Teilweise bin ich echt überfordert und weiß nicht mehr weiter :(

  • Themenstarter estera
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hilfe stehpinkler urin
E

estera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2021
Beiträge
6
Hallo liebe Community,

Ich hatte nie Haustiere bis mein Freund im Oktober 2020 mit seinen zwei Katzen bei mir eingezogen ist. An sich sind es die liebsten und süßesten Katzen, die man sich so vorstellen mag. Sie kuscheln viel, sie schlafen viel und machen auch sonst keine Probleme aaaaaaußeeer in Sachen Toilette.
Und langsam weiß ich nicht mehr weiter. Ich habe inzwischen das Gefühl unsere ganze Wohnung besteht aus Katzenurin. 😫

Also einmal zu den beiden in Kurzfassung:
Domino, der große Bruder, er ist ein sehr großer, ruhiger Kater. Nur beim urinieren stellt er sich irgendwie dämlich an. Er gehört wohl zu Kategorie "Stehpinkler". Und zwar so stehend, dass er gut und gerne auch mal nach oben strullt (fragt mich nicht wie das anatomisch möglich ist). Daraufhin haben alle Toiletten einen Deckel, den man abwischen kann. Ist ja an sich auch kein Problem. Nur ist er nicht nur Stehpinkler, sondern auch beim stehen und pinkeln aus dem Klo Rausgeher. Also er geht in das Klo rein, fängt an in der Hocke und stellt sich dann auf und geht schrittweise aus dem Klo. Also nicht immer. Aber sehr oft. Manchmal schafft er es auch stehenzubleiben.
Wenn ich das sehe, stelle ich mich vor die Toilette und hinder ihn am rausgehen. Das scheint ihn auch nicht weiter zu stören.
Das Top-Entry Klo im Wohnzimmer ist seit dem Einzug neu. Eigentlich war das das einzige Klo bei dem reingegangen und nicht während des Geschäfts wieder rausgehen konnte. (Deshalb habe ich versucht mit Clicker-Training dieses Klo zu Benutzen positiv bei ihm zu verstärken)
Neeeeuerdings schafft er es aber auch hier. Das heißt erst hüpft er ins Klo, dann stellt er sich mit den Vorderpfoten auf den Rand auf und pinkelt nach unten und noch schlimmer, manchmal hüpft er dann ganz raus und steht auf dem Klo und pinkelt einfach gegen die Zimmerwand. Super. 🤬

Nun Kissa, die kleine Schwester, ist eine kleine Diva, süß und vertraut jedem schnell und kuschelt gerne und viel und fordert ihre Spieleinheiten laut ein.
Kissa pinkelt einfach gerne in alle möglichen Ecken unserer Wohnung. Selbst klebrige Alufolie (wo uns Freunde gesagt haben Katzenpfoten mögen das nicht) hält sie nicht immer ab in die Ecke zu machen. Da wir Dielenboden haben sickert das leider alles in die Fugen. Ich habe nun also alle potentiellen Ecken mit Klebeband verklebt (Sieht man nicht so, weil transparent, lässt sich gut abwaschen und rutscht nicht weg). Was für das Pinkeln (außer das nächtliche Aussperren) der Auslöser ist, ist uns schleierhaft.

Nachts dürfen die beiden übrigens nicht bei uns schlafen. Einfach aus dem Grund, dass es für uns unzumutbar wäre. Wir haben es schon ein paar mal versucht haben dann aber so wenig geschlafen, dass wir am nächsten Tag einfach grantig und sauer auf die Katzen waren. Auch keine Lösung.
Kissa trampelt nämlich gut und gerne einfach nachts über unsere Gesichter, mauzt uns an oder zuppelt an der Bettdecke oder kratzt an Möbeln. Domino läuft einfach nur gerne auf dem Bett bzw uns hin und her.
Würden wir sie nur aus dem Schlafzimmer ausperren würde uns Kissa die Schlafzimmertür so dermaßen laut zerkratzen, dass wir auch so keinen Schlaf finden könnten. Also ist unsere Lösung leider sie ins Wohnzimmer zu sperren. Dort hören wir das (vor allem morgendliche) Türkratzen nicht so laut (und die Tür ist durch eine Folie geschützt). Eigentlich sind die Beiden das aber gewöhnt seit Klein auf, da das auch in der Wohnung meines Freundes vorher so gehandhabt wurde.

So gerne würde ich ihnen einfach ein Freigängerleben ermöglichen, da ich glaube dass dann viele Probleme sich von selber lösen würden. Aber das ist mitten in der Großstadt einfach nicht möglich.

Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich verhindern kann, dass wir in einer großen Katzentoilette leben müssen?
Bin über jede Idee und Tipp dankbar!


Fragebogen Thema Unsauberkeit
(fülle ich einfach mal gleich für beide aus)



Die Katze/Kater der/die unsauber ist
- Name: Domino (m) & Kissa (w)
- Geschlecht: m & w
- kastriert (ja), wenn kastriert wann: weiß ich nicht genau 2013/2014
- Alter: 7
- im Haushalt seit: 2019 (bei meinem Freund seit Kitten 2013)
- Gewicht (ca.): 6,5 & 5,8 kg
- Größe und Körperbau: riesige Katzen, Kissa ist "gut im Futter" also leider etwas zu pummelig :)

Gesundheit
- wann war der letzte Tierarzt-Besuch: Ende Januar
- wurde der Urin untersucht, wann das letzte Mal, mit welchem Befund: bei ihm ja: leichte Blasenentzündung, wurde behandelt
- bisherige Erkrankungen soweit bekannt: Kissa hatte mal eine leichte Bronchitis (wurde behandelt) und Domino s.o. eine leichte Blasenentzündung (Wurde behandelt)

Lebensumstände
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt: 2
- wie alt war die Katze beim Einzug bei dir/euch: 7
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, von privat, Tierschutzverein): von privat (freigänger)
- Freigänger: Nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. neue Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Berufswechsel): Umzug im Oktober 2020
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, kuscheln sie und putzen sich, ignorieren sie sich eher usw.): spielen bzw. jagen sich ab und zu, kuscheln miteinander, sind Geschwister

Klo-Management
- wie viele Klos gibt es: 3
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): 1 top Entry von Modkat, 2 sehr große Haubentoiletten
- wie oft wird gereinigt und wie oft das Streu komplett erneuert: andauernd, also mehrmals täglich dank Homeoffice
- welche Streu wird verwendet (bitte genaue Marke und Sorte!): Thomas Klumpstreu
- wie hoch wird die Streu eingefüllt, ca. in cm: 5-10cm
- gab es einen Streuwechsel: ja, etwa 1 mal im Monat. Wird aber regelmäßig etwa alle 1-2 Wochen nachgefüllt
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein.

- wird ein Klo-Deo benutzt: nur Simple Solution Extreme als Geruchsentferner

- wo steht das Klo bzw. die Klos (welcher Raum, an der Wand, in der Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes Katzenklo):
wir haben zwei klos im Wohnzimmer.
Einmal das Top Entry von Modkat (40x40x35)
und ein selbstgebasteltes Klo aus einer Ikea Samla Box 55 x 40x 45 (65l) mit Deckel und Eingang an der Seite

und in der Küche
von Modkat die Flip-Litter-Box Maße: 52 x 40 x 42.5 cm (der Deckel ist immer geschlossen)



- mit welchem Reinigungsmittel wird das Klo gereinigt: Wasser & Simple Solution Extreme/ Katzengeruchentferner
- wo ist der Futterplatz, liegt er in der Nähe der Klos, wenn ja wie nah: Futterplatz ist in der Küche und vom Küchenklo etwa 2m entfernt

Unsauberkeit
- Wann sind die Probleme das erste Mal aufgetreten, wie lange bestehen die Probleme: mein Freund sagt Kissa hat schon immer in Ecken uriniert und Domino pinkelt seit etwa 3 Jahren im stehen.
- wie oft wird die Katze unsauber: alle 1-2 Tage
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot:
- Urinpfützen oder Spritzer:
- wo wird die Katze unsauber:
Domino pinkelt im Stehen und geht beim urinieren aus der Toilette oder pinkelt gegen die Wand (Top entry) = also beim Klo
Kissa: Im Flur bei den Schuhen, im Wohnzimmer: neben der Toilette, Lampe, unter dem Wohnzimmertisch, unter dem Beistelltisch (also überall)

- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich, Bett usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Ecken):
Domino pinkelt gegen die Wand vom top-Entry und
Kissa in Ecken der Wohnung auf den Fußboden

- was wurde bisher dagegen unternommen: Wohnung & Toiletten angepasst, dass der Urin leichter zu reinigen ist. Alufolie ausgelegt in der Hoffnung Kissa vom pinkeln abzuhalten
 
Werbung:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Sind beide sicher kastriert?
Was heißt sie waren vorher Freigänger, wie lange waren sie Freigänger, seit wann können sie nicht mehr raus?
Oder war nur die Mutter der Katzen Freigänger?

Ich würde als erstes von beiden Katzen den Urin untersuchen lassen.
Auf Entzündungszeichen und auf Harngries!

Dann würde ich wenn irgend möglich noch weitere Klos aufstellen.
Und ganz dringend ein anderes Streu kaufen und höher einfüllen.
Thomas ist relativ grobkörnig.
Bitte probiert mal ein sehr feines Streu wir z.B. Premiere excellent oder Extreme classic oder ähnliche aus.
10-15cm hoch einfüllen.
Und dann würde ich etwas basteln, die Samla Box z.B. mit Plexiglasscheiben rundum versehen bis auf einen Ausschnitt für rein und raus.
Das ihr die Deckel lieber drauf laßt wegen dem raus pinkeln verstehe ich gut. Aber vielleicht liegt da ein Problem daß der Kater keinen Deckel haben mag.

Außerdem würde ich ein anderes Mittel zum reinigen probieren. Evtl. mal Biodor oder Bactodes.
Und damit dann mehrfach, immer wieder, und sehr gründlich reinigen.
Um alle Stellen zu finden ist eine kleine Schwarzlichttaschenlampe gut, damit leuchten die Urinflecken auf.

Da das Problem ja schon so lange besteht könnte es schwierig werden das wieder ganz raus zu kriegen aber wenn es weniger und besser werden würde denke ich ist euch vielleicht schon geholfen?

Was füttert ihr? Falls (auch) Trockenfutter würde ich, zum einen weil sie eh propper sind, zum anderen weil es Harngries und Nierenprobleme bringen kann, auf gutes Naßfutter alleine umstellen.
Davon sollte aber immer etwas verfügbar sein.

Und da die Katzen abends in "ihr" Zimmer müssen solltet ihr sie abends gut auspowern, viel spielen bis sie wirklich müde und ko sind. Dann wird es evtl. etwas besser mit der Nachtruhe.
 
  • Like
Reaktionen: Polayuki
E

estera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2021
Beiträge
6
ja, ganz sicher kastriert.
Sie waren nie Freigänger. Die Eltern waren Freigänger :)

Die Beiden waren erst vor zwei Wochen beim Tierarzt. Domino hatte auch einen Urintest. Kissa eine Stuhlprobe. Alles in Ordnung im Befund. :)

Die Beiden essen dreimal am Tag Nassfuter von Animonda und Trockenfutter nur als Leckerlie. Da die Beiden sehr (!) verfressen sind ist dauerhaft zur Verfügung stellen nicht möglich. Die essen dann alles auf einmal auf :D

Für alle Tipps vielen Dank! Probieren wir mal.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.038
Ort
An der Ostsee
Weißt du denn auf was genau der Urin untersucht wurde? War Harngries ganz sicher dabei?
lg
 
E

estera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2021
Beiträge
6
Leider nicht ganz genau. Aber da der Verdacht im Raum Stand bei Domino schätze ich, dass das im Test drin war. 🤔
Er hat nämlich einen Tag lang Probleme beim urinlassen gehabt und sich andauernd an den Genitalien geleckt. Da sind bei uns alle Notfalllämpchen angesprungen und wir sind sofort zum TA und haben danach eine Urinprobe gemacht. Im Ergebnis waren aber nur leicht erhöhte Entzündungswerte.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.652
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Hallo und herzlich Willkommen
Ich schließe mich Petra an. Da viele Katzen keine Höhlen zum pieseln mögen, würde ich hohe und große Samlaboxen anbieten. Als Streu ein feines, geruchloses Streu, 10 - 15 cm hoch einfüllen.
Ich nutze zwar auch Simple Solution, allerdings nur für die schnelle Reinigung. Für die großflächige Reinigung habe ich Biodor Animal Konzentrat, kann man auch in die WaMa geben.
 
E

estera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2021
Beiträge
6
Vielen Dank für die Tipps! @Poldi :)
Vielleicht eine blöde Frage, aber was ist "WaMa"? :D
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
7.652
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Waschmaschine ☺️
 
  • Like
Reaktionen: estera
E

estera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2021
Beiträge
6
aaaaaaah.. 😅danke!
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #10
Nur eine kurze Anmerkung von mir. Mein Romeo ist auch ein begnadeter Stehpinkler mit überlangen Stelzen.

Ich verwende die großen Samla-Boxen. Bei 15 cm Streuhöhe geht fast alles daneben, einschließlich 💩.

10 cm sind bei uns das Maximum; besser ist noch weniger, weil dann der Hintern tiefer im Klo ist. Der Romeo scharrt nicht.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.371
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
  • #11
ja, ganz sicher kastriert.
Sie waren nie Freigänger. Die Eltern waren Freigänger :)

Die Beiden waren erst vor zwei Wochen beim Tierarzt. Domino hatte auch einen Urintest. Kissa eine Stuhlprobe. Alles in Ordnung im Befund. :)

Die Beiden essen dreimal am Tag Nassfuter von Animonda und Trockenfutter nur als Leckerlie. Da die Beiden sehr (!) verfressen sind ist dauerhaft zur Verfügung stellen nicht möglich. Die essen dann alles auf einmal auf :D

Für alle Tipps vielen Dank! Probieren wir mal.
Bitte nachfragen auf was genau getestet wurde, ob in der Praxis oder ob der Urin eingeschickt wurde.
Laß dir bitte einen schriftlichen Befund geben.
Du bezahlst die Untersuchung und bist der Kunde, du kannst einen Befund verlangen.
Das ist immer sinnvoll da leider nicht immer alles so gemacht wird wie es gut wäre.
Oft wird nicht auf Harngries getestet.
Und auch leichte Entzündungswerte sind nicht ok. Schon garnicht wenn Symptome für eine Erkrankung sprechen wie bei euch.

Auch von der Katze sollte eine Urinprobe genommen werden.
Bitte also von beiden Katzen eine genaue Untersuchung und einen Befund.
Wenn da alles wirklich völlig ok ist kann man an den anderen Rädchen drehen.
Aber die gesundheitlichen Probleme sollten an erster Stelle ausgeschlossen sein.

Sorry, das ich da so vehement drauf bestehe.
Aber ich bin bei dem Thema schon sehr lange engagiert und sehe eben oft daß Dinge da übersehen werden oder nicht ordungsgemäß vom Tierarzt diagnostiziert und behandelt werden.
 
  • Like
Reaktionen: Angellike und Poldi
Werbung:
Angellike

Angellike

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2018
Beiträge
1.496
  • #12
Ich kann leider nichts beitragen, habe keine Erfahrung mit dem Thema. Aber meine Hochachtung möchte ich dir aussprechen, dass du das so mitträgst. Ich kenne mindestens zwei Damen, die das Problem längst auf ihre Art gelöst hätten bzw. haben, die eine. Die Katzen wurden nach kurzer Zeit abgegeben.
 
E

estera

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2021
Beiträge
6
  • #13
Ja, da hast du recht @Petra-01
Habe das Gefühl eine gute Tierärzt:in zu finden ist wie einen Sechser im Lotto zu haben. Leider. Die sind anscheinend zur Zeit auch völlig überfüllt und überarbeitet. :-(

Und Danke @Angellike. Ist schön gesehen zu werden. :D
Auch wenn ich den Beiden schon gerne mal mit Adoption drohen würde. 😅 Nur leider scheinen die meine Sprache nicht zu verstehen, Drohung ist also sinnlos. 🙄😄 und in echt würde ich das natürlich niemals machen. Denn auch wenn sie seeehr oft nerven gehören sie zur Familie! :D

@RedSuzi1956 Wie macht Romeo das denn? Steht er einfach nur, oder macht er es wie Domino und läuft beim pinkeln aus dem Klo raus? Würde mich mal interessieren, ob es hier ein paar Leidensgenossen gibt, die mir ihre Tricks verraten können. :D
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
Der Romeo steigt brav in die Box. Aaaaaaber sobald er unter den Hinterbeinen Streu spürt - egal ob fein, grob, duftend, kariert oder getupft 😉 - geht's schon los. Groß oder klein.

Wenn ich Glück hab, rinnt das Lulu teilweise innen runter, wenn ich vom Glück verlassen bin, dann 🥴

Beim 💩, der durch seine Darmerkrankung breiig ist, ist dasselbe Spiel. Und das 4mal täglich.

Ich bin immer zu Hause und kann sehen, wann er aufs Häusl geht. Manches Mal erwisch ich ihn und setz ihn richtig rein und lobe ihn dann sehr.

Du kannst beim heutigen Tagesfoto schauen, wie lang der Romeo ist - insgesamt 95 cm - und wie lang die Stelzen.

Diese Eigenheit hat er erst seit 2 Jahren; damals ist mit der Cat-Sitterin etwas für ihn sehr Unschönes vorgefallen.

Ich steh halt immer mit Wischer und Küchenrollen parat, aber manches Mal bin ich fertig mit den Nerven. Speziell, wenn alles daneben landet.

Halt durch 😉
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
11
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
Schnurpel
Antworten
29
Aufrufe
3K
K
S
Antworten
15
Aufrufe
2K
knuddel06
K
T
Antworten
37
Aufrufe
5K
biveli john
biveli john
Staubwolke
Antworten
12
Aufrufe
1K
Staubwolke
Staubwolke

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben