Dicker Knubbel am Bauch

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
H

Happykatz

Gast
Hallo, meine Happy wurde vor 10 Tagen kastriert. Am ersten Tag nach der OP hatte sie eine leichte Beule an der Nahtstelle. Die wurde aber immer größer. Ich war zur Kontrolle. Der Tierarzt meinte, alles ok. Es wurde in 3 Schichten genäht. Mittlerweile ist der Knubbel ganz hart. Kann da bei der OP etwas schief gegangen sein? Donnerstag gehen wir zum Fäden ziehen. Soll ich auf weitere Untersuchungen bestehen (Ultraschall o.ä.)? Oder es dabei belassen, dass der TA sagen wird - alles ok. Normal.
Was wäre, wenn es ein Bauchdeckenbruch ist? Muss dann nochmal operiert werden? Jemand Erfahrungswerte? Danke schonmal...
 
Werbung:
F

Frei

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2014
Beiträge
1.220
Ort
Auf dem Land
Hallo,
wie geht es der Katze sonst so? Ich würde nicht bis Donnerstag warten, sondern heute noch mit ihr gehen. Ich gehe lieber einmal öfter zum TA und lass alles abklären. Ob es nun etwas schlimmes ist, kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Bei den Katzen meiner Eltern mussten keine Fäden gezogen werden, von daher kann ich dir da nichts zu raten.
 
H

Happykatz

Gast
Sonst geht es ihr prima. Frisst und trinkt gut, Kotabsatz normal. Spielt. Kein Fieber. Am Knubbel hat sie keine Schmerzen, ist nichts warm oder gerötet.
 
Doc

Doc

Forenprofi
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
2.615
Wenn in mehreren Schichten genäht wurde, kann es bei Katzen zu recht starker Narbenbildung kommen. Dann entsteht oft ein ziemlich dicker Knubbel an der Naht, der immer härter wird. Dieser verschwindet in der Regel im Laufe von einem Monat nach Kastration wieder vollständig.
Oft wird nur in zwei Schichten genäht, dann bleibt die Naht ganz glatt. Der Nachteil ist, daß die Hautwunde klafft, falls die Katze sich die äußeren Fäden in den ersten Tagen zieht.
Deswegen machen einige TÄ noch eine Unterhautnaht zusätzlich. Dann kann es zu dieser starken Narbenbildung kommen, muß aber nicht.
Wenn es der Katze gut geht, würde ich heute keinen Notdienst aufsuchen. Du sagst, die Kastration ist schon 10 Tage her, dann können die Fäden ja schon gezogen werden. Wenn du unsicher bist, stell sie doch morgen bei deinem TA vor und laß dann auch gleich die Fäden ziehen. Dann mußt du nicht bis Donnerstag warten. Die Fäden müssen wirklich keine 14 Tage drin bleiben, die meisten ziehen nach 10 Tagen, viele auch schon nach acht.
 
H

Happykatz

Gast
Da bin ich wieder. Also, es wurde in 3 Schichten genäht. Inzwischen sind die Fäden raus und der Knubbel wird auch schon langsam dünner.
Jetzt muss nur das Fell nachwachsen (auch das, was ich wegmachen musste, weil es total verfilzt war vom Body).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
3K
vanitas02
4 5 6
Antworten
119
Aufrufe
3K
minna e
Antworten
1
Aufrufe
3K
chinchillas123
Antworten
577
Aufrufe
119K
Mika2017
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben