die 2 verstehen sich nicht mehr

P

pinnstengel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
5
Hi
Wir haben unsere Beiden Katzen aus dem Tierheim geholtDamals waren sie 1 1/2 und 2 Jahre. Eigentlich wollten wir nur eine, aber das Heim hat uns gebeten beide zu nehmen, weil sich die eine(Hexe) nur mit der anderen (Nase) vertragen hat. Das ist nun 2 Jahre her. Sie haben sich geputzt, gespielt und waren echt niedlich anzusehen. Aber das war leider irgendwann vorbei. Ich weiß nicht mal mehr wie genau- war so ein schleichender Übergang.

Sie gehen sich total aus dem Weg. Und wenn sie sich dann mal über den Weg laufen gibt es nen Dicken Schwanz und ein auf den Deckel (von Hexe)
dabei hab ich eher das Gefühl das Nase spielen will. Sie rennt dann nochma hin- und nochma... was Hexe garnicht witzig findet

Dabei akzeptiert sie Hexe schon als Ranghöher. Selbst wenn Nase nochso nach dem Futter brüllt- mach ich die Dose auf geht sie aus der Küche, dann kommt langsam Hexe angestapft und danach erst wieder Nase zum fressen.

Was ist nur mit denen los? Mögen sie sich garnicht mehr? Kann ich was machen?
Wir wolllten schon eine weggeben, sind dann allerdings in eine große (115m²) WG gezogen, wo es etwas (nicht viel) besser wurde. Jetzt müssen wir leider wieder in eine kleine Wohnung (ca 35m²) ziehen. Dann können sie sich nicht mehr aus dem weg gehen... hab Angst eine abgeben zu müssen

LG Sinje
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich vermute mal, sie haben inzwischen ihre soziale Reife erreicht und sich nichts mehr zu sagen. Das kommt vor.
Man könnte schon versuchen, sie so weit wieder zusmmaenzubringen, daß sie sich zumindest tolerieren (was sie zum Teil ja schon machen) und ansonsten aus dem Weg gehen.

Allerdings
Jetzt müssen wir leider wieder in eine kleine Wohnung (ca 35m²) ziehen. Dann können sie sich nicht mehr aus dem weg gehen...

Das sind ganz ganz schlechte Aussichten. Das wäre schon für zwei harmonische Katzen eine gewaltige Umstellung und kann in diesem Fall der Tropfen sein, der das Faß zum Überlaufen bringt.
Besteht denn eine Aussicht, daß ihr nur kurz in dieser kleinen Wohnung bleibt? Katzen können sich eine ganze Weile zusammenreißen und vieles aushalten .. aber nicht ewig.

Du kannst jetzt schon mal mit Feliway arbeiten. Auch würde ich in der kleine Wohnung sehr darauf achten, daß die zwei sich weitestgehend ausweichen können .. Kisterl getrennt, Futter getrennt, Rückzugsmöglichkeiten (auch nach oben), getrennte Spielstunden usw.
Vor allem aber würde ich nach Möglichkeit so rasch wie möglich eine größere Wohnung anpeilen.

Dann kann man eine neuerliche Zusammenführung realistischer in Angriff nehmen.
 
P

pinnstengel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25 Mai 2008
Beiträge
5
Leider wird sich das mit der Wohnung nicht so schnell ändern.
Mein Freund ist noch in der Ausbildung und ich werde ab September zur PTA-Schule gehen für ein Jahr. Wohnen momentan in einer WG, die sich leider auflöst, da unser Mitbewohner schwanger ist. Und wir vermutlich nicht innerhalb der nächsten Wochen nen Nachmieter für ihn finden... Es wird wohl auf ne kleine 2 Zimmer Wohnung hinauslaufen.
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
6
Aufrufe
2K
stuppilli
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben