Clickern mit zwei Katzen

Iluvatar

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
471
Ort
CH - AG
Hallo ihr Lieben,

wusste nicht in welche Kategorie das reingehört - hoffe hier ist es richtig.

Es geht darum, dass ich mit meinen zwei Katzen (9 und 11 Monate) mit Clickertraining beginnen wollte. Da sie reine Wohnungskatzen sind möchte ich sie einfach mehr auslasten und beschäftigen.

Leider ist das mit zwei Katzen schwieriger als gedacht. Beide sind total begeistert und wollen mitmachen, sind an vorderster Front, drängen sich dazwischen wenn ich mit der einen was machen will und es ist eigentlich nicht möglich, dass ich mich auf eine Katze konzentriere.
Die andere Katze solange aussperren ist auch nicht möglich, sogar wenn sie dabei z.B. eine Portion Nassfutter bekommt. Sie sitzt dann an der Türe, maunzt herzzerreissend, worauf sich die Katze die grad bei mir beim Training ist auch nicht konzentrieren kann.

Mein Freund ist abends fast nie da weg. Arbeit, er kann sich also dann auch nicht solange mit der anderen Katze beschäftigen.

Würde mich über einen Tipp freuen, wie ich das Clickertraining besser auf die zwei abstimmen kann, dass jeder individuell zum Zug kommt und auch versteht, wann er/sie an der Reihe ist und wann gewartet werden muss...

Liebe Grüsse
 
Werbung:
Iluvatar

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
471
Ort
CH - AG
90 Klicks und keiner der mit zwei Katzen clickert?

würde mich wirklich sehr über hilfreiche Antworten freuen :)
 
Oskar2009

Oskar2009

Forenprofi
Mitglied seit
30 Januar 2010
Beiträge
1.865
Alter
49
Ort
Dreieich
Also, ich clicker einmal morgens mit 2 und einmal abends mit 3 Katzen. Allerdings muss ich sagen, dass meine relativ gut auf ihre Namen geprägt sind und ich sage einfach vorher den entsprechenden Namen und bei zweien klappt das super, nur Yoshi ist bei uns auch etwas stürmisch und ich muss ihn dann immer etwas zügeln. Ich muss aber auch gestehen, dass bei uns das Clickern hauptsächlich dazu dient, um mehr Harmonie in die Katzengruppe zu bekommen, deshalb wird auch einmal nur mit den 2 Katzen geclickert, die sich nicht so richtig grün sind. Das ist auch der Grund, warum wir noch keine sooo großen Kunststücke vorweisen können, bei uns hat Clickern eben einen besonderen Zweck :aetschbaetsch2:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich klickere immer mit allen 3 parallel. Hab Geduld und klicker eben immer nur mit einer Katze. Sprich Augenkontakt + Name bedeutet "du bist dran".
 
Traeumerle62

Traeumerle62

Forenprofi
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
2.903
Ort
Frankfurt
Ich hoffe mit dir auf Rat
bei uns klappt das auch nicht ..... genauso mit Tür zu
ich kann sie allerdings Stockwerkweise trennen, was ich auch im Moment mache :rolleyes:
 
sinnfrei

sinnfrei

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
1.983
Ort
Rödermark
Also ich clicker mit 4 Katern und Hund.
Hund ist als erstes dran. Wenn er fertig ist muss er auf seinem Platz warten.

Die 4 Kater clicker ich parallel. Ansprechen, Augenkontakt und dann eben Handzeichen und Kommando, klappt gut, ist zwar noch etwas durcheinander aber wir haben ja auch erst angefangen.
 
SariPi

SariPi

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2012
Beiträge
1.493
Ort
Bielefeld
Also ich Clickere ja meistens nur mit einer Katze aber wenn der Kater doch mal Lust hat dann hat jeder von ihnen ein eigenes kleines Podest auf dem er/sie sitzt. Und wenn eine betsimmte Katze dran ist wird sie gerufen. Der andere wartet.

lg
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
Ich hatte bzw. habe auch Probleme mit dem Klickern bei 2 Katern... und ich hatte vor einiger Zeit auch schonmal in einem anderen Thread um Tipps gebeten... aber das ist da auch irgendwie im Sande verlaufen... ich habe das Klickern dann erstmal wieder gelassen, möchte aber demnächst einen neuen Versuch starten :)

Die Probleme entstanden bei mir schon bei der Konditionierung auf den Klick... weiter habe ich es dann auch gar nicht versucht...

Ich habe erst versucht, beide einzeln zu konditionieren. Also einen Kater mit in ein Zimmer genommen, den anderen draußen gelassen. Als ich Simba zum Klickern hatte und Nepomuk draußen warten musste, ging das. Aber als Simba dann draußen warten sollte, ging das gar nicht. Der hat nur Terz gemacht vor der Tür und Nepomuk war dadurch total abgelenkt.
Also habe ich beim nächsten Mal versucht, mit beiden zusammen zu klickern. Ich habe immer einen Kater angesprochen, dann geklickt und Leckerli gegeben. Bei Nepomuk hat das geklappt. Aber Simba hat auch immer auf den Klick von Nepomuk reagiert und wollte dann auch Leckerli.
Dann habe ich nach einem Klicker mit 2 Tönen gesucht, aber da war der eine Ton extrem laut... zu laut... ich habe dann mehrere "Einzelklicker" ausprobiert (hätte dann halt 2 Klicker genommen), aber die klingen alle zu ähnlich... da reagiert Simba auch auf beide Klicker...

Weiter bin ich jetzt noch nicht.
Ich möchte es jetzt wieder so versuchen, wie am Anfang mit einem Klicker und beiden Katern zusammen. Ich hoffe, dass Simba nach einiger Zeit versteht, dass er nur dran ist, wenn ich vorher seinen Namen sage...

Wenn noch jemand Tipps hat, wäre ich dafür aber auch dankbar :)
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Bei der Konditionierung macht das natürlich keinen Sinn schon auf den Namen zu gehen (das widerspricht ja dem Gedanken hinter der Konditionierung;))...

Es ist aber ein leichtes zu Klickern und gleichzeitig zwei Leckerlies im richtigen Moment zu geben.
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #10
Bei der Konditionierung macht das natürlich keinen Sinn...

Es ist aber ein leichtes zu Klickern und gleichzeitig zwei Leckerlies im richtigen Moment zu geben.

Oh, das habe ich noch nicht versucht. Das könnte klappen, danke :)

Und wie mache ich dann Simba später klar, dass er warten muss, wenn Nepomuk dran ist? Ihm einen festen Platz zuweisen und dafür belohnen, das er wartet... so steht es in meinem Klickerbuch... aber er muss ja auch verstehen, dass der Klick jetzt für Nepomuk gilt und nicht für ihn... versteht er das dadurch quasi von alleine irgendwann?
 
Traeumerle62

Traeumerle62

Forenprofi
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
2.903
Ort
Frankfurt
  • #11
hmmm .... bei uns geht das so ab, dass Belana tut was sie tun soll und beide Jungs wollen ihr das Leckerli streitig machen.
Oder wenn ich nur die Jungs hab, dann rennen beide los um an dieses Leckerli zu kommen und alles andere ist vergessen :verstummt:
 
Werbung:
K

Kathi 86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 Dezember 2012
Beiträge
513
  • #12
OK, wie ich sehe geht es bei anderen auch so chaotisch zu wie bei uns :D

Ich bin auch noch am Anfang mit 2 Katzen. Wegsperren kann ich keine, da gibts ein Geschrei als würde sie sterben müssen vor der Tür.

Die eine auf einen bestimmten Platz setzen während ich mit der anderen übe, geht auch nicht, die bleiben ja niiieee im Leben ruhig sitzen und schauen zu, welche Katze macht das? :eek: Kann ich mir bei meinen gar nicht vorstellen.
Vielleicht sind sie auch noch zu jung und wild um richtig mit Clickern zu arbeiten, sind jetzt 10 Monate und ziemlich aufgedreht ;)

Derzeit clicker ich einfach mit beiden gleichzeitig, mal ist die eine dran, mal die andere, ob das gut ist weiß ich nicht :confused:
 
S

sunamun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10 Juni 2011
Beiträge
262
  • #13
Es geht darum, dass ich mit meinen zwei Katzen (9 und 11 Monate)

Meine beiden waren genauso alt als ich mit ihnen angefangen habe. :smile:

Konditionierung

Bei der Konditionierung habe ich mich immer nur auf eine Katze konzentriert und die andere vollkommen ignoriert. Falls die zweite zu zudringlich wurde (anschmusen, dazwischen-schmusen), habe ich sie sanft und wortlos weggeschoben. Immer wieder. Irgendwann hatten es beide kapiert: Wenn der eine dran ist, wird der andere ignoriert.

Immer gleicher Ablauf

Ich klickere mit beiden immer nacheinander und immer in der gleichen Reihenfolge: erst Merlin, dann Mina.

Eine Klickerrunde für Merlin beginnt immer mit dem Ruf: "Merlin, klickern!" (wedel dabei mit dem Klicker)
Dann wird geklickert. Die Klickerrunde wird klar mit einem Jackport beendet.

Dann gehe ich an eine andere Stelle im Zimmer.

Ruf: "Mina, klickern!" (wedeln mit dem Klicker)
Klickern mit Mina. Klickerrunde wieder klar mit Jackpot beenden.

Dann wieder zurück an die erste Stelle im Zimmer und Runde zwei mit Merlin: Ruf "Merlin, klickern"...

Überlicherweise klickere ich mit jedem immer zwei Runden oder auch nur eine Runde (je nach Lust der beiden). Wenn einer keine Lust hat, kann eine Klickerrunde auch schon nach einem Klick mit einem Jackpot beendet werden.

Inzwischen (knapp zwei Jahre sind vergangen) ist die Situation so, dass wenn ich mit Merlin beginne, Mina sich in Sichtweite hinlegt, uns zusieht und wartet bis sie dran ist. Merlin verlässt das Zimmer, so lange Mina dran ist und kommt wieder, wenn ich ihn rufe. Dieses Zusammenspiel funktioniert fast immer.

Wenn mal nicht, dann wird ignoriert bzw. sanft zur Seite geschoben (siehe Konditionierung) ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Iluvatar

Iluvatar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Februar 2013
Beiträge
471
Ort
CH - AG
  • #14
sunamun; cool, dein Kater heisst sogar gleich wie meiner :)
Herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort, damit kann ich was anfangen!

Bin also doch nicht die einzige wos nicht auf Anhieb klappt :D Ist doch irgendwie beruhigend. Die Konditionierung habe ich separat an einem Wochenende wo mein Freund daheim war durchgeführt, er hat dann jeweils mit der anderen Katze gespielt und ich konnte ohne Theater eine Zimmertüre schliessen.
Aber ich werde es auf jeden Fall mal mit Namen/Augenkontakt versuchen, konsequent bleiben und den andern halt wegschieben wenns nicht anders geht.

Habe mich eben auch schon umgeguckt für einen Clicker mit zwei Tönen, aber den einzigen den ich gefunden habe war auch nicht das Wahre.. man konnte die Töne kaum unterscheiden und auch wenn Katzen ein feineres Gehör haben glaube ich, wäre ihnen das egal gewesen.
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12 April 2012
Beiträge
11.465
  • #15
Meine beiden waren genauso alt als ich mit ihnen angefangen habe. :smile:

Konditionierung

Bei der Konditionierung habe ich mich immer nur auf eine Katze konzentriert und die andere vollkommen ignoriert. Falls die zweite zu zudringlich wurde (anschmusen, dazwischen-schmusen), habe ich sie sanft und wortlos weggeschoben. Immer wieder. Irgendwann hatten es beide kapiert: Wenn der eine dran ist, wird der andere ignoriert.

Hm... die Variante finde ich glaub ich fast noch besser als die Konditionierung mit beiden gleichzeitig (Leckerli für beide gleichzeitig geben, wie doppelpack geschrieben hat), weil sie so vielleicht hoffentlich schon gleich am Anfang lernen, dass sie nacheinander dran sind. Dann müssen sie das nicht erst noch nach der Konditionierung lernen.


Meine waren auch ca. 10 Monate als ich die ersten Versuche gestartet habe... ich werde jetzt am Wochenende wieder neu starten. Mal schauen, welche Methode ich dann nehme... die von doppelpack oder diese hier... hm...
 
Traeumerle62

Traeumerle62

Forenprofi
Mitglied seit
7 Februar 2012
Beiträge
2.903
Ort
Frankfurt
  • #16
danke sunamun :smile:
ich werde mal probieren (obwohl isch schwarz sehen bei den beiden Trockefutterjunkies)
bisher hab ich auch immer das Leckerli geworfen
klappt aich einzel echt gut ... sitz und um die Flaschen rum dem Target folgen, Target mit beiden Pfoten umklammern geht alles
am Erdmänchen arbeiten wir gerade
ich werde berichten
 
S

Schnattchen11

Benutzer
Mitglied seit
22 Februar 2013
Beiträge
52
Ort
Hamburg
  • #17
Also mit meinen 2 Katern klappt das gemeinsame Clickern wunderbar. Am Anfang sage ich den Namen des Katers mit dem ich das Training beginne und der andere legt sich ein bissl abseits hin und kuckt zu. Man muss denjenigen dann halt echt ignorieren, auch wenn er "dazwischenfunkt".
Ich hatte es anfangs auch mit räumlichen Trennen probiert aber das war auch bei uns ein totaler Reinfall. :rolleyes:
Und ich clickere auch mit 2 Tönen. Den Clicker hab ich ausm Fressnapf aus der Hundeabteilung. Der eine Ton ist etwas heller und lauter, der ist für den etwas stürmischeren und neugieriegeren Charlie, der dumpfe Ton für meinen schreckhaften Diego.

Was mir unheimlich bei der Vorbereitung und dem Clickern generell geholfen hat ist diese Seite:
http://katzentraining.wordpress.com/2011/08/20/schritt-1/

Wir haben jetzt mit dem Targettraining angefangen vor 3-4 Tagen und ich bin immerwieder fasziniert wie unterschiedlich Katzen sind. Charlie springt schon von Stuhl zu Stuhl, er ist total begeistert und mit vollem Einsatz dabei. Diego hingegen testet immer wieder meine Geduld. Bevor er die Nase zum Clicker bewegt vergehen bestimmt 10-20 Sekunden. Grade so als wollte er testen ob ich seiner Mitarbeit auch würdig bin. :rolleyes: Aber dann kann er der AUssicht auf ein Leckerlie eben doch nicht widerstehen. :D
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
759
Nicht registriert
N
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben