Einfach so umgefallen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

sommersonne1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2007
Beiträge
5
Unsere Cathy ( 9 Jahre alt ) ist am Donnerstag einfach so umgefallen, hatte starke atemnot und heschelte.
Wir sind dann sofort zu einem Tierarzt , der gab ihr eine Sofort Infusion, und 3 Spritzen und meinte aufgrund ihrer Temperatur ( 36 Grad ), dass sie einen Schock erlitten habe.
Ihr Zustand sollte sich bis zum Abend gebessert haben, so meinte er.
( mal abgesehen von dem was ich von dem Tierazt halte und wie es dort ind er PRaxis aussah ) war ich froh, dass es ihr abends dann endllich besser gehen würde.
Sie hat dann auch viel geschlafen, ab und zu bekam sie Krämpfe und auf meine NAchfrage beim Tierarzt meinte er , ich soll nochmal vorbeikommen und er würde ihr dann nochmal eine Herzspritze geben.
Cathy wollte immer aufstehen , lief dann aber nur im Kreis und ihre rechte Körperhälfte war völlig gelähmt. Sie heschelte extrem.
am nächsten Morgen war ihr Zustand so schrecklich, dass ich einen anderen Tierarzt aufgesucht habe.
Er untersuchte sie und sagte dass man ihr nicht mehr helfen könne. Ihre Temperatur brtug nur noch 31,8 Grad.
Der erste Tierarzt hat sie nicht mal untersucht, er hat ihr nur diese Spritzen gegeben, nix gesagt nur dass wir sie auf eine Wärmflasche legen sollen und ihr Rinderbrühe warme zu trinken geben sollen.
Leider musste Cathy dann am Freitag eingeschläfert werden.
Mir gehts unheimlich elend, weil ich überhaupt nicht weiss was da passiert ist.

Wir haben noch 2 Kater, nun weiss ich nicht ob es sich um eine ansteckende KRankheit handelte oder was da passiert ist.
vielleicht kann mir da jemand helfen.

vielen Dank schon mal
 
B

birgitta

Gast
Hallo,

und ersteinmal herzlich Willkommen hier im Suchtforum...

Ich finde es ganz schrecklich, was dir passiert ist, aber leider bin ich kein Profi bei solchen Erkrankungen.....:(:(:(:(

Ich hoffe, dass du ein paar Antworten bekommst, welche dir helfen...:rolleyes::rolleyes:

Kleine Cathy, dir eine gute Reise ins Regenbogenland .........
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Oh je... :(

Trotz des traurigen Anlasses: Herzlich willkommen bei uns.

Es tut mir leid, dass eure Cathy über die Regenbogenbrücke gehen musste :(. Sicher lässt sich im Nachhinein nicht mehr feststellen, was die Kleine hatte. Wenn sie Freigängerin war, tippe ich sehr auf einen Unfall. An eine ansteckende Krankheit glaube ich eher weniger.

Ich glaube dir, dass du dich sehr elend fühlst. Auch wenn wir uns bislang noch nicht kannten, schicke ich dir eine große Portion Zuversicht in der Hoffnung, dass du die vor dir liegende Zeit gut durchstehst. Dir zum Trost: Deiner kleinen Cathy geht es nun wieder gut. Sie hat keine Schmerzen mehr und sie passt von dort, wo sie jetzt ist, immer auf euch auf.

Traurige Grüße Kai
 
S

sommersonne1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2007
Beiträge
5
Nein Freigängerin war sie nicht, sie hatte noch 5 Minuten vorher bei meiner Tochter auf dem Arm gelegen und geschmust und ganz normal gefressen.
Wäre Schlaganfall ( wegen der Lähmung ) oder Herzinfarkt evt die Ursache gewesen ?
ich weiss es echt nicht.
:(
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
Cathy wollte immer aufstehen , lief dann aber nur im Kreis und ihre rechte Körperhälfte war völlig gelähmt. Sie heschelte extrem.
ohjee, das tut mir sehr leid. Trotzdem erstmal herzlich willkommen.

Mir klingt ein Schlaganfall schon sehr wahrscheinlich. Unsere TÄ sagte damals, als Lieschen einen leichten erlitt, schon sehr starkes Erbrechen könne eine Ader im Gehirn zum Platzen bringen und somit einen Schlaganfall zur Folge haben. Altersbedingt erleiden ihn Katzen natürlich ebenso wie Menschen.

Lieschen lief ebenfalls unkoordiniert im Kreis. Ihre Pupillen zuckten hin und her.

Es wird sehr schwer sein, im Nachhinein heraus zu bekommen, woran Cathy starb, ich bin aber ziemlich sicher, dass es keine ansteckende Krankheit war.

Wir schicken dir Kraft und wünschen Cathy eine gute Reise ins Regenbogenland.
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo,
Das ist ja furchtbar und tut mir sehr leid :( .
Es hört sich am ehesten nach einer Embolie aufgrund einer Herzerkrankung an.
Bei bestimmten Herzerkrankungen ist der linke Vorhof vergrößert, es bilden sich dort Thromben und wenn sie sich lösen, kommt es zu Lähmungen der Hinterbeine und dann in den allermeisten Fällen zum Tod.
Ansteckend ist das nicht, aber falls Deine beiden Kater mit Cathy verwandt sind, würde ich sie von einem Kardiologen untersuchen lassen. Denn wenn Cathy z.B. an einer HCM gelitten hat, kann es sich um eine genetische Form handeln.
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Hallo sommersonne 1

Trotz des traurigen Anlasses herzlich willkommen hier Forum.


Für mich hört sich das auch sehr nach einem Schlaganfall an, ansteckend ist das mit Sicherheit nicht für Deine beiden anderen.


Gute Reise, kleine Cathy
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Schrecklich - und dann hilflos dabei zu sein und nicht helfen zu können.
Trotzdem - Ihr wart bei ihr und habt sie bis zu letzt nicht allein gelassen - sie hat Eure Liebe sicher gespürt und in dieser Liebe konnte sie dann auch ihre Schmerzen da lassen und über die Regenbogenbrücke gehen.

Traurige Grüße
Heidi
 
S

sommersonne1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Oktober 2007
Beiträge
5
erstmal danke

Vielen Dank für Eure Hilfe, und auch Tipps.
Die beiden Kater sind nicht mit ihr verwandt.

Ich denke es geht ihr jetzt gut dort wo sie sich gerade befindet und ein bisl hab ich das Gefühl sie ist noch da, und ich höre regelrecht ihre Verteidigung des Fressnapfes und Schlafplatzes.

Die beiden Jungs vermissen sie unheimlich und sie trauern regelrecht, ich hoffe mal das sich das auch bessert.

Schaue morgen nochmal ins Forum.
Danke nochmal
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Cathy,
gute Reise ins Regenbogenland und ganz viel Spaß da mit allen Sternenkatzen. Du wirst sehr geliebt und fehlst deinen Dosis, bitte schick ihnen Trost und Kraft für die nächste Zeit.

Hallo Sommersonne1,
auch für mich hört sich das nicht nach einer ansteckenden Krankheit an. Das wär zwar natürlich beruhigend wegen deiner anderen Katzen, tröstet dich aber im Moment kaum über deinen Verlust hinweg.

Fühl dich hier in deiner Trauer bestens verstanden und ganz fest umarmt.

Willkommen bei uns!!
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben