dürfen alle wieder, wenn die Narkose abgeklungen ist.
Wenn die Katzen noch sediert sind und fressen kann es sein, dass sie erbrechen oder gar am Erbrochenen ersticken.
Wasser kann gleich nach der OP wieder getrunken werden, wenn sie möchten.

Alles gute für Morgen!

BG Ines
 
engelchen69

engelchen69

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juni 2009
Beiträge
135
Ort
WOB
unsere durften bis 22 Uhr den Abend davor fressen, trinken durften bei bis kurz vor die OP

uns wurde empfohlen beide erstmal in einem Zimmer zu lassen mit Kaklo u möglichst ohne Springmöglichkeit

trinken durften sie sofort wieder, essen wenn möglichst dann erst am nächsten Tag oder sehr kleine Mengen wenn sie total fit sind

unsere haben nicht nach Futter gesucht so das wir auch nichts gegeben haben

wünsch dir viel Glück und alles Gute für morgen!
 
J

Jule_rr

Gast
Da die Kastration meines Kleinen nicht geplant war und wir morgens wegen einem Notfall beim TA waren und er abends dann die Vollnarkose inkl. Kastra bekommen sollte, sollten wir dann ab morgens nichts mehr füttern. Allerdings hatte er natürlich noch sein Frühstück bekommen um 6 Uhr und um 17.30 Uhr war die OP. Wasser trinken durfte er bis zur OP und nach der OP auch, aber er wollte gar nicht. Essen sollte er erst am Tag drauf morgens wieder und er hat es super überstanden!
Genau, und sie versuchen überall draufzuspringen, nur das klappt nicht! Lagen wir mit unserem Kleinen auf dem Sofa, ist er dort auch liegen geblieben.
Das KaKlo haben wir wie gewohnt stehen gelassen, denn er wusste ja nicht, dass es evtl. nach der OP im Wohnzimmer stehen würde und er ist auch brav, nachdem wir 30 Min. zu Hause waren, zum KaKlo getaumelt und hat dort Pipi gemacht. Also er wusste, wo es steht. Trinken hatten wir auch da wo es immer steht stehen und haben es ihm, wenn er mal wach war, angeboten, also "unter die Nase" gehalten.

Das wird schon *Pfoten und Daumen drück*
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
Vielen lieben Dank erstmal für Eure Antworten!

Ich gehe schon davon aus, daß nichts schief geht, aber irgendwie... es ist halt doch ne OP, zwar ein Routineeingriff, aber trotzdem...

Und ich werde das Gefühl nicht los, daß ich irgendwas vergessen habe.
Vor allem: Wo soll ich sie denn nach der OP hintun? Wir haben das Haus nicht nach dem Maßstab "Da passiert einer Katze nichts nach ner OP" gebaut.
Da kann ich nicht einfach mal ein Zimmer zumachen... die einzigen Räume, die Türen haben, sind Schlafzimmer, Küche, Bad, Installationsraum (alle Katzenfreie Zone) und das GästeWc. Ich bin halb verzweifelt deswegen... wobei ich nichtmal verstehe warum.

Und hibbelig und überhaupt und hoffentlich hauen die Kleinen jetzt nochmal ordentlich rein beim Futtern, dann dürfte es nicht so schlimm sein heute Nacht, glaube ich zumindest.

Ich glaube, ich brauche eher einen Baldriantee als alles andere :rolleyes:

Aber so isses eben, wenn man sich so kleine Würmchen zulegt und keine Ahnung hat, was auf einen zukommt...

Eines weiß ich jetzt schon, wenns nochmal ne Katze wird, dann nur was älteres von Privat oder ausm Tierheim... nicht nochmal so ein Rudel wildgewordener Rheumadecken ;-)
Nicht daß ich sie nicht liebgewonnen habe, aber ich wollte ja nie so kleine Würmchen... aber ins TH bringen und dort gegen was älteres "tauschen" hab ich auch nicht fertig gebracht. :oops:

Jaja, ich weiß, ich schreibe zuviel und bin auch so etwas durch den Wind... wie schon gesagt, ich glaube, ich geh mir jetzt Baldriantee kaufen. :)

Sollte ich aber nochwas vergessen haben: Bitte schreiben!
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Hast du nur den einen Kennel?

Ich würde die Katzen grundsätzlich nach einer OP noch einige Zeit im gesicherten Kennel lassen, nicht nur, wenn die Wohnung nicht danach ausgerichtet ist.

Sie wirken zwar wach und wollen raus, sind aber noch ganz schön benebelt und wollen sich verstecken (am liebsten hoch oben), schaffen das aber gar nicht und schlafen auch bald. Im Kennel sind sie einfach am sichersten untergebracht.

Ich würde dir auch dringend empfehlen, noch jemand zu suchen, der dir hilft (und evtl. noch Kennels hat), mit dreien ohne Kennel bist du überfordert.

Sorg dafür, dass sie keine Zugluft abkriegen und es warm haben. Fühl zwischendurch mal, wenn sie sich kalt anfühlen, leg eine lauwarme Wärmflasche unter die Liegefläche.

Viel Glück! Ich würde dir auch zum Baldriantee raten, aber lass ihn die Katzen nicht riechen... :D
 
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
  • #10
Hey!

Ich hab zwei Boxen. Eine kleine, die ich anfangs mal für meine Chinchillas hatte (aber für die war die Box zu groß und auch ziemlich gefährlich, weil sie den Kunststoff so annagen konnten), und eine große, die ich vor zwei Wochen extra für die Katzen gekauft habe, in die sie auch noch bequem zu dritt passen, zumindest in fittem zustand und sie können auch zusammen ausgestreckt drin liegen. Mein TA hat mir auch schon angeboten, er könne mir eine Transportbox ausleihen zum Nachhausebringen. Und mein Freund ist ja auch noch da zum Tragen und Aufpassen, aber ich hab irgendwie ein ungutes Gefühl und dann ist auch noch der Supermarkt zu :mad: Manchmal isses echt sch... in der Provinz zu leben :D

Grüßle!
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #11
Super!

2 Kennels + einer vom TA = 3 = genug :D

und dann noch 2 Leut zum Aufpassen und sich gegenseitig Trösten, auch genug :)

das wird schon...

jetzt musst du nur noch runterkommen und entspannen, denn deine Gelassenheit brauchen die Tigers am allernötigsten. Damit die wissen, überhaupt kein Grund, Angst zu haben... :)
 
Werbung:
shantira

shantira

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.212
Ort
BaWü
  • #12
Huhu!

Jetzt sind alle drei kastriert. (Und ich durfte zugucken...) War echt interessant. Aber sie liegen noch beim TA bis die Narkose nachläßt.

Und es gingen schon Wetten, wie lange es dauert, bis mir schlecht wird, beim zuschauen :D Is aber nicht passiert :p

Heute Nachmittag werde ich die Zwerge dann abholen, fressen sollen sie heute gar nichts mehr, nur noch gegen später ein bisschen Wasser trinken.

Dabei habe ich gerade die schlimmste Nacht meines Lebens hinter mir... die drei Rabauken haben mir zwei Bücherregale leergeräumt, versucht Chinchillapellets und Heu zu fressen. Und als es heute morgen kein Frühstück gab, waren die nächsten beiden Regale ausgeräumt :mad: Und wer darf wieder aufräumen :confused: - Ich... so ne Schweinerei....

Grüßle!
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7. März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #13
Tapferes Mädel!

Wie geht es den Mäusen jetzt?
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
0
Aufrufe
786
S
F
Antworten
8
Aufrufe
3K
L
Pitufa
Antworten
8
Aufrufe
944
Pitufa
Pitufa
P
Antworten
50
Aufrufe
1K
Louisella
Louisella
C
Antworten
26
Aufrufe
3K
jingsi
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben