Drittes Kätzchen zur Pflege???

F

Flo & Krümel

Gast
Hallo erstmal, ich bin neu hier.

Ich habe zwei Kitten, die nicht aus dem selben Wurf stammen.Beide sind Mädchen und werden morgen 14 und 11 Wochen alt. (Ja sie waren schon sehr früh, bei mir. Bitte nicht schimpfen, es hat seine Gründe, warum ich sie so jung bekam! Aber darum gehts mir grad auch gar nicht.)

Nun waren wir letztens beim Tierarzt impfen. Naja und da hat er gemeint, ob wir mal seine Katze sehen wollen. (man ist die süüüüüüüüüüß!) Auf jeden Fall ist sie sehr sehr jung, er schätzt sie auf 6 Wochen... Sie wurde ihm in einem Stoffbeutel :mad: vor die Praxis gelegt, er hat sie dort gefunden und erst mal aufgenommen.
Nun ja, man hat gemerkt, dass der doch schon etwas ältere Herr nicht wirklich Zeit für die Kleine hat. Er hält sie quasi in einer Scheune auf seinem Grundstück und kümmert sich halt wenn er Zeit hat. Sie bekommt zwar zu essen, aber ich glaube, dass er keine Zeit hat viel mit ihr zu spielen, weil er ja viel arbeitet. Er hat auch gesagt, dass er sie nicht behalten will, sondern schaut, dass er sie vermitteln kann.
Außerdem wäre die Gesellschaft anderer, etwa gleichaltriger Kätzchen ja ganz wichtig für die Kleine, wenn sie nun schon ihre Mama nicht mehr hat.:(
Da ich ja zwei Kitten habe, hatte ich überlegt, ob ich die Kleine aufnehme, bis sie dann vermittelt werden kann. Ich bin mir halt nur nicht sicher, ob das so gut ist. Ich habe eine Ein-Raum-Wohnung, also nicht allzuviel Platz. Für meine beiden reicht es, da ich für genug Möglichkeiten zum Spielen und Toben gesorgt habe, aber reicht es auch für drei Kätzchen? Es sind nicht ganz 50qm... Es wäre allerdings auch nur für 6 Wochen, dann ist die Kleine ja alt genug und hat bis dahin wenigstens einiges gelernt.
Glaubt ihr, die Gewöhnung einer dritten Katze ist einfacher? Bei meinen beiden gab es Anfangs schon Gezicke und einige Probleme. Die haben wir aber mit viel Liebe und einiger (notwendiger) Geduld gelöst. Sie sind beide stubenrein, was das kleinere Kätzchen ja dann erst lernen müsste.

Mein Freund meint allerdings, er glaubt nicht, dass ich mich von der Kleinen dann trennen könnte...:rolleyes:

Was würdet ihr machen? Ich bin so unschlüssig...Zeit hätte ich, da ich demnächst erst mal zu Hause bin. (vorlesungsfreie Zeit, nur noch eine Klausur)
 
Werbung:
F

Flo & Krümel

Gast
Naja, ich hab noch nicht bei dem Tierarzt angefragt... Aber er hatte ja gesagt, dass er sie nicht behalten will... Ich wollte nicht fragen und mich dann umentscheiden.
Ich denke halt auch, dass es für die Kleine besser wäre. Mein Freund (er kennt den Tierarzt schon länger, weil seine Eltern dort auch mit den Tieren hingehen) meinte wir könnten da ja noch anrufen und sie dann morgen (wenn wir uns dann mal entschieden haben) holen, wenn der Tierarzt das ok dazu gibt.
 
Melli

Melli

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Juni 2008
Beiträge
415
Ort
Hannover
ich denke auch, hol sie so schnell wie möglich zu dir. Es ist einfach erst einmal das beste
 
Hexi

Hexi

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2006
Beiträge
6.535
Alter
57
Ort
Düsseldorf
Na looooogisch - erstmal NUR zur Pflege *glauuuuuuuuub* :D :D :D

Aber für die kleine Maus wäre es ohne Zweifel optimal, wenn sie "erst mal" bei dir unterkommen könnte. Schließlich ist sie noch ein Baby - hat niemanden der sich richtig um sie kümmert, keine Mama und keine Geschwister. Da MUSS die kleine Seele ja leiden.

Und was dann in 6 Wochen ist... :cool: ...

Übrigens - wir wollen Beweisfoddos sehen *mitdemzaunwink*
 
F

Flo & Krümel

Gast
Alle Aufregung um sonst...:(
Habe gerade den Tierarzt angerufen... erst war ständig besetzt und ich war voll hibbelig und dann hat man mir jetzt gesagt, dass die Katze schon abgegeben wurde... :(:(:(
Trotzdem danke für eure Antworten...
Irgendwie bin ich jetzt voll traurig, dass ich dem Tierarzt nicht schon als ich da war, den Vorschlag gemacht habe, sie mitzunehmen... Naja, was solls. Sie hat es da, wo sie jetzt ist sicher auch gut.

Ich lass mich jetzt von meiner Kleinsten trösten, die ist grad von den Schlafenden auferstanden...
 
K

KittyNelli

Forenprofi
Mitglied seit
17. Oktober 2006
Beiträge
3.020
Ich verstehe Dich gut. Aber sei nicht traurig, manchmal geht es schneller als man denkt und ein verlassenes Katzentier steht vor der Tür und bittet um Asyl:).

Vielleicht habt Ihr dann eine andere Wohnung, mehr Platz - dann gehen auch gleich zwei noch dazu.

Macht es Euch jetzt schön mit den Beiden.
Die werden schon für Stimmung in den nächsten Monaten sorgen;).
 
F

Flo & Krümel

Gast
Dankeschön.

Das mit den um Asylbittenden Kätzchen ist bei uns im Block auch gar nicht so selten... leider. Vor ein paar Wochen hat jmd ne kranke Katze (taub und Ataxie glaub ich) gefunden und aufgenommen, weil sich trotz Zettel der Besitzer nicht gemeldet hat... traurig eigentlich, wenn man sich erst die Kleinen anschafft und dann "rausschmeist"...
 

Ähnliche Themen

K
2
Antworten
20
Aufrufe
4K
MewChan
Valeriana
Antworten
18
Aufrufe
2K
Valeriana
Valeriana
J
Antworten
66
Aufrufe
9K
Rosamarie
Rosamarie
H
Antworten
10
Aufrufe
662
ottilie
Liam1992
Antworten
2
Aufrufe
3K
Liam1992
Liam1992

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben