Ebenfalls Pipi-Problem

J

Jovana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2007
Beiträge
18
Hallo,
ich war nun seit längerer Zeit nicht mehr im Katzenforum (persönliche Gründe) und melde mich nun gleich mit einer Frage zurück.
Moe pinkelt auf Sofa, Bett und Bettdecke.
Zu den Umständen:
Übernommen haben wir Moe aus 3. Hand, mit ca. drei Monaten. Übermorgen wird er kastriert, geimpft und entwurmt ist er schon. Der Tierarzt hat gesagt, er sei körperlich sehr früh entwickelt. Wir haben 2 Hunde, mit einem spielt er manchmal, manchmal gibt es aber auf Streit (nichts Ernstes). Sonst leben sie eher nebeneinander her. Obwohl ich ihn erst nach der Kastration rauslassen wollte, darf er nun schon raus, weil ihm in der Wohnung langweilig wurde, er ist sehr wild. Rein darf er nur noch unter Beaufsichtigung.
Seit der 1. Piesel- Attacke ist er viel Draußen, drinnen schläft oder spielt er. Beschäftigung ist also nicht zu wenig da.
Aufs Katzenklo ging er von Anfang an.
Er pinkelt auf Stellen, wo auch die Hunde liegen.
Woran liegt es? Hört es nach der Kastration auf? Wenn nicht, was kann man tun? Wir wissen nicht mehr weiter und wenn er nach der K. weiter pinkelt, sehen wir keinen Ausweg und wollen ihn abgeben. Dass dies mir das Herz bricht, brauche ich glaub ich kaum zu schreiben, aber so kann es nicht weitergehen.
Ich hoffe, dass mir jemand Tipps geben kann.
Ich möchte ihn nicht abgeben müssen :(

Traurige Grüße, Jovana
 
Werbung:
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18 November 2006
Beiträge
22.276
Ort
bei Köln
Pinkelt er immer nur auf die Stellen wo die Hunde sonst liegen?

Mal sehen, wer hier noch ne Idee hat. Obs nach Kastra aufhört? Kann ich leider nicht sagen. Würde jetzt eher das Problem wegen der Hunde sehen.

Gib ihn nicht weg. Gib ihm ne Chance. Es hat seinen Grund, warum er es macht.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
..ich würde auch vermuten dass es mit der Kastra besser werden könnte - allerdings hat er wohl schon angefangen zu markieren - vielleicht spielt auch jetzt zudem Eifersucht eine Rolle?
Wenn sich das in den nächsten Wochen nicht bessert und er wirklich nichts Organisches hat....dann würde ich eine Tierheilpraktikerin mglw einschalten.....
Vielleicht meldet sich Hatnefer noch zu Wort und kann Dir einen Rat geben?
glg Heidi
 
J

Jovana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2007
Beiträge
18
Danke für die schnellen Antworten.
Ich weiß, dass es einen Grund hat, aber eben nicht warum. Er hat schon viele Chancen von uns bekommen.. Ich will ihn nicht weggeben, aber wenn es anders nicht geht?! Ich liebe Moe sehr, aber ich lasse nicht zu, dass er die ganze Wohnung vollpinkelt, das stinkt erbärmlich. Wir mussten uns deswegen schonmal eine neue Couch kaufen.
Danke für den Tipp mit der THP, das muss ich mir merken.

LG Jovana
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
37
Ort
Köln
Hallo erstmal. Ich habe zunächst einige Fragen.
- was meinst Du mit er darf nur noch unter aufsicht rein??
- waren die Hunde als erstes da oder der Kater??
- Zeigt er Angst gegenüber den Hunden??

- wurden Organische Ursachen bez. der Pinkelein komplett ausgeschlossen?

Ich denke schon das die Kastra einiges bringen wird. Aber denke dran es dauert auch danach bis der Körper sich umgestellt hat.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
Danke für die schnellen Antworten.
Ich weiß, dass es einen Grund hat, aber eben nicht warum. Er hat schon viele Chancen von uns bekommen.. Ich will ihn nicht weggeben, aber wenn es anders nicht geht?! Ich liebe Moe sehr, aber ich lasse nicht zu, dass er die ganze Wohnung vollpinkelt, das stinkt erbärmlich. Wir mussten uns deswegen schonmal eine neue Couch kaufen.
Danke für den Tipp mit der THP, das muss ich mir merken.

LG Jovana

und aus welchem Grund wird er dann erst jetzt kastriert? und Caros Fragen interessieren mich auch -

-was meinst Du mit er darf nur noch unter aufsicht rein??
- waren die Hunde als erstes da oder der Kater??
- Zeigt er Angst gegenüber den Hunden?

und ein Kater und Chancen? da gehst Du glaube ich von was aus, was so nie sein wird.....
Irgendwas setzt ihm zu und das kann die Geschlechtsreife sein.....aber auch Erfahrungen aus früheren Zeiten, wenn Ihr in schon in 3. Hand habt....
Gruß
Heidi
 
T

Tiberio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
887
Das Pieseln kann viele Ursachen haben...
Zunächst einmal könnte es organische Gründe geben, z.B. eine Blasenentzündung oder andere Erkrankung der Harnwege. Falls noch nicht geschehen, sollte dies unbedingt abgeklärt werden, in jedem Fall vor der Kastration.
Falls Moe organisch gesund ist, können andere Ursachen in Betracht kommen: Das Pieseln könnte eine Markierungsgeschichte sein, weil er potent wird oder mittlerweile ist. Da die Kastration ansteht, nehme ich jetzt einfach mal an, dass er im entsprechenden Alter ist.
Nach der Kastration hört das Markieren sehr oft auf, es gibt allerdings auch (seltenere) Fälle, in denen weitermarkiert wird.

Anderenfalls kann das Wildpieseln auch ausdrücken, dass Moe irgendetwas stört. Die Gründe für solches Protestpillern herauszufinden, ist leider nicht immer einfach. Es kann durchaus Langeweile sein, denn Hunde und Katzen sind nun einmal sehr verschieden und kleine Katzen brauchen einfach einen gleichgesinnten Sparringspartner, mit dem sie toben und Kräfte messen können. Und das im Idealfall auch sehr ausgiebig. Ob ein Hund da ein adäquater Ersatz ist, glaube ich eigentlich eher nicht.
Ansonsten kann es sein, dass er ein zweites Katzenklo möchte, um Kot und Urin gesondert absetzen zu können, es kann sein, dass ihm das Streu nicht behagt oder das Klo in einer ungünstigen Ecke steht, wo er sich nicht sicher fühlt. Manche Katzen mögen keine Haubentoiletten, falls er so etwas hat. Wenn es Protestpillern sein sollte, kann man nur austesten und hoffen, dass irgendetwas zum gewünschten Erfolg führt.
Wenn er sehr früh von der Mutter getrennt wurde, hat er vielleicht nicht gelernt, dass die Katzentoilette der einzige Ort zum pillern sein sollte. Aber bitte nicht den Kater weggeben: Unsauberkeit hat immer eine Ursache, die aber leider nicht immer offensichtlich ist. Da braucht man Geduld.

Ich würde aber in jedem Fall dazu raten, dass der TA Moe erst einmal gründlich untersucht. Wenn alles ok sein sollte, hast Du eine gute Chance, dass die Pillerei Markierverhalten ist und nach der Kastration aufhört.

Noch eine kleine Anmerkung: Hat Moe ungesicherten Freigang? Wenn er potent ist (was ja der Fall zu sein scheint) solltest Du ihn auf keinen Fall frei durch die Gegend ziehen lassen, sondern bitte die Kastration abwarten. Obwohl es im Moment eher kühl ist, können im schlechtesten Fall durchaus schon rollige Katzen unterwegs sein. Also nur für den Fall, dass. :cool:


LG,
 
J

Jovana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2007
Beiträge
18
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, die macht mir wieder Mut.
Ich werde gleich mal die Haube von der Toilette abnehmen und sehen, ob es was bringt.
Ungesichterten Auslauf hat er seit kurer Zeit. Vorher war er an der Leine. Ich hatte wirklich vor, bis nach der Kastration zu warten, aber dann hätte er bestimmt noch mehr protestiert.

Vielen Dank für eure Hilfe, ich halte euch weiter auf dem Laufenden.

LG Jovana
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
37
Ort
Köln
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, die macht mir wieder Mut.
Ich werde gleich mal die Haube von der Toilette abnehmen und sehen, ob es was bringt.
Ungesichterten Auslauf hat er seit kurer Zeit. Vorher war er an der Leine. Ich hatte wirklich vor, bis nach der Kastration zu warten, aber dann hätte er bestimmt noch mehr protestiert.

Vielen Dank für eure Hilfe, ich halte euch weiter auf dem Laufenden.

LG Jovana

Beantworte doch Bitte mal meine Fragen.
 
J

Jovana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2007
Beiträge
18
  • #10
Sorry, eure Fragen habe ich übersehen, gerne beantworte ich die Fragen.

Er darf nur noch rein, wenn jemand in der Wohnung ist und ein bisschen nach ihm gucken kann. Das heißt jezt nicht, dass er den ganzen Tag draußen sein muss.

Die Hunde waren lange vor ihm da.

Er hat keine Angst vor den Hunden.

Der TA sagt, er sei körperlich komplett gesund.

Er wird erst jezt kastriert, weil der TA sagte, das geht erst mit einem halben Jahr.



Fragen beantwortet?
NellasMiriel und Caro, ich sehe keinen Grund darin, warum ihr einen unfreundlichen Unterton anschlagt.
Ja, ich bin Anfänger. Ich habe mir Tipps erhofft, die mir auch viele gegeben haben, dafür vielen dank. Aber durch patzige Antworten werden meine Probleme nicht gelöst.
Tut mir leid wenn ich es falsch aufgefasst habe

Wie gesagt werde ich euch trotzdem weiter informieren.
LG Jovana
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #11
Jovana, ich wollte es einfach nur genauer wissen um die Lage besser beurteilen zu können.....weil davon hängt halt auch die Antwort ab...
Allerdings habe ich das mit den Chancen nicht verstanden,wie Du das meinst.
Ich bin der Überzeugung Menschen können mit Chancen vielleicht umgehen, Tiere kaum....sie brauchen Strukturen, ein artgerechtes Leben, unser Verhalten sollte auf die Tiere eingestimmt sein um ein Zusammenleben zu erleichtern und eben Verhaltensprobleme hoffentlich zu minimieren oder fernzuhalten.
Das war nicht unfreundlich gemeint - einfach anfragend.

Gruß
Heidi
 
Werbung:
J

Jovana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2007
Beiträge
18
  • #12
Oh, dann ahbe ich es doch falsch aufgefasst. Das tut mir leid.
Mit Chancen meinte ich, dass wir ihn nach dem 1. Pinkeln nicht abgegeben haben, oder so.
Das was du schreibst, zu den Chancen ist natürlich richtig. Und ich versuche selbstverständlich alle meine Tiere so artgerecht wie möglich zu halten und mich ihnen anzupassen. Ich erwarte nichts unmögliches von meiner Katze, nur, dass er nicht mehr pieselt. Und dabei möchte ich ihm halt so gut wie möglich entgegenkommen.

LG Jovana
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
37
Ort
Köln
  • #13
Oh, dann ahbe ich es doch falsch aufgefasst. Das tut mir leid.
Mit Chancen meinte ich, dass wir ihn nach dem 1. Pinkeln nicht abgegeben haben, oder so.
Das was du schreibst, zu den Chancen ist natürlich richtig. Und ich versuche selbstverständlich alle meine Tiere so artgerecht wie möglich zu halten und mich ihnen anzupassen. Ich erwarte nichts unmögliches von meiner Katze, nur, dass er nicht mehr pieselt. Und dabei möchte ich ihm halt so gut wie möglich entgegenkommen.

LG Jovana

Jovana auch ich meinte es nicht patzig. Aber Pinkelprobleme können soo viele Ursachen haben, da muss man einfach genauer nachfragen.
Das das Problem innerhalb kürzester Zeit gelöst ist, kann Dir aber keiner versprechen. Deshalb Bitte ich Dich ihm auch einfach etwas Zeit zu lassen.

Durfte er sonst immer rein wann er wollte? Oder war das von Anfang an immer unter Aufsicht???
Als aller erstes würde ich sowieso die Kastra abwarten, oft wird es dann besser. Wenn nicht überlegen wir alle gemeinsam weiter.
Ach eine frage hab ich noch. Was machst Du wenn Du ihn erwischt???

Wievile Kaklos habt ihr???
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #14
Hallo!
Du sagst der TA könnte organische Ursachen ausschliefen, da wollte ich fragen ob er den Urin untersucht hat?
Leider lässt sich nur so eine Blasenentzündung oder Harngrieß ausschließen.
Das ist übrigens die häufigste Ursache für Unsauberkeit bei Katzen.

In Deinem Fall hast Du ja auch noch die super Hoffnung das es nur mit der Geschlechtsreife zusammen hängt.
Das würde doch auch erklären warum er auf die Hunde Plätze macht, er will markieren das er hier der super Macker ist!;)

Gib ihm noch ein bisschen Zeit, auch nach der Kastra wird es noch ein paar Wochen dauern bis die Hormone runterfahren!
Ich würde jetzt erst mal versuchen etwas Urin mit der Suppenkelle aufzufangen und zum TA zu bringen!
Viel Glück!
 
J

Jovana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 November 2007
Beiträge
18
  • #15
Hallo,
dann möchte ich mich nochmals entschuldigen, dann ahbe ich es wirklich falsch verstanden.
Moe hat 1 Katzenklo, denkt ihr, 2 wären hilfreicher?
Und vorher durfte er auch unbeaufsichtigt rein. Also es ist jezt nicht so, dass ich ihn die ganze Zeit beobachte, aber ich bleibe in der Nähe und möglichst im Raum.
Wenn ich ihn erwische, schreie ich ihn an und mach ihn raus. Mein TA hat gesagt, anschreien sei sinnvoll, weil er so merkt, dass ich sauer bin.

Gestern hat er noch einmal unter mein Bett gepinkelt, auf den blanken Laminat, ohne das dort Hunde gelegen haben.
Die Kastration hat gut geklappt und er ist im Moment in der Aufwachphase.

Meine Mutter ist sehr sauer wegen des Pinkelns, aber ich werde für Moe kämpfen und beten, dass sich das Problem schnell löst.

Mafi, Urin hat er nicht untersucht. Aber wenn Moe unsauber bleibt, werde ich den Urin mal untersuchen lasse. Danke für den Tipp!

LG und danke für eure Hilfe, Jovana
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
1K
ClaudiaP
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben