Durchfall oder weicher Kot

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

Dante_Elvis

Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2019
Beiträge
55
Hallo Ihr Lieben,

einer unserer Kitten hat seit er den 3. Tag bei uns ist Durchfall bzw weichen Kot. da unsere Tierärztin bei der Vorsorge (da war der Kot noch fest) direkt sagte, dass wir bei Durchfall den Kot 3 Tage sammeln sollen und abgeben, habe ich das gestern getan. Giardien Test viel negativ aus. Der Stuhl begann meiner Meinung nach weich zu werden, nach einer Fütterung mit Animonda Pate kitten (extra nicht Carny, da ich schon gelesen habe dass es zu Duechfall führen kann).
Danach sind wir direkt wieder auf das gewohnte Mac,s umgestiegen. Aber es ändert sich auch nach 3 Tagen nichts.....
Der andere Kater hat nach wie vor normalen Kot. Beide trinken gut und essen gut. Der mit dem weichen Kot isst aber mehr. Er ist sehr fit, kuschelt und spielt viel. Also es geht ihm hoffentlich gut.
Kann es auch „einfach“ weicher Kot sein und normal sein? Ich traue mich auch nicht noch weitere Marken wie zb Leonardo anzubieten. Habe so schön bei Sandras Tieroase bestellt :aetschbaetsch1:

Was würdet ihr mir raten?

Liebe Grüße
Hanna
 
Werbung:
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.450
Ort
Alpenrand
Wenn du dir unsicher bist, würde ich nochmal den TA kontaktieren.

Aber weicher, breiiger Kot kommt sehr häufig bei den Kleinchen vor. Das Bäuchlein muss ja mit allerhand Neuem zurechkommen. Neues Futter, neue Futterzeiten, Aufregung, Stress positiv wie negativ ....
Der Magen muss erstmal jedes Futter neu kennenlernen und bekommt noch nicht alles richtig verwertet..

Am besten ist es das Bäuchlein erstmal etwas zur Ruhe kommen lassen und so 1-3 Tage mal nur gekochtes Hühnchen mitsamt der Kochflüssigkeit zu geben.
Danach dann ein Futter langsam dazu nehmen. Am besten Etwas leicht verdaubares wie ein Monoprotein Futter und dann langsam Stück für Stück weitere Marken/Sorten dazu nehmen...

Es kann aber dennoch sein, das so eine Matschekot Phase mal etwas anhält...so eine gesunde Darmflora wächst nicht von heute auf morgen..
 
A

Asmara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. April 2019
Beiträge
110
Ort
Schwabenländle
Meine Kleine hatte das anfangs auch. Natürlich habe ich auch eine Kotprobe untersuchen lassen und es war nichts. Der TA hat mir so Aktivkohle mitgegeben, aber zu wenig.

Dann habe ihr täglich etwas Joghurt hingestellt und dann noch einen Darmaufbau gemacht mit Symbiopet und dazu anfangs auch tatsächlich eine Hühnerdiät und dann wurde es wirklich besser. Heute verträgt sie eigentlich alles.
 
Kubikossi

Kubikossi

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2019
Beiträge
6.217
Ort
Leonberg
Was mich grundsätzlich mal interessieren würde... zählt weicherer Kot schon als Durchfall oder erst, wenn er quasi (fast) flüssig ist?
Und kann etwas weicherer Stuhl nicht auch von hoher Flüssigkeitsaufnahme kommen?
Also meine beiden z.B. trinken schon sehr viel, selbst wenn ich noch Wasser übers Nassfutter gebe.
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.450
Ort
Alpenrand
In der Regel bezeichnet der TA Durchfall als sehr flüssigen Kot, welcher dazu auch noch unkontroliert aus der Katze hinaus will.

Wenn der Kot nur mal breiig, matschig ist und die Katze auch ansonten gewohnt regelmässig auf die Kiste marschiert, ist es eigentlich nicht als Durchfall zu bezeichnen.

Und klar, je nach Futter oder auch Flüssigkeitsaufnahme kann der Kot mal ein bisserl matchig sein oder auch mal das Gegenteil, dass man kleine feste Hasenköttel hat...
Wenn der Kot allerdings über eine Tage breiig ist unabhängig von Futter, sollte man ggf. dann man nen TA schauen lassen...
 
Mazumiau

Mazumiau

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. März 2019
Beiträge
774
Wenn du dir unsicher bist, würde ich nochmal den TA kontaktieren.

Aber weicher, breiiger Kot kommt sehr häufig bei den Kleinchen vor. Das Bäuchlein muss ja mit allerhand Neuem zurechkommen. Neues Futter, neue Futterzeiten, Aufregung, Stress positiv wie negativ ....
Der Magen muss erstmal jedes Futter neu kennenlernen und bekommt noch nicht alles richtig verwertet..

Am besten ist es das Bäuchlein erstmal etwas zur Ruhe kommen lassen und so 1-3 Tage mal nur gekochtes Hühnchen mitsamt der Kochflüssigkeit zu geben.
Danach dann ein Futter langsam dazu nehmen. Am besten Etwas leicht verdaubares wie ein Monoprotein Futter und dann langsam Stück für Stück weitere Marken/Sorten dazu nehmen...

Es kann aber dennoch sein, das so eine Matschekot Phase mal etwas anhält...so eine gesunde Darmflora wächst nicht von heute auf morgen..

Wie lange kochst du das Hühnchen und was vom Hühnchen nimmst du ?

Danke und LG
Mazumiau
 
Lirumlarum

Lirumlarum

Forenprofi
Mitglied seit
22. Mai 2017
Beiträge
5.450
Ort
Alpenrand
Das kann ich gar nicht so genau sagen..ich guck da nie auf die Uhr..

Für die faule Nummer nehme ich schnöde Hühnerbrust, schneide sie klein, werfe sie in nen Topf, kippe Wasser und ne Prise Salz dazu bis das Fleisch bedeckt ist (also mit Wasser, nicht mit Salz :) ) und lass es dann einfach ein Weile vor sich hinköcheln.

Irgendwann schaue ich mal nach und wenn das Fleisch anfängt zu zerfasern ist es fertig. Länger blubblern lassen, schadet aber auch nichts, dann zerlegt sich das Fleisch fast eigenständig zu nem fasrigen Brei.
Bei Hühnerbrust geht das recht schnell und bei kleiner Hitze tippe ich mal so auf 20-30 Minuten.

Wenn man grössere Mengen braucht (lässt sich ja super Portionsweise einfrieren) kann man aber auch einen ganzen Vogel zu Wasser lassen, die Kochzeit ist dann dementsprechend länger..ich würde so aus dem Bauch raus nun ca. 1,5 - 2 Stunden sagen und danach braucht man noch eine Weile bis man das Fleisch von den Knochen gefieselt hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

A
Antworten
0
Aufrufe
2K
Alice98
A
rassekatze
Antworten
10
Aufrufe
11K
Cassis
Cassis
G
Antworten
5
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
J
  • Umfrage
Antworten
5
Aufrufe
231
Jessicajn
J
Sunshine181280
  • Sunshine181280
  • Verdauung
Antworten
19
Aufrufe
14K
andkena

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben