2 Kätzchen mit der Mutter zusammen aufnehmen?

Valeriana

Valeriana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
24
Hallo zusammen

Wir waren jetzt zweimal 2 junge Kätzchen anschauen und möchten sie nächste Woche zu uns holen. Sie werden dann 10 Wochen alt sein. Die Frau möchte die Jungen nicht mehr länger behalten, da sie sehr nahe an der Strasse wohnen und es auf Dauer halt gefährlich wäre.

Sie hat noch mehr Katzen, die alle weg müssen, da sie den Hof verkaufen. ZBsp. die Mutter der beiden Kätzchen, sie ist uns sehr sympathisch und wir würden sie gerne mit dazunehmen. Nun hab ich aber mehrfach gelesen, dass es nicht unbedingt so gut ist, Mutter und Jungen zusammen zu halten, da sich in der Natur die Kinder irgendwann ein neues Revier suchen, was ja dann nicht möglich wäre, und so nervt sich die Mutter, weil die Kinder immer noch da sind...

Wie seht Ihr das? Hat jemand von Euch Erfahrung in diesem Bereich?
Herzlichen Dank für Eure Antworten und liebe Grüsse!
 
Werbung:
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
Habt Ihr denn Möglichkeiten zum Freigang? Wie sollen die Katzen denn künftig bei Euch leben? Ist das ein Bauernhof, wo die Katzen herkommen?
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23. Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Besser bei euch, die beiden Kleinen und die Mutter, als irgendwo anders.
Kastrieren und dann mal schauen, es kann auch gutgehen
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
Also ich kann jetzt natürlich nur von meinen Erfahrungen sprechen.

Unsere ersten beiden Mädels habe ich schon seit Ende Mai, sie stammen beide aus zwei verschiedenen Würfen.
Vor 2 Wochen hatten wir die Möglichkeit von unserer Luni noch ihre Schwester dazu zu holen (wir haben sie Emmi getauft). Luni war anfangs auch sehr ängstlich, aber nich scheu den Menschen gegenüber.
Wir holten dann auch vor 2 Wochen die Emmi zu uns, welche ja 6 Monate (so alt ist sie jetzt) mit ihrer Mutter zusammen gelebt hat. Emmi ist ein ganz ängstliches und scheues Kätzchen, sie lässt sich von uns nur anfassen, wenn sie irgendwo liegt und "schläft" oder wenn wir schlafen und sie kuscheln kommt, ansonsten läuft sie nur von uns weg.
Dadurch, dass wir nun den Vergleich haben: Luni, die ohne ihre Mutti eine gar nich ängstliche Katze geworden ist und Emmi, die eben nur Angst hat und immer in Fluchtrichtung sitzt.
Ihre Mutti war auch sehr ängstlich und diese Eigenart hat sie sich wohlmöglich abgeschaut.
Aber ich denke, auch das kann man nicht verallgemeinern. Ausnahmen bestätigen ja die Regel.
Aber vielleicht kennen sich die anderen Foris damit besser aus :)
 
Valeriana

Valeriana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
24
Habt Ihr denn Möglichkeiten zum Freigang? Wie sollen die Katzen denn künftig bei Euch leben? Ist das ein Bauernhof, wo die Katzen herkommen?

Ja, die Katzen werden Freigang haben, aber erst nach einiger Zeit. Wie lange genau ich die 3 hier einsperren kann, weiss ich noch nicht so richtig... so lange wie möglich halt. Aber ich hab hier Kinder, die rein und rausgehen, das wird eine Herausforderung. :oha:

Und ja genau, die Katzen sind von einem Bauernhof. Es hat da noch mehr, die weg sollen, nämlich zwei ältere Kätzinnen. Am liebsten tät ich die auch noch dazunehmen, aber da bekäme mein Mann einen Herzkasper. Also lieber doch nicht.

Danke Nicole für Deine Erfahrungswerte, das ist wirklich sehr interessant. Hatte denn Emmi auch viel Menschenkontakt?

Im Moment sind die Kätzchen und auch die Mutter noch sehr schüchtern. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich dies noch bessern wird.
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
Na ja in ihrem Haushalt lebten noch weitere 6 Katzen, ein großer Hund und die Besitzerin.
Ich denke Emmi wird da total unter gegangen sein, vorallem weil sie eben so ängstlich ist. Mittlerweile versteht sie sich auch mit Elly und Luni und wir Menschen haben Geduld mit ihr, hauptsache sie hat erstmal jemanden zum Spielen :)
Aber wir haben es sehr bereut, sie nicht gleich mitgenommen zu haben, als wir Luni geholt haben, dann wäre sie jetzt wohlmöglich auch eine kleine aufgeweckte und kuschelbedürftige Katze geworden :(
 
N

Nicht registriert

Gast
Sind die Kitten denn Weibchen oder Männchen?
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Es kann muss aber keine Probleme geben, vorallem wenn sie alle kastriert werden, dann sollte es schon klappen. Wenn es Töchter sind ist die Wahrscheinlichkeit, dass es gut geht noch höher, jedenfalls höher als bei männlichen Nachwuchs, aber auch hier könnte man schauen, ob es mit einer Frühkastration nicht trotzdem gut geht und wenn die Katzen ohnehin dort weg müssen und ihr die Möglichkeit habt, die Mutter mit den beiden Kitten aufzunehmen, dann würde ich es tun.
 
N

Nicht registriert

Gast
Völlig OT, aber: Simpat, du schlägst mit deiner Satzlänge irgendwann noch Thomas Mann. Respekt :D
 
Valeriana

Valeriana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
24
  • #10
Sind die Kitten denn Weibchen oder Männchen?

die Kitten sind ein Weibchen und ein Männchen.


Nicole, das verstehe ich gut, dass Ihr das heute bereut. Hinterher ist man meist klüger, gell.


Okay, dann werd ich eine Frühkastration ins Auge fassen.
 
Nicole1302

Nicole1302

Forenprofi
Mitglied seit
19. Juni 2011
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
  • #11
Ja da sagst du was, aber wir machen täglich Fortschritte und wir wissen, dass die Kleine bei uns in besseren Händen ist.

Deshalb würde ich es wohlmöglich trotz der "schlechten" Erfahrungswerte probieren :D Aber zum Glück steck ich nicht in deiner Haut, das entscheiden zu müssen :D
 
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Wären es zwei Weibchen, wäre es wahrscheinlicher dass es klappt (das ist mehr oder weniger die natürliche Lebensform von Katzen - Töchter bleiben in der Familie, Söhne wandern ab), aber auch mit einem Männchen kann es gut gehen. Tut es meistens auch. Ich würde es versuchen. Früh kastrieren solltet ihr allerdings tatsächlich.

Lass dich nicht davon irritieren, wenn es irgendwann, wenn die Kitten älter werden, zu etwas Gefauche und Stress kommt (das muss nicht passieren, kann aber). Das gehört zum normalen Abnabelungsprozess und spielt sich später wieder ein.

Es kann sein, dass es unter Umständen irgendwann sinnvoll wird, noch ein zweites Katerchen dazuzuholen. Wenn ihr die Chance dazu habt und noch ein männliches Kitten zu haben ist, würde ich das gleich jetzt machen. Kater spielen meistens sehr ruppig, Katzen wollen da oft nicht mitmachen bzw. werden davon eingeschüchtert.
 
bluesue71

bluesue71

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2009
Beiträge
1.022
Ort
Saarland
  • #13
Ich glaube, dass Du die Mama überhaupt nicht wirst einsperren können (auch nicht für die ersten 4-6 unbedingt notwendigen Wochen), wenn sie vom Bauernhof kommt und sich seit ewig dort frei bewegen kann.
 
Valeriana

Valeriana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
24
  • #14
Wären es zwei Weibchen, wäre es wahrscheinlicher dass es klappt (das ist mehr oder weniger die natürliche Lebensform von Katzen - Töchter bleiben in der Familie, Söhne wandern ab), aber auch mit einem Männchen kann es gut gehen. Tut es meistens auch. Ich würde es versuchen. Früh kastrieren solltet ihr allerdings tatsächlich.

Lass dich nicht davon irritieren, wenn es irgendwann, wenn die Kitten älter werden, zu etwas Gefauche und Stress kommt (das muss nicht passieren, kann aber). Das gehört zum normalen Abnabelungsprozess und spielt sich später wieder ein.

Es kann sein, dass es unter Umständen irgendwann sinnvoll wird, noch ein zweites Katerchen dazuzuholen. Wenn ihr die Chance dazu habt und noch ein männliches Kitten zu haben ist, würde ich das gleich jetzt machen. Kater spielen meistens sehr ruppig, Katzen wollen da oft nicht mitmachen bzw. werden davon eingeschüchtert.


oh, aha, interessanter Beitrag, vielen Dank. Hmm, mal sehen, ob da mein Mann mitmacht, mit NOCH einem Kätzchen zusätzlich... :eek::omg: Aber interessante These.

Ich hatte mein Leben lang immer wieder Kater. Ja, sie spielten ruppig, das ist wahr. Mit Mädels hatte ich weniger Glück, die blieben nie lange, sie zickten rum und verschwanden irgendwann. Eines war allerdings seeeehr anhänglich und ich hab es wahnsinnig lieb gehabt. Nur verschwand es leider auch eines Tages. Ich hoffe, diesesmal mehr Glück zu haben.


Bei diesen jungen Kitten scheint es eigentlich grad umgekehrt zu sein, jedenfalls jetzt im Kittenalter noch: das Katerchen ist sehr schüchtern, zurückhaltend, zart und sensibel. Das Mädchen ist neugieriger, kecker, verspielter. Ich bin sehr gespannt, wie sie sich entwickeln werden!

Die Mama ist zwar zutraulich, aber auch etwas angespannt, stets auf dem Sprung und somit eher ängstlich, etwas nervös, aber wahnsinnig lieb, schön und anschmiegsam. Sie schnurrt ganz laut.:D
 
Valeriana

Valeriana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
24
  • #15
Ich glaube, dass Du die Mama überhaupt nicht wirst einsperren können (auch nicht für die ersten 4-6 unbedingt notwendigen Wochen), wenn sie vom Bauernhof kommt und sich seit ewig dort frei bewegen kann.

oha, das klingt zwar pessimistisch, aber durchaus realistisch. Ich hoffe, ich schaffs überhaupt 2 Wochen... wäre wirklich sehr wünschenswert. Ansonsten wird sie sicher zurückkehren an den alten Ort.:sad:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Nee, mein Kommentar war OT, nicht du :)
 
Valeriana

Valeriana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
24
  • #18
inzwischen hab ich erfahren, dass es noch 3 ältere Kätzinnen hat auf dem Hof. Nachbarn haben mir erzählt, dass der Bauer die Katzen anscheinend erschiesst, wenn er sie nicht rechtzeitig loskriegt. :eek:Die Bäuerin hat zwar sowas nicht erwähnt, bin aber trotzdem etwas ernüchtert und ich schau jetzt mal, ob ich den 3 älteren Damen noch irgendwie helfen kann. Zumindest einer davon könnt ich vielleicht noch ein Zuhause bieten. Zwei sind recht scheu, eine ist anhänglich. Die Anhängliche wäre vielleicht was für uns. Mal sehen... mein Mann muss einverstanden sein, sonst wird das nix.

vorgesehen ist auf jeden Fall, dass ich am Mittwoch erstmal die Katzenmama mit ihren 3 Kitten holen gehe. Eins der Kitten ist ja reserviert für eine andere Familie, aber da die Kitten am Donnerstag erst 10 Wochen alt sind, sollen sie mal noch zusammenbleiben können, bis das 3. Kitten abgeholt wird, was erst in 3 Wochen der Fall sein wird. Es ist sicher besser, die Mutter mit den Kitten bald zu holen, weil sie wahrscheinlich eher bei mir bleiben wird, wenn auch ihre Kinder bei mir sind.

so, da kommt viel auf uns zu, drückt uns die Daumen, dass alles klappt und mein Mann keine Krise kriegt.:wow:
 
Zuletzt bearbeitet:
Valeriana

Valeriana

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29. September 2011
Beiträge
24
  • #19
in der Galerie hab ich Fotos eingestellt. Die Katzen sind jetzt da, allerdings nur 2 Kitten mit der Mama, das 3. Kitten durfte ich nicht mitnehmen, da es in 2 Wochen von den zukünftigen Besitzern abgeholt wird. Die wollten das nicht, dass ich ihr Kätzchen mitnehme.

Bis jetzt läufts recht gut, die Mama ist heute Nachmittag recht aufgetaut, versteckt sich jetzt nicht mehr so oft, sogar wenn die Kinder im Raum sind, liegt sie jetzt da auf dem Teppich. :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

K
2
Antworten
20
Aufrufe
4K
MewChan
B
Antworten
37
Aufrufe
37K
Baluba
B
Vero
Antworten
2
Aufrufe
439
Vero
F
Antworten
15
Aufrufe
10K
Jeannie -
Jeannie -

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben