Clickert hier jemand?

Schmusecat

Schmusecat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2008
Beiträge
153
Alter
52
Ort
Hamburg
Mich würde mal interessieren ob jemand mit seiner Fellnase clickert und natürlich wie es klappt und was ihr da genau macht? ;)

Mücke hat nämlich viel Temperament und jede Menge Power.
Er apportiert auch gerne und da dachte ich um ihn ein wenig zu fordern das clickern zu versuchen.
Ich habe auch schon einen,weis aber nicht so recht wie ich anfangen soll.

Würde mich über Tips sehr freuen :)
 
Werbung:
Lilith

Lilith

Forenprofi
Mitglied seit
4. Januar 2007
Beiträge
1.234
Ort
daheim
*handheb*
Meine Amy und ich - wir clickern :D

Clickern geht eigentlich mit jeder (einigermaßen) cleveren und interessierten Katze und ist auch gar nicht schwer....

Am Anfang steht die Konditionierung - also wie erkläre ich meiner Katze, dass ich jetzt etwas von ihr will und dass sie etwas bekommt, wenn sie etwas richtig gemacht hat?

Da das mit Worten ja nicht geht, muß man einen kleinen Umweg wählen: Den Click (wobei egal ist, ob man einen Clicker hat oder einen Kugelschreiber benutzt oder ein ganz anderes Signal einführt....)

Wir erklären also unserer Katze nicht, dass wir etwas von ihr wollen, sondern dass sie etwas bekommt, wenn sie ein bestimmte Geräusch hört - den Click, der für uns sowas bedeuten sollte wie: "gut gemacht" für die Katze aber wohl eher am Anfang bedeutet: "Leckerlie!".

Part I - die Konditionierung


Konditionierung funktioniert ganz einfach:
Erst clickt man, dann gibt man ein Leckerlie. Dann clickt man wieder und gibt wieder ein Leckerlie.... usw. ... so lange, bis die Katze kapiert zu haben scheint :D, dass der Click ein Leckerlie bedeutet (Amy hat dann irgendwann die Hand angeguggt, in der die Leckerlies waren... also drauf gewartet, dass das nächste kommt).
Wichtig für spätere Übungen ist, dass das Leckerlie immer direkt auf den Click folgt....

Für die ersten Paar Tage würde ich mich nur auf die Konditionierung beschränken, denn die muß sitzen. Und auch nicht zu lange clickern, denn Katzen können nur eine bestimmte Zeitspanne wirklich aufmerksam sein.

Auch Wiederholungen sind wichtig, denn Katzen sind zwar clever, aber ein bissel Auffrischung kann nie schaden.....


Part II - die Übungen

Hier sind eigentlich (fast) keine Grenzen gesetzt.... man kann sich immer was neues ausdenken.
Bei den Übungen arbeitet man mit positiver Verstärkung - d. h. am Anfang kann man selten erwarten, dass die Katze schon genau das tut, was man von ihr möchte.... also bewertet man den Weg dahin positiv mit einem Click.

Viele beginnen als erstes mit der "Target"-Übung. Ziel der Übung ist es, dass deine Katze ein Target (z. B. den Stiel eines Holzlöffels) mit der Nase berührt. Das wird sie natürlich am Anfang nicht freiwillig tun... also hält man den Target in die Gegend und guggt, wie die Katze reagiert. Wenn sie das Target anguggt, gibts einen click + Leckerlie. Diese positive Verstärkung mußt du auch mehrfach wiederholen, irgendwann wird sie sich brennend für das Target interessieren, denn sie hat verstanden, dass es ein Leckerlie gibt, wenn sie es ansieht.
Wenn sie das verstanden hat, gehst du einfach mit deinen Ansprüchen ein bissel hoch.... also möchtest z. B. dass die Katze auf das Target zugeht. Also heißt es wieder warten und hoffen, dass deine Katze sich z. B. in Richtung des Targets dreht. Darauf gibt es wieder ein click (aber nicht mehr nur fürs Guggen!). Auch dieses Verhalten mußt du dann positiv verstärken mit dem click.

Irgendwann stellst du eben deine Ansprüche auf "geh zum Target hin" ein... dann zu "beweg den Kopf zum Target" und dann zu "stups das Target an". Je nachdem wie schnell deine Katze verstanden hat, dass die Aufgaben immer schwerer werden, werden manche Schritte mehr oder weniger Zeit in Anspruch nehmen.

Wichtig ist, dass du am Ende für die endgültige Lösung der Aufgabe eine Art "Befehl" einführst, also ein Kommando, damit die Katze weiß, was du von ihr möchtest, wenn du irgendwann alle erlernten Übungen durchgehen möchtest.

Je nach Katze braucht es auf dem Weg zur vollendeten Übung auch mehr oder weniger Zwischenschritte.... und je geübter Katze im clickern sind, umso schneller werden sie neue Übungen lernen.


Amy hat innerhalb von 3 Monaten gelernt:

"Hopp" - auf den angezeigten Platz springen
"Sitz" auf Fingerzeig ohne mündliches Kommando
"Platz" - einen ihr fest zugewiesenen Platz in der Wohnung aufsuchen
"Round" - einmal um sich selbst drehen


Ich habe mir angewöhnt, Clickerübungen mit einem bestimmten Handsignal zu beenden (ich zeige ihr, dass die Hände leer sind), damit sie weiß, dass es jetzt nix mehr gibt und die Übung hiermit beendet ist.




Ich hoffe, ich hab das alles jetzt einigermaßen verständlich erklärt (und keine groben Fehler gemacht ;) ).

Greets
Victoria
 
Schmusecat

Schmusecat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2008
Beiträge
153
Alter
52
Ort
Hamburg
Hallo Victoria!

Vielen,vielen herzlichen Dank für deine so ausführliche Erklärung.

Damit kann ich schon was anfangen.

Das ist ja supi was deine Amy schon kann .

Das möchte ich mit Mücke auch können.
Mein Mann belächelte mich nur als ich ihn versuchte zu erklären was ich gerne mit Mücke probieren würde.

Machst du es mit Amy täglich oder meinst du das ist zuviel?

Übrigens ist deine Sig ja total klasse!!!
 
Lilith

Lilith

Forenprofi
Mitglied seit
4. Januar 2007
Beiträge
1.234
Ort
daheim
Hallo Victoria!

Vielen,vielen herzlichen Dank für deine so ausführliche Erklärung.

Gern geschehen! :)

Das ist ja supi was deine Amy schon kann .

Sie kann mittlerweile noch viel mehr, aber mir fällt nicht immer alles auf Anhieb ein ;)

Machst du es mit Amy täglich oder meinst du das ist zuviel?

Täglich bei weitem nicht mehr.... Am Anfang haben wir uns ziemlich dahintergeklemmt und sehr oft trainiert... aber es gibt auch Tage, an denen einer von uns keine Lust hatte - dann muß man es eben lassen. Es kommt auch immer drauf an, wieviel Spass die Katze am clickern hat oder wie die Tagesverfassung ist. Wenn die Katze nicht will, kann man sie nicht zwingen - und das ist auch gut so :D

Mittelerweile clickern wir nicht mehr so oft, weil Amy jetzt wieder Freigang hat und Abends dann oft keine Lust mehr. Aber die erlernten Übungen gehe ich gelegentlich mit ihr durch, damit sie sie nicht vergisst.

Übrigens ist deine Sig ja total klasse!!!

Dankeschön :oops:
Wenn du auf die Sig klickst, kommst du zu meiner Homepage, da gibts noch mehr Zeichnungen von mir ;)


Wenn du noch Fragen hast, steh ich dir gern zur Verfügung ;)

Greets
Victoria
 
Schmusecat

Schmusecat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Februar 2008
Beiträge
153
Alter
52
Ort
Hamburg
Wow was für tolle Zeichnungen!!!

Ich werde dann berichten ob es bei uns klappt und wenn noch Fragen auf kommen,komme ich gerne auf dein Angebot zurück und melde mich wieder.

Nochmals DANKE!!
 
Lammashta

Lammashta

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Januar 2008
Beiträge
528
Alter
53
Ort
in NRW
Na und wie wir clickeren....,ich zumindest...wie die Doofe....!!!
Und das denken meine Nachbarn bestimmt auch schon...:D:D:D:D:D
Mir aber sch.egal!!!:cool:

es klappt meistens und wenn nicht,dann anch spätestens 2 Std..lso.-klappt auch!!
So!!
Können Leute sich das Maul zerreissen,wie sie wollen,für mich sind die eh alle Doof und unterbelichtet!!!
Also egal,was die von mir denken!
Das zum EINEN!
Zum Anderen.....Katzen sind eh die Klügsten!!!!
So!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:D:D:D:D:D:D:D:D:D
 
Goldengel1985

Goldengel1985

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2008
Beiträge
1.331
Alter
36
Ort
Rudersberg (BaWü)
Also bei uns wird nur zum rufen geclickert. Doch leider ist das noch nicht so bei den Katzen eingeprägt. Weil sie es eigendlich mit dem Schlüsselbund gewohnt sind. wenn man nach ihnen ruft. Aber der das klippern vom schlüssel ist nicht von weiten zuhören. Deswegen sind wir dabei auf den Clicker um zustellen. Weil der doch ein wenig mehr laut von sich gibt.

Lg Jenni und Dany
 

Ähnliche Themen

claukat
Antworten
32
Aufrufe
5K
claukat
claukat
Havanna=^^=
Antworten
13
Aufrufe
2K
Lunalein
Lunalein
D
Antworten
10
Aufrufe
333
DoriSch
D
L
Antworten
19
Aufrufe
2K
Leokardia
L
K
Antworten
15
Aufrufe
597
Kaminkalender
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben