Dürrer Kater & pummelige Katze...

V

Vita-brevis

Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
30
Hallo ihr Lieben,
ich bin erst neu im Forum und möchte deshalb ersteinmal alle begrüssen :smile:

Nun zu meinem Problem und ich hoffe ihr habt vielleicht einen/ mehrere Tip(s) für mich...
Mein Mann und ich haben einen Kater und eine Katze (Wohnungskatzen), beide sind ca. 14 Monate alt...
Casimir ist von anfang an ein schlechter Fresser gewesen, Nassfutter mag er gar nichts, auch kein gekochtes Huhn, kein Schabefleisch-Leckerli, keine sonstigen Leckerlis (außer einer bestimmten Sorte)... man kann ihn also mit nix "hinterm Ofen" vor holen. Frei nach dem Motto "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht"... Prinzipiell ist das kein Problem, wenn er denn nicht auch noch ein Häpchenfresser wäre. Maggie, unsere Miez, frisst mitlerweile auch nur noch Trocken, ist aber ein "Schlinger" und frisst viel mit einem mal.
Wir sind beide berufstätig und füttern einmal früh und einmal abends, was für Casi echt blöd ist, aber ich kann wegen Maggie nix stehen lassen, sonst würde sie platzen und der Kater noch mehr vom Fleisch fallen (er ist zZ sehr dünn, durch einen ungeklärten Infekt mit Fieber... er steht unter tierärztlicher Beobachtung und das Fieber geht auch zurück...mache mir trotzdem voll die Sorgen, obwohl er wenigstens wieder genauso schlecht frisst wie vor dem Fieber und ni mehr noch schlechter...)...

Ich habe schon an so Futterautomaten gedacht, aber da wird wohl auch die Miez schneller sein und Casi eher Angst vor haben... überhaupt steht der bei Maggie voll unterm Pantoffel, der is ein echter Gemütskater.

Habt ihr vielleicht noch eine Idee, wie ich den Kater dazu bringen kann genug Futter über 2 (max. 3 Mahlzeiten) aufzunehmen? Der nimmt früh nur zwischen 10-12g von seiner 70g Tagesration und den Rest schafft er meist auch ni :sad: es bleibt abends immer was übrig...

Die Miez frisst alles und bettelt immer um mehr (was sie natürlich nicht bekommt, das kleine Pummelchen). Auch der TA sagt: bei ihr is genug auf den Rippen, mehr sollte es ni werden...

Aber was mache ich nur mit diesem dürren, fressfaulen Kater?

Liebe Grüße
 
Werbung:
V

Vita-brevis

Benutzer
Mitglied seit
28. Juni 2011
Beiträge
30
Danke für deine Antwort Kirschblüte...
meinst du, wenn ich 2 Mahlzeiten tgl. zu festen Zeiten durchziehe, wird Casi bald mehr fressen und vielleicht mal seine 70g am Tag packen?
Zur Zeit ist es eben so, dass er in den zwei Mahlzeiten so um die 50-55g frisst und der Rest bleibt übrig und das is eindeutig zu wenig, was er da zu sich nimmt. Ich denk dann immer, der kann nicht so viel auf einmal...
Wenn wir zu Hause sind (am Wochenende z.B.) kommt er immermal wieder an und will was, dann schafft er seine Tagesration auch... aber wenn wir arbeiten sind geht das nun mal nicht so...

Also feste Zeiten- zwei Mahlzeiten und Konsequent durchziehen, ja? Werds einfach mal so machen ;)
 

Ähnliche Themen

V
Antworten
14
Aufrufe
1K
Vita-brevis
V
P
Antworten
9
Aufrufe
485
Pepper&Anton
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben