Die Kitten kommen

  • Themenstarter PastaPrinzessin
  • Beginndatum
  • Stichworte
    ausstattung kitten neu schwanz tipps vorbereitung
P

PastaPrinzessin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2021
Beiträge
10
Hallo ihr Lieben!

Wahrscheinlich ist das so ein Standard Thema, das ihr schon oft gesehen habt aber ich dachte ich frage mal trotzdem nach.
Wir kriegen im laufe des Monats 2 männliche Kitten aus dem Tierheim. Die beiden sind zur Zeit noch krank und bleiben solange sie noch nicht genesen sind im Tierheim, sind aber für uns reserviert und sobald sie gesund sind, werden wir angerufen um einen Termin zur Abholung zu vereinbaren.
Ich habe mich im Vorfeld ausgiebig informiert und die Wohnung ist soweit auch bereit. Jegliche Grundausttattung ist da, genügend KaKlos, Regale für die beiden frei gemacht, Kabel gesichert, potenziell giftige Pflanzen entsorgt, andere Gefahrenquellen beseitigt, mir wichtige Deko weggeräumt, bei der es blöd wäre, wenn sie kaputt geht. Bezüglich Futter und Streu hab ich mich auch informiert, kein Klumpstreu bei Kitten, nur hochwertiges NaFu mit hohem Fleischanteil der hier gängigen Marken wie Macs, Grau, Mjamjam etc. Da bin ich gut aufgestellt.
Wir wollten die beiden explizit aus dem TS bzw. TH und natürlich auch direkt 2, bloß keine Einzelhaft. Eine Versicherung wird auch direkt abgeschlossen sobald die beiden da sind, damit gewährleistet ist, dass auch wirklich direkt geholfen werden kann, falls gesundheitlich was nicht stimmt.
Geimpft und entwurmt sind die beiden, Kastration kümmern wir uns dann bald drum, wenn sie da sind.
Jetzt Frage ich mich aber, ob ich vllt doch was wichtiges vergessen habe? Ich weiß was für Verantwortung und Veränderung mit sich kommt und dass man vor allem bei Kitten geduldig sein muss, da sie schon anstrengend sein können. Die beiden sind ja noch gar nicht da und trotzdem habe ich schon richtige Mutter Gefühle und will nur das beste und bin mit allem fein was so passieren könnte (Chaos, kaputte oder zerkratze Einrichtung, viele Katzenhaare auf Klamotten und in der Wohnung), und vielleicht mache ich mir genau deswegen zu viele Gedanken? Bin ne kleine Helikopter-Dosi 😅
Ich hatte vorher noch nie Haustiere und dann direkt 2 Kitten, ich hab nur ein bisschen Angst, dass ich irgendwas wichtiges vergesse bzw mir nicht bewusst gemacht hab. Möchte nur dass es den beiden hier gut geht.
Fällt euch noch was ein worauf ich achten muss, oder habt ihr irgendwelche Geheimtipps? Sachen, die ihr vorher nicht bedacht habt oder mit denen ihr nicht gerechnet hättet, dass es so läuft mit Katzen im Haus? Das würde mich besonders interessieren, auch wenn es im Endeffekt sowieso ne Wundertüte ist :)

Der eine Kater hat übrigens einen etwas verkürzten Schwanz, das war schon so als er ins Tierheim kam. Muss ich da auf irgendwas achten? Die Dame im Tierheim meinte, er hat dadurch keine Einschränkungen oä.

Danke im Voraus und Lg :)
 
  • Like
Reaktionen: Delisa, NicoCurlySue, Neol und 2 weitere
Werbung:
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.191
Ort
Oberbayern
Herzlich Willkommen im Forum!

Ich würde sagen, du bist soweit schon perfekt vorbereitet 😉
Der Rest ergibt sich dann aus dem Zusammenleben mit den Zwergen. Einen kleinen Tipp habe ich aber trotzdem noch: Du kannst für die beiden Jungs ohne Probleme normales Klumpstreu benutzen. Nicht klumpendes Streu verwendet man häufig ganz zu Anfang wenn die Kitten mit 3-4 Wochen beginnen ihre Umgebung und die Katzenklos zu erkunden und dabei so neugierig sind, dass sie teilweise auch Streu in den Mund nehmen. Deine beiden Kater werden aber sicherlich deutlich älter sein wenn du sie aus dem Tierheim bekommst und dort wahrscheinlich aktuell auch normales Klumpstreu nutzen. Die Alternativen sind nämlich dadurch dass man den Urin nicht entfernen kann relativ eklig und bei Katzen auch eher unbeliebt.
 
  • Like
Reaktionen: Poldi, Grinch2112, 16+4 Pfoten und 5 weitere
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.344
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
ihr seid doch gut aufgestellt :)

einen kratzbaum hast du vermutlich auch schon eingeplant, schätze ich. sonst, sie werden sich vermutlich schnell einleben die beiden dropse.

wie alt sind sie? irgendwann braucht man nämlich kein nicht-klump-streu, dann kannst du umstellen. zwei oder eigentlich besser drei kaklos würde ich anbieten.

sonst: viel spaß beim hibbeln! ich drück die daumen, dass die beiden zwerge schnell fit sind.
 
  • Like
Reaktionen: Grinch2112, 16+4 Pfoten, PastaPrinzessin und eine weitere Person
Mellie89

Mellie89

Forenprofi
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
2.004
Hallo PastaPrinzessin (was für ein cooler Name 😃) und herzlich willkommen!

Du hast schon an sooo vieles gedacht und bist informierter als viele andere Neulinge (inklusive mir am Anfang...) Mir selbst fällt dazu nichts mehr ein - die beiden können einziehen 👍🏻
Mach dich aber darauf gefasst, dass es anders werden könnte, als du es dir vorgestellt hast - man weiß nie, wie die eigenen Hormone dann verrückt spielen, wenn sie dann mal da sind (Stichwort Kittenblues) oder wie sie sich genau verhalten werden. Aber dann wende dich einfach vertrauensvoll an uns, bevorzugt natürlich mit Bildern von den zwei Kleinteilen 😉
 
  • Like
Reaktionen: ElfiMomo, Grinch2112, 16+4 Pfoten und 3 weitere
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
1.718
Hallo und ❤️lich willkommen 🙋‍♀️

es wäre sehr wünschenswert, dass alle Katzen-Neulinge so gut vorbereitet sind.(y)

Ich finde es auch ganz toll, dass es 2 Katzen aus dem Tierschutz werden.🤗

Mit dem Streu kann ich @bohemian muse nur zustimmen, ich würd auch ein feines Klumpstreu nehmen,
macht erfahrungsgemäß am wenigsten Probleme.

Was mir noch einfällt, wären evtl. Fenstersicherungen?
 
  • Like
Reaktionen: Neol, 16+4 Pfoten, PastaPrinzessin und eine weitere Person
P

PastaPrinzessin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2021
Beiträge
10
ihr seid doch gut aufgestellt :)

einen kratzbaum hast du vermutlich auch schon eingeplant, schätze ich. sonst, sie werden sich vermutlich schnell einleben die beiden dropse.

wie alt sind sie? irgendwann braucht man nämlich kein nicht-klump-streu, dann kannst du umstellen. zwei oder eigentlich besser drei kaklos würde ich anbieten.

sonst: viel spaß beim hibbeln! ich drück die daumen, dass die beiden zwerge schnell fit sind.

Genau, Kratzbaum steht schon, sowie weitere Kratzmöglichkeiten, die in der Wohnung verstreut sind, Spielzeig und Rascheltunnel stehen auch bereit und 3 Kaklos sind auch da :)
Danke, kann’s kaum abwarten bis sie endlich da sind! Der Tierarzt kommt immer nur Dienstags, deswegen muss ich mindestens noch bis dahin gedulden
 
  • Like
Reaktionen: 16+4 Pfoten und TiKa
P

PastaPrinzessin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2021
Beiträge
10
Fenstersicherungen hatten wir bestellt, haben aber nicht an unsere Fenster gepasst. Wollen dann einfach Fenster geschlossen halten und nur unter Aufsicht kurz zum Lüften öffnen bzw kippen.
Die beiden müssten jetzt um die 14 Wochen alt sein, kann ich also doch auf Klumpstreu umsteigen?
Und das mit dem Katzenblues hab ich auch schon gelesen, da mache ich mich drauf gefasst und gebe die beiden Plüschmonster garantiert nicht zurück, auch wenn die Hormone durch gehen :)
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: TiKa, 16+4 Pfoten und minna e
jeudyzaragossa

jeudyzaragossa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2019
Beiträge
101
Ort
Schweiz
Das klingt alles ja schon richtig gut! Ich würde vielleicht noch eine Katzenapotheke machen - wobei das eher für Freigänger hilfreich ist - und eine Kiste oder Korb oder Schublade aufstellen, wo du die wichtigsten Sachen für einen Notfalltierarztbesuch hast: Impfpässe, Kontakt für Tierärzte und Tierkliniken in der Nähe, aktuelle Medikation, Unverträglichkeiten oder was sonst zu beachten ist.

Falls etwas passiert, sollte alles griffbereit sein. Und die Transportkörbe in der Wohnung lassen, als Schlafhöhlen. 😊

Außerdem schließe ich mich der Kittenblues-Warnung an: Wir hatten in der Kindheit Tiere, ich hatte zu dem Zeitpunkt zwei Pflegepferde und als ich Jeudy adoptiert habe, die ihr neues Zuhause und mich sofort angenommen und geliebt hat, sass ich nach einer Woche heulend vor dem Sessel, in dem sie seelig döste, und dachte, dass ich es nicht schaffe, die Verantwortung für so ein kleines Lebewesen zu übernehmen.

Nach zwei Wochen war der Spuk vorbei.

Falls du also Zweifel bekommst oder Probleme, schreib hier einfach. Leben mit Tieren sind nicht immer rosarote Zuckerwattewolken, also schäme dich nie bei Fragen. Aber es ist es wert. 🤍
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin, TiKa, Mellie89 und eine weitere Person
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.191
Ort
Oberbayern
Fenstersicherungen hatten wir bestellt, haben aber nicht an unsere Fenster gepasst. Wollen dann einfach Fenster geschlossen halten und nur unter Aufsicht kurz zum Lüften öffnen bzw kippen.
Die beiden müssten jetzt um die 14 Wochen alt sein, kann ich also doch auf Klumpstreu umsteigen?
Und das mit dem Katzenblues hab ich auch schon gelesen, da mache ich mich drauf gefasst und gebe die beiden Plüschmonster garantiert nicht zurück, auch wenn die Hormone durch gehen :)

Ja, mit 14 Wochen kannst du ganz ohne Sorge auf Klumpstreu umsteigen.

Bezüglich der Fenstersicherung würde ich dir empfehlen noch mal über eine permanente Lösung nachzudenken. Das wäre sowohl für euch entspannter als auch schöner für die Katzen weil sie dann auch am offenen Fenster sitzen können. Gerade bei Kitten kann man manchmal gar nicht so schnell schauen wie da irgendwas passiert ist
Habt ihr einen gesicherten Balkon oder eine Terrasse?

Wir haben unsere Fenster im unteren Stockwerk mit Petscreen vernetzt, das auch gleichzeitig als Fliegenschutz dient und sehr stabil ist ist. Oben lüften wir über die vernetzte Dachterasse.
 
  • Like
Reaktionen: Schlumps, TiKa, Grinch2112 und 3 weitere
Wasabikitten

Wasabikitten

Forenprofi
Mitglied seit
2. Februar 2021
Beiträge
1.802
  • #10
Herzlich willkommen, das hört sich doch nach einem super Zuhause an. Ich glaube, du hast wirklich an alles gedacht und zur Streu wurde ja schon was gesagt. Und das es zwei und auch noch aus dem Tierheim werden, freut mich ganz besonders.
Natürlich werden Dinge auftreten, auf die du nicht vorbereitet bist, einfach weil es Kitten sind, aber ich glaube damit kommst du dann super klar.
Vielleicht wirst du ein kleines Tief erleben, wenn sie ein paar Tage da sind, haben total viele Menschen, ist aber nicht weiter schlimm und vergeht meistens schnell...
Jetzt bleibt dir nur noch dich zu freuen....
Und ja, Helikopter-Dosis sind wir hier fast alle, willkommen im Club....
Über den Schwanz von einem Katerchen würd ich mir keine Gedanken machen, ich hab hier einen Knickschwanz und Alva fehlt ein ganzes Stück und man merkt bei beiden nix.
Haben die beiden schon Namen?
Ich wünsch dir fröhliches Hippeln.
 
  • Like
Reaktionen: TiKa und PastaPrinzessin
jeudyzaragossa

jeudyzaragossa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Mai 2019
Beiträge
101
Ort
Schweiz
  • #11
Die beiden müssten jetzt um die 14 Wochen alt sein, kann ich also doch auf Klumpstreu umsteigen?

Ja, Klumpstreu kannst du in diesem Alter gut nehmen. Wenn du weisst, was im Tierheim benutzt wird, kannst du ja zu Beginn das oder eine ähnliche Beschaffenheit verwenden.
 
  • Like
Reaktionen: Wasabikitten, Grinch2112 und PastaPrinzessin
Werbung:
P

PastaPrinzessin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2021
Beiträge
10
  • #12
Ja, mit 14 Wochen kannst du ganz ohne Sorge auf Klumpstreu umsteigen.

Bezüglich der Fenstersicherung würde ich dir empfehlen noch mal über eine permanente Lösung nachzudenken. Das wäre sowohl für euch entspannter als auch schöner für die Katzen weil sie dann auch am offenen Fenster sitzen können. Gerade bei Kitten kann man manchmal gar nicht so schnell schauen wie da irgendwas passiert ist
Habt ihr einen gesicherten Balkon oder eine Terrasse?

Wir haben unsere Fenster im unteren Stockwerk mit Petscreen vernetzt, das auch gleichzeitig als Fliegenschutz dient und sehr stabil ist ist. Oben lüften wir über die vernetzte Dachterasse.

Okay dann überlege ich mir noch was für die Fenster. Balkon oder Terasse haben wir (noch) nicht. Wollen bis November nächsten Jahres umziehen und dann gerne mit Balkon, der dann natürlich gesichert wird.

Haben die beiden schon Namen?
Ich wünsch dir fröhliches Hippeln.

Im Tierheim haben die beiden schon Namen, aber bei uns wollen wir sie umtaufen. Harvey und Eddie sollen sie dann heißen
 
  • Like
Reaktionen: Schnitte76, TiKa, Wasabikitten und eine weitere Person
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
11.191
Ort
Oberbayern
  • #13
Okay dann überlege ich mir noch was für die Fenster. Balkon oder Terasse haben wir (noch) nicht. Wollen bis November nächsten Jahres umziehen und dann gerne mit Balkon, der dann natürlich gesichert wird.

Wenn es aktuell noch keinen Balkon gibt, wäre ein vernetztes Fenster wirklich sehr schön für eure Jungs, damit sie ein bisschen frische Luft schnappen und die Nase in den Wind halten können. Katzen in Wohnungshaltung leben per se deutlich reizarmer als Freigänger weshalb man sich hier als Katzenhalter aktiv darum bemühen muss Anreize zu schaffen. Und offene Fenster sind dafür mit den ganzen interessanten Gerüchen, Geräuschen und anderen Sinneseindrücken wirklich essentiell 🙂
 
  • Like
Reaktionen: Poldi, Cat_Berlin, Quilla und 5 weitere
Grinch2112

Grinch2112

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2018
Beiträge
760
Ort
61231 in Hessen
  • #14
Oder ein Fensterbalkon zum Einhängen ins offene Fenster.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: TiKa
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
1.718
  • #15
Ja, mit 14 Wochen kannst du ganz ohne Sorge auf Klumpstreu umsteigen.

Bezüglich der Fenstersicherung würde ich dir empfehlen noch mal über eine permanente Lösung nachzudenken. Das wäre sowohl für euch entspannter als auch schöner für die Katzen weil sie dann auch am offenen Fenster sitzen können. Gerade bei Kitten kann man manchmal gar nicht so schnell schauen wie da irgendwas passiert ist
Habt ihr einen gesicherten Balkon oder eine Terrasse?

Wir haben unsere Fenster im unteren Stockwerk mit Petscreen vernetzt, das auch gleichzeitig als Fliegenschutz dient und sehr stabil ist ist. Oben lüften wir über die vernetzte Dachterasse.
Dem schließ ich mich an, auch wir haben im ganzen Haus Petscreen, das ist so genial.:)

Unsere beiden Buben können ja in den gesicherten Freigang, aber auch zum lüften und vor allem im Sommer kann man dann nachts auf der gesamten Etage die Fenster ganz aufreißen und die Buben lieben es am offenen Fenster zu sitzen und wir können gut schlafen.:sleep:

Für Mensch und Tier ein großes Stück Freiheit, ich möcht es nicht mehr missen.;)
 
  • Like
Reaktionen: PastaPrinzessin und bohemian muse
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #16
Ich würde noch nachfragen wollen, was sie haben, also da du sagst, dass sie krank sind momentan. Es gibt ja Sachen, die bei Stress eventuell wieder aufflammen können (Umzug reicht da teils schon). Habt ihr da schon einen Tierarzt gefunden, wo ihr euch wohl fühlt? Einfach, dass ihr für den Fall der Fälle reagieren könnt und nicht erst noch suchen müsst :)
Ich würde dir noch raten, Verstecke, welche du nicht "kontrollieren" kannst, sprich, im Notfall nicht dran kommst, abzusperren und ihnen viele Höhlen anzubieten, welche sie als Versteckmöglichkeiten nutzen können. Es geht hier einfach um die Sicherheit, sollte es wie oben angesprochen zu einem Stress-Krankheitsschub kommen (was aber natürlich nicht sein muss. Nur, wenn, dann ist man froh, wenn man rankommt).

Aber ich finde es total schön, dass ihr zwei Tierheimkitten holt. Ich habe ja auch zwei aus dem Tierheim, also, einmal Tierheim, einmal Pflegestelle und es sind zwei ganz tolle Tierchen :)
 
  • Like
Reaktionen: PastaPrinzessin und Wasabikitten
P

PastaPrinzessin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Oktober 2021
Beiträge
10
  • #17
Ich würde noch nachfragen wollen, was sie haben, also da du sagst, dass sie krank sind momentan. Es gibt ja Sachen, die bei Stress eventuell wieder aufflammen können (Umzug reicht da teils schon). Habt ihr da schon einen Tierarzt gefunden, wo ihr euch wohl fühlt? Einfach, dass ihr für den Fall der Fälle reagieren könnt und nicht erst noch suchen müsst :)
Ich würde dir noch raten, Verstecke, welche du nicht "kontrollieren" kannst, sprich, im Notfall nicht dran kommst, abzusperren und ihnen viele Höhlen anzubieten, welche sie als Versteckmöglichkeiten nutzen können. Es geht hier einfach um die Sicherheit, sollte es wie oben angesprochen zu einem Stress-Krankheitsschub kommen (was aber natürlich nicht sein muss. Nur, wenn, dann ist man froh, wenn man rankommt).

Aber ich finde es total schön, dass ihr zwei Tierheimkitten holt. Ich habe ja auch zwei aus dem Tierheim, also, einmal Tierheim, einmal Pflegestelle und es sind zwei ganz tolle Tierchen :)

Das wurde uns im Tierheim schon gesagt ☺️ die beiden haben wohl nen Schnupfen bzw sind bis jetzt nur die Augen betroffen und kriegen Augentropfen. Falls wirklich noch der Schnupfen dazu kommt wird es länger dauern bis sie zu uns können, weil sie dann ja Antibiotika kriegen, meinte die Dame. Ich hoffe es verschlimmert sich nicht, dass wir Dienstag vielleicht schon angerufen werden und sie endlich abholen können 😻 Tierarzt hab ich letzte Tage auch schon provisorisch raus gesucht und mal rumgefragt wer empfohlen wird und von wem abgeraten wird. Bezüglich Höhlen haben wir auch schon reichlich Möglichkeiten für die beiden, Kleiderschrank, Boxen, Körbe, Regalfächer, Tunnel etc. Unsere Wohnung ist nicht sooo groß, deswegen versuchen wir trotzdem viel zu bieten. Catwalks sollen bald auch noch an die Wand ☺️

Vielen Dank aufjedenfall nochmal an euch alle für den Input! Fühle mich direkt sicherer 🌞
 
  • Like
Reaktionen: TiKa, minna e und FindusLuna
A

Aurya

Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
48
  • #18
Unsere Wohnung ist nicht sooo groß
Hallo,

habt ihr denn die Möglichkeit Räume mit hohem Gefahrenpotential wie z.B. die Küche im Notfall zu verschließen? Gerüchten nach kann es sonst etwas stressig werden.

Und bei all den Unsauberkeits-Fäden in Verbindung mit jungen Katzen schadet es vermutlich nicht vorsorglich Enzymreiniger im Haus zu haben :)

Viele Grüße

Aurya
 
  • Like
Reaktionen: PastaPrinzessin
Schlumps

Schlumps

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. November 2017
Beiträge
458
  • #19
Fenstersicherungen hatten wir bestellt, haben aber nicht an unsere Fenster gepasst. Wollen dann einfach Fenster geschlossen halten und nur unter Aufsicht kurz zum Lüften öffnen bzw kippen.

Fenster zu kippen würde ich mir bei Katzen im Haushalt komplett abgewöhnen, wenn die Fenster nicht mit einer entsprechenden Sicherung versehen sind! Es gibt jedes Jahr viele verletzte oder tote Katzen, die sich in einem unbemerkten Augenblick im Fensterspalt eingeklemmt haben. Google mal nach "Kippfenstersyndrom".
Bei uns gibt es, seit wir Katzen haben, nur noch entweder Fenster zu oder auf (natürlich mit Petscreen davor), gekippt wird hier generell nicht mehr. Ist einfach sicherer.
Wenn ihr handwerklich nicht gerade mit zwei linken Händen ausgestattet seid, könnt ihr euch relativ einfach und preiswert selbst Fenstersicherungen (Rahmen mit Gitter/Netz) bauen, Anleitungen gibt es im Netz, z.B. hier https://blog.katzen-fieber.de/katzensichere-fenstersicherung-ohne-bohren-selber-bauen/
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Fibie und PastaPrinzessin
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
3.500
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #20
Fenster zu kippen würde ich mir bei Katzen im Haushalt komplett angewöhnen, wenn die Fenster nicht mit einer entsprechenden Sicherung versehen sind! Es gibt jedes Jahr viele verletzte oder tote Katzen, die sich in einem unbemerkten Augenblick im Fensterspalt eingeklemmt haben. Google mal nach "Kippfenstersyndrom".
Bei uns gibt es, seit wir Katzen haben, nur noch entweder Fenster zu oder auf (natürlich mit Petscreen davor), gekippt wird hier generell nicht mehr. Ist einfach sicherer.
Wenn ihr handwerklich nicht gerade mit zwei linken Händen ausgestattet seid, könnt ihr euch relativ einfach und preiswert selbst Fenstersicherungen (Rahmen mit Gitter/Netz) bauen, Anleitungen gibt es im Netz, z.B. hier https://blog.katzen-fieber.de/katzensichere-fenstersicherung-ohne-bohren-selber-bauen/
Ich denke, du meinst komplett abgewöhnen... Aber ja, ich kann dazu auch nur raten, es ist einfach total gefährlich...

Edit: Wurde bereits im Ursprungsbeitrag geändert :D
 
  • Wow
  • Like
Reaktionen: PastaPrinzessin und Schlumps
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
21
Aufrufe
10K
doppelpack
doppelpack
M
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
ottilie
C
Antworten
24
Aufrufe
2K
Neporick
Neporick
S
Antworten
5
Aufrufe
503
ElfiMomo
ElfiMomo
P
Antworten
1
Aufrufe
12K
maschari
maschari

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben