Dreibein-Katze mit Zuckungen/Zittern/Tremor

  • Themenstarter Sorenius
  • Beginndatum
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #241
Danke. Die Ärztin heute Nachmittag ist vorsichtig optimistisch. Die Schwellung ist noch nicht zu 100% zurückgegangen und sie hustet leider auch beim Fressen und Trinken noch. Das kann von dem Rest der Schwellung sein, sie warten aber trotzdem noch die CT Ergebnisse aus dem Labor ab. Beim Röntgen haben sie nichts in der Lunge gefunden, auch keine Futterreste, die eventuell in die Lunge gelangt werden. Und am ersten Blick auf dem CT auch nix. Muss natürlich nichts heißen, aber mich würds wundern, wenn sie jetzt bis zu diesem Eingriff nie Symptome hatte und jetzt plötzlich doch einen Lungentumor oder Ähnliches hätte. Aber was weiß man bei unserer süßen Pechmaus schon. Jedenfalls haben wir jetzt wieder ihre Tabletten für weitere 5 Tage vorbeigebracht. Sie wissen zwar nicht, ob sie nicht früher heim darf wenn das CT passt und sie sich irgendwie bezüglich Essen und Trinken fangen kann. Aber sicher ist sicher, und wir wollen sie nicht wieder heimholen und dann einen Tag später hinbringen müssen weil doch nicht alles ok ist. Wir haben viel und lange nachgedacht, geweint und überlegt, aber wir denken, dass wir immer in ihrem Sinne entschieden haben und auch jetzt. Dass sie dort bleiben soll bis es ihr definitiv besser geht oder man eben nicht mehr machen kann, sollte der Fall eintreten. Aber wir vermissen sie unheimlich und ich sind nur mehr traurig. Trotzdem glauben wir, dass wir ihr mit dieser OP eine echte Chance auf ein paar sorgenfreie Jahre verschafft haben, wenn die Ärzte das schaffen und unsere Maus sich an die neue Situation anpassen kann. Mehr als hoffen können wir nicht mehr. Aber wie ich seelisch mit ihrem Schicksal klarkommen soll weiß ich trotz Therapie bis heute nicht. Danke jedenfalls für eure Gedanken.
 
  • Crying
Reaktionen: Urlaubs-Dosine, Mimse, Poldi und eine weitere Person
Werbung:
Urlaubs-Dosine

Urlaubs-Dosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2021
Beiträge
177
Ort
Wien
  • #242
Glaub' mir, deine Situation nimmt uns alle sehr mit ... mehrmals am Tag schaue ich kurz rein ins Forum und, wenn ich sehe, dass sich hier etwas getan hat, bin ich voll Hoffnung und gleichzeitig voll Angst, was hier wohl jetzt stehen wird. :( Ihr habt meine Hochachtung, dass ihr so liebevoll um eure kleine Maus kämpft und ich wünsche mir so sehr für euch, dass sie bald wieder mit euch nach Hause darf! Ich glaube jede und jeder hätte die Chance mit der OP ergriffen - sie hat sich ja trotz der vielen Wehwehchen noch längst nicht unterkriegen lassen. Es ist doch selbstverständlich, dass man um seine Freunde kämpft!!!!

Übrigens wie heißt denn die Dame - ich habe mir zwar den Thread durchgelesen, bin mir jetzt aber nicht mehr sicher, ob ich den Namen überlesen habe oder vergessen... Magst du vielleicht auch ein Foto von ihr einstellen? ;)

Weiterhin fest gedrückte Daumen und alles Gute für den Genesungsprozess und natürlich auch für euch zwei Dosis - es muss ja auch für euch eine wahnsinnig strapaziöse Zeit sein!
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
950
  • #243
Da schließe ich mich an!
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #244
Das ist wirklich sehr lieb, danke. Wir bangen selbst jeden Tag um Infos und jede Nacht hab ich Angst, dass sie anrufen und schlechte Nachrichten haben. Leider haben wir noch nichts gehört, ich hoffe sie melden sich bald. Das ist leider eine Notfallklinik, die operieren den ganzen Tag und haben demzufolge nur wenig Zeit für Updates.

Ich wollte bisher noch keinen Namen und kein Foto posten, weil sie halt relativ leicht zu erkennen ist und ich nicht unbedingt möchte, dass wer durch googlen auf das alles hier stößt, da ich mich ziemlich exponiere und für sehr viele sehr unverständlich verhalte bzw jeder der mich kennt dann rückschließen kann. Vielleicht überlege ich es mir nochmals. Danke in der Zwischenzeit für eure netten Worte.
 
Urlaubs-Dosine

Urlaubs-Dosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2021
Beiträge
177
Ort
Wien
  • #245
Das ist wirklich sehr lieb, danke. Wir bangen selbst jeden Tag um Infos und jede Nacht hab ich Angst, dass sie anrufen und schlechte Nachrichten haben. Leider haben wir noch nichts gehört, ich hoffe sie melden sich bald. Das ist leider eine Notfallklinik, die operieren den ganzen Tag und haben demzufolge nur wenig Zeit für Updates.

Ich wollte bisher noch keinen Namen und kein Foto posten, weil sie halt relativ leicht zu erkennen ist und ich nicht unbedingt möchte, dass wer durch googlen auf das alles hier stößt, da ich mich ziemlich exponiere und für sehr viele sehr unverständlich verhalte bzw jeder der mich kennt dann rückschließen kann. Vielleicht überlege ich es mir nochmals. Danke in der Zwischenzeit für eure netten Worte.
Danke für dein Update, weiterhin alle guten Wünsche und Gedanken für euch! 🍀
Und euer Bedürfnis nach Privatsphäre verstehe ich selbstverständlich, entschuldige bitte die unüberlegte Neugier!!
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #246
Ach bitte, gibt nichts zu entschuldigen.

Zu unserem Schatz gibts leider nicht viel Neues. Ihr gehts ok aber sie hustet noch immer nach dem Fressen und Trinken. Wie weit die Schwellung genau zurückgegangen ist können sie ohne Narkose nicht sagen, wir wollen sie aber nicht schon wieder narkotisieren. Auf das CT und ob es eventuell doch ein Tumor oder Krebs is warten sie nach wie vor. Theoretisch könnten wir sie holen aber wir wollen es noch nicht riskieren. Bevor wir sie dann wieder hinbringen müssen weil sie sich so aufregt und die Schwellung wieder größer wird, ist uns das zu riskant. Unklar ist leider weiterhin wie es weitergeht und ob sie sich fängt. Ob der Husten von der Schwellung kommt oder einfach, weil sie sich nicht an das fehlende Stück Struktur beim Fressen gewöhnen kann. Ob sie das sehr stört. Wie sie sich erholt. Aber da es ihr insgesamt ganz ok geht, bin ich zumindest darüber froh. Sie wirkt jetzt auch nicht sehr gestresst laut den Ärzten und schnurrt auch immer wieder wenn man sie streichelt. Das heißt die Sorgen werden leider nicht kleiner.
 
Urlaubs-Dosine

Urlaubs-Dosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2021
Beiträge
177
Ort
Wien
  • #247
Hey! Immer positiv sehen: Das Schnurren ist noch da! :love: Also kann sie sich selbst gesund und die Angst weg schnurren. ;)
Und dass es einer der verbindendsten Laute in der Katze-Mensch-Beziehung ist, das ist ja sowieso klar!!!

Weiterhin alles Gute!
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #248
Leider gibt es heute wieder schlechte Nachrichten. Ihr Husten hat sich verschlimmert, sie wissen leider nicht wieso. Vermutlich aufgrund des gereizten und entzudenen Kehlkopfs, aber warum wird das jetzt 6 Tage nach der OP schlimmer? Können sie nicht sagen. Sie geben Entzündungshemmer und können nur auf den CT Befund warten, der warum auch immer noch immer nicht da ist. Die Lunge sieht nach wie vor gut aus. Sie wollen sie uns dauernd heimgeben was ich absolut nicht verstehe. Ihr Zustand verschlechtert sich und ich soll sie holen? Wir sind beide berufstätig und haben aktuell absolut keine Zeit, unseren Schatz 24h zu beobachten und dann abschätzen, obs wieder schlimmer wird und sie dann wieder in die Klinik zu bringen. Ich habe gehofft, dass die Schwellung ganz weggeht und sich der Husten ein wenig verbessert, nichts davon ist der Fall. Sie können auch nix sagen ohne erneute Narkose, aber das ist aktuell noch kein Thema. Im schlimmsten Fall muss sie erneut operiert werden, auch das wissen wir aktuell nicht. Wir können nur warten und hoffen. Und langsam bin ich nur mehr frustriert und traurig.
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #249
Nach 2 Tagen Funkstille und Kommunikationsprobleme hat uns heute endlich der Chefchirurg angerufen. Sie hat sich sehr gut von der OP erholt, unser Schatz ist wirklich ein Wahnsinn. Schon kurze Zeit nachher war sie wieder gut auf den Beinen, der Chirurg war ob ihres geschätzen Alters beeindruckt. Der Befund hat leider ein paar Unregelmäßigkeiten gezeigt, wie etwa eine vergrößerte Milz und ein paar andere Kleinigkeiten, aber er macht sich da keine Sorgen. Im schlimmsten Fall kann natürlich sein, dass sie einen Tumor bei der Milz hat, wir haben ja einen Mastzellentumor vor 2 Jahren aus dem Maul entfernt. Der hatte zwar sehr geringe Mitosen und sollte nicht gestreut haben, aber wissen kann mans nicht. Er vermutet aber eher, dass das von der Narkose kommt, eine vergrößerte Milz beobachten sie da bei jedem 2. Patienten. Wenn wir wollen können wir nächste Woche oder in einem Monat nochmal einen Ultraschall machen ob sie noch immer vergrößert ist, aber Sorgen sollten wir uns da keine machen. Und wenn sie keine Symptome zeigt tun wir ihr das sicher nicht so schnell an, sie muss sich jetzt mal erholen. Beim Fressen/Trinken wird sich halt zeigen ob sie sich gewöhnen kann, sie muss halt immer husten. Wenn sie das lernt dann sollte der Husten auch weggehen und besser werden. Die Gefahr einer Lungenentzündung besteht halt immer, sobald sie plötzlich mehr hustet müssen wir sofort die Lunge röntgen lassen und dann Antibiotika geben, aber hoffen wir mal, dass das nicht passiert. Morgen in der Früh holen wir sie dann ab und dann können wir sie nur beobachten und hoffen, dass sie sich an alles gewöhnt und wir in einen Alltag zurückfinden.
 
  • Like
Reaktionen: Streifenhörnchen, Poldi, Soenny und eine weitere Person
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
950
  • #250
Alles gute für die Abholung!
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #251
Unser Schatz ist leider unerwartet kollabiert und an einem Herz-Lungenversagen gestorben. Ich versteh die Welt nicht mehr.
 
  • Crying
Reaktionen: Soenny, Urlaubs-Dosine und Yarzuak
Werbung:
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
950
  • #252
Oh weh! Mein Beileid! :cry:
Haben sie Euch gerade angerufen?
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.684
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #253
Oh nein! Mein herzliches Beileid 😥
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #254
Ja. Ich komm nicht damit klar. Um 10 sollten wir sie holen. Der Chirurg hat uns gestern 45 Minuten erklärt wie guts ihr nicht geht. Heute morgen ruf ich an und sie sagen ja, bitte um 10 kommen, dass is der Chirurg nochmal da und wir können mit ihm reden beim Entlassen. Kurz danach rufen sie uns an und sagen sie ist kollabiert und sie versuchen sie wiederzubeleben. Aber es war zu spät. Innerhalb kürzester Zeit von wir holen unseren Schatz nach Hause, alles ist gut zu sie ist leider verstorben. Und ich bin mir sicher ich bin Mitschuld. Wir hätten sie nicht so lange dort lassen sollen. Das war sicher ein stressbedingter Herzinfarkt. Und ich weiß nicht, wie ich damit klarkommen soll. Wir hätten sie einfach am Mittwoch holen sollen. Ich versteh einfach die Welt nicht mehr und weiß nicht, wie ich mit dieser Schuld klarkommen soll. Wir haben sie jetzt 8 Tage in der Klinik leiden lassen, bevor sie verstorben ist. Wir haben sie nie wiedergesehen. Wir haben unseren Schatz im Stich gelassen und er ist gestorben. Und ich weiß nicht was ich tun soll.
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.261
  • #255
Ihr habt sie nicht im Stich gelassen... Ihr habt um und für sie gekämpft. Sie war dort unter Beobachtung und sicher... Das macht den Ausgang natürlich nicht weniger schmerzlich, aber ihr habt für sie das getan, was ihr als richtig erachtet habt, um sie wieder auf die Beine zu bringen... Manchmal soll es einfach nicht sein 😔
Ich wünsche euch viel Kraft 🕯️🌈
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #256
Ich hab mit meinem Therapeut gesprochen. Es spricht wohl alles dafür, dass in der Klinik ein Fehler gemacht wurde oder etwas übersehen wurde. Sonst wär das nicht auf einmal von ihr gehts so gut, bitte abholen zu sie ist gestorben gegangen.
 
  • Sad
Reaktionen: Yarzuak
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
3.261
  • #257
Möchtest du eine Obduktion machen lassen...? Dann hättet ihr ggf. Gewissheit...
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #258
Nein, ich hab noch um einen Rückruf des Chirurgen gebeten. Der hat uns ja gestern 45 Minuten erklärt, wie gut es unserem Schatz geht. Ich will wissen ob er weiß, was passiert ist. Aber es klingt sehr stark danach, dass die irgendwelche Komplikationen übersehen oder falsch eingeschätzt haben.
 
Urlaubs-Dosine

Urlaubs-Dosine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2021
Beiträge
177
Ort
Wien
  • #259
Das tut mir so unendlich leid für euch, das alles zu lesen! :cry: Auch von mir ein herzliches Beileid.

Aber bitte macht euch doch keine Vorwürfe, dass ihr sie länger in der Klinik gelassen habt - für mich haben deine Argumente total nachvollziehbar geklungen. Ich glaube ich wäre auch hier auf Nummer sicher gegangen und hätte ihr den Stress mit hin- und her ersparen wollen.

Das ist so bitter, dass es nach dieser Nachricht mit eurem Schatz so abrupt zu Ende gegangen ist. Ich wünsche euch viel Kraft für die nächste Zeit und das ihr für euch noch Klarheit erlangt.

Liebe kleine dreibein-Mieze komm gut über die Regenbogenbrücke! 🌈
 
S

Sorenius

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2021
Beiträge
163
  • #260
In unendlicher Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebtes Julchen am Vormittag des 4.12.2021 unerwartet die Regenbogenbrücke überschritten hat. Sie war eine unglaublich tapfere Katze, die trotz der vielen Leiden, die sie in ihrem Leben erdulden musste, ihre Liebenswürdigkeit, ihre Positivität und ihren unbändigen Willen, gegen alle Widrigkeiten anzukämpfen, nie verloren hat. Wir werden unsere Sonnenkatze unser restliches Leben lang schmerzlich vermissen, sind aber für jede Sekunde dankbar, die wir in dieser viel zu kurzen Zeit mit ihr verbringen durften.
 

Anhänge

  • Julchen.jpg
    Julchen.jpg
    125,2 KB · Aufrufe: 15
  • Crying
Reaktionen: Fibie
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
63
Aufrufe
6K
Sorenius
S
A
Antworten
2
Aufrufe
176
M
K
Antworten
28
Aufrufe
1K
Katharina98
K
C
Antworten
45
Aufrufe
11K
JingJang
J
O
Antworten
20
Aufrufe
2K
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben