Es wird umgezogen!

  • Themenstarter Grace_99
  • Beginndatum
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Da ich mich von meinem Partner getrennt habe und trotz idealer Lage, Größe etc., wird mir die Wohnung auf Dauer allein einfach zu teuer.

Ich habe geguckt, gesucht und bin dann doch fündig geworden! :)

Jetzt haben wir 125 qm auf 2. Etagen, in der neuen Wohnung werden es 90 qm sein, 1. Etage, aber auch mit Balkon (doppelt so breit wie mein jetziger).

Ich habe mir gedacht:
Ein Zimmer als erstes komplett leer machen, da dann die Katzen rein mit Fressen und allem, Tür abschließen.

In der alten Wohnung über Nacht lassen, in der neuen Wohnung schon ca. 1 Woche vorher Feliway-Stecker zum Einsatz bringen. Am nächsten Tag gegen Abend die Katzen aus der alten Wohnung in die neue bringen (wenn schon etwas Chaos beseitigt ist).

Wo setze ich sie am besten aus? Beim KaKlo, so dass sie gleich sehen wo es stehen wird oder beim Fressen, so dass sie sehen wo das ist? :confused:
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Ich kann dir sagen wie ich es gemacht habe.

Das habe ich auch so gemacht.

Ein Zimmer als erstes komplett leer machen, da dann die Katzen rein mit Fressen und allem, Tür abschließen.

Die alte Wohnung wurde dann ausgeräimt und alles in die neue Wohnung gebracht.
Da ich viele Helfer hatte wurde alles sehr fix aufgebaut.
Am Abend habe ich die Kater in die neue Wohnung geholt.
Kennel auf und gut.
War zwar noch Chaos hier, hat meine Bande aber nicht gestört.
Feliway usw. war hier nicht im Einsatz.
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Ich kann dir sagen wie ich es gemacht habe.

Das habe ich auch so gemacht.



Die alte Wohnung wurde dann ausgeräimt und alles in die neue Wohnung gebracht.
Da ich viele Helfer hatte wurde alles sehr fix aufgebaut.
Am Abend habe ich die Kater in die neue Wohnung geholt.
Kennel auf und gut.
War zwar noch Chaos hier, hat meine Bande aber nicht gestört.
Feliway usw. war hier nicht im Einsatz.

Ich wollte sie erst am nächsten Tag holen, denn wir müssen u. a. die Küche aufbauen und ich weiss nicht ob wir das alles an einem Tag schaffen und bohren müssen wir auch; da weiss ich nicht wie sie reagieren werden.

Hast du sie einfach "mitten drin" in die neue Wohnung gelassen oder wie hast du das gemacht?
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Gut.
Wir waren fertig mit bohren, aber meine Bande stört sowas auch nicht.

Ja, mitten rein ins Chaos.
Hier standen noch Kartons und viele andere Sachen rum, fanden sie ganz spannend. :D
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Gut.
Wir waren fertig mit bohren, aber meine Bande stört sowas auch nicht.

Ja, mitten rein ins Chaos.
Hier standen noch Kartons und viele andere Sachen rum, fanden sie ganz spannend. :D

Vielleicht sollte ich das auch so machen. Einfach rein ins neue Leben!
Hab halt nur ein bissl Angst das es zu viel wird; neue Umgebung, alles Chaos und dann noch das bohren! :eek:
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.496
Ich habe auch bald einen Umzug vor mir und werde die Katzen ebenfalls in ein schon leergeräumtes Zimmer setzen und erst abends in die neue Wohnung holen, wenn das gröbste aufgebaut ist. Meiner Schissbux Lilly werde ich ein paar Tage vorher Zylkene geben.

Wo setze ich sie am besten aus? Beim KaKlo, so dass sie gleich sehen wo es stehen wird oder beim Fressen, so dass sie sehen wo das ist? :confused:

Wenn Du sie eh erst abends holst, haben sie über Nacht Zeit genug, die Wohnung zu inspizieren. Misch einfach in eines der Katzenklos ein bisschen gebrauchtes Streu unter - dann werden sie die Klos schon finden. ;)
Und Futter? Da brauche ich mir bei meinen keine Sorgen machen, normalerweise kommen sie sofort angaloppelt, wenn sie das Dose-aufmachen hören :D
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Vielleicht sollte ich das auch so machen. Einfach rein ins neue Leben!
Hab halt nur ein bissl Angst das es zu viel wird; neue Umgebung, alles Chaos und dann noch das bohren! :eek:

Ich glaube wenn man sich normal verhält dann finden es die Katzen auch normal.
Habe ich immer so gehalten.
Auch bei Zusammenführungen.
Ich mach da nicht so einen Wirbel drum. :oops:
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Ich glaube wenn man sich normal verhält dann finden es die Katzen auch normal.
Habe ich immer so gehalten.
Auch bei Zusammenführungen.
Ich mach da nicht so einen Wirbel drum. :oops:

Bei den Zusammenführungen habe ich das auch nicht gemacht. Also Wirbel. :oops:

Dann werd ich es beim Umzug genauso handhaben; ich danke dir! :)
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Ich hab beim Umzug ein "dreckiges" Klo mit etwas Streu und ungewaschene Bettwäsche aus der alten Wohnung in der neuen Wohnung vorbereitet, damit die Bezugspunkte 'Klo' und 'Bett' auf jeden Fall vertraut riechen.

Den Rest hab ich Zorro überlassen :oops:
Er war zwar ängstlich aber die Neugier war schnell größer als die Skepsis und nach einer Nacht hatte er schon mit Kratzspuren sein neues Reich eingeweiht der Drecksack...

Umziehen mit Katzen ist, meiner Erfahrung nach, kein großes Drama.
 
Virikas

Virikas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2011
Beiträge
962
Ort
Hamburg
  • #10
Bei mir gabs die gewohnten Kratzbäume, Liegeflächen etc.
Der Umzug selbst war also quasi schon fertig und die Mäuse saßen dann bis auf die Kratztonne und eins der Klos nackt in der Wohnung.

Klos wurden den Abend vor dem Katzenumzug das letzte mal in der alten Bude gemacht und dann zwecks Geruchsorientierung so umgezogen.

Beide dann mit den Boxen abgestellt, aufgemacht, selbst auf die Couch gelümmelt und sie machen lassen.

War sehr interessant zu beobachten wie unterschiedlich die beiden damit umgegangen sind. Varo ist direkt jeden Raum einmal grob abgelaufen, hat kurz im Klo gebuddelt und ist dann auf seinen bekannten Kratzbaum pennen.
Alles in allem eine Sache von vielleicht 5-10 Minuten. Die genauere Erkundung kam dann wohl später.
Viri hingegen hat sich einen Raum nach dem anderen seeeehr genau angesehen, sich dann erstmal per Blick bei mir versichert, dass alles gut ist bevor sie ins nächste Zimmer weiter ist. Glaub das Klo hat sie dabei mit als letztes gefunden. Als soweit dann nach anderthalb Stunden alles gecheckt war ist sie zu mir auf die Couch kuscheln gekommen.

Oder anders formuliert: Ich würde den Umzug selbst soweit als möglich fertig machen. Insbesondere was Stressfaktoren angeht. Also direkt nach dem Ausladen erstmal die Bohrmaschine anwerfen würd ich nun nicht unbedingt. Und dann abstellen und sie in Ihrer Geschwindigkeit erkunden lassen. Nicht hinterherlatschen oder beobachten, sondern ganz normal sein.
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
  • #11
Danke für eure Erfahrungen!

Da ich aber zwei linke Hände bzgl. Bohren etc. habe, bin ich auf meine Freunde angewiesen und die werden mir nen Vogel zeigen, wenn sie an dem Umzugs-WE nicht bohren dürfen, sondern dann vielleicht unter der Woche noch mal kommen sollen, weil die Katzen sich einleben müssen. Ich glaub, da würden die alle denken "jetzt ist sie völlig durchgeknallt". :yeah:

ich werde sehen wie ich das mache, wenn wir Samstag schon soweit durch sind, dann hol ich sie Samstag abend, wenn nicht, dann am Sonntag, wenn alles angebohrt ist.
 
Werbung:
Katzen oho

Katzen oho

Forenprofi
Mitglied seit
2. Oktober 2008
Beiträge
3.680
Ort
bei meinen chaoskatzentieren
  • #12
Ich habe am Umzugstag meine 4 Katzen in Kennel gesteckt und ins Auto, dann das ausräumen dann die Fahrt dann einräumen,.. dann alle helfer raus,.. dann katzen hoch, rauslassen und laufen lassen...

3 tage vorher habe ich angefangen ihnen etwas zu beruhigung zu geben und meinen Großen kater hatte ich am Umzugstag richtig abgeschossen, weil er unter massivem Stress leidet...
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
  • #13
So, Umzug hinter uns und es lief natürlich anders als erwartet.

Katzen haben quasi gerochen das was im Busche ist..... Ich konnte keinen der 3 einfangen, war nichts zu wollen. Also sind sie alle 3 während des Umzuges "frei" in der Wohnung gewesen.

Waren natürlich durch den Wind, aber sie wollten sich durch nichts anlocken lassen, nicht mal durch ihre geliebten Dreamies.... :eek:

Habe sie Samstag dann in der alten Wohnung gelassen, bin Sonntag nachmittag hin und habe sie geholt. Diva hatte sich total unter der Küche verkrochen, soweit hinten, dass ich echt alles an Leckerlies und guter Worte einsetzen musste.....

Keks war dann auch "weg", er wollte überhaupt gar nicht vorkommen. Kein Leckerlie, kein nichts..... Habe dann den Handfeger zur Hilfe nehmen müssen :oops: :oops: Leicht anstupsen, dann kam er aus seinem Versteck hervor.

Krümel war super drauf..... Er hat überhaupt keine Probleme gemacht.

Alle 3 dann in die Transportboxen und rüber in die neue Wohnung. Krümel war der einzige der mit erhobenem Schwanz und neugierig alles beschnuppernd durch die Wohnung "peste".

Keks und Diva haben ca. 3 Std. gebraucht bevor sie mal rumgewatschelt sind. Am Abend war dann bei allen 3 alles gut!

Und beim Kisten auspacken gucken sie sehr interessiert zu! :)
 

Ähnliche Themen

Numbsi
Antworten
8
Aufrufe
1K
Numbsi
Numbsi
S
Antworten
25
Aufrufe
3K
C
nandoleo
Antworten
12
Aufrufe
4K
KerstinB
KerstinB
J
Antworten
12
Aufrufe
2K
J
M
Antworten
2
Aufrufe
561
minimäuschen
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben