Dritte Katze, ja oder nein?

Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
Hallo,

ich habe seit November 2010 zwei Katzen, Räuber und Hexe.
Nun habe ich im Internet so viele Seiten von Notfallkatzen angeschaut, die mir alle so leid tun.
Hatte im Januar schon überlegt, eine dritte Katze dazuzuholen. Da hatte ich mich aber dagegen entschieden, da ich noch keine feste Stelle in Aussicht hatte. Jetzt steht aber fest, dass ich ab August eine feste Stelle haben werde (bin jetzt noch in der Ausbildung).
Daher stellt sich mir die Frage erneut, soll es eine dritte Katze sein?

Ich beschreibe euch mal meine Lebenssituation, damit ihr mir Ratschläge geben könnt.
Also, ich wohne im zweiten Stock, nahe einer Hauptverkehrsstraße. Freigang ist also nicht drin.
Die Wohnung ist 47qm groß. Das ist meine größte Sorge, dass das zu klein sein könnte für 3 Katzen.
Es sind 3 Zimmer plus Küche, Diele, Bad. Vorher durften die Katzen nicht ins Bad, das habe ich mittlerweile aber schon aufgegeben :rolleyes: :D
Sie könnten tagsüber also überall hin, nur nachts mache ich mein Schlafzimmer zu.
Ich habe im Wohnzimmer 2 große Kratzbäume, und wollte mir noch einen fürs Schlafzimmer holen.
Außerdem möchte ich noch Catwalks im Wohn- und Esszimmer anbringen, sprich in die Höhe bauen.

Räuber und Hexe sind jetzt 9 Monate alt. Sie verstehen sich sehr gut, kuscheln und spielen miteinander. Sind höchstwahrscheinlich Geschwister (wurden ausgesetzt gefunden).
Sie sind verspielt und lebhaft. Räuber ist ein kleiner Angsthase, bei allen unbekannten Dingen.
Zurzeit haben sie Probleme mit einer ZFE, meine TÄ meinte, sie könnten FIV/FIP/Leukose haben.
Ich werde das bald testen lassen, sollten sie positiv sein, würde natürlich nur eine Katze in Frage kommen, die auch positiv ist.

Ich hatte schon überlegt, ob ich eine alte Katze aufnehme, die niemand mehr möchte, um ihr einen schönen Lebensabend zu geben.
Aber ich weiß nicht, ob diese dann mit meinen Rabauken zurecht kommen würde, oder eher genervt/gestresst wäre.

Okay, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge geben!

liebe Grüße
Zora
 
Werbung:
Chrissy2010

Chrissy2010

Forenprofi
Mitglied seit
11. Januar 2011
Beiträge
1.039
Ort
Hamburg
Ich selber habe auch 3 Katzen und damit keinerlei Probleme....
Aber unsere wohnung ist auch etwas größer.... aber ich gehöre nicht zu denen, die sagen "zu klein", denn wenn die überall hin dürfen und somit auch mal die Möglichkeit haben sich für sich zurückzuziehen, kann ich es mir auch auf knapp 50 qm vorstellen.....

Jedoch würde ich dir nicht raten eine ältere Katze zu deine Kitten zu holen - die könnte überfordert mit dem noch vorherrschenden Spieltrieb sein.....
 
Cora1977

Cora1977

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2011
Beiträge
1.121
Ort
Freiburg im Breisgau
Also ich würde in Deinem Fall keine dritte Katze dazu holen. Die zwei scheinen sich blendend zu verstehen und die Stimmung könnte ganz schnell kippen, wenn Du eine weitere Katze dazu holst. Ich denke auch bei einer 47qm Wohnung reichen zwei Katzen aus. Liebe Grüße
 
Fati

Fati

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
1.069
Ich hatte schon überlegt, ob ich eine alte Katze aufnehme, die niemand mehr möchte, um ihr einen schönen Lebensabend zu geben.
Aber ich weiß nicht, ob diese dann mit meinen Rabauken zurecht kommen würde, oder eher genervt/gestresst wäre.

ich würde in deinem Fall eher keine weitere Katze dazunehmen, es läuft ja gut mit den beiden, das würde ich nicht aufs Spiel setzen, v.a. nicht bei so einer kleinen Wohnung

wenn es dann doch eine dritte sein soll, dann würde ich nach jemanden im gleichen Alter und mit ähnlichen Charakter suchen
 
J

Juik

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juli 2010
Beiträge
9.238
Also wir haben 45qm und ich könnte mir in unserer Wohnung keine dritte Katze vorstellen.

Lass sie bitte so bald wie möglich testen.
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
Bei uns stand die Überlegung ja auch an - allerdings hätte ich hier auch eine negative noch mit reingesetzt. =)

Wir haben uns jetzt vorerst dagegen entschieden, aus vielen verschiedenen Gründen.

Niemals ein Grund war, dass ich das Gefüge bei meinen zerstören könnte.
Ich denke nicht, dass man nur durch zusetzen einer dritten Katzen ein sich verstehendes Pärchen auseinander reißt.

Für eine ältere Katze, die dem Getrubel lieber aus dem Weg geht, finde ich die Wohnung zu klein.
Allerdings für einen zusätzlich tobenden Jungspund auch. Gerade im Hinblick darauf, dass du über Nacht das Schlafzimmer zusperrst und somit gerade den Dämmerungsaktiven Katzen weniger Tobefläche zur Verfügung stellst.

Also ... ich finde nicht schlimm, dass das Schlafzimmer nachts tabu ist (nicht, dass das falsch rüber kommt, wir handhaben das auch so), aber damit verringert sich ja gerade in einer wichtigen Zeit die Wohnfläche. Hier poltert es nachts um 4 gerne mal wie wild durch die Gegend und ich hab bei unserer Wohnung (72qm) schon fast ein schlechtes Gewissen, dass sie vor versperrten Türen stehen (Küche und damit dahinterliegendes Bad ist hier auch dauerhaft tabu).

Mir wäre es wirklich zu klein. *hm*
Auch wenn ich die Zimmeranzahl optimal finde (das ist oft wichtiger), weil man sich so aus dem Weg gut gehen kann ... wenn das Schlafzimmer dann nicht zu wäre. *hm* ...

Aber darf ich mal 'ne persönliche Frage stellen?
Bei 47qm ... wie gehen da drei Zimmer rein? *g* Ich kann mir das gar nicht vorstellen. :D
Bist du sicher, dass die Quadratmeteranzahl stimmt? :oops:
 
QT77

QT77

Forenprofi
Mitglied seit
6. Februar 2009
Beiträge
4.812
Ort
Regensburg
Eine dritte Katze könnte ich mir dann bei dem Platzangebot vorstellen, wenn an den Wänden ordentlich Möglichkeiten für die Katzen sind, die Wohnung auch in der Höhe voll zu nutzen.
 
Minzy

Minzy

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2011
Beiträge
58
Alter
20
Ort
Bayern
wir haben schon drei katzen,zwei alte und eine junge.aber die eine alte ist sozusagen wieder jung geworden.den alten kater nervt das nicht wenn die anderen spielen und wenn kloppt er jedem eine auf die nase:grin:
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Ich würde keine dritte Katze dazuholen.
Deine beiden verstehen sich prima. Ich würde es so belassen wie es ist.:)
 
Z

Zora84

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
2.617
  • #10
Wenn es danach ginge, dass die Katzen, die schon da sind, sich gut verstehen, dürfte ja keiner, bei dem das so ist, noch eine Katze aufnehmen.
Da könnten wir die vielen Notfallthreads aber ganz schnell zumachen ;)

Hab grade noch mal alles ausgemessen, es sind wirklich 47qm.
Das klingt wenig, aber die Wohnung ist echt gut aufgeteilt, wie bluemoon schon schrieb, und sie hat es live gesehen.
Bad und Küche sind recht klein, Flur schmal, sodass der Rest für 3 Zimmer gereicht hat ;)

Wenn ich da jetzt noch Catwalks einbaue ist eigentlich der Platz ausreichend, würde ich meinen, auch nachts dann.

Aber eine ältere Katze wäre dann wohl wirklich nicht das Richtige. Könnte mir aber vorstellen, dass es eine 1-2 jährige werden kann.
 
Fati

Fati

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2009
Beiträge
1.069
  • #11
Ich denke nicht, dass man nur durch zusetzen einer dritten Katzen ein sich verstehendes Pärchen auseinander reißt.

es wird in jedem Fall eine Neuordnung geben bzw. das Gefüge wird zumindest auf eine Probe gestellt, bei unserer Zusammenführung, die sehr gut läuft, wird z.B. zwischen den beiden Alten mal gefaucht und nicht mit dem Neuzugang

Ich denke gerade wenn man nur zwei Katzen hatte wird diese "Neuordnung finden" sogar deutlicher ausfallen, als wenn zu einer großen Gruppe einer neu hinzukommt.
 
Werbung:
Minzy

Minzy

Benutzer
Mitglied seit
24. März 2011
Beiträge
58
Alter
20
Ort
Bayern
  • #12
Ich würde keine dritte Katze dazuholen.
Deine beiden verstehen sich prima. Ich würde es so belassen wie es ist.:)

Wir haben auch nur eine dritte dazugeholt damit der einen nich langweilig wird,weil die andere hört nichts mehr:glubschauge:
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
1
Aufrufe
3K
C
M
Antworten
3
Aufrufe
4K
Staatlich geprüfte Dosine
Staatlich geprüfte Dosine
R
Antworten
19
Aufrufe
5K
Rieke mit Felix
R
Angel80
Antworten
17
Aufrufe
2K
Schatzkiste
Schatzkiste
T
Antworten
12
Aufrufe
2K
Clody1984
Clody1984

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben