dritte Katze-ja oder nein?

tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
Hallo,

bin neu in euerem Forum und bräuchte mal einen Rat.

Seit gut einem Jahr wohnt Tiger bei mir,sie ist circa 2 Jahre und eine ganz liebe,ein paar Macken hat sie zwar,aber welche Katze hat die nicht:p.
Gut zwei Monate nach ihrem Einzug entschloss ich mich noch eine Katze dazu zunehmen.Tiger hat mit sechs Katzen vorher zusammen gelebt und war dann doch recht einsam ohne eine Freundin.
Aus dem Katzenschutzverein haben wir dann Filly zu uns geholt.Sie war damals 5 MOnate und die beiden verstehen sich sehr gut.
Hier wird sch abgeschleckt,gekuschelt,fangen gespielt,
Jetzt war ich letztens auf der Maintier Verantstaltung bei uns in Frankfurt.Dort wurden auch Katzen ausgestellt und ich habe mich total in die Ragdolls verliebt:pink-heart:
Habe mich sehr lange mit der Züchtern unterhalten und diese meint, es dürfte eigentlich keine Problem bei einer Zusammenführung geben,da diese Rasse sehr sanft wäre und sich auch super gut mit Kindern versteht.Habe einen Sohn von 7 Jahren.Sie würde mir einen Kater empfehlen.
Sie bekommt im August Nachwuchs und im November könnte ich dann den Kleinen zu uns holen:pink-heart:

Meint ihr das würde gut gehen?
Ich habe von Bekannten gehört,dass man,wenn man wie ich nur Mädels hat,auch dabei bleiben soll....
Also wenn,lieber Kater oder Katze?
Und sind drei nicht immer einer zu viel?

Ach,ich würde so gern,hab mich echt in diese sanften Riesen verliebt:pink-heart:


LG Simone
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Ich habe letzten Freitag Nr. 3 bei mir aufgenommen und es läuft bestens, deswegen, sehe ich darin kein Problem.

Wie groß ist deine Wohnung? Wenn da genügend katzengerechte Einrichtung ist, warum nicht?

Ich würde aber eher zu einer Kätzin raten, kenne allerdings die Rasse Ragdolls nicht, nur vom Aussehen, nicht vom Wesen. Die sind echt schön, aber keine Ahnung welcher Charakter?

Bei mir war es so, dass mein Kater die Katze des öfteren überfordert hat, weil er mit ihr raufen wollte und sie dass nicht wollte, wie die meisten Kätzinnen, aber Kater balgen halt recht gern. Er hat zwar immer brav von ihr abgelassen sobald sie gefaucht hat, aber sie war halt dadurch öfters von ihm genervt und er wurde ständig zurückgewiesen, ansonsten verstehen sie sich sehr gut, nur nicht zuviel Körperkontakt, dass mag sie nicht. Jetzt habe ich für den Kater noch ein Katerchen dazugeholt als Spielgefährten und hoffentlich dann als richtigen Katerkumpel und Sue kann mitspielen solange sie will und sich halt zurückziehen, wenn es ihr zuviel wird, aber er hat dann den anderen Kater und wird hoffentlich nicht mehr so aufdringlich ihr gegenüber.
 
tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
Dank für die Antwort....

Ja,wir haben viel für die Fellnasen.Krätzebaume und Kuschelmöglichkeiten und einen gesicherten Balkon steht auch zur freien Verfügung:)

Unsere Wohnung ist 65qm groß und sie dürfen auch in jeden Raum.

Mein Sohn hätte halt gerne ein Kater,dem sind die Mädels zu sehr in der Überzahl:p

LG Simone
 
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Jetzt mal vom Geschlecht abgesehen, studiere eure Katzen ganz genau und sucht euch dann eine Katze aus, die charakterlich und vom Temperament gut zu ihnen passt.
 
tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
Die sind schon beide recht verspielt und jagen sich in dem Moment wieder über Tische und Bänke:D
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
ich habe vor zwei wochen auch nr. drei dazu geholt;)
ich hatte zwei mädels von einem jahr und habe dazu einen kater auch ein jahr geholt.
die zusammenführung hat super geklappt und mika war schon am zweiten tag nicht mehr weg zu denken.
nur mut, das klappt meist besser als man denkt und ich würde zu meinen beiden mädels immer wieder einen kater holen:D
 
tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
Ja,mein Bauchgefühl sagt mir auch ein Kater würde gut zu uns passen :)

Die zwei sind schon manchmal Zicken:p
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
Ja,mein Bauchgefühl sagt mir auch ein Kater würde gut zu uns passen :)

Die zwei sind schon manchmal Zicken:p

sind meine mädels auch und mit absprache der züchterin haben wir uns dann für den kater entschieden und nicht eine sekunde bereut:D
aber ich würde dir trotzdenm vielleicht einen souveränen kater im gleichem alter wie deine mädels empfehlen, der die mädels nicht bedrängt;)
das war auch das glück bei uns, wäre er so ein hau drauf kater, wäre das ganze bestimmt nicht so entspannt gelaufen:D
 
tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
Mmh,der von der Züchterin wäre dann erst 13 Wochen....
Dachte immer das es einfacher wäre,wenn man ein Kitten dazu nimmt,weil die "Alten" den Neuzugang dann eher aktzeptieren....
Tiger zumindest hat damals dich echt liebevoll um ihr neues "Baby"gekümmert:pink-heart:
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #10
:D
Mmh,der von der Züchterin wäre dann erst 13 Wochen....
Dachte immer das es einfacher wäre,wenn man ein Kitten dazu nimmt,weil die "Alten" den Neuzugang dann eher aktzeptieren....
Tiger zumindest hat damals dich echt liebevoll um ihr neues "Baby"gekümmert:pink-heart:

ich meine du kannst deine mädels doch am besten einschätzen wie sie drauf sind;)
ich jeden falls wollte schon einen größeren kater haben wo das mit dem charakter auch passt und der sich auch gegen die mädels behaupten kann und ich bin damit ganz gut gefahren.
kleine kitten können ja auch ganz schön nervig sein und ich wollte einen ruhepool mit rein bringen und dasbeste an der sache ist das meine beiden mädels sich nun besser als vor her verstehen, sie kuscheln nun sogar mit einander was sie vorher nie gemacht haben:aetschbaetsch2:
also das zeigt mir, dass ich alle richtig gemacht habe:D
 
tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
  • #11
Ich werde mir die Kitten mal anschauen und dann aus dem Bauch entscheiden,ist ja meistens das Beste :)

Auf alle Fälle werde ich berichten:)
 
Werbung:
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #12
tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
  • #13
Danke für den Tipp,werde da auf alle Fälle mal nachschauen...
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Ja,mein Bauchgefühl sagt mir auch ein Kater würde gut zu uns passen :)

Die zwei sind schon manchmal Zicken:p

Katzenzicken und Katerzicken müssen aber unbedingt zusammenpassen ;)

Wenns vom Charakter und vom Spielverhalten her passt und das Katerchen dann nicht gefrustet ist, weil die Mädels sofort bleidigt sind, wenn er sich kloppen möchte... wunderbar. Wenn nicht, wirds stressig.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #15
Die meisten dieser Schätze stammen aus einer schlimmen Zucht, die Tochter einer Forine hier hat zwei adoptiert und die müssen tolle Schätze sein.
 
tigerundfilly

tigerundfilly

Benutzer
Mitglied seit
13. Juli 2011
Beiträge
68
  • #16
Die meisten dieser Schätze stammen aus einer schlimmen Zucht, die Tochter einer Forine hier hat zwei adoptiert und die müssen tolle Schätze sein.

Tiger ist zwar keine Zuchtkatze,aber der ging es bei ihrem vorbesitzer wohl auch nicht wirklich gut.

War total dünn und total ist teilweise heute noch schreckhaft und meinem Sohn gegenüber sehr ängstlich,trotzdem würde ich sie nie wieder hergeben.
 
Auxilia

Auxilia

Benutzer
Mitglied seit
13. Juni 2011
Beiträge
73
Ort
Buchloe
  • #17
Ich muss mal kurz unsere Geschichte erzählen.

Ich hatte zwei Brüder Manolo und Manuki - Manolo ist leider an einem angeborenen Herzfehler gestorben - er wurde nicht mal 1 Jahr alt.

Damit Manuki nicht so alleine ist haben wir Cookie (damals ca auch 1 Jahr - weiblich) dazu - es hat genau einen Tag gedauert und die beiden sind nebeneinander auf der Couch gekuschelt.

Nach ca. 2 Monaten haben wir uns in eine Langhaar-Bauernhofkatze verliebt
Bruno (trotzdem weiblich :)) ) war 10 Wochen als wir sie zu uns geholt haben. Es hat auch recht gut geklappt mit der Zusammenführung. Zwar waren Manuki und Cookie ein eingespieltes Team - aber sie haben Bruno zumindest akzeptiert... mit ihr wurde gespielt usw. manchmal hat Cookie sogar geputzt.

Leider wurde unsere Cookie am 13.5. von einem Auto überfahren... Manuki hat darunter sehr gelitten... aber er hat sich jetzt mit Bruno mehr zusammen getan.

Zuerst haben wir gesagt , wir belassens bei den zwei Katzen. Aber mein Freund (der sehr an Cookie hing) hat gemeint, ob wir nicht doch wieder ne dritte dazu nehmen sollen...

Naja - dann hab ich halt angefangen zu suchen, und hab mich dann prompt verliebt - in Salvador - ein ca. 2 Jahr alter Siam-Mix.

Seit Samstag ist er bei uns - und es geht leider gar nicht. Salvador ist eigentlich ein ganz lieber - aber er war in einer Pflegestelle mit 40!! Katzen untergebracht - und da hat er sich eine Eigenschaft angeeignet mit der meine wohl gar nicht zurechtkommen. Er geht direkt auf meine beiden zu und fängt an zu "singen" - meine beiden haben sowas von Angst vor ihm... hab schon alles versucht ... hab ihn gestern in die Transportbox und ins Wohnzimmer gestellt - aber er fixiert dann Manuki mit seinem Blick und fängt wieder zu "singen" an und Manuki versteckt sich unter der Couch - obwohl gar keine Gefahr ausgeht...

Mal sehen, wie sich das entwickelt - wenn es gar nicht geht, muss ich leider den lieben Salvo wieder zurückbringen - was mir jetzt schon das Herz zerreist - weil er ist wirklich ein Schatz :-(

Naja - lange Rede kurzer Sinn - es kann gutgehen - aber auch nicht. Ich persönlich würde lieber bei zwei bleiben... Weil drei ist immer einer zuviel :-(

Ich denke aber, wenn du eine holst es ist besser eine Babykatze dazuzunehmen...

Viel Glück :)
 
Zuletzt bearbeitet:
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #18
Ich finde das bei Kitten immer schwer zu sagen, da kennt man den Charakter eben nicht. Wie alt sind denn deine Zwei (die eine 2 und die andere?), vielleicht würdest du ja auch was Passendes, älteres finden?

Ich habe zwei Kater und ein Mädchen, wobei der eine Kater sich nicht wie ein Kater benimmt und das Mädchen sich nicht wie eine Katze:D- deshalb passt das so gut.
Im schlimmsten Fall musst du aber damit rechnen, dass du dann einen raufenden, viel größeren Kater hast, der die Mädels platt macht. Es sollte wohl also schon eher ein sanftes Gemüt sein und das kann man ja wie gesagt bei Kitten so schwer sagen.
Ich meine, es warten so viele wenig ältere Mixe auf ihre Chance.;)
 
Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
46
Ort
Bochum
  • #19
Naja - lange Rede kurzer Sinn - es kann gutgehen - aber auch nicht. Ich persönlich würde lieber bei zwei bleiben... Weil drei ist immer einer zuviel :-(

Das ist völliger Quatsch,wenn die Tiere zusammenpassen,dann harmonieren auch drei Katzen wunderbar.Wenn die Charaktere nicht passen,dann knallt es auch bei zwei Katzen.

@Auxilia,bitte schliesse nicht von dir auf andere,du scheinst in dem Bereich nicht allzu kompetent zu sein.
Ist nicht böse gemeint,aber du kläre erstmal deine instabile Kombination.
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
  • #20
Also drei sind nicht unbedingt einer zu viel, das ist ein Frage der Charaktere, Zusammenführung, Zeit...

7663201nqq.jpg
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Nagini
Antworten
30
Aufrufe
2K
Willi2014
Willi2014
Z
Antworten
11
Aufrufe
6K
Minzy
Minzy
T
Antworten
12
Aufrufe
2K
Clody1984
Clody1984
T
2
Antworten
27
Aufrufe
901
T
Mimiemi
Antworten
41
Aufrufe
38K
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben